• Ich bin nicht so wie er es will, ständig macht er Schluss

    Hallo , ich muss mir grad mal was von der Seele schreiben. Bin verwirrt und irgendwie weiß ich nicht mehr ein noch aus. Mein Freund und ich sind seit fast 7 Jahren zusammen. Man kann sagen eine Beziehung mit vielen Tiefen, aber auch Höhen aber es eskaliert eben immer wieder. Ich bin nicht so wie mein Freund mich gern hätte. Er hat ständig etwas…
  • 126 Antworten
    Zitat

    Er war und ist glücklich so wie es ist, sagte er immer

    DU aber NICHT!


    Du hast eine ganz andere Vorstellung darüber was es heißt zusammen zu sein, eine Beziehung zu führen. Ergo, es funtioniert nicht. Hat es vielleicht von anfang an nicht. Er weiß wohl sehr gut das du es gerne anders hättest, er hat allerdings an einer Änderung dieser Situation kein Interesse, für ihn ist alles so schön und bequem wie es ist. Und da du ihm bisher immer schön hinterhergelaufen bist, sieht er sich darin nur bestätigt nichts ändern zu müssen.

    Ich kann echt nicht glauben was ich hier lese...


    7 verdammte Jahre hast du das schon mit dem augehalten?!


    Du sagst er wäre nicht so der Typ für Gespräche und so.Entschuldige aber wenn die Beziehung vorm Aus steht und mir noch iwas an meinem Partner liegt dann rede ich und mach nicht einfach immer wieder mal Schluss wenn ich Bock habe.Und du rennst ihm hinterher obwohl du weißt du hast nichts falsch gemacht!


    Willst du nicht einen Partner der dich schön findet wie du bist?Der deinen Charakter mag so wie er ist?Natürlich gibt es Streit,wäre ja langweilig ohne,aber das ist zuviel.


    Tu dir so nen Bullshit nicht an!Das hast du mit Sicherheit nicht verdient.


    Leb erstmal für dich.Tu dir was gutes (viel Spass beim Friseur).Lebe dein Leben ohne diesen Assi!!!

    Schade um die 7 Jahre, aber es war eine Erfahrung! Sieh es positiv. Es ist ultraschwierig und es laufen Gedanken durch den Kopf wie. "Kann er 7 Jahre einfach so wegwerfen? ja sowas gibts.." :( Leider.


    Der Typ will Schluss machen mit dir, hat aber keine Eier es durchzuziehen. Das kann ich dir sagen. ;-)


    Ich habs hier im Forum auch oft von vielen anderen gehört bzw. gelesen, aber kanns hier nur nochmal an dich wiederholen und gut meinen: "kopf hoch..." alles wird gut und sogar besser."


    Ich kann es kaum glauben, aber ich schreibe hier tatsächlich und hätte nie gedacht es hier als Außenstehender in einem Faden schreiben zu können, nämlich: Ich habe gerade eine neue Freundin und bin überglücklich. :) 2 Monate schon zusammen. Und es geht wirklich besser, sonst wärst du ja jetzt schon glücklich. :)

    Wisst ihr, letztes Jahr waren wir im Sommerurlaub. Es war wirklich schön. Richtig mit allem drum und dran. Komischer Weise konnte ich dort mit Ihm reden. Wir saßen Abdends oft, tranken gemütlich ein Glas Wein und redeten über Gott und die Welt. Es war so himmlisch. Am Ende des Urlaubs sprachen wir über uns. Ich sagte Ihm, das ich es so schön finde wie ausgeglichen wir miteinander umgehen, er fand es auch. Er sagte mir, das ist erst der Anfang, auch zuhause wird es wieder so werden. Für mich war es was aussergewöhnliches so viele Tage miteinander zu verbringen.


    Ich sagte Ihm auch, das ich mich nicht jedes Jahr nur auf den Urlaub freuen will, sondern auch so Zeit mit Ihm genießen möchte.


