Zitat

    meine Frau ist seit zwei jahren eine Gefahr für sich und für unser Kind...


    und ich kämpf ja eigentlich schon seit 2 Jahren. Da war von scheidung ja noch gar nicht die rede, da war sie noch glücklich mit allem

    War sie wirklich glücklich? Oder konnte sie nur ihre aufkommende Unzufriedenheit oder die nachlassende Liebe noch nicht artikulieren?

    Zitat

    ..meine Nachbarin (evangelisches scheidungskind) wurde in der schule und auch schon im kindergarten mehrmals verdroschen nur wegen ihres glaubens und weil nur ein Vater da war und keine mutter. das ist nicht der einzige Fall dens hier gibt...ich verstehe das auch nicht aber leider gibts hier sehr viele konservative bibelgläubige rechtsorientierte Bauernschlauberger.

    Aber solche Dinge kannst du doch nicht wirklich deiner Frau sagen, wenn sie die Absicht hat sich zu trennen.


    Was mir nicht gefällt ist, dass du den Trennungswunsch deiner Frau in unmittelbaren Zusammenhang zu ihrer Krankheit siehst. Du suggerierst ihr, dass sie sich nicht trennen würde, wenn sie gesund wäre. Du glaubst ihre Krankheit ist dafür verantwortlich ,dass sie sich trennen will.

    Zitat

    sie war ja auch schon beim Anwalt, sie weiss was zu tun ist


    warum tut sies nicht

    Wegen den Horrorszenarios die du ihr ausmalst und der Angst ihren Sohn zu verlieren.

    sorry konnten noch nicht alles lesen


    neues szenario


    habe heute auf dem küchentisch unter illustrierten überweisungsträger gefunden mit meiner ktonr. aber ihrer unterschrift; datum vorgestern


    kto vollmacht habe ich ihr vor ca 10 tagen genommen....


    habe mit einem vertrauten der sparkasse gesprochen, der meinte das ist urkundenfälschung und diebstahl wenn sie die überweisunsträger abgibt, wenn nicht ist es versuchte urkundenfälschung und diebstahl.


    da es sich um beträge unter 100euro handelt wird wahrscheinlich auch die unterschrift nicht abgeglichen... ":/


    wie schon vermutet


    wieder klarna 2.43.- versäumtes porto(sie wollte das nicht bezahlen, die sollen das umsonst zurücknehmen)


    baur versand 7,- Mahngebühr


    und nochmal baur versand 75,33 euro


    die überweisst nun über mein kto per überweisungsträger ihr ganzes zeug


    hab mir gleich alle kto auszüge nochmal ausdrucken lassen und werde nun std lang vergleichen müssen, was alles von mir ist und was von ihr


    komischerweise hat sie meine unterschrift nicht gefälscht sondern mit ihrere eigenen unterschrieben ":/


    es bleibt trotzdem urkundenfälschung laut sparkasse


    aus seiner erfahrung soll man solche leute ins offen messer laufen lassen, und dann zur polizei gehen...


    das wär wohl zu hart gewesen - hab ja polizist als schwiegerpapa -


    der hat mir nun befohlen:


    ihr nichts sagen


    er hat sie gerade zu sich reinzitiert und sagt nun zu ihr; ich hätte ihn angerufen und um rechtlichen rat zu der sache befragt.


    er will herausfinden ob sie ihn wieder anlügt


    ich soll die überweisungsträger an mich nehmen und ihm später übergeben, auch das mit den versuchten straftaten stimmt.


    ich soll dann nachher die überweisungsträger zu ihm bringen, es sind ja meine sagt er wenns um mein kto geht


    dann schau ma ob ich anzeige erstatte oder nicht.


    ich sagt ihm, dass ich es schon schei**se finde, dass ich sie nicht selber drauf ansprechen durfte.


    aber er will nun rausfinden, ob sie wieder lügt.


    jetzt beklaut sie mich also auch noch.....


    wenn bei der nicht ne schraube locker ist, weiss ich auch nicht mehr weiter...


    ich halte euch auf dem laufenden und danke nochmal für die rege anteilnahme an diesem Faden.


    ich les mir später nochmal genau durch was ihr so geschrieben habt und beantworte eure fragen.


    danke


    boone

    Zitat

    wenn bei der nicht ne schraube locker ist, weiss ich auch nicht mehr weiter...

