• Haben es mollige Frauen schwerer, einen Partner zu finden?

    Eine gute Freundin von mir ist 23 Jahre alt und hatte noch nie einen Partner. Sie glaubt, dass es daran liegt, dass relativ dicken Po und ein kleines Bäuchlein hat. Sie ist eigentlich sehr nett und ich mag sie sehr. Sie ist eine wirklich gute Freundin. Gibt es Frauen denen es ähnlich geht?
  • 358 Antworten
    Zitat

    da kann ich nicht mirsprechen, so alt bin ich auch noch nicht

    Wenn das auf mich bezogen war: Ich bin 25 und werd meist sogar noch viel jünger geschätzt. Ich glaub nicht, dass ich verzweifelt und alt aussehe... ;-D

    Zitat

    Selbstbewusstsein merkt man an der Ausstrahlung.

    Selbstbewusst bin ich. Man kann mich zwar ziemlich verletzen, wenn man sich über mein Gewicht lustig macht (und das fies gemeint ist), weil ich momentan so nicht zufrieden bin, aber das lasse ich mir nicht anmerken. Zumal ich mich nicht über mein Gewicht definiere. Trotzdem quatschen solche Typen mich zuhauf an. ":/

    Zitat

    Von mangelnder Disziplin bzw. Willensstärke würde ich ABSOLUT NICHT sprechen.

    Ich schon und ich bin ja selbst betroffen, daher darf ich das sagen.


    Ich ernähre mich eigentlich gesund, nur übertreib ichs mit Süßigkeiten. Und wenn mich ein Kinderriegel anlacht oder ein hübsches Kuchenstück, dann fällt es mir schwer Nein zu sagen und meiiistens sag ich Ja. Da muss ich ehrlich sagen: Ich bin dahingehend ohne Disziplin.


    Das bedeutet allerdings nicht, dass ich das in anderen Bereichen in meinem Leben auch bin, eher im Gegenteil.

    Zitat

    Was ist aber mit Dicken, die dick bleiben möchten ?

    Welcher Dicke will das denn? Vom Dicksein hat man nur Nachteile oder kannst du mir einen Vorteil sagen? ":/


    Wenn man auf Knopfdruck dünn sein könnte ohne sich mit Diäten und Sport rumzuquälen, dann wäre doch niemand mehr freiwillig dick!

    Also ich bin zwar ne Frau und kann diese frage deswegen nicht zu 100% beantworten aber ich selbst hatte immer mal wieder Probleme mit meinem Gewicht ich war mal recht schlank(nicht super schlank) , dann mal wieder molliger und dann wieder realtiv normal (meine Kleidergröße schwankte so zwischen 17 und 23 zwischen 38 (für mich ideal) und 44.


    Ich denke mal es kommt auf das Gesamtbild an, man sollte sich trotz allem nicht hinter ner grauen Maus Fassade verstecken aber auch nicht ins andere extrem Fall also Maskenhaft viel Schminke ins Gesicht(ich finde immer ob jetzt schlank oder ein paar pfunde zu viel , dass man sich hinter viel Schminke versteckt und wenn die Schminke dann ab ist , kommt der Schreck)


    Sicherlich hat man seine Punkte im Gesicht , die man schön findet und betonen möchte aber ich sage mir immer weniger ist mehr :-)


    Jetzt mal zum Thema Männer abkriegen. Man muss sich halt als mollige damit abfinden, dass es einige Männer gibt die nun mal nicht so auf mollige Frauen stehen, aber es gibt ebenfalls einige die sich durchaus vorstellen können mit einer molligen Frau zusammen zu sein, auch wenn man es vom äussren nicht vermutet, es muss nicht immer der pickelige Typ sein der sowieso keine Weiber abkriegt , dennoch kann es sein, dass es auch ein Typ ist der halt wie sie selbst nicht perfekt ist.


    Man sollte halt nichts erwarten und sich überraschen lassen.


    Ich finde einfach man muss einfach eine selbstbewusstes auftreten haben.


    Manchmal kommt er dann von alleine oder gibt Signale und dann muss sie halt aktiv werden.


