• Ich bin ein Trottelinchen und verliebt

    Hallo, Ich habe ein kleines großes Problem mit einem Mann ;-D :-/ Ich kenne ihn seit ca. 8-9 Jahren über einen gemeinsamen freund. Vor 7 Jahren lief schon mal was zwischen uns. Es hielt aber nur knapp 2 Monate, weil ich ein Trottel war( bin) und zu diesem Zeitpunkt gefühlsmäßig noch nicht frei war. Er war toll, genau so wie ich mir immer mein Traummann…
  • 149 Antworten
    Zitat

    Wie sieht's inzwischen aus. Mich wurmt nach wie vor, dass er mich letzten Freitag einfach an einen Freund abgeschoben hat. Als ich mich dann an den Freund gewandt hatte, bin ich ja davon ausgegangen, dass sie gemeinsam Fußball gucken, warum sonst hätte er mich, wenn ich ihn frage ob wir Fußball gucken, an ihn verweisen sollen. Dementsprechend war ich natürlich etwas vor den Bug geschossen, als sich herausstellte, dass er die ganze Zeit woanders gucken wollte.


    Das hält mich momentan zurück in die Richtung aktiv zu werden. Es macht mich eher wütend. Erst hält er mir so einen Vortrag und dann werde ich einfach abgeschoben. Das kann nicht nur als Grund haben, weil ich ihn nicht geküsst habe. Ich bin ja nicht schreiend weggerannt, sondern habe alles mitgemacht, nur den letzten Schritt nicht.

    Entschuldigung, aber, ich finde, du ziehst dich absolut künstlich an etwas hoch. Du fragst "Wo schauen wir das Spiel?" Woher soll er wissen, dass du mit "wir" ihn und dich meinst und nicht den ganzen Freundeskreis? Ist doch verständlich, dass er dich dann an denjenigen verweist, der weiß, wo euer Freundeskreis guckt. Wie soll er überhaupt darauf kommen, dass du das Spiel mit IHM gucken willst, nachdem du vorher so abweisend warst?


    Wenn du ihn unterbewusst nicht willst, dann lass es einfach. Es zwingt dich ja keiner. Aber mache ihm keine, an den Haaren herbeigezogenen Vorwürfe..

    Vielleicht bist du gar nicht verliebt, sondern hast es einfach nur genossen, von einem Mann so umgarnt zu werden auf der Party. Das, was du schreibst, klingt zumindest nicht nach großen Verliebtsheitsgefühlen.

    @ Joghurty

    Zitat

    Entschuldigung, aber, ich finde, du ziehst dich absolut künstlich an etwas hoch. Du fragst "Wo schauen wir das Spiel?" Woher soll er wissen, dass du mit "wir" ihn und dich meinst und nicht den ganzen Freundeskreis? Ist doch verständlich, dass er dich dann an denjenigen verweist, der weiß, wo euer Freundeskreis guckt. Wie soll er überhaupt darauf kommen, dass du das Spiel mit IHM gucken willst, nachdem du vorher so abweisend warst?


    Wenn du ihn unterbewusst nicht willst, dann lass es einfach. Es zwingt dich ja keiner. Aber mache ihm keine, an den Haaren herbeigezogenen Vorwürfe..

    Er mag nicht gewusst haben, dass ich das Spiel auch gerne mit ihm alleine gesehen hätte, ist mir klar. Aber er wusste, dass ich zumindest wert auf seine Anwesenheit lege, denn ich habe ja ihn gefragt. So gut kennen wir uns doch. Er weiß, dass wenn es mir nur um den Freundeskreis gegangen wäre, dann hätte ich nicht ihn gefragt, sondern einen anderen Freund, der in der Regel sowas organisiert. So war es in der Vergangenheit auch. Wenn es mir wichtig war, dass er auch dabei ist, habe ich mich auch an ihn gewandt.

    Zitat

    Vielleicht bist du gar nicht verliebt, sondern hast es einfach nur genossen, von einem Mann so umgarnt zu werden auf der Party. Das, was du schreibst, klingt zumindest nicht nach großen Verliebtsheitsgefühlen.

    Doch bin ich, sonst würde ich mir nicht so einen Kopf machen. Wenn ein Mann mich umgarnt und ich habe kein Interesse daran, dann würde ich das von Anfang an abblocken, weil ich mich dann auch nicht gerne anfassen lasse. Hier habe ich den Körperkontakt nicht abgeblockt (und davon gab es schon einiges).

    Zitat

    Aber er wusste, dass ich zumindest wert auf seine Anwesenheit lege, denn ich habe ja ihn gefragt.

    Um das zu durchschauen, muss man um 1000 Ecken denken... Aber je mehr Raum man für eine freie Interpretation lässt, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass man irgendein Missverständnis kreiert, mit dem man dann die Schuld dafür, dass es letztendlich nicht geklappt hat, getrost auf den Anderen schieben kann.