    Und du behauptest du liebst sie? Sorry aber das ist nicht das erste Mal das du so über deine Frau schreibst, und das find ich nicht wirklich korrekt..


    Das sie dich bestiehlt? naja hast du ihr denn gesagt dass sie keine Kontovollmacht mehr hat? Wenn nicht dann kann sie ja nicht ahnen das sie nichts mehr über dein Konto laufen lassen kann..


    Du meinst wir hätten ein falsches Bild von dir entwickelt.. mir kommt vor das sich mit jedem Post den du hier neu schreibst das Bild nur noch mehr verstärkt.. leider..


    In der Haut deiner Frau möchte ich gerade auch nicht stecken..


    du glaubst immer noch das sie krank ist... ganz ehrlich ich glaub das nicht.. ich glaub ihr sind nur die Konsequenzen die du ihr sooooo liebevoll vorgehalten hast durchaus mehr als bewusst sind und ihr Verhalten daraus resultiert das sie davor Angst hat.. und das hältst du ihr auch noch vor? ernsthaft?


    :|N


    Und so hinterwäldlerisch wie es bei euch ablaufen soll mit Kind mobben, fallen gelassen werden von den Eltern usw.. mal ehrlich, es wird nie so heiß gegessen wie gekocht und auch wenn.. dafür ein Leben lang unglücklich bleiben?


    Meiner Meinung nach musst DU gewaltig an deiner Einstellung zu deiner Frau arbeiten.. den aktuell seh ich mehr das Problem bei dir als bei ihr.. auch wenn du das nicht so siehst und auch nicht hören wollen wirst..


    Nur deine Einstellung ist nicht grad toll..

    Zitat

    die weiss ja selber nicht was sie will

    Doch und sie hat es dir mehrfach klar kommuniziert. Sie hat keine Gefühle mehr für dich und möchte unter diesen Umständen nicht mehr mit dir zusammen Leben. Mag sein, dass ihre Gefühle mit einer psychischen Krankheit zusammenhängen - oder auch nicht, das lässt sich aus der Ferne und als Laie sowieso nicht beurteilen. Aber das spielt auch nur eine untergeordnete Rolle, denn Fakt ist ihre Gefühle sind weg und es ist eine Qual für sie so wie bisher weiter zu machen.

    Ist das deine Antwort wenn sie dir Mitteilt, dass sie nicht mehr kann? Ich fände das schockierend. Ich weiss, dass die ganze Sache auch für dich eine unendlich schwierige und belastende Angelegenheit sein muss und deine Intentionen mögen gut sein. Aber die Frau ist unglücklich und am Ende und du sagst ihr, dass wenn sie etwas an der Situation die sie so unglücklich macht ändert sie jeden sozialen Kontakt, jeden Halt den sie hat verlieren wird. Sekten benutzen das selbe Druckmittel um ihre Mitglieder zum bleiben zu bringen, ich denke das sagt alles.


    Aber ich kann wie andere schwerlich Liebe aus deinen Beiträgen rauslesen. Wenn man jemanden liebt will man doch nicht, dass er leidet? Dann würde man sich doch zusammensetzen und überlegen wie man (eine zumindest zeitweise) räumliche Trennung (was nicht das Beziehungsenede sein muss) hinbekommt ohne, dass euer Kind darunter leiden muss.


    Ich verstehe nicht was du dir davon erhoffst sie mit Druck bei dir zu behalten. Wie soll sie unter diesen Umständen jemals wieder positive Gefühle für dich und eure Beziehung bekommen?


    Wenn in eurem Dorf wirklich Kinder gemobbt werden deren Eltern in Scheidung leben wäre es übrigens grundsätzlich ein Gedanke Wert in einen Ort zu ziehen der bereits im 21-ten Jahrhundert angekommen ist (die Auswahl ist da ehrlich gross), anstatt die Frau in einer für sie unglücklichen Beziehung festzuhalten.

    Ich frag mich langsam auch in wie weit die "suizidgefahr" Geschichte stimmt. Ich arbeite selber als Krankenpflegerin in einer Psychiatrie & jeder Patient, wo ein Arzt den dringenden Verdacht hat das er suizidal ist / wird, wird per PsychKG eingewiesen wenn er die direkte freiwillige Aufnahme verweigert.