    An den Spruch "Es gibt keine 2. Chance für den 1. Eindruck" seckt wirklich viel Wahrheit.


    Ganz wichtig sind halt Klamotten die nicht Aussehen wie Wurst in Pelle , die Auswahl der Schuhe ist sehr wichtig, die Frisur (passt sie zum Gesicht) und ein gut Ausgewähltes Parfum... noch viel wichtiger ist, dass man sich in den Klamotten und allem was einen so (äußerlich) ausmacht absolut wohl fühlt ,denn es gibt nichts schlimmeres als Empfehlungen von irgendwelchen Freundinnen , die meinen das sieht Top aus du kannst es tragen (was ja auch stimmen mag) aber man sollte dabei als Freundin auch beachten mag sie Röcke , mag sie Pumps oder mag sie Blusen. Nicht falsch verstehen ab und zu braucht es auch mal Mut sich zu verändern , aber wenn sie nur Hosen trägt und T-Shirts oder Sweatshirts die wird sich nicht aufeinmal im Cocktail kleid wohl fühlen. Man muss sie halt nach und nach zu der ein oder anderen Veränderung überreden :-)


    Sicherlich wird sie bald einen Mann finden aber macht das nicht immer zum Thema , denn wer Verzweifelt sucht fällt bei "erfolgreichen" Suche meistens direkt auf die Nase oder es klappt nichts.


    So war jetzt nen bisschen viel |-o


    Ich hoffe ich konnte weiter helfen :-)


    P.S. Ich persönlich hatte nie große Schwierigkeiten obwohl ich auch keine Modelmaße hatte und habe :-) Nun habe ich meinen Traummann den ich heiraten will usw.

    Zitat

    Welcher Dicke will das denn? Vom Dicksein hat man nur Nachteile oder kannst du mir einen Vorteil sagen?


    Wenn man auf Knopfdruck dünn sein könnte ohne sich mit Diäten und Sport rumzuquälen, dann wäre doch niemand mehr freiwillig dick!

    Ich habe ein paar kg mehr (als dick würde ich mich nicht bezeichnen; als mollig ... doch ich WILL garnicht abnehmen (allerdings auch nicht zunehmen).


    Ich halte schon seit 10 Jahren mein Gewicht. Da kann ich garnicht so unzufrieden sein, oder !?


    Mir steht das Übergewicht. Es gibt einfach Typen von Menschen, denen rundlichere Formen stehen.


    Ich weiß, du bist nicht zufrieden mit dir, aber das gibt dir nicht das Recht alle Dicken als Trauerklöße, die nach Schlankheit hecheln, hinzustellen. Es gibt weitaus Wichtigeres.


    So kommt es leider, dass Dicken nach wie vor mit dem Vorurteil begegnet wird, dass ALLE von ihnen UNBEDINGT abnehmen möchten,


    da es garnichts Besseres und Erstrebenswerteres gibt als dünn zu sein. :p>

    Zitat

    Ich weiß, du bist nicht zufrieden mit dir, aber das gibt dir nicht das Recht alle Dicken als Trauerklöße, die nach Schlankheit hecheln, hinzustellen.

    Ich hätte gerne ein Zitat, wo ich das gemacht habe.


    Ich zitier mich nochmal selbst:

    Zitat

    Vom Dicksein hat man nur Nachteile oder kannst du mir einen Vorteil sagen?

    Und ich rede jetzt nicht von "Mein Idealgewicht sind 55 Kilo, ich wiege aber 58". Das ist für mich weder "dick sein" noch "mollig sein".

    Zitat

    Besseres und Erstrebenswerteres gibt als dünn zu sein.

    Es gibt vom gesundheitlichen Aspekt her auch nichts erstrebenswerteres, als Normalgewichtig zu sein.

    Guten Morgen :-)


    Wenn ich mir das ganze hier mal so druchlese geht es ausschließlich um Grundsätze .. also ich würde mich persönlich im Moment mehr als nur mollig bezeichnen (hat aber nicht nur was mit dem Essen zu tun) und ich wünsche mir wieder zum Mollig zurück zu kehren, dennoch bekomme ich von außen keine Kritik, weil ich genau weiß wie ich mich kleiden muss bzw sollte.


