Ja das stimmt natürlich, sobald er seinen Bedarf selbst decken kann, sollte er ausziehen können.


    Aber soweit ich verstanden habe, bezieht er doch gerade Leistungen, oder? D. h. er will ja nicht weiter beziehen und ins Ausland gehen, aber ohne Arbeitsvertrag wird das schwierig, das meinte ich. Natürlich kann er sich auch einfach abmelden, aber dann lebt er von Luft und Liebe. ":/


    Oh und Alias, ja auf dem Papier betrifft das Kinder ohne eigene Bedarfsdeckung. Sehen JCs aber auch gerne mal anders (selbst erlebt). Muss bei euch nicht zutreffen, ich wollte es nur erwähnen.

    @ lerchenzunge:

    nix Holzweg (oder nicht so ganz), das zitierte stimmt schon und natürlich auch deine Aussage! Hab das ja auch eigentlich später so mit hingeschrieben (oder war die Absicht ;-D ) – solange er keinen Vertrag für Ausbildung/Arbeit/Studium hat, ist nix mit ausziehen, egal wohin.


    Das ist ja das Problem an der ganzen Sache – so wie ich es verstanden habe, will er gern w&t machen, hat aber keine Vorbereitungen etc. Und "erstmal hinfliegen und dann zusehen, wo man Arbeit bekommt" würde wohl so nicht klappen. Nichts anderes wollte ich eigentlich aussagen (damit greifen auch die von mir zitierten "Regelungen").

    Zitat

    Zum Thema Kindesunterhalt - der Vater zahlt nicht und da mein Kind volljährig ist, müsste er selbst klagen, dass will er aber nicht, weil er an seinem Vater hängt.

    1) mich wundert, dass das Amt das bei Euch durchgehen lässt. Normalerweise müssen Ansprüche selbstverständlich eingeklagt werden, sonst hagelt es Sanktionen! Immerhin wären die Ansprüche zumindest teilweise anrechnungsfähig auf den Bedarf! Und es kann ja nicht sein, dass der Sohn entscheidet, dass statt seinem Vater der Steuerzahler für ihn aufzukommen habe...


    2) Spätestens bei Bafög-Beantragung wird dieser Punkt mit Sicherheit geprüft und Dein Sohn wird den Vater zur Zahlung verklagen müssen.


    3) Wo der Vater nun ungerechtfertigterweise schon eine ganze Menge seiner Verpflichtungen auf den Steuerzahler abwälzen konnte, könnte er dann nicht zumindest eine einmalige Zahlung für den W&T Traum des Sohnes leisten? In dem Jahr wäre der Vater ja dann auch erstmal frei von Zahlungspflichten...

    hm, ich finde es nicht so optimal dass dein Sohn sich für die Reise verschuldet.


    Vom Freund borgen sind ja auch Schulden.


    Also für mich persönlich wäre das nix, eine Reise zu machen, wenn ich kein eigenes Kapital dafür habe.


    Er startet sein Leben nach dem Abitur sofort mit Schulden machen, das finde ich gaaar nicht gut.....


    Er hat sowieso eine komische Einstellung, wenn er denkt hier und da mal ein Zehner, das lohnt sich gar nicht zu sparen.


    Na klar ist das sparen, was denn sonst? 8-(


    Und auf teure Reisen, teures Auto, usw. muss man eben länger hinsparen, und nicht alles auf Schulden machen.....


    Ich würde ihm versuchen zu vermitteln, dass diese Reise (noch) nicht möglich ist.


    Man kann eben nicht alles (sofort) haben, wenn man noch kein Geld hat, das ist das Leben.


    Und nicht sofort mit Schulden ins Leben starten..... :(v

    Ich sehe es auch wie Sengana, dass es sowieso Blödsinn ist, dass er dort hinfliegt und einfach so hofft, auf gut Glück einen Job zu finden.


    So ein Work and Travel muss man doch langfristig planen.


    Wie stellen die sich das vor?