    Ich habe langsam das Gefühl das du deine Frau hier extra schlecht darstellst. Die Konto Geschichte hört sich fast schon so an als ob du ihr extra eine Art "Falle" stellen wolltest. & falls ich ein Problem mit meinem Mann hätte & meine Schwiegermutter mir sagen würde "sag mal nichts ich Regel das!", dann hätte ich wohl die Eier in der Hose ihr zu sagen das sie ihre Nase in ihre Angelegenheiten stecken soll und ich alt genug bin das selber mit meinem Mann zu klären. Was ist das den für eine Art und Weise zum Schwiegervater zu rennen und die ständig in alles mit einzubeziehen?


    Ihr seit doch beide erwachsen! & falls jetzt die Aussage kommt "Ja die mischen sich ja einfach ein...", dann sollte man ihnen wohl mal ihre Grenzen aufzeigen!

    Hallo boone,


    Also, ich kann ja gut verstehen, daß diese Situation Dich fertigmacht, und Du wohl deshalb etwas Druck aufbaust. Angehörige von Leuten mit Depressionen oder auch Suchtproblemen machen das oft aus Hilflosigkeit und Verzweiflung! Aber daß das alles nur noch schlimmer macht, merkst Du ja wohl selber, oder?


    Ich bin ja selber etwas konservativ, was Ehe und Familie angeht, aber das was Du da von eurem Umfeld erzählst... :|N in einer solchen "Gemeinschaft"würde ich nicht einmal tot am Zaun hängen wollen! Wenn in eurer Gegend wirklich Geschiedene und Andersgläubige gemobbt werden, kann ich mich Jolanda nur anschließen:


    Hütte verkaufen, Umzugswagen mieten und ab ins 21.Jahrhundert!

    hallo zusammen, :°(


    erst ma ja, sie hatt ein eigenes kto und ja sie wusste dass ich ihr die vollmacht entzogen habe.


    10000 Schulden reichen wohl nicht....


    sie hat noch auf einer zweiten bank ein kto mit hohem saldo von dem keiner was wusste


    Gestern abend kam die wahrheit ans licht.....


    und leider muss ich euch auch enttäuschen, ich habe hier kein falsches Spiel gespielt..


    so nun mal ein paar fakten zur aufklärung der probleme meiner Frau.


    Ihre Geldprobleme sind zurückzuführen auf irgendwelche wetten, genaueres wissen wir noch nicht.


    Um ihre schulden zu begleichen und dass es in der Familie niemandem auffällt, hat sie die Schuldner mit Sachleistungen bzw Lebensmittel gezahlt (deshalb so oft Aldi liedl webshopping)


    Wette Verloren, mit zb Hose oder anderen Waren bezahlt...ob sie nun direkt um Geld oder gleich um diese Sachen gewettet hat wissen wir nicht...


    Hat auch wohl mehrere male was geklaut - wo und was wissen wir auch noch nicht.


    dersweiteren hat wie wohl seit zwei Jahren tabletten bei ihr in der Arbeit genommen, ohne ärztl anweisung also ausm medischrank geklaut


    sie hat sehr viele Lügen gerüste aufgeklärt, die sie seit mehreren Jahren durchzieht - auch hier wissen wir noch nicht alles


    ihr paps hat sie gestern aufgrund von weiteren suizidankündigungen noch in eine Klinik gebracht, wo etz erst mal kein Kontakt mit ihr stattfinden kann...


    Sohn ist bei mir


    ich bin total am Ende etz und mach mir totale sorgen und vorwürfe


    frühesten ins 2 Wochen können wir sie wieder sehen.


    Ihr Dad übernimmt nun die Vormundschaft für sie.


    wir haben gestern alle viel geweint...


    Laut ihres Vaters war sie aber am Ende total einsichtig ... und hat auch endlich zugegeben, dass sie sich nur so verhalten hat, weil sie merkte, dass wir ihr auf die schliche gekommen sind


    ich konnte Gestern gar nicht mehr mit ihr pers. reden...ihr dad hat mir nur ausgerichtet, dass es ihr leid tut und sie sich gerne bei mir für alles entschuldigen möchte....sie will, dass alles wieder gut wird


    jetzt ist es raus...endlich...gott sei Dank


    irgendwie gehts mir etz besser irgendwie auch nicht


    is doch schlimmer als wir gedacht haben und vor allem, dass keiner wirklich was gemerkt hat


    ich werd heute nochmal mit ihrem dad reden, der war gestern auch so durch den wind, da konnte er mir nur das nötigste noch sagen..


    ich halte euch hier weiter auf dem laufenden,


    aber erst mal ruht der Faden wohl, weil ich noch keine neuen infos habe


    bis dann %:|

    @ boone

    Offensichtlich sind die Probleme vielschichtiger als gedacht. Das deine Frau krank ist, habe ich nie bezweifelt.


