• Ich bin nur die Affäre

    Vor langer Zeit habe ich mich mit einem Mann auf ein Abenteuer eingelassen. Laut seiner Aussage wäre er Single gewesen und hat mir durch sein Verhalten recht offensichtlich Hoffnung gemacht. Kurz später habe ich mich sehr in ihn verliebt und in diesem Zusammenhang erfahren, dass er eine langjährige Freundin (seit der Jugend) hat. Sie wäre aber nur…
  • 69 Antworten

    Irgendwer hat mir hier drinnen mal den Satz geschrieben: "Frauen haben die Beziehung, die sie haben wollen..."


    Ich bin seit vielen Monaten mit einem verheirateten Mann zusammen. Wir führen mittlerweile eine Beziehung neben seiner Familie. Ich bin getrennt, alleinerziehend und wär frei... Ich habe ganz viele Phasen durchgemacht. Die Trauer nicht die erste zu sein, die Wut dass er den Arsch nicht hat hinzustehen, die Enttäuschung und immer wieder rosarote Brille Zeit;-) Hier gibt es auch Beiträge von mir mit diesem Thema...


    Aufgrund meiner Situation mit meinem Ex, meinen Kindern, meinem Umfeld und allem, wäre es extrem schwierig eine "normale" Beziehung mit einem Mann zu führen, der präsent ist. Er ist es nicht. Wir haben täglich Kontakt, wir sehen uns auch immer öfters, besprechen alle wichtigen Sachen miteinander und doch ist da auch noch seine Frau.


    Ich habe mich mit der Situation arrangiert für den Moment oder die kommende Zeit. Klar hoffe ich innerlich, dass sich irgendwann was ändert – aber ich leide nicht mehr....


    Ich will keinen anderen Mann, ich will ihn und er gibt mir keinen Anlass, dies zu ändern ]:D


    mal schauen, vielleicht schreibe ich in ein paar Monaten oder Jahren wieder ein Thema darüber....

    Zitat

    Ich dachte auch immer, lieber das wenige als gar nichts, aber das ist eine Illusion.

    Es ist eine Illusion, weil so eine Konstellation im Grunde doch nur weh tut. Ihm geht es gut dabei, aber zwei Frauen leiden darunter. (Ich glaube nicht, dass es der Freundin dabei gut geht. Sie duldet es nur, um ihn nicht zu verlieren.)


    Andererseits habe ich durch den Kontakt mit ihm auch jede Menge gelernt, was mich in meiner Entwicklung um einiges weiter gebracht hat und mir teilweise auch einen neuen Horizont eröffnet hat. Die Gespräche mit ihm waren sehr gut. Und ich habe am Anfang (als die Welt noch heil schien) eine sehr gute Zeit mit ihm verbracht. Aber da sind wir dann ja wieder bei der Illusion.

    Zitat

    Dein "Freund" mag ja schon ein netter sein aaaaber trotzdem hat er dich belogen, oder die Wahrheit verschwiegen um dich ins Bett zu bekommen, was nicht für seinen Charakter spricht.

    Das ist eine Sache, die ich auch bis heute noch nicht abhaken kann. Obwohl dieses Thema ausgiebig diskutiert wurde und "gelöst" ist und ich nicht denke, dass er mich jetzt noch anlügt.

    Zitat

    Ich habe ganze Abende frei gehalten nur für den Fall dass er vorbei gekommen wäre. Mein Leben nach ihm gerichtet, fürchterlich.

    Das war bei mir das gleiche. Aber jetzt nicht mehr.

    Zitat

    Wenn ich daran denke wieviele meiner besten Jahre ich auf diese Weise verschwendet habe. Jetzt bin ich bald 50 und mein Zug ist abgefahren. Zumindest was eine eigene Familie betrifft.

    Das tut mir wirklich leid für dich und gibt mir zu denken. Bist du denn nun mit einem anderen Mann glücklich geworden?

    Zitat

    Wenn er zu dir von seiner Beziehung spricht, von den Zukunftsplänen mit der anderen Frau ist das hochgradig unsensibel und er macht sich null Gedanken wie das bei dir wirken muss.

    Ich bin mir sicher, dass das keine böse Absicht von ihm ist, aber er macht sich einfach keine Gedanken darüber, wie das auf mich wirkt und das tut weh.

    Zitat

    Er weiss ganz genau dass er dich immer wieder bekommen kann, denn warum sollte das plötzlich anders sein als bis jetzt....

    Ich weiß es nicht genau, warum das jetzt anders sein soll. Vielleicht, weil jetzt der Punkt erreicht ist wo ich mir zu schade dafür bin nur die Frau für den tollen Sex zu sein während er eine andere liebt und mit ihr die gemeinsame Zukunft plant.


    Mich haben auch die Antworten hier nachdenklich gemacht. Es sind ja alle der gleichen Meinung, dass er nicht gut für mich ist.

    Macht es dir nichts aus dass er nicht zu dir steht? Dass du dich nicht mit ihm in der Öffentlichkeit zeigen kannst? Keinen Urlaub zu zweit? Ihr lernt nie die Familien des anderen kennen? Wenn du dir jetzt vorstellst du wärst seine Frau und wirst betrogen, hast du kein schlechtes Gewissen? Oder erzählt er es laufe sowieso nichts mehr zwischen ihm und seiner Frau und du glaubst das? Dass du nicht wirklich zu seinem Leben dazu gehörst? Verdrängst du das alles? Vielleicht kannst du tatsächlich damit umgehen, im Moment, Sarah Sofia offensichtlich nicht, sonst hätte sie diesen Tread nicht eröffnet.

