Danke dir!


    Unsere Beziehung war ein auf und ab. Er hatte oft solche Phasen, wo er alles infrage stellte und die Beziehung beendete. Sogar im Urlaub. Aber ich habe immer zu ihm gehalten.


    er versuchte sich vorhin wieder zu erklären....wegen des Profils...das ich ja nicht wüßte, wie seine Lebensplanung aussehe, vielleicht wolle er ja gar keine feste Freundin....sondern nur Abwechslung... Ich will das alles gar nicht wissen...das tut doch noch viel mehr weh. Außerdem hat er ja in dem Profil noch nichts gemacht. Es wäre erstmal nur da.... Er hat ja sowieso kein Auto.


    Ich hatte mir noch Hoffnungen gemacht..ich war so dumm...wir hatten am Mittwoch auch noch Sex...da sagte er, der wäre wie immer gewesen...


    Nein, für mich gibt es jetzt nach allem, kein Zurück mehr. Das Profil hat da jetzt letztenendes den Ausschlag gegeben.

    Zitat

    Unsere Beziehung war ein auf und ab. Er hatte oft solche Phasen, wo er alles infrage stellte und die Beziehung beendete. Sogar im Urlaub. Aber ich habe immer zu ihm gehalten.

    klingt nach grenzenlosigkeit, was deine grenzen betrifft. er konnt mit dir also machen, was er wollte. beinah aufdringlich

    Zitat

    Unsere Beziehung war ein auf und ab. Er hatte oft solche Phasen, wo er alles infrage stellte und die Beziehung beendete. Sogar im Urlaub. Aber ich habe immer zu ihm gehalten.

    warumdenn77


    Hast Du prima gemacht.


    Warum beantwortest Du nicht die Frage, ob er in Therapie ist, oder sich medikamentös helfen lässt?


    Eine bipolare Störung ist eine geistige Krankheit, die behandelt werden muss, sollte der Betroffene wollen, dass es ihm besser geht.


    Ja und das ist kategorisch.


    Jetzt kommt es so - verzeih- "mimimi" rüber, "ich mache ja alles, aber mein böser Ex-Partner quält mich".


    Lass ihm seinen Auftritt in irgendwelchen Singlebörsen, oder sonstwas, damit hast Du -zum Glück- nichts mehr zu tun.


    Sorry, aber bemitleiden kann ich Dich nicht.


    Grenz Dich von diesem Typen ab.


    Du hast Dein eigenes Leben, das Du gestalten kannst. Warum machst Du das abhängig, von so 'nem Vollpfosten? Hast Du das nötig? Und falls Du die Frage mit "ja" beantwortest, such Dir Hilfe, in therapeutischer Form.


    Weißt Du, ich kann Dich gewissermaßen empathisch verstehen, weil es mir selbst oft so ging, dass ich die Schuld bei anderen suchte (der böse böse Freund, der mich quält und nur deshalb ritzte ich, blabla).


    Nein! DU selbst bist die Gestalterin Deines Lebens, kein anderer. Und wenn der andere belastend ist, dann lass ihn.


    Pack Deine Sachen und geh raus. Bitte, lerne Dich wieder zu schätzen. Du bist viel zu wertvoll, um stets mit ihm im Müllhaufen zu liegen.


    Ohne Witz, kranke Menschen verändern sich nicht "einfach so" . Und weswegen sollte er es tun? Wegen einer Ex, die ihm alles besorgt und dazu noch die Schuld bei sich sucht? Hallo?


    Bitte bitte geh da raus.


    Alles Gute @:)

    Liebe sanny..


    Nein, er macht weder eine Therapie noch nimmt er Medikamente. Er lässt sich da auch auf nichts ein.


    Gestern abend vor dem TV, es kam ein lustiger Film.. ich dachte das er unter Drogen steht, wenn ich es nicht gewusst hätte das er keine nimmt. Sein Lachen war völlig gestellt und gekünstelt. Das hab ich bei ihm noch nicht erlebt. Sehr komisch.


    Und wenn ich dann geh, weiß ich was er sagt, das ich alles so hingenommen hätte, anstatt für ihn da zu sein.

    Zitat

    Und wenn ich dann geh, weiß ich was er sagt, das ich alles so hingenommen hätte, anstatt für ihn da zu sein.

    Liebe TE,


    Du MUSST doch gar nicht für ihn da sein. Er hat dich verlassen, er verlangt von dir, zu gehen. Dann geh. Dieser Mensch hat kein Interesse daran, Rücksicht auf dich zu nehmen. Er verletzt dich zunehmend weiter und du lässt es geschehen.


