• Ich bin nicht so wie er es will, ständig macht er Schluss

    Hallo , ich muss mir grad mal was von der Seele schreiben. Bin verwirrt und irgendwie weiß ich nicht mehr ein noch aus. Mein Freund und ich sind seit fast 7 Jahren zusammen. Man kann sagen eine Beziehung mit vielen Tiefen, aber auch Höhen aber es eskaliert eben immer wieder. Ich bin nicht so wie mein Freund mich gern hätte. Er hat ständig etwas…
  • 126 Antworten

    Bist Du Dir sicher, daß es wirklich liebe ist? Du bist unglücklich und siehst keinen Hoffnungsschimmer, so liebst es sich nicht wirklich gut.


    Dein Freund behandelt dich schlecht, und du läßt es geschehen. Das macht dich auf Dauer kaputt. :)_


    Vielleicht ist es nur noch Gewohnheit oder Angst vorm Alleinsein, was Dich zurückhält.

    Die letzten 2 Monate im letzten Jahr lief es normal, da gab es keinen Streit. Die Weihnachtszeit und Silvester war auch schön. Ich dachte wirklich es geht wieder bergauf. Aber er sieht jetzt wieder mal nur MEIN schlechtes Verhalten an diesem einem ABend.


    Ich weiß nicht wirklich ob es sich noch lohnt um Ihn zu kämpfen, vielleicht sollte ich es einfach hinnehmen und Ihn gehen lassen.


    Aber ich hab Angst das ich daran zerbreche.... versteht Ihr was ich meine? Vielleicht hat er ja auch schon eine andere, ich weiß es nicht....


    Ich träume nie von Ihm wenn alles gut ist. Die letzten 2 Nächte hab ich pausenlos von Ihm geträumt, das macht mir Angst. Ich wache auch und sofort ist so ein stechender Schmerz da. Gegessen habe ich das letzte mal am SOnntag was, aber auch nur ein Toast. Ich komme grad überhaupt nicht mehr klar. Bin nur am weinen.

    hallo benna,


    ich kenne dieses verhalten sehr gut von zwei meiner exfreunden und weiss, was es in einem auslöst. man weiss nicht, was man ohne gefahr sagen kann, und wird mit den unmöglichsten argumenten abgeschossen, um dann wieder das gegenteil zu erfahren, wenn er ankommt. du gehst auf rohe eiern und stellst deine empfindungen ständig infrage. ich will ja nicht esoterisch werden, aber der mann ist steinbock (wie meine exfreunde auch, uff), und ein ziemlich launischer dazu, wie mir scheint. ein dominanter charakter, der ziemlich egoistisch, aber auch sehr sensibel sein kann.


    ihr seid ja jetzt schon lang zusammen, du hast dich an seine konfliktlösungstrategie gewöhnt und willst, nehme ich an, einfach nur, dass ihr wieder zusammen seid, damit du nicht schuld hast an der situation und weil du ihn ja gern hast.


    aber überleg mal einen moment: mit seinem verhalten macht er wahre nähe unmöglich. du musst ja immer damit rechnen, dass ihm irgendwas nicht passt, das heisst, du kannst dich nicht auf ihn verlassen. ich denke, wenn du mitfährst, kommt ihr sicher (nach einigen entschuldigungen deinerseits natürlich) wieder zusammen. er würde jetzt nicht so laut tönen, wenn er dir nicht wehtun wollte und schlußendlich eigentlich doch wieder zusammenkommen will. aber nur bis zum nächsten mal.


    er hält dich damit unter kontrolle, siehst du das? es läuft nach seiner nase. das heisst nicht, dass er ein schlechter mensch ist, sondern dass er gelernt hat, so seinen willen zu kriegen und noch niemand ihm wirklich paroli geboten hat.


    dieses hin und her kann von seiner seite aus ewig so gehen. du musst dich fragen - willst du das für dein leben? der willst du einen mann der da steht wie ein baum, der mal sagt, hey, das fand ich jetzt aber total scheisse, dass du mich vor meiner familie so bloßgestellt hast, der sich dann aber einkriegt und wissen will, wie es soweit kommen konnte. so ein mann schafft vertrauen, du kannst dich darauf verlassen, dass er nicht beim ersten problemchen abhaut oder dich erstmal im problem sitzenlässt (denk mal an kinder und welche mannigfaltigen möglichkeiten es gibt, dass dem herrn irgendwas nicht passt).


