Ich bin Krank und habe schlimme dinge getan :(

    Hallo zusammen,


    ich habe schlimme dinge getan. Ich bin soweit, das ich mich selbst im Spiegel nicht mehr sehen kann. Ich weine nur noch jeden Tag. Ich hasse mich für meine Taten und frage mich nur wie ich es soweit kommen lassen konnte.


    Um ehrlich zu sein, hatte ich sogar Angst gehabt hier im Forum zu schreiben. Meine Taten haben mich soweit gebracht, das ich diesen Text an meinem Geburtstag verfasse, ich kaum mehr schlafe und nur noch mit meinen Gedanken alleine bin.


    Ich bin jetzt 28 Jahre alt und Verheiratet.


    Die ersten 2 Jahre meiner Ehe liefen recht gut. Da ich irgendwann keine Jobs mehr bekam, entschloss ich mich die Schule nachzuholen um mein Abi in der Tasche zu haben. Dort lernte ich ein anderes Mädchen kennen. Warum auch immer hat mich mein Verstand dazu gebracht ihr nicht zu erzählen das ich Verheiratet bin. Es kam ein Mädchen das mir das Gefühl gab, ich bin noch gut und ich bin zu gebrauchen und echt toll in dem was ich mache. Das ganze ging dann ein Jahr lang, sie erfuhr es aber sie blieb. Ich bin dann in eine andere Wohnung eingezogen habe alles selber bezahlt indem mein BAFÖG zu meiner Frau ging und ich doppelte schichten Taxi fuhr um mit 5€ die Stunde aus zukommen und die neue die ich kennen lernte glücklich machen zu können. Das ging dann natürlich nicht gut.


    So gut Herzig wie meine Frau ist kam sie genau an diesem Tag vor 1,5 Jahren an meinem Geburtstag zu mir und feierte es trotzdem mit mir. Sie wollte das ich zurück komme um weiter zu machen.


    Aber so ein Vollidiot wie ich, was mache ich? Genau den gleichen Fehler. Ich lernte eine neue kennen. Dieses mal sagte ich ihr was Sache ist. Aber nicht die ganze Wahrheit, weil ich Angst hatte das sie mich verurteilt und mir erst gar nicht zuhört. Um ehrlich zu sein, es war am Anfang erst nur eine Freundschaft. Aber wie es kommen musste verliebten sich beide seiten. Daraus wurden jetzt 1,5 Jahre Beziehung. Sie tat alles für mich, sie gab mich nicht auf. Sie tat wirklich alles für mich.


    Irgendwann kam aber das raus, ich setzte mich dann mit meiner Ehefrau hin und besprach alles. Gestand alles was ich gemacht hatte und sagte ihr das ich weiß das dass was ich gemacht hatte nicht zu verzeihen ist und ich ihr Versprach sie in Ruhe zu lassen damit sie ihr Leben genießen kann.


    Das zweite Mädchen was ich kennengelernt hatte, sie war wirklich absolut Super. Aber ich habe sie so sehr Verletzt. Ich habe schlimme dinge zu ihr gesagt, ihre Vergangenheit war nicht so schön. Der Grund warum wir uns immer wieder gestritten hatte war, das ich wegen meinem Job bei meiner Ehefrau Mittags sein musste um meinen PC zu nutzen. Sogar das hatte sie Akzeptiert aber sie wollte einfach das ich mehr Zeit mir ihr verbringe, nur hat mein Job mich so aufgefressen das ich nicht mehr dazu kam.


    Immer wieder Griff sie Sachen aus der Vergangenheit auf, immer wieder hielt sie mir das vor der Nase. Klar kann ich sie sehr gut Verstehen und ich weiß auch das sie doch möchte das sie die einzige in meinem Leben ist. Aber ich bin ihr echt niemals Fremd gegangen oder sie betrogen.


    Sie Diskutierte nur sehr viel und irgendwann wurde mir das zu viel und ich wurde sehr schrecklich zu ihr. Ich verletzte sie immer wieder mit Sprüchen. Ich war sehr oft gemein zu ihr, aber sie diskutierte andauernd. Jedesmal vor der Schule, vor meinen Job so das ich Kopfschmerzen hatte.