    Einfach hinfliegen (mit kaum Geld bzw. geborgten Geld), in ein Hotel einchecken, die Gegend erkunden und dann fliegt ihnen einfach so ein Job zu? 8-(

    Lerchenzunge, ich halte kein Zimmer für den Sohn bereit, nur er wird definitiv erstmal nach der Reise bei mir unterkommen ( müssen ). Er weiß auch jetzt, dass ich nur nach einer 2 Zimmer Wohnung suche und er weiß auch, was ihn erwartet, wenn er zurückkommt. Und nochmal, ich will nicht, dass er dauerhaft bei mir wohnt, nur damit ich sein Geld bekomme. Es geht um eine Lösung bis zum Abflug, die da lautet: Er will arbeiten für Australien und wie machbar wenn er bis dahin hier noch wohnt, da ihm ja nur ein kleier Teil des Geldes bleibt. Deshalb habe ich für mich den Druck, eine Arbeit zu finden um aus Hartz4 zu kommen und eine kleinere Bude, damit die Kohle reicht und damit mein Sohn seinen Traum verwirklichen kann, mehr nicht. Und wenn er zurückkommt, muss er zumindest, bis er sich selbst versorgen kann hier wohnen, oder wo bekommt man Unterkunft und Logis frei? Es hat keiner davon geredet, dass es bis nach der Ausbildung oder Studium so sein soll. Und eine Freundin hat er seit fast 3 Jahren.


    Xirain, mit was ist, wenn er zurückkommt, ob er dann Anspruch auf Geld vom Jobcenter hat, wenn er erstmal bei mir wieder untertaucht. Bitte nicht alles aus dem Zusammenhang reißen. Er kommt in Deutschland an, und braucht erstmal Schlafplatz etc. Dann muss ich ja melden, dass hier wieder eine Person mehr wohnt, darauf war das bezogen, sonst nichts.


    Mein Sohn ist leider jemand, der sich beeinflussen lässt. Hatte auch vor Tagen schon gefragt, ob es denn nicht ein preiswerteres Ziel sein kann. Nö, weil der Freund unbedingt und nur nach Australien will, dass meiner aber nicht die finanziellen Mittel hat, bedenken beide nicht. Wie dem auch sei, ich habe natürlich mit meinem Sohn alles besprochen, aber wie junge Menschen sind, die machen Ihr Ding. Also, wird er ja selbst sehen, ob es klappt.

    Versuch am besten ihm die Reise nicht auszureden.


    Sonst bist du die Spielverderberin in seinen Augen und "gönnst" es ihm nicht.


    Er wird schon selber merken, dass es finanziell in so kurzer Zeit eng werden wird, das nötige Geld aufzutreiben, noch dazu während der Abiturphase.


    Wenn sein Freund deinen Sohn trotzdem unbedingt dabei haben will, dann muss er ihm einiges an Geld vorstrecken.


    Das sollen sie dann selber regeln.

    Die beiden haben ja noch keine Lebenserfahrung.


    Sie werden dann schon merken, dass die Reise am fehlend Geld scheitern kann.


    Ohne Geld ist vieles halt nicht möglich, man muss sich seinen finanziellen Möglichkeiten anpassen.

    Hast du mal überlegt dich auf die Partnerwahl zu konzentrieren?


    Meiner Nachbarin ging es ähnlich. Hartz 4 und gesundheitliche Probleme und dann kam ein neuer Mann in ihr Leben. Sie brach alle Zelte ab, kündigte ihre Wohnung zog zu ihm in ein Haus und lebt so bis heute mit ihm zusammen.


    Sie hat ein völlig neues Leben dort, reist viel und geht richtig auf in ihrer Rolle als Hausfrau.


    Sie wurde wegen der gesundheitlichen Probleme berentet. Ist genauso alt wie du.


    Es ist also nie zu spät.

    Lerchenzunge, mein Ex hat das ganz geschickt gemacht, dass er keinen Unterhalt zahlen "kann", da er nicht wirklich will, da ist offiziell nichts zu holen.


