ich habe auch eher das gefühl, dass ihr gar nicht wirklich in einander verliebt seid, sondern dass da viel an geschmeichelt fühlen im spiel ist!?


    bei ihr liegt vielleicht einiges im argen in der beziehung, sie schafft aber den absprung nicht so ganz und da kommt ihr das fremd/neuverlieben ganz recht - dann gäbe es ja einen konkreten grund!


    bei dir hat es mit freundschaft angefangen, aber erst seit sie mehr ins spiel bringt, entwickeln sich bei dir gefühle - ob die allerdings wirkliche verliebtheit sind...?

    Hallo zusammen, dachte ich geb euch nochmal ein kleines großes Update ! Seherin, du könntest Recht haben.


    Tja wo fang ich an. Achso - vergangenes Wochenende. Sie war wieder beide Tage bei uns und das "kuscheln" ging auch abends direkt wieder los. Kam dann dazu, dass wir beide in einem Bett geschlafen haben und uns dann auch mehrmals und intensiv geküsst haben, wobei es auch zur Handarbeit gekommen ist :=o . Am nächsten Tag war ich tagsüber nicht da. Als ich wiederkam, gab sie mir teilweise das Gefühl, sich total unsicher (ich weiß, das Wort ist in dem ganzen Zusammenhang sinnlos) geworden zu sein. War natürlich etwas geknickt, aber war nicht weiter schlimm muss ich sagen.


    Tja, dann sind wir wieder ins Bett. Sie hat sich mit dem Gesicht zu mir gelegt und mich so verliebt und zufrieden angeschaut, worauf ich sie auch einfach wieder geküsst habe. Dann war schon leider wieder Sonntag. Und dann kam denke ich auch das Ende der ganzen Geschichte. Sie hat mir geschrieben, dass sie sehr traurig ist wegen allem. Sie möchte mit ihrem Freund ein bisschen Zeit verbringen um zu schauen ob das noch etwas werden kann. Kann ich nachvollziehen, klar. Jedoch kann ich einfach nicht glauben, dass sie glücklich ist, bzw wieder werden kann. Sie hat ständig gesagt, sie will nicht weg, sie will bei mir bleiben, alles ist so wunderschön etc etc...


    Ich weiß, ist eigentlich ne absolute A****loch Aktion von mir. Trotzdem hat es sich in dem Moment richtig angefühlt und bereuen tu ich es irgendwie doch nicht. Abschließend muss ich sagen, dass ich doch etwas nachdenkend geworden bin:


    1 - Ich will sie auf jeden Fall nicht verlieren, deswegen sehe ich auch ein, Freunde zu bleiben. Trotzdem sehen ich mich nach dem Wochenende zurück, war auf jeden fall sehr schön.


    2 - Ich glaube, sie rückt nicht ganz mit der Sprache raus. So, wie sie mich angeschaut hat und auch die Dinge die sie gesagt hat, denke ich, dass da NICHT NICHTS ist.


    3 - Ist sie vielleicht einfach unsicher wegen ihrer Zukunft? Ohne ihren jetzigen Freund hat sie erstmal keine Wohnung, kaum Möbel usw. Außerdem denkt sie auch, dass wenn das nichts werden würde, wir nicht mehr befreundet sein können.


    Sagt mir einfach eure Meinung dazu, dass das Ganze moralisch absolut beschissen ist, weiß ich aber schon ":/

    ich neige immer noch zu dieser einschätzung:

    Zitat

    bei ihr** liegt vielleicht einiges im argen in der beziehung, sie schafft aber den absprung nicht so ganz und da kommt ihr das fremd/neuverlieben ganz recht - dann gäbe es ja einen konkreten grund!

    in verbindung damit, dass sie sich dann auch nicht von einer beziehung in die nächste stürzen wollen würde!?

    Also wenn man mich fragt, denke ich das auch. Vielleicht gibts ja noch "Hoffnung" und sie sieht, dass sie definitiv nicht glücklich mit ihm ist. Wollen jetzt am Wochenende was machen, aber unter der Woche ist wieder komplett tote Hose.


    Manchmal hab ich die insgeheime Hoffnung, dass er die Nachrichten von uns einfach lesen würde :-DBzw dass er einen Grund findet, Schluss zu machen.


    Seltsame Situation sag ich euch

    Ich finde sie sollte sich erstmal um ihr eigenes Leben kümmern , mit 23 so abhängig zu sein klingt nicht nach einer stabilen Persönlichkeit. Wahrscheinlich wird sie sich irgendwann trennen dann bei dir einziehen und von dir abhängig sein. Is natürlich auch ne super Aktion , sich von dem einem Typen finanzieren zu lassen und mit dem anderem rummachen

    Zitat

    Kam dann dazu, dass wir beide in einem Bett geschlafen haben und uns dann auch mehrmals und intensiv geküsst haben, wobei es auch zur Handarbeit gekommen ist

    Aha, gute Laune...


    Also nach meiner Definition betrügt sie ihren Freund knallhart, sowohl emotional wie auch körperlich. Geht gar nicht! :(v

    Streite ich nicht ab und gebe dir absolut recht. Ist halt auch einer der großen Gedankenfelder, ob sie sowas "bei mir auch machen würde".


    Sie hat mit ihrer Freundin mal darüber gesprochen, die meinte sie solle ihn auf keinen Fall unwissend lassen und ihm zumindest sagen, dass sie nicht glücklich ist. Das scheint er anscheinend nicht zu begreifen.