    Allerdings scheinen die Zusammenhänge jetzt in einem anderen Licht. Deine Frau hat aufgrund der Sache in die sie geraten ist wohl versucht sich von dir abzugrenzen.


    Trotzdem war deine Reaktion sie mit Druck in der Beziehung halten zu wollen falsch.


    Letztendlich kommt nun aber das zum Tragen, was ich zu Anfang schrieb. Erst muss sie ihre Probleme lösen und dann muss man sehen, ob es noch weiter geht mit Euch.


    Zu der Sache mit der Sparkasse und den abgegebenen Überweisungsträgern muss ich dir sagen, dass ich hier der Sparkasse mal gewaltig aufs Dach steigen würde. Wenn du ihr die Vollmacht entzogen hast und sie Überweisungsträger abgibt, die sie mit ihrem eigenen Namen unterschrieben hat, hätte die Sparkasse die Überweisungen nicht ausführen dürfen, egal wie hoch der Betrag ist. Eine Urkundenfälschung kann ich hier nicht erkennen, denn sie hat nichts gefälscht. Die liebe Sparkasse will hier von ihrer eigenen Unzulänglichkeit ablenken.


    Ich würde deshalb versuchen mir das Geld von Ihnen zurückzuholen.


    Was die ganzen anderen Sachen betrifft, die gestern Abend herausgekommen sind, so ist das sehr schlimm. Das Einzige was mich stört, ist die Tatsache, dass ihr Vater und nicht du die Vormundschaft übernommen hast. Sie ist deine Frau und deshalb solltest du hier die Verantwortung übernehmen.


    Ansonsten kann ich mir gut vorstellen, dass du einerseits erleichtert bist, weil jetzt hoffentlich die ganze Wahrheit ans Licht gekommen bist und andererseits in Sorge um deine Frau bist. Dafür wünsche ich dir zunächst einmal Kraft und eine positive Grundhaltung.

    so kurzes update...


    also kontakt mit meiner frau bzw ihren betreuern/ärzten ist frühenstens mitte nächster woche möglich...


    alles was wir erfahren haben, ist, dass sie soweit stabil ist...


    haben aber noch rausgefunden, dass wie vor kurzem einen Pachtvertrag für eine Kneipe unterschrieben hat, wo sie auch noch einen guten bekannten von ihr mit ins boot geholt hat, der aber das alles nur als spass gemeint hat(eine kneipe aufzumachen)


    Sie hat ihn aber gleich mit ihn den pachtvertrag schreiben lassen...pachtvertrag is gott sei dank erst gültig wenn beide unterschrieben haben...hab heut mit dem besitzer telefoniert...dem kanm das auch alles sehr komisch und schnell vor - der war aber froh, dass jemand die spilunke nimmt....


    der bekannte meinte auch, dass sie mich im letzten gespräch als totales oberarsch...h hingestellt hat und sie hat auch sehr viele lügen über mich erzählt


    er hat so wie er sagt nur im spass gesagt, man müsste diese Kneipe pachten, das wärs, das is ne goldgrube....


    ...meine Frau is dann voll mit eingestiegen und hätte gar nicht mehr abgelassen von dem Thema


    ...dass sie gleich nen Pachtvertrag unterschreibt war ihm auch nicht klar....


    alles noch sehr verworren


    mir gehts immer noch ned wirklich besser...aber unsere beiden Familien sind sehr stark verbandelt die letzten Tage, dass hilft...


    und auch, dass ich langsam wirklich merke, dass es richtig war immer wieder nachzuhaken was mit meiner Frau vielleicht ned stimmt


    gn8


    wenn ich mehr weiss, dann geb ichs noch weiter, bevor ich den Faden dann ggf ganz beende.


    weiss ja nicht ob noch interesse besteht wies weitergeht

    Boone


    Ist dir schon mal der Gedanke gekommen, dass deine Frau dich wie sie ssgt zwar nicht mehr liebt, aber dennoch als guten Freund behalten möchte?


    Dass sie weder Scheidung noch Auszug in Angriff nimmt könnte daran liegen dass sie entweder wahnsinnige Angst hat den Sohn und deine Freundschaft zu verlieren und oder antriebslos ist.


