Hass auf Exfreundin

    Es ist wahrscheinlich müßig sich derartig einen Kopf zu machen um eine Beziehung, die seit nunmehr vier Jahren vorbei ist. Aber ich kann gerade nicht anders! Ich habe so eine Wut weil ich eben heute noch ein nettes Detail erfahren habe, was meine Ex während unserer Beziehung so abgezogen hat und das setzt allem irgendwie noch die Krone auf. Chronologie unserer Beziehung:


    - Kennengelernt Frühjahr/Sommer 2005 in World of Warcraft. Wir waren in derselben Gilde. Da hatte sie aber on/off etwas mit einem anderen aus der Gilde, und das schon seit drei Jahren. Ich habe sie auf Fotos im Forum gesehen und war gleich hingerissen, denn optisch ist sie top. Wie ich später feststellen musste ist das aber auch schon alles!!! jedenfalls, immer großes Drama und Streit mit dem anderen Typen, teils wurden andere Gildies mit reingezogen und und und. Dann das ganz große Zerwürfnis und ein regelrechter Rosenkrieg an dem sich sogar die Gilde quasi spaltete, bzw. die meisten standen auf ihrer Seite. Im nachhinein betrachtet, hat sie gut Mitleid geheischt und manipuliert, dessen bin ich mir jetzt sicher. Aber wie auch immer ich witterte meine Chance weil diese Superfrau (dachte ich) nun ja zu haben war. Wir flirteten einige Monate.


    - Erstes Treffen November 2006. In real genauso hübsch wie auf den Fotos. Es ließ sich auch gleich mächtig gut an und wir verabredeten uns für das nächste Wochenende, da dann der erste Sex und ab da Beziehung. Leider wohnten wir 500 km auseinander. Freiburg-Köln.


    - Die Beziehung lief echt gut. So kam es mir zumindest vor. Wir trafen uns fast jedes Wochenende, obwohl es viel Geld kostete.


    - Juni 2007 bin ich zu ihr gezogen, hatte mir eigens in ihrer Nähe einen Platz für das sechsmonatige Praktikum gesucht. Ursprünglich hatte ich ins Ausland gewollt, immer schon, das hab ich wegen ihr abgeblasen.


    - Juli 2007 fand dann ein Gildentreffen statt, wo auch ihr Exfreund zugegen war.


    Ab da wurde sie komisch, zickig, hatte an allem etwas zu nörgeln, versteckte ihr Handy und positionierte den Bildschirm ihres PC's so, dass ich nicht mehr so leicht draufschauen konnte. Es gab auch keinen Sex und keinerlei Zärtlichkeiten mehr.


    - September 2007 fuhr sie über das Wochenende weg, angeblich zu einer Freundin. Besagte Freundin hat sogar noch in unserer Wohnung angerufen um zu fragen, ob X denn schon losgefahren sei, ihr Handy wäre aus.


    Als sie sonntags wiederkam, hab ich sie sogar noch zum Essen eingeladen.


    - Eine Woche später machte sie Schluss.


    Ich fiel aus allen Wolken. Hatte für die Frau doch langjährige Pläne über den Haufen geworfen, nur um bei ihr sein zu können. Eigens ein Auto angeschafft obwohl ich gar kein Geld hatte. Und da stand ich nun in einer fremden Stadt, ohne nähere Freunde oder Familie und sie sagt mir eiskalt "Es ist Schluss". Musste dann eine Einzimmerwohnung beziehen, die ich über einen Arbeitskollegen erlangen konnte. Meine eigenen Möbel, auch Geschirr usw. hatte ich vor dem Umzug alle auf den Sperrmüll getan, da meine Ex keinen Keller und in der Wohnung keinen Platz dafür hatte. Also auch alles weg. Hab mir das Nötigste von Kollegen zusammengeliehen und die letzten Monate auf einem Feldbett geschlafen.


    Soweit wird man vielleicht sagen können, dumm gelaufen aber passiert. Die eigentlichen Hämmer kamen nach und nach erst raus.


