Hinterherspioniert - Volltreffer

    Hallo alle zusammen,


    ich bin schon lange immer mal wieder stille Mitleserin hier auf med1 und habe mich nun angemeldet, weil ich ganz großen Mist gebaut habe, bei dem mir wahrscheinlich keiner helfen kann, aber ich muss es mir mal von der Seele schreiben.


    Vor ein paar Monaten habe ich einen Mann kennengelernt. Wir beide sind in, teilweise etwas komplizierten, Beziehungen (das soll aber nicht das Thema sein). Ich selbst hatte so etwas wie eine Affaire gar nicht geplant, war nicht darauf aus, hatte nicht danach gesucht. Und doch fand ich ihn irgendwie interessant und habe mich darauf eingelassen. Schon gleich zu Beginn haben wir sowohl über unsere Lebensumstände, als auch über sexuelle Vorlieben recht offen und ehrlich gesprochen. So erfuhr ich auch, dass er bei einem Online-Dating Portal angemeldet ist und auch bei welchem. Hatte mich zunächst kein bisschen interessiert... Nun kam es aber so, dass ich in den letzten Wochen ganz offensichtlich doch ein paar Gefühle entwickelt habe und sich, da ich um seine Mitgliedschaft bei dieser Datingseite wußte, Eifersucht bei mir eingestellt hat. Das habe ich ihm gegenüber auch angesprochen. Er selbst sprach beispielsweise schon vor längerem von tieferen Gefühlen, die er für mich hat, dennoch ging es mir nicht darum, dass er sich dort abmelden solle, sondern um die Klärung unseres "Beziehungsstatus". Was bin ich für ihn, was er für mich und welche Rollen spielen eventuelle Dates...


    Vermutlich bräuchte ich gar nicht weiter zu schreiben... Ja, ich habe mich also dort angemeldet (natürlich in cognito) um mal zu schauen, ob ich ihn finde und was er da so von sich preis gibt.... Da er meinen Besuch auf seinem Profil gesehen hat, hat er mich, oder vielmehr "mich" dort angeschrieben.... Als ich die Nachricht las, zog es mir erst mal den Boden unter den Füßen weg... Ja, es hat mich verletzt, dass er eine andere Frau nach einem Treffen gefragt hat.


    Ich wusste im Grunde von vorneherein, dass solche Aktionen nie gut ausgehen. Hatte vor vielen Jahren in dieser Hinsicht schon Lehrgeld gezahlt... offensichtlich nicht genug, dass ich so etwas nun wieder tue. Ich erwarte hier auch kein Mitleid, ich weiß selbst, dass das zum einen nicht in Ordnung, zum anderen meine eigene Schuld ist, dass ich nun traurig bin... Gut, ich weiß nun, dass er nicht ganz so ehrlich zu mir war, wie ich dachte, denn bei der oben erwähnten Klärung wo wir nun eigentlich stehen, versicherte er mir, dass er gar kein Interesse an Dates hätte..


    Ja... nun steh ich da. Das einzige, was ich jetzt sicher weiß ist, dass ich wirklich Gefühle für ihn entwickelt habe. Bravo.

  • 25 Antworten

    Verstehe ich das gerade richtig....

    Zitat

    Wir beide sind in, teilweise etwas komplizierten, Beziehungen (das soll aber nicht das Thema sein). Ich selbst hatte so etwas wie eine Affaire gar nicht geplant, war nicht darauf aus, hatte nicht danach gesucht.

    Ihr habt beide eine Hauptbeziehung, seid in eine Affäre gerutscht und nun bist Du darauf gekommen, mittels seiner selbst gegebenen Informationen, dass Du bzw. eure Affäre für ihn nichts besonderes ist in Sachen - wir planen eine gemeinsame Zukunft.


    Mag sich jetzt "böser" lesen als es gemeint ist. Aber es kürzt Dir Deinen Weg ab der mit Tretminen gepflastert ist.