    Sie braucht deine Hilfe und Freundschaft und genau deshalb macht sie dir immer mal wieder Hoffnung auf ein Liebescomeback.


    Hör auf dich an den Gedanken zu klammern, wenn deine Frau psychisch gesünder ist,


    wird sie schon merken dass sie dich noch liebt und sich da nur in etwas verrannt hat.


    Und dass Eltern und Schwiegereltern und Ehemann alle auf sie einwirken halte ich für keine gute Idee.


    Sollte sich tatsächlich heraus stellen dass deine Frau manisch depressiv ist, würde ihr ein stationärer Aufenthalt in der Psychiatrie ganz gut tun.


    Dann wäre sie zumindest mal aus der Reichweite der Eltern und Schwiegereltern und ihres Mannes und kann in Ruhe entscheiden wie es mit ihr weitergehen soll.


    Ihr dauernd unter die Nase zu reiben was sie im Falle einer Trennung verliert tut ihr sicher weh.


    Aber was nützt ihr das schönste Heim und die tollste Umgebung wenn sie dort unglücklich ist?

    @ Plüschbiest

    Sie ist doch schon in der Psychiatrie!


    Hallo boone


    Ja, da hat sich ja bei Euch in der letzten Zeit viel getan!


    Aber mach dir keine Vorwürfe, man kann in einer solchen Situation als Angehöriger gar nicht immer "richtig"handeln. Man ist immer in der Bredouille, egal ob man nun eingreift(dann bekommt man den Vorwurf, übergriffig zu sein) oder ob man denjenigen einfach machen lässt!


    Das Problem hatten wir vor 20 Jahren mal bei einem frühen Fall von Alzheimer in der Familie.


    Meinem Vater wurde ständig gesagt, er solle seinen Bruder doch einfach in Ruhe lassen, er sei ja erwachsen! Bis dann die Diagnose kam und die Sorge meines Vaters sich als berechtigt herausstellte....


    In so einem Faden kann man ja auch nicht alle Probleme haarklein schildern, und das führt dann zu Missverständnissen! Aber ich glaube nicht, daß jetzt noch jemand zweifeln kann, daß Deine Frau wirklich Hilfe braucht!


    Was diesen ominösen Kneipen-Pachtvertrag angeht, kann ich Dich wohl etwas beruhigen:


    Wenn Deine Frau offiziell als Psychisch krank gilt, ist der Pachtvertrag nichtig!


    Aber das ist wohl nur ein Problem unter ganz vielen....


    Ich wünsche Dir und Deiner Frau alles Gute!


    :)* :)* :)*

    Zitat

    Wenn Deine Frau offiziell als Psychisch krank gilt, ist der Pachtvertrag nichtig!

    So ein Quatsch.


    Das wäre nur der Fall, wenn sie entmündigt wäre.


    Boone schrieb zwar mal was von "Vormund" weiter oben, ich bezweifle dies allerdings stark, da es hierfür ein Entmündigungsverfahren braucht.


    Hierfür reichen nicht ein paar Betrügereien und emotional instabiles Verhalten.


    Und dies (gerichtliches Entmündigungsverfahren) geschieht auch wahrlich nicht über Nacht! ":/


    So lange dies also nicht geschehen ist, gilt sie in unserem Land - natürlich und Gott sei Dank ! - als geschäftsfähig.

    Die Bezeichnungen "Entmündigung" und "Vormundschaft" gibt es bei erwachsenen Personen schon seit Jahren nicht mehr. Es ist möglich unter gewissen Umständen einen gesetzlichen Betreuer zu bekommen. Dies aber auch nur, wenn ein Gericht der Meinung ist, dass sie gewisse Angelegenheiten nicht selbst bzw. nicht in ihrem Sinne erledigen kann.

    @ Sheilagh und Soldanelle

    Genau deshalb schrieb ich ja:


    Wenn (!!!) Deine Frau offiziell als Psychisch krank gilt!


    Daß das oft ein langer Weg mit viel Behördengängen sein kann, ist klar.


    Allerdings gibt es gerade bei manisch depressiven Erkrankungen eindeutige Gerichtsurteile, die sich auf Immobilienkäufe und dergleichen beziehen, die der Kranke getätigt hat, als er noch als voll geschäftsfähig galt, aber eben schon krank war!


    Da möchte ich nicht in der Haut der Angehörigen stecken....