    - Ich erfuhr von ihr persönlich, dass sie an dem Wochenende nicht bei der Freundin, sondern bei ihrem Ex war und sie Sex hatten. Die Freundin hatte ihr nur das Alibi gegeben. (Hat sie mir erzählt, weil ich noch versuchte, die Beziehung zu kitten nachdem ich ausgezogen war. Damit war das für mich dann aber auch gegessen.) Super nachdem sie sich hat fremdficken lassen lässt sie sich von mir schön zum Essen ausführen.


    - Monate später wurde ich misstrauisch, weil ich komische Einloggzeiten bei meinem Postfach feststellte. Ich änderte das Passwort. Daraufhin wurden vier erfolglose Versuche angezeigt. Ich recherchierte ein bisschen im näheren und weiteren Bekanntenkreis und erfuhr, dass meine Ex irgendwie das alte PW erraten hatte und sich öfters bei mir eingeloggt hat, um sich dann bei und mit anderen Personen über Dinge, die ich in Mails schrieb zu amüsieren. Sie hat wohl auch Sachen kopiert und mit hämischen Kommentaren versehen an ihren Freundeskreis verschickt. Leider konnte ich nichts beweisen.


    - Ich erfuhr, dass sie sich auch über die Sache mit den Möbeln etc. lustig gemacht hatte. Außerdem hätte sie nie gewollt dass ich zu ihr ziehe, ich hätte sie damit überrumpelt und mich ihr aufgedrängt. Ja, sie hat nie was dafür gesagt, aber auch nichts dagegen!


    - So und heute der Oberhammer. Sie hat noch Kontakt mit der Frau meines Cousins und hat bei dieser erwähnt, dass sie Weihnachten/Sylvester 2006 schwanger von mir war, aber es hinter meinem Rücken hat wegmachen lassen. Sie hat kein Wort darüber verloren, mir gegenüber! Hat danach noch neun Monate lang mit mir auf Beziehung gemacht, als wäre nichts gewesen.


    Ich könnte gerade so ausrasten vor Wut... Vor allem leuchtet mir nicht ein, wie es sein kann dass diese Bitch nur Glück im Leben hat. Sie hat massig Verehrer, sieht nach wie vor blendend aus, hat jetzt auch noch erfolgreich das Studium abgeschlossen, wohlhabende Eltern im Rücken, großer Freundeskreis und und und. Wo bleibt denn da die Gerechtigkeit??

  • 53 Antworten

    Ich an deiner Stelle würde mir eher die Frage stellen ob sie nicht vom Ex schwanger geworden ist.Ihr hattet ja schließlich keinen mehr.


    Sollte ich was falsch verstanden haben korrigiere mich.

    Glaust du das? Das wir wirklich schwanger war?


    Wer sich so durchs Leben lügt und so hinterhältig lästert, Mitleid erhascht, erfindet auch solche Lügen.


    Und wo die Gerechtigkeit bleibt? Keine Ahnung, aber irgendwann kommt sie. Ganz sicher.

    Ja da bin ich ganz sicher, denn beachte das Datum... im Januar 2007 war die Abtreibung und zu der Zeit sowie auch davor und danach hatten wir noch regelmäßig Sex. Erst ab Juli 2007 gab es keinen mehr und dass es erfunden ist, glaub ich nicht denn je länger ich drüber nachdenke, desto mehr passt es ins Bild. Sie war zu der Zeit mehrmals "krank" mit Übelkeit und sagte immer dass es ein Virus sei und der Frauenarzttermin zur "Vorsorge" irgendwann Mitte Januar war dann wohl die Abtreibung. Zu der fraglichen Zeit war sie mit dem Ex außerdem noch hochzerstritten.

    Grüße ;-)


    Ich schätze sie hat das mit der Schwangerschaft nur erfunden um dich weiter zu verletzen.


    So wie es durch deine Beschreibung rüber kommt ist sie eine verwöhnte Göre die schon immer alles bekommen hat was sie wollte und mit Leuten umgehen konnte wie sie wollte, weil es für sie keine negativen Konsequenzen gab.


    Sie ist wahrscheinlich noch stolz drauf, dass sie dich noch immer quälen kann. Lass es an dir abprallen und zeig NIEMANDEM zu dem sie noch Kontakt hat, dass es dir weh tut! Bzw. sag z.B. der Frau deines Cousins sie sollte ihr sagen, dass es dir am A* vorbei geht :)*

    Hmm, selbst wenn es wirklich wahr ist, ist das auch nur wieder ein Versuch dich zu verletzen.


