Hilfe Freundin extrem sauer auf mich

    Also ich war am Wochenende skifahren mit ein paar Freunden von mir(Freitag-sonntag) und alles war auch gut. Und ich bin halt leider ein Mensch der sehr schnell über reagiert, sie weiß dass eigentlich auch. Und aus irgendeinem Grund, habe ich mich dann am Sonntag-Abend darüber aufgeregt, dass sie mich kein einziges mal angeschrieben hat. Seitdem streiten wir uns. Ich habe mich schon etliche male Entschuldigt und probier immernoch alles, sie ist jedoch eiskalt und antwortet nur mit kurzen kalten Sätzen(wenn sie überhaupt antwortet) ich probier alles ich hab sie schon gefragt, ob wir uns versöhnen und das alles sacken lassen können worauf sie nur: Ja ka. antwortete.


    Was soll ich tun bitte um schnell antwort


    Im vorraus schonmal danke

  • 36 Antworten

    Wie wäre es mit einem Treffen und einem Gespräch von Angesicht zu Angesicht?

    Zitat

    Und ich bin halt leider ein Mensch der sehr schnell über reagiert, sie weiß dass eigentlich auch.

    Das ist jetzt aber eher eine Feststellung, als eine Rechtfertigung deines Verhaltens, oder? Wenn man weiß, dass man wegen Nichtigkeiten zu Überreaktionen neigt, dann sollte man sich eventuell mal bei der eigenen Nase packen und am eigenen Verhalten arbeiten.


    Festzustellen, dass die Freundin ja eh wissen würde, dass man zum Überreagieren neigt, macht ja für die Freundin nichts besser. So ein Verhalten ist und bleibt ja ziemlich ätzend.


    Mein Vorschlag: gehe man in dich, überlege was die Auslöser sind, die dazu führen, dass du überreagierst. Und dann überlege, wie du in Zukunft alternativ damit umgehen willst, wenn du merkst, dass deine Emotionen überschäumen.


    Wenn du das für dich durchdacht hast, kannst du mit deiner Freundin darüber sprechen. Achte dabei darauf ihr auch nicht unbewusst Vorwürfe zu machen und verwende im besten Fall Ich-Botschaften.


    So also NICHT: "Du hast mich kein einziges Mal angeschrieben, weißt du wie das nervt?"


    Sondern besser: "Ich hätte mich gefreut, wenn ich am Wochenende etwas von dir gehört hätte!"

    ja das problem is ja leider, dass sie mich nun komplett ignoriert, ich habe ihr ja auch heute in der früh geschrieben, dass es mir leid tut und ich es gut machen will. Jedoch antwortet sie halt nur mit kurzen und kalten sätzen


    und das mit ich hätte mich gefreut wenn du geschrieben hast, ist wirklich nett von dir, dafür ein dickes dankeschön jedoch hab ich sie halt auch so drauf angesprochen...

    Bei der geringen Informationsdichte kann man eigentlich überhaupt nichts dazu schreiben. Du solltest erstmal schreiben was Du überhaupt zu ihr gesagt hast und in welchem Ton, erst dann kann man wirklich beurteilen wer hier überreagiert, oder überreagiert hat.


    Ich habe nämlich die Erfahrung gemacht, dass viele Frauen Meister darin sind, Ursache und Wirkung um zu drehen.

    Zitat

    Und ich bin halt leider ein Mensch der sehr schnell über reagiert, sie weiß dass eigentlich auch.

    Aha, weil sie es als Freundin weiß, darf sie das bedeutungslos finden und sich anmaulen zu lassen?


    Du machst es Dir an dieser Stelle zu leicht, wenn Du glaubst, weil Deine Impulskontrolle nicht funktioniert, dass die liebe Freundin daheim die respektlose "Kröte" zu schlucken hat.


    Du gibst Dir die Entschuldigung quasi selbst und spielst die Tatsache als harmlos runter "ich bin halt so ein Mensch". Das gibt Dir nicht das automatische Recht Deine Freundin mit Worten zu verletzen.


    Und das reicht Dir dann so als Erklärung? Wie reagierst Du im Beisein anderer, in der Ausbildung, Freunden gegenüber, im Elternhaus - ebenso unkontrolliert und lapidar entschuldigend?