    Von dem zweiten Mädchen erfuhr ich auch, dass meine Ex-Frau mich abhören ließ. Sie alles verwanzt hatte auch meine damalige eigene Wohnung. Meine Nachrichten und sogar mit dem 2ten Mädchen Kontakt aufgebaut hatte. Sie haben über alles geredet. Aber trotzdem hielt die zweite zu mir und hat mir versucht zu helfen.


    Ich erfuhr auch das meine Frau sich nachdem das mit mir Passiert ist, dann Kontakt mit meinem, naja jetzt kann man ihn Ex-besten Freund nennen, aufgebaut hatte. Sie wollte ihn kennen lernen. Das klappte dann nicht und hat einen Klassenkameraden kennengelernt. Aber daraus ist auch nichts geworden.


    Ich gönne es ihr auch um ehrlich zu sein, ich habe selber viel Scheiße gebaut. Ist doch klar das sie sich nach Liebe und mehr sehnt.


    Gestern also vor meinem Geburtstag, hatte ich mich mit dem zweiten Mädchen richtig gestritten. Es kam soweit, das ich mein teueres IPhone vor Wut verbogen hatte, ich vor Wut weinte sie mir eine gescheuert hat und ich sie dann geschubst hatte und sie fiel Runter.


    Sie ging weinend natürlich weg und seitdem habe ich nichts mehr von ihr gehört. Sie geht nicht mehr an ihr Telefon ran und die Tür macht sie auch nicht mehr auf.


    Ich habe einfach alles Falsch gemacht was man falsch machen kann. Ich bin einfach nicht mehr normal.


    Das was ich euch sage, ist wirklich die ganze Wahrheit. Ich hatte sehr oft Angst gehabt sie zu verlieren und kennt ihr das Gefühl das man manchmal eine Lüge erzählt aus Angst? Aber dadurch geht mehr Kaputt als man eigentlich wollte. Wenn man Wütend ist das man Sachen sagt, die man lieber hätte nicht sagen sollen?


    Sie hat soviel für mich Getan und ich bin so fies gewesen. Ich habe solche großen Fehler gemacht das ich einfach mit mir selbst nicht mehr klar komme. Ich erkenne mich selbst nicht mehr wieder. Bei mir ist es soweit gekommen, das ich sogar schon Selbstmord Gedanken habe. Ich denke mir dadurch haben es meine Freunde besser.


    Ich wollte echt niemals jemanden schaden oder jemanden auf derart Verletzen. Das war niemals meine Absicht. Ich weiß noch nicht mal was mich dazu getrieben hat solche Dinge zu tun.


    ich weiß einfach nicht mehr was ich machen soll, so war ich damals nicht. Ich erkenne mich selbst nicht mehr wieder. Wie kann ich Menschen die doch so gut Herzig sind weh tun?


    Ich hoffe ihr verurteilt mich nicht und könnt mir Helfen.


    Grüße


    Dogan

  • 11 Antworten

    Das was mir vor allem auffält ist dass Du arg Selbstmitleidig wirst, geradezu in Selbstmitleid badest. Alle anderen sind ach so gut und mussten ja ach so sehr unter Dir Schuft leiden. Du hingegen weist letztlich auch die Verantwortung von Dir, mir Deinem "eigentlich bin ich nicht so, ich muss krank sein, ich weiss nicht was mich dazu gebracht hat".


    Dabei sind die drei Damen durchaus erwachse und für sich selber verantwortlich und es hat sie keiner dazu gezwungen, bei Dir zu bleiben. Lass mal die Kirch eim Dorf. Und speziell diese (nicht sehr plausibel klingende) Abhöraktion ist auch nicht gerade die feine Art.


    Also was tun - zum einen mal die Wehleidigkeit sein lassen, zum zweiten einen Schlußstrich ziehen unter all das (sofern die zweite nicht eh sowieso bei Dir bleiben will) und sich in Zukunft ehrlich und aufrichtig verhalten.

    Du bist entweder sehr unreif für dein Alter oder hast sehr viel Fantasie. An deiner Glaubwürdigkeit solltest du in jedem Fall noch etwas arbeiten.