    Zitat

    Hoppala, diese "das stimmt!" war nicht so gemeint, wie es sich anhört, wenn ich es mir jetzt nochmals durchlese. :-X Gemeint hab ich, dass man noch so rational und vernnünftig sein kann, wenn's um so eine Angelegenheit geht, kann man sich später nur an den Kopf greifen, wie dumm man war. Das stimmt, und nicht das dumm sein an und für sich.

    Ich habe mir schon gedacht, dass ich es besser so auffassen sollte.

    Zitat

    Das tut mir wirklich leid für dich und gibt mir zu denken. Bist du denn nun mit einem anderen Mann glücklich geworden?

    Bis jetzt nicht. Es ist auch erst ein halbes Jahr her seit der letzten Affaire.

    Zitat

    Andererseits habe ich durch den Kontakt mit ihm auch jede Menge gelernt, was mich in meiner Entwicklung um einiges weiter gebracht hat und mir teilweise auch einen neuen Horizont eröffnet hat. Die Gespräche mit ihm waren sehr gut. Und ich habe am Anfang (als die Welt noch heil schien) eine sehr gute Zeit mit ihm verbracht

    Weisst du, alles bringt dich weiter im Leben, auch solche Erlebnisse und Menschen. Da kann ein möglicher "Nachfolger" nur profitieren. Sei nicht zu hart mit dir, so etwas ist schon ganz anderen passiert.

    Zitat

    Ich bin mir sicher, dass das keine böse Absicht von ihm ist, aber er macht sich einfach keine Gedanken darüber, wie das auf mich wirkt und das tut weh.

    Es ist ganz bestimmt keine böse Absicht, sondern blosse Gleichgültigkeit und das macht es noch schlimmer. Wäre es böse Absicht würde er etwas damit bezwecken wollen was dir eine gewisse Wichtigkeit geben würde.

    Hudipfupf, wir teilen unseren Sport... Wir haben einen grossen, gemeinsamen Freundeskreis in dem wir uns auch kennengelernt haben und er kennt meine Mädels, ich seine Tochter und die Kinder einander. Ich habe seine Frau mehrmals getroffen, war auch bei ihm zuhause – ich schreibe extra ihm – sie wohnt im Haupthaus, er im Bungalow im Garten. Wir sind im Sommer eine Woche gemeinsam im Urlaub, mit vielen Sportfreunden, aber doch zusammen.


    Ich denke, viele vermuten etwas, einige wissen es vielleicht auch – aber keiner kann es so genau sagen, dass es öffentlich würde. Wir gehen völlig normal miteinander um in der Öffentlichkeit, ich falle ihm um den Hals wenn er gut war an einem Wettkampf, er wirbelt mich durch die Luft, wenn ich es war... Er ist mein engster Vertrauter, mein Geliebter, mein Freund. Seine Frau will ihn nicht mehr, sie sind aus vielen Gründen zusammen, aber nicht mehr aus Liebe oder weil da Gefühle wären. und ja, ich vertraue ihm und ich weiss!!! das da nichts mehr läuft zwischen ihnen. Seine Frau erträgt ihn kaum mehr in ihrer Nähe und er sie auch nicht.


    Nein, ich habe kein schlechtes Gewissen!

    Zitat

    Gibt so viel tollere Männer da draussen, die Single sind und mit denen man auch eine Chance hat.

    und selbst wenn du erstmal keinen anderen mann hättest, ich denke es wird dir langfristig dennoch gut tun. es kann nie schaden, sich auch mal auf sich (zurück) zu besinnen – ganz ohen mann und ohne diese emotionale abhängigkeit! niemand sagt, dass dies anfangs leicht ist, gerade auch wenn es schon über jahre eingefahren ist mit eurer "beziehung" und du womöglich auch angst vor der einsamkeit hast. wohl oder übel wirst du dich dem aber irgendwann stellen müssen! alles gute!!;-)

    @ mipana

    Ja dann scheint das bei dir eine aussergewöhnliche Affaire zu sein. Das geht dann schon in Richtung Beziehung. Er lebt ja eigentlich bereits von seiner Frau getrennt. Das kann man daher nicht mit der Situation von Sarah Sofia oder von mir und vielen anderen vergleichen, weil ganz viele Faktoren eben anders sind.


    Richtige Affairen machen mit der Zeit kaputt, ausser man ist wirklich völlig emotionslos und sieht das Ganze nur als netten Zeitvertreib. Ich kann das jedenfalls nicht mehr, denn mir bedeutet jeder Mensch etwas der mir näher als 5cm kommen darf.

    Hudipfupf, mittlerweile reden wir auch selber über "unsere Beziehung" und nicht mehr über unsere Affaire oder so;-) Im Januar ging es mir nicht besonders und wir hatten dann Anfang Februar eine längere Aussprache bezüglich Zukunft, seiner Familie, mir, meiner Familie usw. und seit da läuft es richtig gut. Er ist kein grosser Sprücheklopfer, das was er sagt meint er zu 100%, was ich sehr angenehm finde;-)