    Er hat Dir selbst die Möglichkeit gegeben Deiner Neugier nachgehen zu können. Für mich ist das in der Wahrnehmung weniger als Offenheit und vertrauensbildende Maßnahme zu sehen, sondern eher ein direkter Hinweis dazu, dass ihm nicht daran gelegen ist, das mit Dir als einmalig bedeutsam für ihn zu sehen.


    Wenn Worte und Taten sehr auseinander fallen, würde ich mich im Zweifel am Tun orientieren. Statt Dich jetzt als "Schuldige" zu sehen, sei Dir selbst gegenüber nüchtern denkender. Ein Mann, der sich neben seiner Hauptbeziehung und einer Affäre weiter austoben will bleibt für jede Ebene ein Risiko.


    Du hast Dir kurzfristig erspart ein paar Illusionen nachzuhängen, und in eine "Zukunft" zu investieren, die es mit diesem Mann und seinem Tun nicht geben wird. Du verlierst nichts weiter als eine falsches 'Bild' über ihn als Mann und Mensch.


    Es weckt (vielleicht) in Dir auch die Einsicht, dass Schein und Sein nicht identisch sein müssen.


    Falls Du Dich fragen solltest, was Du nun tun sollst. Hm, Dir überlegen was Du in Deiner Hauptbeziehung (noch) leben willst. Im Zweifel den endgültigen Cut in beide Richtungen ziehen, damit Du wieder Boden unter Deine Füße bekommst. Dir die Möglichkeit gibst einen Partner zu finden, bei dem es für Dich richtig passt und Du nicht auf Umwege einer Affäre ausweichen musst.

    Deine Geschichte kenne ich "ähnlich", hier hilft nur zu sich selbst ehrlich zu sein. Ihr habt eine Affäre gestartet, er hat dir etwas Honig um den Mund geschmiert-was Männer übrigens gerne tun, auch um die Frau zu halten. Leider führt dieses Verhalten oftmals dazu, dass Frau sich innerlich gebumsfildelt fühlt und sich neben dem Sex, dann doch noch verliebt, obwohl anders geplant.


    Sei ehrlich zu dir selbst, du bist verliebt wie du ja sagst, sei ehrlich zu ihm und redet drüber. Ich kann dir allerdings schon sagen, dass es meistens wohl eher nicht zu deinem Gunsten ausgehen wird. Vermutlich wird er entweder auch ehrlich sein und dir sagen das er nichts für dich fühlt, oder aber er schwindelt weiter und redet von Gefühlen..und er könnte seine Freundin dennoch nicht verlassen. Es hilft nur die Karten auf den Tisch zu packen. Würdest du nun so weiter machen, dann geht es dir schlecht damit. Ich weiss wovon ich spreche. Euer Boot in dem ihr sitzt schwankt jetzt schon, die Leichtigkeit die eine Affäre mit sich bringen sollte, ist gekippt. Und daran wird sich auch NICHTS mehr ändern. Jede Affäre scheitert früher oder später an irgendwas. Sie sind endlich und nie von Dauer. Am besten ist man geht sowas ein und verlässt das Boot bzw. überschreitet gar nicht erst das Ablaufdatum, bevor solche Konstrukte schwierig werden. Denn das kommt so sicher wie das Amen in der Kirche.

    im grunde wusstest du doch, was passieren würde, als du dich in diesem dating-portal angemeldet hast, oder? du hattest doch schon dieses dubiose gefühl, oder?


    wolltest du vielleicht innerlich noch die letzte bestätigung, damit du deine gefühle für ihn in den griff bekommst? oder hattest du gehofft, dass du einen anlass bekommst, deine andere beziehung aufzuräumen um für ihn frei zu sein?