    Ich würde dir raten: Zeig' erst einmal Kante, bevor du ihm mit abstrusen Vorwürfen kommst. Denn damit stößt du ihn nur noch weiter von dir weg.


    Guckt ihr das Finale am Sonntag?

    Was heißt denn Kante zeigen?


    Ich weiß nicht, ob wir das Finale zusammen sehen. Geplant ist nichts, auch nicht über den Freundeskreis.

    Das heißt, dass, ich finde (subjektiv), dass du ihm gegenüber zu deinen Gefühlen für ihn stehen solltest.


    Das ist doch prima! Dann frag ihn, wo er das Spiel guckt UND schreib ihm, dass du das große Finale gern mit ihm sehen würdest.

    Warum kann man sich nicht einfach mal verabreden um was trinken zu gehen?!


    Für mich ist in deinem Geschreibe überhaupt nichts eindeutiges, vorallem, wenn man immer mal wieder lockeren Kontakt gehabt hat ;-)

    Und ich finde, gerade wenn man sich das, was man ihm geschrieben hat, tausend mal durch den Kopf gehen lassen MUSS um herauszufinden, was er dabei jetzt gedacht haben könnte oder wie es bei ihm ankam, dann ist doch ganz klar, dass deine Aussagen völlig uneindeutig waren, sonst gäbe es solche Diskussionen/Gedankengänge hier gar nicht ;-)

    Zitat

    Es macht mich eher wütend. Erst hält er mir so einen Vortrag und dann werde ich einfach abgeschoben. Das kann nicht nur als Grund haben, weil ich ihn nicht geküsst habe. Ich bin ja nicht schreiend weggerannt, sondern habe alles mitgemacht, nur den letzten Schritt nicht.

    Ich finde schon, dass der missglückte Kuss der Grund sein kann. Wieso denn nicht? Du machst es genauso wie er, wenn du ihm vorwirfst, dass du ihn ranziehst und dann wieder wegstößt. Angesichts dieser Aktion von dir würde ich es an seiner Stelle ganz genauso empfinden. Du selbst hast dich doch als Trottel deswegen bezeichnet. An seiner Stelle wäre ich jetzt sehr vorsichtig mit dir und würde mich selbst zurückziehen, weil dein Handeln so uneindeutig ist.

    So, ich habe gefragt. Er meinte , dass er entweder in einer bar guckt oder zuhause seinen Beamer anschmeisst, das hängt davon ab, wann er morgen wieder in der Stadt ist. Ich meinte dann, dass er ja bescheid geben kann und ich mich getane anschließen würde, wenn ich darf ;-D er schrieb dann, wenn bei ihm zuhause, dann bestimmt, in der bar wird ihm aber nur ein Platz frei gehalten. Jetzt muss ich abwarten, da er seine Entscheidung dadurch aufgeschoben hat.

    Nun, du hast dich ja schon mehrfach bemüht. Wenn ich die Möglichkeit hätte, mit einem heißen Eisen das Finale zu gucken, würde ich definitiv Zuhause den Beamer anschmeißen.


    Dass er dich jetzt warten lässt, welche Laune ihn da heute überfällt, finde ich ehrlich gesagt ein bisschen ungünstig. Wenn ich von mir ausgehe, behandele ich nur Menschen so, die mir absolut egal sind.

    So ähnlich denke ich ja eigentlich auch. Hier wirkte es so, als wenn erst ja, er mag mit mir gucken (hat auch gleich Adresse der bar mitgeschickt) und dann doch wieder n Rückzieher bzw. er lässt es offen. Bis jetzt kam auch nichts weiter.

    zappelche

    Zitat

    So ähnlich denke ich ja eigentlich auch. Hier wirkte es so, als wenn erst ja, er mag mit mir gucken (hat auch gleich Adresse der bar mitgeschickt) und dann doch wieder n Rückzieher bzw. er lässt es offen. Bis jetzt kam auch nichts weiter.

    Es geht doch nur um gemeinsames Fußballgucken - was soll daran für ihn nu so wichtig sein? Habt ihr jemals gemeinsam Fußball geschaut? Ich meine Du und er? Ist das etwas, bei dem er weiß, er wird mit Dir Spaß haben? Ansonsten würde ich auch darauf zurückgreifen, was schon ausprobiert ist - wohl auf die Kumpels. Es geht ums Fußballgucken.

    Das man mit mir beim Fußball gucken Spaß haben kann, weiß er. Zumal ich auch eher fusballbegeistert bin als er, gucke nicht nur zur wm. Auch, dass man egal was man macht mit mir Spaß haben kann. In der Regel haben wir viel Spaß wenn wir uns sehen.