    nun habe ich ja kraft meiner wassersuppe viel geschlußfolgert, nimm dir raus, wovon du denkst, dass es passt.


    was mich sehr interessiert - wusste er von deiner unzufriedenheit oder war ihm das auf der feier neu? wenn er dein unbehagen kannte, hat er da malvorher nachgefragt, d.h. hat er mit dir versucht, ein problem anzugehen? oder gefragt, womit du in der beziehung nicht zufrieden bist und was er ändern könnte?


    liebe grüße und kopf hoch, gwyn

    Der Grund für sein Schlussmachen, war ganz sicher nicht dieser eine Abend. Das war ein Aufhänger, aber nicht der Grund. Da er so unentschlossen ist, dauernd wieder Schluss macht und dann wieder ankommt, er nicht wirklich reden möchte und Dich abweist, wenn Du reden willst, scheint er mir auch rechte Beziehungsschwierigkeiten zu haben.


    Schließe mich teilweise den Vorrednern an und rate Dir, ganz tief in Dich reinzuhörchen. Solch ein Bei einem solchen Hin und Her in Eurer Beziehung, geht es ganz sicher nicht darum, "lieb ich sie oder lieb ich sie nicht?", sondern um ganz andere Dinge. Wieviel Macht kann ich ausüben? Kann ich ihn nicht doch noch ändern? etc. .... das führt zu nichts, macht nur Schmerzen und Euch unglücklich....

    @ gwyn

    Zitat

    er würde jetzt nicht so laut tönen, wenn er dir nicht wehtun wollte und schlußendlich eigentlich doch wieder zusammenkommen will. aber nur bis zum nächsten mal.

    Kannst Du mir das genauer erklären? Meinst Du etwa er meint das nicht ernst mit der Trennung?

    Zitat

    was mich sehr interessiert - wusste er von deiner unzufriedenheit oder war ihm das auf der feier neu? wenn er dein unbehagen kannte, hat er da malvorher nachgefragt, d.h. hat er mit dir versucht, ein problem anzugehen? oder gefragt, womit du in der beziehung nicht zufrieden bist und was er ändern könnte?

    Ich habe öfter mal angesprochen, das ich keine "Telefonbeziehung" möchte und mehr Zeit mit Ihm verbringen möchte.


    Das einzige was er darauf antwortete, "Ist in Arbeit"


    Die Vorweihnachtszeit war ja auch harmonisch und wir sahen uns auch mal Samstag unds Sonntags. Das war für mich schon ein Fortschritt.


    Aber seit JAnuar ist alles wieder beim alten. Bis es eben jetzt Samstag zu dem Knall kam.


    Ich weiß doch selbst wie bescheuert es war da so loszulegen. Aber ich hab mich irgendwie auch bestätigt gefühlt von den Eltern.


    Er hat es aber auch provoziert.


    Ich gebe mal ein Beispiel: Ich habe überlegt mir eine andere Haarfarbe zu machen. Das hab ich Samstag angesprochen. Er meinte, wenn Du das machst, brauchst Du mit mir nicht mehr rechnen. So fing es eigentlich an.


    Dann kam eins ins andere.


    Problem war halt auch oder ist, das ich immer alles tu um Ihm zu gefallen, damit es keinen Ärger gibt. Versuche Ihm alles Recht zu machen.


    Nur leider bleibe ich dabei auf der Strecke. Ich hab das Gefühl nicht mehr ich selbst zu sein. Ich entschuldige mich für alles , statt einfach mal zu mir zu stehen.

    Zitat

    Problem war halt auch oder ist, das ich immer alles tu um Ihm zu gefallen, damit es keinen Ärger gibt. Versuche Ihm alles Recht zu machen.


    Nur leider bleibe ich dabei auf der Strecke. Ich hab das Gefühl nicht mehr ich selbst zu sein. Ich entschuldige mich für alles , statt einfach mal zu mir zu stehen.