    Das brauchst du nicht. Du bist stark, das schaffst du auch alleine. So jemanden, der dich und seine Umwelt nicht Wertschätzen kann, brauchst du nicht.


    Du schuldest ihm nichts. Zieh zu deiner mama. Spiel nicht die nächsten Wochen noch die Putzfrau und Köchin für ihn.


    Das tut sehr weh, alles hinter sich zu lassen. Aber du läufst mit ihm in deiner Nähe immer wieder in Gefahr, zu denken "das wird schon wieder" - und er kann es mit Sex oder anderem ausnutzen.


    Geh für dich. Weil du dir das selbst wert bist.

    @ :)

    Zitat

    Und wenn ich dann geh, weiß ich was er sagt, das ich alles so hingenommen hätte, anstatt für ihn da zu sein.

    warumdenn77


    Und dann? Heulst Du nachts in die Kissen, weil Du nicht für ihn da gewesen bist?


    Wann ist er für Dich da?


    Wann bist Du für Dich da?


    Manmanman. :(v :(v :(v

    Heute morgen eskalierte die Situation wieder. Er meinte das er Schweissausbrüche bekommt wenn er mich sieht und ich verschwinden soll weil ich nerve und er seine Ruhe will.


    Ich hab dann gepackt, er ist arbeiten gegangen. Als er wieder kam ging es los, der Staub überall und das ich die ganzen 3 Jahre nur das nötigste gemacht hätte. Aber so sei ich sagte er.


    Ich sagte ihm das er cholerisch sei und mich in Ruhe packen lassen soll. Bei der Verabschiedung sagte er das ich ja nicht verkehrt sei er aber gewisse Dinge mit mir nicht mehr kann (angst vorm sex).


    Jetzt bin ich bei meiner mama und ich weiß nicht wann der Knall kommt das ich das realisiere.


    Es tut mir sehr weh und die erinnerungen an die vielen Dinge....


    Aber er hat seine Ex mit ihrem gemeinsamen Sohn damals auch vor die Tür gesetzt....

    Ich denke für dich ist die Trennung das beste. Kenne einen Fall, besagte Person war mit einem bipolar kranken zusammen, nach jahrelanger Ehe hat sie sich scheiden lassen weil sie es nicht mehr ausgehalten hat.

    naja, man will bestimmte dinge einfach nich wahr haben... bei mir hats nach der trennung auch einiges gedauert, bis ich den gedanken zugelassen hab, daß ich mit einem egozentriker (narzisten) verheiratet war

    Ich lese hier still mit, aber ich muss ehrlich sagen, gut das du jetzt bei deiner Ma bist.


    Gut das du nicht weiter unter seiner manipulativen, selbstgerechten Art stehst.


    All das was du über ihn schreibst, die Art Mieter aus der Wohnung zu bekommen und das mit der Ex sollte dir doch den Charakter dieses Mannes aufzeigen.


    Dafür solltest du dir zu schade sein.


    Schon allein was er zu dir gesagt hat, ehrlich, ich wäre da schon gegangen.


    Und ich glaube das dieser Mann wußte das du es nicht so einfach tun würdest.


    Deshalb hat er dich so gut im Griff.


    So sehr das du an dir selbst zweifelst.


    Ich kenne diese Art Mensch, wie es dein Ex ist, leider nur zu gut.


    Hoffe du findest bald wieder zu dir selber und das du jemanden finden magst der dich wert schätzt.


    Der der Typ ist aus meiner Sicht, also ganz leicht gesagt für mich, es überhaupt nicht wert eine Tränezu vergeuden.


    Die schöne gemeinsame Zeit nimmst du mit und wer weiß, vielleicht kommt eine viel schönere noch auf die zu.


    :)*

    Danke für eure lieben Zeilen und eure Unterstützung. Ich bin sehr froh das ich hier meine Gedanken aufschreiben kann. Es hilft mir sehr.


    Seine ex wollte damals nicht zu ihm ziehen und er war es leid immer hin und her zu fahren. Da hat er ihr ganzes Zeug und das von seinem Sohn, der war damals 1 jahr, genommen und zu ihr gebracht. Und gesagt das er das nicht mehr möchte. Er hat bis heute das nicht überwunden und verarbeitet.


    Ich denke das er mich schon vergessen hat.