    Bei WoW hast du sie hoffentlich auf Ignore, sofern du / sie noch zogg(s)t?!

    Zitat

    Und wo die Gerechtigkeit bleibt? Keine Ahnung, aber irgendwann kommt sie. Ganz sicher.

    Das ist leider Quatsch. Es gibt keine Gerechtigkeit im Leben. Es gibt massenhaft liebenswerte, nette, ehrliche Menschen, die ihr Leben lang vom Schicksal gebeutelt werden und dann gibt es verlogene hinterhältige Menschen – oder noch Schlimmere, wie etwa Mafiosi – denen es in jeder Hinsicht hervorragend geht und denen die Sonne aus dem Arsch scheint, bis sie dann mit 80 dem plötzlichen Herztod erliegen.


    Es ist von daher Zeitverschwendung, hoffnungsvoll auf Gerechtigkeit zu warten. Entweder, man rächt sich irgendwie selbst, oder aber man hakt alles ab und schaut nach vorne.

    Hmm..möglich wäre es, dass sie dich nur verletzen wollte.Sie kann sich ja denken das diese Nachricht bei dir ankommen wird.


    Aber ich frage mich was sie nach so langer Zeit damit bezwecken will.Das du dich aufregst und (zurecht) sauer bist hat bestens geklappt.Nur hat sie ja im Endeffekt nichts davon, es sei denn sie ist seeeehr sehr gehässig und mag es Menschen zu verletzen.

    Zitat

    es sei denn sie ist seeeehr sehr gehässig und mag es Menschen zu verletzen.

    Nach der Beschreibung der Email-Schnüffelei nach Beziehungsende würde ich davon ausgehen :-/


    Letztlich, narumol, kann es dir aber egal sei. Selbst wenn es stimmt und sie dir die Schwangerschaft verschwiegen hat – hätte sie es dir gesagt, so hättest du dennoch keinerlei Mitspracherecht gehabt. Wenn sie kein Kind wollte, hätte sie doch trotzdem abgetrieben.

    Zitat

    Entweder, man rächt sich irgendwie selbst

    Und dann?Sachen von vor 4 Jahren ausgraben?Das gibt nur unnötigen Ärger und macht nichts rückgängig.


    Und vorallem hat sie ja dann vermutlich das erreicht was sie wollte: Das narumol sich richtig ärgert.

    Wenn sie sich in ihrer Ehre gekränkt fühlt oder durc hihn auch etwas zurückgesteckt hat, was sie im Nachhinein ärgert (wo er vielleicht gar nichts von weiß) halte ich das für durchaus denkbar.


    Nicht jeder Mensch ist so nett und vergisst, verzeiht, ... :-/

    Zitat

    Und dann?Sachen von vor 4 Jahren ausgraben?Das gibt nur unnötigen Ärger und macht nichts rückgängig.


    Und vorallem hat sie ja dann vermutlich das erreicht was sie wollte: Das narumol sich richtig ärgert.

    Ärgern tut er sich ja eh schon ;-) Rache macht natürlich nie etwas rückgängig, sondern befriedigt nur. Allerdings würde ich mich an Stelle des TE vielleicht lieber nicht mit dieser Frau anlegen. Die scheint ihm an Boshaftigkeit nämlich über zu sein.

    Zitat

    hätte sie es dir gesagt, so hättest du dennoch keinerlei Mitspracherecht gehabt. Wenn sie kein Kind wollte, hätte sie doch trotzdem abgetrieben.

    Oder es wird heute noch gestritten ob sie es zulässt, dass er sein Kind überhaupt sieht.Also wirds wie in fast allen Fällen auf den Rücken des Kindes ausgetragen.


    Es hat irgendwo etwas Gutes (wenn etwas an der Schwangerschaft dran ist) und auch was Schlechtes.

    Zitat

    Die scheint ihm an Boshaftigkeit nämlich über zu sein.

    Und da soll noch mal einer sagen den Teufel gäbe es nicht ;-D