    Klar hat jeder Mensch so seine vorstellungen von sich , aber ich persönlich finde, wenn man wirklich richtig dick ist macht man sich nur selbst einen vor, indem man sagt man fühlt sich wohl, denn das kann einfach nicht stimmen. Man versucht dann durch positive Charaktereigensschaften wie lustig oder gesellig sein Leute zu überzeugen aber für mich ist das Fassade. Ich bin zwar auch ein bisschen Dick aber ich hab jetzt nicht das gefühl ich MUSS ständig gut drauf sein oder gesellig sein, damit damit mein nicht perfekter Körper von einem nahezu perfekten Charakter kompensiert wird.


    Ich will damit nicht ausdrücken , das man sich nur wohl fühlt wenn man schlank und rank ist ich selbst war es nie so wirklich ich finde auch ein paar Pfunde mehr stehen mir recht gut aber wenns zu viel wird (ich rede jetzt von viel zu viel) dann steht das wirklich keinem mehr.


    Ich habe knapp 40 Kilo abgenommen weil beim Arzt die normale Waage nicht mehr reichte (für mich persönnlich eine der peinlichsten Momente meines Lebens), nun bin ich erstmal auf einem Level wo ich denke ist erstmal okay aber wenn ich mir so alte Fotos von Spitzen Zeiten anschaue ...also ich sehe jetzt deutlich freundlicher und jünger aus , mein Hautbild hat sich extrem verbessert usw.


    Also ich meine leicht mollig kann man sich durchaus wohl fühlen aber nicht wenn man dick ist , denn zwischen mollig und dick (wie gesagt ich habe alle Kilostufen durch) liegen etliche Kilos und jedes Kilo mehr macht das Leben wirklich schwerer , allein schon vom körperlichen her aber auch seelisch, denn es tut jedem Weh wenn man ausgelacht wird oder mit dem Finger auf einen gezeigt wird.

    Mollig und dick sind bei mir zwei unterschiedliche Dinge. Eine mollige Frau könnte ich mir ruhig als Partnerin vorstellen, eine dicke Frau hingegen gar nicht, auch wenn der Charakter stimmt, aber ein bisschen was fürs Auge brauche ich schon. Mollig finde ich da übrigens nicht weniger attraktiv als schlanke Frauen.

    Ach Curran, du brauchst mich doch nicht anzuzicken.


    Ich kann doch Nichts dafür, dass du frustriert bist, dass dich nur seltsame Schmieris anmachen.


    Im Übrigen solltest du die user in diesem Faden nicht angiften, weil sie nicht deiner Meinung sind. Beruhige dich. @:)

    Zitat

    Klar hat jeder Mensch so seine vorstellungen von sich , aber ich persönlich finde, wenn man wirklich richtig dick ist macht man sich nur selbst einen vor, indem man sagt man fühlt sich wohl, denn das kann einfach nicht stimmen. Man versucht dann durch positive Charaktereigensschaften wie lustig oder gesellig sein Leute zu überzeugen aber für mich ist das Fassade. Ich bin zwar auch ein bisschen Dick aber ich hab jetzt nicht das gefühl ich MUSS ständig gut drauf sein oder gesellig sein, damit damit mein nicht perfekter Körper von einem nahezu perfekten Charakter kompensiert wird.

    Ja, ich verstehe was du sagst.


    DOch da fängt das Problem an;


    denn wer kann wirklich sagen, wo "adipös" anfängt ?


    -Niemand kann das.


    Das muss JEDER für sich selbst ausmachen.


    Es sind aber immer nur die Anderen, die damit ein Problem haben.


    Sicher ist Adipositas nicht gesund.


    ... doch jeder soll so glücklich werden, wie er ist.


    Es gibt nur ein Leben.


    Ich persönlich könnte es mit meinem Leben nicht vereinbaren, adipös zu sein,


    da ich alt werden möchte und größtenteils (auch nicht immer, denn ich muss ja neben meinen Muskeln auch meine Fettzellen füttern!) versuche,


    gesund zu leben.