    Genau das meinte ich mit verbiegen. Du bist nicht mehr du selbst und irgendwann haßt du dich dafür. Laß es nicht soweit kommen. :)_

    Hallo Benna,


    ich kann mich den anderen eigentlich nur anschließen..


    ich weiß wie es ist Hoffnungen zu haben, zu denken, dass es vielleicht doch wieder wie früher wird, dass er irgendwann sieht, was er an mir hat. Aber das sind oftmals leider nur Wunschträume..


    du schreibst öfter "und das alles nur wegen dem einen Abend". Nein, so ist das nicht. Es wäre an dem einen Abend nie so weit gekommen, wenn nicht schon etwas ganz weit im Argen liegen würde..


    wer so mit den gefühlen seiner Freundin spielt, wem es so egal ist, was die Freundin ist, nämlich sie, mit eigenem Charakter, mit eigenem Willen, mit Gefühlen und Emotionen, mit dem Recht geliebt und geachtet zu werden, der hat deine Liebe nicht verdient!


    Als erstes solltest du immer dich selbst lieben!


    Manchmal verwechselt man emotionale Abhängigkeit mit Liebe.. und ich weiß auch wie es ist, wenn man nur noch an den anderen denken kann. Sich zu lösen ist schwer und wird auch erstmal schwer bleiben, aber denkst du nicht, dass es an der Zeit wäre?


    Willst du dich so zerstören lassen?


    Kannst du dir vorstellen, dein ganzes Leben dich so nieder machen zu lassen?


    Kannst du dir vorstellen, mit ihm ein Leben zu teilen und dir seiner nie sicher sein? Dich nie entfalten zu können?


    Wie weit soll das gehen? Es fängt bei der Haarfarbe an und endet mit dem Job, den Freunden, deiner Freiheit?


    Was gibt es bei euch schönes in der Beziehung? An was hälst du fest? Wann ist er für dich da?


    Vielleicht solltest du dir diese Fragen mal durch den Kopf gehen lassen. Es ist schwer sich Dinge einzugestehen, vor deren Konsequenz man sich fürchtet, aber meinst du nicht, du hast lange genug mitgemacht und bist innerlich immer mehr kaputt gegangen?

    @ schwebe-bienchen

    Danke auch für Deine Wort. Das Problem ist nur folgendes. Wenn wir uns sehen, ist bzw. war es eigentlich harmonisch. Wir konnten auch mal rumalbern und Spass machen. In den Momenten denke bzw. dachte ich immer, er ist doch mein Schatz, lebe ich halt so wie er es will. In einigen Dingen fehlte mir gleichzeitig wieder seine Unterstützung.


    Ich bin gerade in einem kompletten beruflichen Umbruch. Das kann er ebenso nicht verstehen. Er meinte, ich solle mich doch in meinem Bereich weiter betätigen, statt jetzt was neues zu machen. Er sagte mir da auch, das er sich bei mir nie sicher sein kann, was als nächstes kommt. Das hab ich dann mal genauer hinterfragt. Er meinte ich hätte zu viele Schnapsideen, heut denk ich so, morgen so. Das bezog er allerdings nur auf das berufliche. Er hat seinen Job sicher, er brauch sich keine Gedanken machen wie es weiter geht. Bei mir sieht es anders aus.


    Nur das was ich eben jatzt mache, das passt Ihm nicht. Er meinte, ich unterstütz Dich in Sachen, wenn es um Deinen PC geht, um Dein AUto usw. Aber bei der Sache brauch ich seine Hilfe nicht erwarten.


    Das war schon ein Schock. Ich habe es aber durchgezogen, auch ohne seiner Unerstützung.


    Nun ist es so, das ich Ihm aber auch darüber nichts mehr erzähle, das passt Ihm aber dann auch nicht.


    Ich habe Ihm das schon mal gesagt, das ich bei Ihm keine Sicherheit finde, das man mit Ihm keine Ziele gemeinsam hegen kann. Er meinte, da muss ich mich erstmal ändern. Immer ich, ich , ich.


    Vielleicht bin ich ja wirklich ein so komischer Mensch, ich zweifel wirklich selbst an mir.


    Seine Eltern sagten Samstag zu mir, merkst Du nicht selbst, das er dich nur provozieren will und Freude dran hat, weil Du immer drauf anspringst? Das gab mir schon zu denken. Aber keiner kann verstehen, das ich schon regelrecht Angst habe was zu sagen, das zu machen was ich denke, ohne mir vorher sein Einverständnis zu holen.


    Und ich denke, das wird der Punkt sein, womit ich Ihn vertreibe. Er hat mich als Selbstbewusste Frau kennengelernt, die stark und mutig durchs Leben geht. Nun bin gar nichts mehr, nur noch klein.

    Zitat

    Kontakt abbrechen! Nicht mehr melden!