    Er stimmte mir da voll und ganz zu. Vorallem weil er auch merkte, das wir eben mehr Zeit miteinander verbringen müssen, um das unsere Beziehung bestehen bleibt.


    Kaum waren wir zurück, wieder alles beim alten. Noch schlimmer eigentlich. Und jetzt seit Dezember redete er ständig vom buchen, lieber jetzt als nie.


    Ich sagte Ihm auch, das ich Angst habe den Urlaub jetzt schon zu buchen, weil ich weiß das er bei jeder Diskussion wieder Schluss machen wird. Es war letztes Jahr auch so. Bei jeder kleinen Diskussion drohte er mir den Urlaub zu stornieren. Dann machte er Schluss, sagte mir, er fährt nicht in den Urlaub, dann wieder doch. Das war für mich der reine Psychostress letztes Jahr. Ich konnte bald nicht mehr.... Er versicherte mir hoch und heilig das er das nicht mehr tut. Das war noch letzte Woche. Und 2 Tage später macht er es tatsächlich wieder.

    Man, was versuchst du denn da jetzt noch schön zu reden? Ich glaube, es haben jetzt schon fast unzählig viele Leute gesagt, dass dein "Freund" ein Idiot ist und dass du dir das nicht gefallen lassen solltest.


    Aber scheinbar willst du das gar nicht hören. :|N

    @ BB-Cat

    Doch, ich lese jeden Beitrag genau und bin dankbar für jeden Rat. Sonst hätte ich hier nicht geschrieben.


    Ja, er ist ein Idiot, ja ich hab was besseres verdient.


    Aber den Abschluss zu finden wenn alles so frisch ist, das geht leider nicht innerhalb von ein paar Stunden oder Tagen.


    Es geht eben jeder anders mit verschiedenen Situationen um.

    ich finde es auch gut, dass du dich auf dich konzentrieren möchtest, so oder so. eine eigenbestimmte haarfarbe ist ein erster schritt. ein entschlossenes vorgehen in deiner berufliche situation in die richtung, die du einschlagen möchtest, ein nächster.


    unabhängig davon, ob sich das mit diesem mann wieder einrenkt oder nicht, wäre es vielleicht hilfreich zu überlegen - was erwarte ich von einem mann? wieviel zeit möchte ich in der beziehung mit meinem partner verbringen? möchte ich jemanden, der einen großen freundeskreis hat oder möchte ich meinen partner für mich allein? möchte ich jemanden, der meine ideen unterstützt oder ehe jemanden, der mich abbremst, weil ich sonst übers ziel hinausschieße. dieser mann scheint ein karrieretyp zu sein. bist du auch eine karrierefrau oder wünscht du dir mehr außerberufliche gemeinsamkeit? brauchst du viel zeit für dich allein oder eher nicht?


    so ein fünfjahresplan (jaja, hört sich spießig an) hat mir immer sehr geholfen. also: was möchte ich in fünf jahren machen, wo will ich sein, wo die partnerschaft?

    Nach 7 gemeinsamen Jahren seht Ihr euch nur ganz selten und du kennst nicht mal seine Freunde ??? Ich bin gerade platt. Klar, du kennst es nicht anders, aber glaub mir, das ist sicherlich nicht die Normalität und wenn du damit nicht zufrieden bist, ist es höchste Zeit, diesem Idioten nicht mehr hinterherzulaufen.


    Wenn beide Partner mit einer solchen Beziehung glücklich sind, bitte sehr, aber wenn einer so unglücklich ist wie du, dann ist es besser das Ganze endlich zu beenden. Achtung Phrase: Besser ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende. Das geht schon viel zu lang!!!


    Du vergeudest gerade deine besten Jahre an einen Mann, der es absolut nicht wert ist. Allein dieses kindische Schlussmachen die ganze Zeit :|N Das ist wirklich unter aller S..! Schluss macht man, wenn man den anderen nicht mehr liebt oder etwas gravierendes vorgefallen ist, du hättest allen Grund Schluss zu machen, aber das macht man nicht in einem 14tägigen Rhythmus. Wie lächerlich :(v


    Trenn dich! Nach einer Weile wird es dir wieder gut gehen :)*

    @ gwyn

    Die Frage kann ich ganz spontan beantworten.