    Am Dienstag nach der Wohnungsbesichtigung hole ich meine Pflanzen und am Freitag dann den Hausrat.


    Er sagte heute noch das alle das machen müssen was er sagt und er könne auf nichts mehr Rücksicht nehmen und an sich denken. Und er wolle seine Ruhe und endlich wieder richtig schlafen.


    Und ich solle es mir nicht einfallen lassen zu irgendeinem Mieter hier Kontakt aufzunehmen. .dann bekäme ich eine Anzeige.


    In dem Jahr als wir uns kennengelernt haben gab es auch ein ständiges Hin und Her und er hatte sich in diesem Jahr 6mal auf dieser Singleseite angemeldet.


    Ja, er hat sehr viel für mich getan. Und ich war immer dankbar.


    Hab gerne im Garten gearbeitet und gemacht. Aber er sagt das es nur widerwillig gewesen wäre und nur das nötigste und das ihm das alles nicht mehr gereicht hat.


    Nun hat er aber niemanden der irgendwas macht. Weder kocht noch bäckt. Und ohne Auto ist es auch blöd.


    Ach man. Ich weiss das er mich sich jetzt schlecht redet. Und das auch vor anderen macht...so wie er schlecht von seiner ex spricht. Gefühlskalt und völlig ignorant.

    Was seine Baustellen angeht, kann Dir das im Moment völlig egal sein. Wenn ich nun lese, dass er nicht zum ersten Mal auf den Seiten des Single-Portals unterwegs ist, dann zeigt es deutlich, dass der Höhepunkt eurer Beziehung längst hinter euch liegt, und passt zu seiner Aussage, dass er Dich seit über einem Jahr nicht mehr liebt.


    Die Mieter, welche Dich kennengelernt haben werden wohl ihrem eigenen Urteil glauben, dass sie sich über Dich gebildet haben. Aber es wäre ohnehin klug nach Deinem endgültigen Auszug den räumlichen Abstand zu halten.


    Wer nun für kocht, die Wäsche macht, ihn mit dem Auto von A nach B fährt oder sonstiges sollte Dir absolut egal sein. Sorge dafür, dass Du genug Abstand von ihm und seinen emotionalen Verletztungen bekommst. Bin mir sicher sicher, dass Dir im Rückblick auf diese Beziehung auffallen wird, dass die "angeblich" schönen Zeiten gar nicht so schön waren. Manchmal neigen Menschen aus Selbstschutz dazu, bestimmte destruktive Verhaltensweisen des Partners zu verdrängen.


    Du hattest sicher auch lange Zeit Angst vor der Veränderung, vor dem Alleinsein oder davor niemand anderen kennenlernen zu können. Dem ist nicht so, und Du wirst nach einigen Wochen spüren wie die Last es einem Mann "recht" machen zu müssen um jeden Preis von Dir fällt.


    Der Verdacht liegt nahe, dass Du Dir aus unterschiedlichsten Gründen mehr als genug hast bieten lassen. Du hast die Möglichkeit im Forum Deinem Herzen Luft zu machen und es auf die Weise für Dich besser zu verarbeiten.


    Es verwundert sehr, wenn Du doch alles soo schlecht aus seiner Sicht gemacht hast, warum er Dich dann nicht viel früher aus seinem Leben gedrängt hat. Zieh Dir das nicht rein, er soll selbst zusehen wie er klar kommt und konzentriere Dich nur noch darauf das es Dir gut geht. :)z :)^

    warumdenn77

    Zitat

    Ach man. Ich weiss das er mich sich jetzt schlecht redet. Und das auch vor anderen macht...

    Was ich im Laufe meines Lebens lernen "durfte" ist vor allem Eines: Es gibt Menschen, die schießen sich auf Einen ein. Machen Einen nicht nur verantwortlich für ihre eigenen "Sachen", sondern brauchen es zudem, Einen schlecht zu reden um sich selbst besser zu fühlen, um eigene Probleme zu verdrängen oder auszugleichen oder, oder..... Das ist z.B. auch bei einem Mobbing oder Stalking so - aber nicht nur.


    Da hast Du keine Chance, Du bist schlicht ein willkommener Katalysator/Feinbild (ich schreibe bewußt nicht "Opfer"!) - egal was Du tust, es wird immer etwas gefunden an dem sie sich hochziehen können.