    Du hast alle 1,5 Jahre Geburtstag? Außergewöhnlich...

    Zitat

    Du hast alle 1,5 Jahre Geburtstag? Außergewöhnlich...

    Das gleiche habe ich auch gedacht ;-)


    Was ich auch nicht verstanden habe:


    Einmal schreibst du Ehefrau, dann wieder Ex-Frau? Warum steht dein Computer bei ihr? Obwohl du eine eigene Wohnung hast, die sie verwanzt hat (wie eigtl das?).


    Wie wäre es, wenn du einfach mal ne Weile Single bist und dein Leben sortierst?

    Zitat

    Du hast alle 1,5 Jahre Geburtstag? Außergewöhnlich...

    Wieso, ich hatte auch vor 1,5 Jahren Geburtstag... und vor 2,5 Jahren und vor 3,5 Jahren und... vor 0,5 Jahren natürlich ;-)


    Er schrieb doch lediglich, dass sie an seinem Geburtstag vor 1,5 Jahren mit ihm gefeiert hat und nicht, dass er seitdem nicht mehr Geburtstag hatte.

    Zitat

    Er schrieb doch lediglich, dass sie an seinem Geburtstag vor 1,5 Jahren mit ihm gefeiert hat und nicht, dass er seitdem nicht mehr Geburtstag hatte.

    Er schreibt, dass er heute Geburtstag hat - und vor 1,5 Jahren.

    @ Evropanka

    Zitat

    (...) genau an diesem Tag vor 1,5 Jahren an meinem Geburtstag (...)

    Zitat

    (...) Gestern also vor meinem Geburtstag (...)



    Zurück zur Sache - lieber TE, vielleicht hab ich's vor lauter Geburtstagsverwirrung überlesen: wie alt wart ihr, als ihr geheiratet habt?

    Vielleicht sollte man besser, statt sich jetzt an der Geburtstagsverwirrung auszulassen, lieber mal zunächst da ansetzen, was dem TE vielleicht als Hilfestellung sieht. Dieses "Drauflospeitschen" mit "unglaubwürdig", etc. bringt doch erstmal nix.


    Er schreibt von Suizidgedanken, sollte man nicht vielleicht erstmal darauf eingehen? Vielleicht hat er sich auch diesbezüglich einfach mit irgendwas beim Schreiben durcheinandergehauen, oder Gott weiß was...


    Evtl. bin ich jedoch auch zu sehr gebrandmarkt, was dieses Thema anbelangt, da ich mich selbst wegen ähnlicher Dinge beinahe umgebracht habe und weiß, wie voll der Kopf mit Gedanken ist, und wie es ist, nix mehr wirklich gekabelt zu kriegen.


    Zum Thema:


    Zunächst einmal würde ich dir dringend raten, ärztliche Hilfe zu suchen. Aus Erfahrung kann ich dir sagen, dass es von ersten Gedanken an Suizid bis hin zum Versuch/ zur Umsetzung nicht weit sein muss. Entsprechend wäre dies das allererste, was du tun solltest. Wenn Psychiologen, Psychiater oder Therapeuten keine Termine frei haben und zu lange Wartezeiten, dann such dir stationäre Hilfe. Überlege dir zumindest einen Notfallplan für den Fall, dass dich deine negativen Gedankenschübe überkommen, damit du gewappnet bist für den Fall, falls es dir akut so schlecht geht, dass du "wirklich ernst" über Selbstmord nachdenkst.


    Überlege dir, wen du anrufen kannst (Eltern, Geschwister, Freunde) und nimm dir vor, im Zweifel (wenn du niemanden erreichst) die Polizei oder einen Notarzt (110/ 112) zu rufen.


    Alles weitere, wie du deine Probleme in den Griff bekommst, werden sich mit der Zeit regeln. Nichts geht von heute auf morgen, aber glaube mir: Es ist keine Lösung, unüberlegt irgendwelche Kurzschlussreaktionen zu begehen.


    SUCH DIR WIRKLICH HILFE!


    Alles Gute dafür.