    Ich suche mir mein Umfeld aber nach dem Wesen aus und NICHT nach dem Gewicht.


    (...alles andere finde ich oberflächlich!)

    Ja, ich denke schon, dass man es schwerer hat. Zumindest in Discos usw. ist die Aufmerksamkeit wenn man mehr "normalgewichtig" ist sprunghaft erhöht. Aber: ich fühle mich momentan selber nicht wohl, habe aber anderes zu tun als jetzt Diät zu machen, Sport zu machen, Klamotten zu kaufen oder überhaupt... ich glaub ich hätt nichtmal Zeit für nen Freund. Ich hab nämlich mein Studium ganz schön aufgeschoben und stehe jetzt vor dem Berg, u.a. wegen einem "Diätwahn" und wegen Männern... :=o


    Jetzt momentan würde ich mich bei Sex mit DEM Körper nicht wohlfühlen also ist ganz ok, dass ich sowas nicht suche oder groß finde...


    Jedenfalls... ich glaub aber es liegt an meiner Parnerunlust und an meiner Unlust, in etwas zu investieren, was mir momentan nichts nützt und wofür ich gar keine Zeit habe. Aufmerksamkeit von Männern bekommt man schon. Ich will ja nicht die Südländer (die für mich leider nicht zählen aber für andere vielleicht schon ;-)) nicht unter den Tisch kehren oder im Alltag sind Männer schon meist recht nett zu mir und wenn man etwas mehr flirten würde oder selber mehr machen würde ginge es sicherlich. Meine eine Freundin hat kein hübsches Gesicht... trotzdem hat die grade 3 Kerle gleichzeitig an der Angel, seit sie mal einfach die anspricht oder irgendwie fröhliches Zeug brabbelt, ich glaub darauf kommts mehr an. ;-)

    Zitat

    Klar hat jeder Mensch so seine vorstellungen von sich , aber ich persönlich finde, wenn man wirklich richtig dick ist macht man sich nur selbst einen vor, indem man sagt man fühlt sich wohl, denn das kann einfach nicht stimmen. Man versucht dann durch positive Charaktereigensschaften wie lustig oder gesellig sein Leute zu überzeugen aber für mich ist das Fassade. Ich bin zwar auch ein bisschen Dick aber ich hab jetzt nicht das gefühl ich MUSS ständig gut drauf sein oder gesellig sein, damit damit mein nicht perfekter Körper von einem nahezu perfekten Charakter kompensiert wird.

    ich muss mich nicht verstellen, bin sehr dick und zwar wegen einer krankheit u fühle mich damit auch nicht wohl, im gegenteil.


    ich esse auch eher wenig, weil ich nach plan essen muss.


    mein mann liebt mich wie ich bin, aber er unterstützt mich bei dem plan, weil er weiß wie wichtig das ist.


    ich bin ganz u gar nicht selbstbewußt, aber muss mich so akzeptieren . ja ich weiß auch, dass ich warscheinlich nicht sehr alt werde, aber denke da nicht immer dran und habe trotzdem meinen humor behalten.


    erst durch menschen , die mich mit ihren anmach- u auslachsprüchen daran erinnern, denke ich wieder daran und das zieht mich sehr runter. nur gut, dass mein mann mich dann wieder auffängt und daran erinnert, dass mein leben auch lebenswert und ich liebenswert bin.


    also ich versuche nicht andere zu überzeugen mit meinem humor, ich erlaube mir als dicker mensch einfach meinen spass zu haben.

    ... ohnehin ist es sowieso das erste Mal,


    dass ich durch diesen Faden in Kentniss gesetzt werde,


    dass Dicke oftmals nur lachen,


    da sie sich meinen profilieren zu müssen bzw. über ihr Gewicht hinwegtäuschen wollen ??


    Was sind denn das bitte für sch*** Vorurteile ??


    Jede Gruppe, die man nur diskriminieren könnte hat Solidarität. (bspw. Homosexuelle; Kranke; Gebrechliche; alte Menschen; etc...) aber Dicke NICHT;


    und das finde ich sehr schade!