    Kann ich nur voll und ganz unterschreiben.

    Zitat

    Er schrieb: es wäre Ihm egal ob ich mitfahre, Ihm ist alles egal was ich mache. Leider ist ja schon gebucht.


    Nach dem Wochenende, also wenn wir wieder da sind, möchte er nichts mehr mit mir zu tun haben. Er hat dazu noch Geburtstag an dem Wochendende.


    Er schrieb noch, sollte ich schon was für Ihn haben, kann ich es direkt zurück schaffen, er kann drauf verzichten was von mir zu bekommen. Da wir mit ein paar Leuten zusammen fahren, muss ich auch allein dahin fahren, er fährt woanders mit. Das war's.

    :-o:-o:-o:-o und das nach allem, wie er sich vorher benommen hat.


    Was um alles in der Welt ist an diesem Mann liebenswert?

    Benna83

    Wenn man sich nach 7 Jahren immer noch nur für ein paar Stündchen in der Woche sieht, läuft für mich persönlich eh gewaltig was schief!!!


    Und sag mal ganz ehrlich, willst du nicht um deinetwillen geliebt werden? Reicht es dir wirklich aus, nur dann ein bisschen Zuneigung zu bekommen, wenn du dich völlig verbiegst und überhaupt nicht du selber bist?


    Jemand der nicht hinter mir steht in jeder Lebenssituation, der kann nicht die Liebe meines Lebens sein!!!


    Ich würde mich, an deiner Stelle von ihm lösen und jeglichen Kontakt abbrechen!!!


    Finde wieder zu dir selbst und steh wieder für dich ein!!! Dann kommt auch ein Mann der dich so liebt wie du bist und der immer hinter dir steht!!! :°_

    Zitat

    er würde jetzt nicht so laut tönen, wenn er dir nicht wehtun wollte und schlußendlich eigentlich doch wieder zusammenkommen will. aber nur bis zum nächsten mal.


    Kannst Du mir das genauer erklären? Meinst Du etwa er meint das nicht ernst mit der Trennung?

    ich denke, er meint das nicht ernst, nein. natürlich macht er jetzt ne riesenwelle, aber das letzte mal ist er ja auch !nach sechs wochen! angekommen. das heisst, als er merkte, von dir kommt jetzt nichts mehr, da ist ihm aufgefallen, dass er ja gern mit dir zusammen ist und dass er es vielleicht zu weit getrieben hat.

    Zitat

    Ich weiß doch selbst wie bescheuert es war da so loszulegen. Aber ich hab mich irgendwie auch bestätigt gefühlt von den Eltern.

    schau mal, wenn du von seinen eltern unterstützung bekommst, dann sollt dir das zu denken geben. seine eltern kennen ihn schon lange und wissen, wie er tickt. ich weiss nicht, wie gut ihr verhältnis zu dir ist, könnte mir aber vorstellen, dass sie denken, ihr sohnemann könnte besser auf dich eingehen bzw. dich besser behandeln. eventuell sagen dir das auch seine freunde, deren loyalität ja eigentlich bei ihm liegen sollte (weiss ich jetzt natürlich nicht).


    kurz und bündig, die beziehung ist doch sehr bequem für ihn, er sieht dich, wann er will, du machst, was er will, und meistens kommst du auch an, wenn ER mist gemacht hat. wieso sollte er das aufgeben wollen? er will dir jetzt eine lektion erteilen, ist doch klar. denn sicherlich haben ihn seine eltern darauf angesprochen und er bekommt druck von ihnen, dich besser zu behandeln, na, das erst noch.

    Zitat

    Ich habe öfter mal angesprochen, das ich keine "Telefonbeziehung" möchte und mehr Zeit mit Ihm verbringen möchte.


    Das einzige was er darauf antwortete, "Ist in Arbeit"

    er sagt also, jaja, und es geht weiter.

    Zitat

    Die Vorweihnachtszeit war ja auch harmonisch und wir sahen uns auch mal Samstag unds Sonntags. Das war für mich schon ein Fortschritt.


