Hat unsere Ehe noch eine Chance?

    Kurz zu unserer Situation: Wir haben drei kleine Kinder (6, 4 und 1 Jahr) um die ich mich zu 98% allein kümmer. Mein Mann arbeitet im Schichtdienst und ich entlassen ihn wo ich kann. Ich mache den Haushalt und gehe aktuell einmal die Woche demnächst 3 x die Woche stundenweise arbeiten für die Haushaltskasse. Auch in der Nacht bin ich allein für die Kinder zuständig. Unser jüngstes Kind schläft noch nicht durch.


    Mein Mann wertschätzt meine Aufgaben leider nicht. Im Gegenteil, er schimpft, dass ich nicht genug schaffe, vor allem in unserem Sexleben. Es gibt bei mir immer mal wieder Phasen, wo ich so müde bin, dass ich abends einfach nur meine Ruhe (für 1-2Stunden) haben möchte, bevor ich morgens wieder für alle da bin. Mein Mann hat dafür kein Verständnis. Diese Phasen dauern bei mir manchmal 3 Wochen bis 2 Monate ohne das ich auch nur an Sex denke, wenn ich die Nächte oft raus musste. :( Mein Mann drängt mich zunehmend zu mehr, auch vor den Kindern, sagt, dass er dann seine Lust wo anders loswerden muss. Dass er früher Seitensprünge nicht verstehen könnte, aber jetzt dafür umso besser. ;( Ich bin einfach nur traurig und enttäuscht. Und danke euch im voraus für eure Meinung.

  • 7 Antworten

    Hallo Lotti83,


    ich finde deinen Mann einfach nur egoistisch. Eine Ehe sollte ein Nehmen und Geben sein. Dein Mann glaubt wahrscheinlich, dass er durch seine Arbeit und das er dadurch das Einkommen schafft, seinen Teil dazu beiträgt. Geld ist zwar wichtig, aber eben nicht alles. Sein Verhalten einnert mich irgendwie ans Mittelalter. Echt traurig, dass manche Exemplare von uns noch so drauf sind. Ob du unter diesen Umständen so weiter machen möchtest, musst du dir selber beantworten. Ich könnte es nicht. Also rede mit ihm und zeige ihm die Konsequenzen deutlich auf, wenn er sein Verhalten nicht ändert. Und erkläre ihm, dass, wenn er dich mehr unterstützt und entlastet, du auch wieder mehr Lust auf Sex hast.

    Zitat

    Kurz zu unserer Situation: Wir haben drei kleine Kinder (6, 4 und 1 Jahr) um die ich mich zu 98% allein kümmer. Mein Mann arbeitet im Schichtdienst und ich entlassen ihn wo ich kann. Ich mache den Haushalt und gehe aktuell einmal die Woche demnächst 3 x die Woche stundenweise arbeiten für die Haushaltskasse. Auch in der Nacht bin ich allein für die Kinder zuständig. Unser jüngstes Kind schläft noch nicht durch.

    Und was genau macht dein Mann, wenn er nicht arbeitet? Warum musst du ihn entlasten? Zumal du ja auch arbeitest und dazu noch die Kinder und den Haushalt rund um die Uhr hast.

    hast du ihm schon mal klar gemacht, dass du ja gerne sex hättest, wenn die äußeren umstände anders wären? wenn er dich entlastet, wenn er dich mal zur ruhe kommen lässt, wenn er vielleicht mal für erotik sorgen würde?

    Hmm, dass der Mann sich um Kind/er und Haushalt wenig bis nicht kümmert, muss sich doch schon längst abgezeichnet haben? Warum jetzt erst das böse Erwachen, und warum ist es dann zu insgesamt 3 Kindern gekommen?


    Kann man festmachen, wann (und warum) ungefähr Eure Liebesbeziehung "gekippt" ist?