    Der Schlüsselpunkt dabei ist genau das zu erkennen, hier zu unterscheiden. Ein Mensch, der Dich einfach nicht mag oder der mit bestimmten Eigenschaften mit Dir nicht klar kommt, der "gesund" handelt - der versucht entweder gemeinsam Lösungen zu finden um mit Dir klar zu kommen oder er geht Dir aus dem Weg. Er hat es aber sicher nicht nötig noch über Dich herzuziehen oder Dich weiterhin zu (ge)brauchen.


    Ein Verhalten wie das Deines (Ex)Freundes zeigt durchaus, dass Du ein sehr wichtiger Mensch für ihn bist. Aber das kann, wie Du ja siehst, sich auch durchaus negativ auswirken. Das hat in seinem Fall so wie Du es beschreibst, nur sehr wenig mit (gesunder) "Liebe" zu tun. Oder so herum: Einem Menschen sehr wichtig zu sein hat nicht zwangsläufig mit Liebe zu tun.


    Wenn ich selber negative Gefühle bezüglich eines Menschen habe, mich aber dennoch nicht von ihm löse (egal welche Beziehung es nun sein mag, kann selbst der Nachbar sein) - dann frage ich mich selbst, was mich aber an ihm hält? -vor allem emotional, gerade weil es ja negative Gefühle sind-? Was löst dieser Mensch in mir aus, dass es mir so wichtig ist mich mit ihm auseinanderzusetzen obwohl er doch negativ auf mich wirkt? Bzw. negative Gefühle auslöst?


    Diese Fragen stellt sich Dein Freund aber nicht. Er reflektiert nicht, er zieht keine Grenze. Er nutzt Dich als "Katalysator" soweit Du es zulässt.


    Lange Rede - kurzer Sinn:


    Egal was Du für "Fehler/Schwächen" haben magst. Die Probleme mit Dir, sein Verhalten zu Dir - haben nur mit ihm zu tun. Du wirst da nichts ändern können.

    Danke! :)* ich schreibe vom Handy aus. .das ist sehr mühsam.


    Ich weiss ja selbst das er mir nicht gut getan hat. Freilich er ist mit mir zum Arzt gefahren usw. Oder damals in die Klinik wo ich die Hysterektomie hatte. Ich hatte auch danach nicht das Gefühl das er sich abkapselte weil ihm was fehlte. Ich durfte mich nach der Op 8 Wochen nicht belasten und auch keinen Sex. Bei der Kontrolluntersuchung war alles top.


    Das man aber nicht jeden Tag Sex hat ist doch normal.


    Er sagte nun, das er ein Kopfproblem gehabt hätte das er mir dabei weh tut.


    Ich bin auch nicht einfach und hab auch meine Macken und vielleicht habe ich manchmal nicht so reagiert wie er es sich gewünscht hätte. Ich hab wirklich versucht ihm alles recht zu machen.


    Aber heute waren dann wieder Situationen wo ich das Gefühl hatte, das er selbst mit sich nicht klar kommt und im reinen ist. Er verbrannte Papier im Kamin und es fing dann an verqualmt zu riechen. Er machte dann die Fenster auf und ging weg. Ich war mit packen beschäftigt. Auf einmal kam er und maulte mich an das es regnet und die Fenster seien auf. Dann kam wieder, das ich ihn nerve und er seine ruhe endlich haben wolle. Er hätte viele Probleme von denen ich keine Ahnung hätte.


    Sein Bruder schrieb mir das er der einsamste mensch sei den er kenne. Er hat weder Freunde noch bekannte. Er sitzt wenn er nicht arbeitet am pc.


    Zum Glück und da bin ich sehr froh stehen alle meine Freunde hinter mir und helfen mir. Ich habe sie in der ganzen Zeit immer vor den Kopf gestoßen da sie es ja auch die Jahre mit verfolgt hatten. Aber sie lassen mich jetzt nicht im Stich.

    Zitat

    Zum Glück und da bin ich sehr froh stehen alle meine Freunde hinter mir und helfen mir. Ich habe sie in der ganzen Zeit immer vor den Kopf gestoßen da sie es ja auch die Jahre mit verfolgt hatten. Aber sie lassen mich jetzt nicht im Stich.


    warumdenn77

    Das ist Gold wert :-) :)^


    Du wirst es bestimmt schaffen, warumdenn77. Bestimmt dauert es etwas, bis die "Wunden" verheilt sind, aber sie werden es und Du hast wieder Zeit für Dich und für das, was Dir gut tut @:) !


    Super, dass Du den Schritt gegangen bist, Du kannst echt stolz auf Dich sein!


    Ganz viel Kraft für Dich @:)