    Zitat

    Und aus irgendeinem Grund, habe ich mich dann am Sonntag-Abend darüber aufgeregt, dass sie mich kein einziges mal angeschrieben hat.

    Du verreist mit Freunden, bist beschäftigt und somit aus dem Wirkungskreis Deiner Freundin weg. Wie lange seid ihr bereits in einer Beziehung, dass Du mit solchen Vorwürfen um die Ecke kommen kannst?


    Deine Freundin setzt Dir zu recht deutlich Grenzen. Täte sie das nicht, würde sie mit eigener Unterstützung den 'Tyrannus Rex' daheim hofieren. Werde erwachsen und lass die Erkenntnis an Dich ran, dass man nicht wie ein beleidigter Teenager heim kommt und die "Alte daheim mal rund macht", weil sie Deine überzogenen Ansprüche nicht befolgt. So kommt Dein Post hier für mich leider rüber.


    Es gibt keine Kommunikationspflicht per se, wenn Du Dich nicht daheim aufhälst. Diese überreagierend einfordern, wenn Du Dich (was nicht nicht weiß an dieser Stelle) u.U. selbst nicht gemeldet hast ist schon recht gewagt, wenn dem so sein sollte.

    Zitat

    wir wollten ja ursprünglich abends immer schreiben

    Warum zwingt ihr euch solche Verhaltensweisen auf? Es war doch klar, dass ihr euch nach dem Wochenende wiedersehen werdet. Es zu dem Zeitpunkt habt ihr genug Zeit und Muße euch über das Geschehen der letzten Tage auszutauschen.


    Es ist kein guter Umgang mit der Liebsten, wenn man kaum daheim angekommen los mault, statt zu zeigen wie sehr man die Wiedersehensfreude genießt . Damit hast Du eure Situation vergiftet und wirst das nun wie ein Mann ertragen müssen, dass Deine Freundin ihr Missfallen darüber zeigen darf.


    Mit einer kurzen Entschuldigung lässt sich emotionales Grenzen überschreiten nicht neuralisieren und ungeschehen machen. Wie wäre es mit mehr Selbstkritik und dem ernsthaften Bemühen des Umdenken in Bezug auf Dein Verhalten, statt sich bereits wieder darüber echaufieren, dass die Freundin nicht funktional spurt? Euer Alter an dieser Stelle wäre interessant, vielleicht liegt darin die noch fehlende Impulskontrolle in Deinem Verhalten.

    Achso, ganz jung seid Ihr noch :-)


    In dem Alter kann man schnell mal genervt vom anderen sein. Auch wenn man schon 7 Monate zusammen ist.


    Also ich könnte mir gut vorstellen, dass Deine Freundin dich auf Deiner Ski-Tour einfach nur mal in Ruhe lassen wollte und abends was mit der Familie gemacht hat oder so. Und jetzt findet sie es scheiße, dass Du ihr vorwirfst, dass sie sich nicht gemeldet hat. Habe ich es richtig verstanden, dass Du aus einer Mücke einen Elefanten gemacht hast?


    Du hast Dich ja jetzt paar mal entschuldigt, ich finde aus meiner Sicht heraus solltest Du Dich jetzt ein bisschen zurück nehmen und abwarten, damit Du ihr nicht noch mehr auf die Nerven gehst ;-) warte einfach mal bis morgen abend, dann haben sich die Gemüter wieder ein bisschen beruhigt und dann triffst Du Dich mit ihr und ihr könnt persönlich drüber sprechen (ist eh besser als das ständige Geschreibe, wenn man Streit hat)

    und eins ist noch ganz wichtig: Deine Freundin ist nicht dein Eigentum. Wenn sie der Meinung ist, dass Du beschäftigt bist und sie sich dann auch mal mit was anderem beschäftigen möchte, besteht für sie keine Verpflichtung dir zu schreiben. Schließlich kannst Du dich auch melden. Und auch dann hast Du nicht das Recht, eine Antwort innerhalb einer gewissen Zeitspanne zu erwarten ohne gleich durchzudrehen.


    (Ich frage mich gerad wie WIR das "damals" gemacht haben in dem Alter. Kein Handy, kein Whatsapp, nichts.... und dann drei Wochen mit den Eltern im Urlaub :-) )