    Vox


    ;-D Mir ging es mal genauso. Ich habe einen Typen im Datingportal kennengelernt und dann hat sich daraus eine Affäre entwickelt. Alles ganz locker... dachte ich... aber dann hab ich mitbekommen, wie er anderen Mädels die gleichen SMS geschickt hat, wie mir und war eifersüchtig. Habe dann sogar rumgezickt deswegen, wobei das nie mehr als eine Affäre werden sollte... Aber das war bei mir dann eher der verletzte Stolz, weil ich nicht die einzige war... |-o

    Manchmal sollte man auf seine Himmelsstimme hören. Die sagt nämlich:'Der Lauscher an der Wand, hört seine eigene Schand'. Oder 'Spieglein,Spieglein...nee, lieber nicht'. Also, manchmal fahren zwei Verkehrsteilnehmer falsch in eine Kreuzung. Jo. Und das geht dann schief.

    @ tinka

    Genau, man ist dennoch verletzt, auch wenn man weiss das ist nichts für eine Beziehung. Aber man mag trotzdem die einzige sein, man ist doch mehr Wert, Stolz und Ehrgefühl melden sich, keine möchte eine unter vielen sein. Ist doch verständlich, man bekommt den Geschmack von einer Flasche im Regal, nichts besonderes, eine wie die andere. Unschön.

    Männer und Frauen haben recht unterschiedliche Gründe, warum sie Affären anfangen. Während Männer oft - nicht immer - nur der Sex interessiert, der zu Hause zu kurz kommt, vermissen Frauen zu Hause meist mehr die emotionalen Dinge, das geliebt werden, das begehrt werden. Wenn sich da nun zwischen zwei Fremdgehern eine Affäre entwickelt und Du suchst Gefühle bei jemandem, der nur Sex sucht, was soll das werden?


    Dann ist es von Deiner Seite ziemlich naiv, zu glauben, dass er, der seine Frau betrügt nund ausgerechnet einer Gelegenheits Sex Bekanntschaft treu sein würde.

    Zitat

    Da er meinen Besuch auf seinem Profil gesehen hat, hat er mich, oder vielmehr "mich" dort angeschrieben.... Als ich die Nachricht las, zog es mir erst mal den Boden unter den Füßen weg... Ja, es hat mich verletzt, dass er eine andere Frau nach einem Treffen gefragt hat.

    Wie jetzt? Einfach so? Ein Treffen, ohne dass er nicht mal ein Bild von deinem Fake-Account gesehen hat?


    Der lässt aber wirklich nichts aus :-o .

    Zitat

    Wir beide sind in, teilweise etwas komplizierten, Beziehungen (das soll aber nicht das Thema sein).

    Es muss ein Thema sein. Mangelnde Offenheit gehört bei euch beiden zum Beziehungskonzept. Was erwartest du? Ihr bescheißt euch gegenseitig im Kreis und irgendwo sitzen die Original-Partner von euch und ahnen vermutlich nichts. Was du planst ist ein warmer Wechsel oder eine Affäre, was geprägt ist von mangelnder Ehrlichkeit. Und du weißt, dass er sogar aktiv per Portal sucht. Wie kommst du dann auf die Idee, dass er in der ganzen Gemengelage etwas Aufrichtiges ausgerechnet mit dir anfängt, wobei er sich doch nicht einmal vom Portal abmelden sollte/wollte und auch keinen Schlussstrich unter seine Beziehung zieht?


    Die Antwort: gar nicht. Und genau deswegen hast du auch diesen digitalen Treuetest gestartet. Und erfahren, was du vorher sowieso schon wusstest.


    Nicht nur eure Beziehungen sind kompliziert - die Affäre auch ;-)

    Ich finds irgendwie "komisch". Ihr beide geht fremd und du erwartest dann, dass er ausgerechnet zu dir ehrlich ist, wenn er es nichtmal bei der Partnerin ist? Im Grunde kann er machen was er möchte, er ist dir ja keine Rechenschaft schuldig.


    Hört sich für mich so an, als sucht er "nur" Spaß und du suchst jemanden, der dich aus deiner Misere rausholt so eine Art Erlöser aus deiner jetzigen Beziehung? Ich kann mich auch irren.


    Ich finds immer schade, wenn man Kraft in die Dinge steckt, die keinen Sinn haben. Würdest du die Kraft nicht lieber in deine jetzige Beziehung investieren wollen?