    Aber seit JAnuar ist alles wieder beim alten. Bis es eben jetzt Samstag zu dem Knall kam.

    sieh mal, wenn zwei monate, in denen er sich NICHT VON DIR TRENNT, oder es androht, schon ein fortschritt sind, dann lebst du ja in ständiger unsicherheit und denkst im grunde, er liebt dich nicht. und versuchst ihm eben, alles recht zu machen. aber das kannst du gar nicht, niemand KANN jemand anderem alles recht machen, und niemand ist glücklich, wenn er das versucht. und dein glück, das muss dir am allerwichtigsten sein. und nicht, was er im übrigen davon hält.


    ich rede hier jetzt natürlich so schlau, weil ich dieses gefühl und diesen machtkampf kenne und lang nicht durchschaut habe, ich dachte immer, der andere wäre so sensibel und ich müsste ihm helfen und ich mache alles falsch. dieses trennen - nicht trennen zermürbte mich sehr, und ich war gar nicht mehr froh. ich habe dann vollständig gebrochen, bin ins ausland gegangen, um diesen kreislauf zu unterbrechen, und das hat auch geklappt. aber die wut darüber, dass man sich so von jemandem abhängig gemacht hat, die bleibt.


    ich empfehle dir ein buch, dass ich sehr hilfreich fand, um wieder herauszufinden, was ich selbst will, das heisst: wenn frauen zu sehr lieben. möglicherweise findest du da anstösse, wieso du gerade auf diese art emotionaler erpressung so anspringst und denkst, du musst es wieder in ordnung bringen (obwohl er ja eigentlich nicht gut mit konflikten umgeht).


    was sagen denn deine freunde oder auch deine eltern zu der ganzen situation? hast du da rückhalt?

    Zitat

    Seine Eltern sagten Samstag zu mir, merkst Du nicht selbst, das er dich nur provozieren will und Freude dran hat, weil Du immer drauf anspringst? Das gab mir schon zu denken. Aber keiner kann verstehen, das ich schon regelrecht Angst habe was zu sagen, das zu machen was ich denke, ohne mir vorher sein Einverständnis zu holen.

    Sogar seine Eltern sagen das. Du hst es nicht nötig, dir von ihm oder irgendjemand ein Einverständnis zu holen für Dinge, die du machen willst, weil du Freude dran hast.

    Zitat

    Und ich denke, das wird der Punkt sein, womit ich Ihn vertreibe. Er hat mich als Selbstbewusste Frau kennengelernt, die stark und mutig durchs Leben geht. Nun bin gar nichts mehr, nur noch klein.

    Aber dass du das ihm zu verdanken hast, sieht er nicht? Er tut dir nicht gut, du wirst mit ihm meiner Meinung nach nicht mehr glücklich werden können. Kann dir auch nur noch einmal zum kompletten Kontaktabbruch raten.

    Glaub mir... das einzige was hilft:


    Ignorier ihn, lauf ihm nicht nach, zeig absolut kein Interesse, schreib keine SMS, ruf nicht an, unternehme was mit anderen Leuten.


    Auch wenn es Dir vorerst damit schlecht geht. Er wird zuhause doch nur sitzen und die Erwartung das seine olle sich meldet und klein bei gibt. Wie das bist jetzt anscheinend immer war. Er ist in einer Machtposition Dir gegenüber. Du musst dich für alles entschuldigen und angekrochen kommen.


    Erst wenn er merkt, dass dies nicht funktioniert und er die Beziehung wirklich auf´s Spiel setzt wird er es eventuell einsehen. Lass ihn merken , dass er sich entschuldigen muss, nicht Du.


    Wenn er Dich wirklich liebt wird er ankommen. Wenn nicht, dann ersparst Du dir eine Menge Stress!

    Klopf Klopf

    nur mal so zum aufwachen....


    Mach die Schotten dicht, melde dich nicht bei ihm, wenn ihm was an euch liegt dann soll er sich melden, wenn er sich nicht meldet weist du woran du bist und musst wohl oder übel eure (bzw. DEINE) Liebe zu Grabe tragen....


    hart aber m.E. die richtige Lösung

    @ Benna83

    Ich kenne es viel zu gut.


    Meine Beziehung war genauso.


    Mein Ex konnte mich nicht akzeptieren wie ich bin, wir haben uns oft getrennt, dann sind wir wieder zusammen gekommen, dann wieder getrennt und fertig, es wär immer so, wenn er sich nicht ändern wollte, und meinte ich mach immer alles falsch. Also konnte er mich net akzeptieren wie ich bin.


    Ist aber denk ich besser so, dass es Schluss ist, willst du denn immer in so einer Beziehung leben? Ich denke nicht.