    Ich bin auch ein freiheitsliebender Mensch. Ich möchte keinen Partner haben, der mich rund um die Uhr sehen möchte.


    Aber ein gewisses Mittelmaß sollte möglich sein. Nicht immer auf Abruf. Es gab ja gar keine Spontanität bei Ihm. An diesem Tag, von 14 - 17 Uhr sehen wir uns.... so in etwa lief es ab.


    Er soll um Himmels Willen seinen Freundeskreis haben, aber mal ab und zu was gemeinsam unternehmen sollte wohl drin sein.


    Mir ist mein berufliches Weiterkommen sehr wichtig, aber ich lebe nicht für meinen Beruf, sondern möchte auch noch andere Dinge im Leben genießen können.


    Und ich möchte vorallem keinen Partner der mich aus seinem Leben immer raushält, so wie er es tut. Für alles ein Mittelmaß, so dass sich jeder wohlfühlt.


    Das sollte eigentlich auch das Ziel einer Partnerschaft sein, gemeinsam Entscheidungen zu treffen, nicht gegen den anderen zu leben.

    @ -Cera-

    Zitat

    Das ist wirklich unter aller S..! Schluss macht man, wenn man den anderen nicht mehr liebt oder etwas gravierendes vorgefallen ist, du hättest allen Grund Schluss zu machen, aber das macht man nicht in einem 14tägigen Rhythmus. Wie lächerlich :(v

    In seinen Augen war das sehr gravierend was ich gemacht habe. Ich schäme mich auch wirklich dafür.


    So kenne ich mich selbst nicht. Ich hab Ihn wirklich blamiert mit meinen dummen Gerede.

    liebe benna,


    da hast du dich über jahre in die klassische opferrolle drängeln lassen.


    man(n) kann keinen menschen ändern...nur sich selbst und genau da würde ich ansetzen...sieh die aussprache gegenüber der familie nicht als fehltritt deinerseits....ich denke, dass seine reaktion auf deinen hilfeschrei dir den weg zeigt, den du einschlagen solltest!


    lieber spät als nie....mit den spielchen, die er mit dir treibt wirst du nie glücklich werden. nutze deine chance, werde dir darüber klar, was du willst, verbiege dich nicht um die zu sein, die er möchte.


    dein unterbewusstsein tut sich momentan sicher noch schwer damit, zu akzeptieren alleine zu sein....aber es wird sicher von tag zu tag leichter, mit der situation umzugehen.


    lerne wieder dich als mensch wert zu schätzen, dich zu mögen, wie du bist....mit allen fehlern und schwächen...ich bin mir sicher, dass du wieder die selbstbewusste frau wirst, die du mal warst und dann klappt es auch irgendwann wieder mit der liebe...mit einer beziehung, in der geben und nehmen selbstverständlich ist.


    ...ich spreche aus erfahrung:-)!


    liebe grüße,


    Lucretia

    @ LucretiaNRW und alle andern !!!

    Das baut zumindest mehr auf als das:

    Zitat

    oder er hat einfach ein schöneres mädchen gefunden.

    Ich muss einfach erstmal abwarten was passiert und mir ganz genau überlegen ob es sinnvoll ist am Wochenende da mitzufahren.


    Im Moment bin ich einfach sehr unsicher und verdammt traurig und verzweifelt, weil ich es einfach nicht verstehen kann.


    Vielleicht nimmt er es mir gar nicht mal übel, das ich Ihn so blamiert habe, sondern hat einfach gemerkt das wir unterschiedliche Vorstellungen von einer Beziehung haben.


    Find es nur traurig, das er den Schritt per sms und so gemein ge,acht hat, ohne nochmal darüber zu reden.