    Lieber die Kraft in das Beenden der alten Beziehung stecken und dann die Kraft um einen richtigen Partner zu finden. Ist nicht einfach, aber wer glaubt das er mit einer Affäre zu einer Beziehung kommt, der irrt. Wenn du so weiter fährst, dann wirst du noch oft überrascht sein, wenn die Affärenmänner sich auf Online Portalen weiter tummeln.

    Liebe TE,


    was ist denn nun der von dir zitierte "ganz große Mist", den du gebaut hast? Bist du sauer auf dich selbst, weil du

    Zitat

    vor vielen Jahren in dieser Hinsicht schon Lehrgeld gezahlt

    hast? Oder, noch schlimmer, weil:

    Zitat

    Das einzige, was ich jetzt sicher weiß ist, dass ich wirklich Gefühle für ihn entwickelt habe

    Oder bezieht sich der "große Mist" eher auf den Umgang mit deiner Hauptbeziehung:

    Zitat

    Wir beide sind in, teilweise etwas komplizierten, Beziehungen

    Will heißen: verletzter Stolz, verlorene Einzigartigkeit, Verrat - das alles tut sehr weh, das verstehe ich gut. Aber dein Post liest sich für mich eher so, als ob es ein ganz grundsätzliches Problem in deinem (Liebes-)leben gibt, für das diese miese Erfahrung mit deinem Affairenmann nur ein Ventil ist.

    Guten Abend und vielen Dank für eure Antworten. Ihr habt mir damit wirklich alle sehr geholfen, meine Gedanken und Gefühle etwas zu sortieren.


    Als ich den Beitrag schrieb, war ich so durch den Wind, dass ich, fürchte ich, das eine oder andere Detail vergessen habe, was nicht ganz unwichtig für die ganze Geschichte ist.


    Wir kennen uns aus dem echten Leben. Er kam seinerzeit auf mich zu, suchte, neben dem Kontakt, der sowieso bestand, auch gezielt privaten Kontakt. Da wir gemeinsame Interessen haben und ich ihn nett und auch nicht ganz uninteressant fand, ging ich da auch darauf ein. Man kann sagen, dass er wirklich von Anfang an ziemlich offensiv gebaggert hat. Fing auch gleich von verknallt, verliebt, Gefühlen an, was mich zunächst total überfahren hatte. Ich habe dann auch gleich deutlich klar gemacht, dass ich in einer Beziehung bin und deshalb an einer solchen mit ihm kein Interesse habe. Soweit hatte ich mir schon auch gedacht, dass diese vermeintlichen romantischen Anwandlungen seinerseits, eine Masche sein könnten um mich rumzukriegen, solange er in mir einen Single vermutete. Nachdem aber klar war, dass ich durchaus an etwas rein sexuellem interessiert bin, hätte das eigentlich aufhören müssen. Ist doch optimal eigentlich, eine Frau, mit der man sich zum einen gut versteht und mit der es auch im Bett gut harmoniert, die aber sonst nichts weiter will.


    Aber es hörte und hört bis jetzt nicht auf. Ständige Beteuerungen, dass er in mich verliebt sei, ich seine Traumfrau sei, er, wäre er jünger, um mich kämpfen würde usw.... Gelegentlich wirkt er auch traurig, weil er von mir gerne ähnliches hören würde... Sagt mir, dass er sich so sehr wünscht, ich würde ähnliches auch für ihn empfinden.


    Meine Anflüge von Eifersucht, die nun darin gipfelten, dass ich sein Dating-Profil angeschaut hatte, kamen erst mit der Zeit, durch seine ständigen Liebesbeteuerungen....


    Nun, mit etwas sortierteren Gedanken, frage ich mich: Ist das auch eine Masche? Ein Spiel? Gibt ihm das irgendwas? Kennt vielleicht jemand ein ähnliches Verhalten? Für mich ergibt das alles keinen Sinn...


    Vielleicht war es gar kein großer Mist, dass ich ihm hinterherspioniert habe, denn noch sind die Gefühle für ihn nicht so unermesslich groß...