    Milkey, die Idee im August ist nicht seine und ist nicht realisierbar, dass weiß ich, dass weiß mein Sohn, nur die Mutter des Freundes sieht das anders, aber da ist das letzte Wort nicht gesprochen. Die Mutter kann ja nicht zwingen im August zu fliegen. Das die blauäugig sind, habe ich mehrfach erwähnt und meinem Sohn gerade nochmal gesagt, dass die sich nicht darauf verlassen können dort zu arbeiten wo der große Bruder schon war, vielleicht braucht der gerade keine Leute. Verschulden tut er sich nicht. Der Freund wollte das Geld, also den Nachweis auf sein Konto buchen und meiner würde es direkt nach Ankunft wieder zurückbuchen. Er wird sich das nicht ausreden lassen, oder auf ein preiswerteres Ziel hinauslaufen, da sein Freund ihm da schon mehrfach reingeredet hat. Ihr sagt auf der einen Seite, er ist erwachsen, lass ihn, auf der anderen Seite soll man was sagen. Ich sage zwar was, worauf zu achten ist und zu beachten, aber am Ende entscheiden die alleine, da ist man machtlos. Ich mache mir da auch so meine Sorgen.

    @ Sengana & @Milky_e77

    Euch scheint das Konzept bei Work&Travel nicht so ganz bekannt zu sein? Denn genauso läuft das: hinfliegen, unterkommen, Job suchen, in dieser Reihenfolge.


    In Australien, aber auch anderen Ländern in geringerem Umfang sind viele Arbeitgeber darauf eingestellt, regelmäßig Nachschub in Form von W&T zu bekommen und daher gibt es da durchaus auch genug entsprechende Jobs, zB. als Aushilfen, in der Landwirtschaft, als Bedienung in Bars und Restaurants, als Entertainer in Hotels, Callcenter-Agent uvm.. Sehr oft gibt es sogar Beschränkungen hinsichtlich der Dauer eines Arbeitsverhältnisses (in Hongkong sind 3 Monate pro AG die Grenze), sodass man zwingend immer wieder einen neuen Job suchen muss...


    Mit der Organisation eines Expats hat das wenig zu tun...


    Folge davon ist aber, dass man zumindest für die ersten Tage oder Wochen eine Reserve haben muss, bis man den ersten Job gefunden und auch den ersten Zahltag erreicht hat...

    Fotosynthese, dein Gedankengang ist echt süß. Weißt du, ich habe mittlerweile durch Hartz4 solche Komplexe, mich total zurückgezogen, und ausgehen kann ich mir nicht leisten. Und wer will eine Frau mit Hartz4?

    Na, ich finde schon, dass es schade ist, wenn der Junge von vornherein sowas nicht machen kann. Er kann ja auch nichts dafür, dass seine Eltern keine ganz so gute Einkommenssituation haben. Work and travel ist ja nun auch kein Vergnügungsurlaub am Strand. Als Hartz4 Empfänger hat der Sohn ja eh schon schlechtere Startbedingungen als andere. Da sollte doch wirklich versucht werden, ihn nach besten Kräften darin zu bestärken, seine Träume zu verfolgen.


    Gibt es jemanden in der Familie, oder mehrere Jemande, die ihn da unterstützten könnten? Omas/Opas/Paten, die ihm was beisteuern würden, ihm was vorstrecken würden etc.?

    Der erste Absatz ging jetzt an die kritischen Stimmen, nicht an dich, Alias.


    Ich würde folgendes machen: Versuchen, diesen Plan nach allen Kräften zu unterstützen, WENN dein Sohn mit dir zusammen einen vernünftigen Plan erstellt hat. Er sollte sich auch mal informieren, weil Australien inzwischen oft als WandT Location sehr sehr negativ beurteilt wird. Er sollte nach Erfahrungen und Empfehlungen suchen, einen realistischen Kostenplan mit Rücklagen erstellen etc.


    Dann kann man überlegen: Wen könnte man um Hilfe angehen, was lässt sich bis dahin zurücklegen, sind wirklich alle staatlichen Hilfen schon ausgeschöpft? Etcpp.

    @ lerchenzunge

    Ja, wusste ich tatsächlich nicht genau, danke für die Klarstellung!


    Wenn das wirklich in dieser Reihenfolge abläuft, dann sehe ich da wenig Chancen, dass Alias‘ Sohn w&t machen kann.