    Ach Leute, ist sehr komisch zu wissen was sie da tut, was moralisch völlig daneben ist. Trotzdem bin ich gleichzeitig hin und weg von ihr und wünsche mir das Wocjenende hätte nie aufgehört

    Wieder mal meld ich mich hier, ich weiß einfach nicht, wo oder mit wem ich darüber sprechen soll ":/


    Seit dem letzten Mal haben wir uns nicht mehr gesehen, das tun wir erst übernächstes Wochenende. Nichtsdestotrotz schreiben wir sogut wie ununterbrochen, manchmal über das Thema, manchmal einfach so. Ich bin mittlerweile an einem Punkt angekommen, an dem ich sie wirklich will, was ich mir anfangs nicht vorstellen konnte. Wir schreiben uns gegenseitig wirklich oft solche netten Kleinigkeiten, auch dass wir das alles und uns gegenseitig vermissen. Allerdings ist sie so durcheinander, sie sagt es fühlt sich in den Momenten immer so richtig und gut an, aber kann im Moment ihren Freund noch nicht verlassen. Sie wüsste danach einfach nicht wohin und was tun und sie würde es sicher bereuen (laut ihr). Es wäre laut ihr auch unerträglich, würde ich ihr nicht mehr schreiben, bzw. so viel wie wir es tun. Ich will sie auch nicht bedrängen, was ihren Freund angeht. Er interessiert sich einfach 0 für sie, das sagt sie selbst auch, ich frag mich wirklich was sie bei ihm hält :-/ .


    Mit ihm gesprochen hat sie noch überhaupt nicht. Er schwebt anscheinend in dem Glauben, alles sei gut und sie sind "glücklich". Für mich macht er den Eindruck: Hauptsache Freundin, eben weil er sich gar nicht für ihre Aktivitäten interessiert. Ich finde, sie sollten wenigstens mal miteinander reden, das weiß sie auch, dass ich das denke. Ich würde zu gerne wissen, wie er reagiert. Bin mir schon ziemlich sicher, dass es an dem besagten Wochenende wieder so weit kommen wird, auch wenn wir uns nur in den Armen liegen. Ich kann schlecht sagen, dass ich da hart bleiben kann, eben weil es sich so gut anfühlt (auch wenn nur in dem Moment von ihrer Seite aus).


    Was soll ich da machen, diskutiert mit mir ;-D*:)

    Würdest du sie auch wollen, wenn du sie nicht "erobern" / einem anderen abluchsen müsstest? Ernstgemeinte Frage.


    Sie liest sich ein bisschen wie ne kleine Dramaqueen, die sich in ihrer verhängnisvollen Rolle zwischen Freund und Affäre wahnsinnig begehrt und reif fühlt.


    Wie gut kennst du ihren Freund persönlich?


    Ansonsten gibts da doch eigentlich nicht viel zu diskutieren


    Ich muss glaub ich nicht mehr dazu sagen, dass ich ihr Verhalten unmöglich finde, aber wenn du so eine kleine Betrügerin "willst", warte eben ab, wie lange es sich noch hinzieht.

    Meine Antwort wird dir sicherlich nicht gefallen, aber: Brich den Kontakt mit ihr ab.


    Während du dich in Gefühle hineinsteigerst die du vielleicht gar nicht hättest wenn die Situation klar wäre, steht sie unschlüssig vor der Obst-Theke. Stelle dir also mal vor du wärst ein zitternder Apfel.


    Du bist derzeit der verständnisvolle, hübsche, liebe, attraktive Kerl der ganz geduldig wartet - während der reale 'wirkennenunssolangeundhabensovielerlebt' zu Hause auf der Couch sitzt. Vielleicht ist der auch gar nicht so doof und weiß wirklich nur nicht das seine Freundin sich gerade vernachlässigt fühlt. Es könnte also jeden Tag so weit sein das er mit Blümchen nach Hause kommt, sie zum Essen einlädt, dich daran erinnert was ihr Lieblingsfilm ist ... oder oder oder ... und Paaaaaam! Wieder frisch wie am ersten Tag.


    Das klingt jetzt gemein, aber eigentlich schielt die junge Frau genau auf diesen Moment. Und egal was du machst, sie wird weiter drauf schielen.


    Drastisch gesagt: Wenn sie sich Hals über Kopf in dich verliebt hätte, dann wäre sie mit wehenden Fahnen in deine Arme gefallen. Eigentlich genießt sie dich aber nur und das du ihr zuhörst während sie dir (wie ich es rauslese) all das fiese erzählt das ihren Freund ausmacht.


    Tu dir nicht weh. Sie kommt nicht zu dir. Und wenns jetzt weh tut: Bald bist du froh das du dir das nicht reingezogen hast.


    Das schreib ich übrigens nicht weil ich es dir nicht gönnen würde das alles super wird, sondern weil ich genau so ein Verhalten schon häufiger im Bekanntenkreis erleben durfte.

    Zitat

    Würdest du sie auch wollen, wenn du sie nicht "erobern" / einem anderen abluchsen müsstest?

    Wahrscheinlich schon, wenn wir dann dasselbe gemacht hätten. Ich kann nicht mal wirklich sagen, warum ich sie im Moment will. Verbringe einfach sehr gerne Zeit mit ihr und denke ständig daran zurück, wies war.


    Gut möglich ist auch, dass ich das Ganze bei "jeder" genießen würde, wenns soweit kommen würde. Ich bin single seit gut 2 Jahren und habe dieses Gefühl einfach eine Weile nicht gehabt.

    Zitat

    Wie gut kennst du ihren Freund persönlich?

    Eigentlich gar nicht. Wir haben mit mehreren Leuten einmal was unternommen, da war er auch nur desinteressiert und hat sich so gut wie gar nicht in die Gruppe eingebracht. Er hat seine Interessen, denen geht er nach und damit wars das (soweit ich weiß) auch.

    Zitat

    aber wenn du so eine kleine Betrügerin "willst"

    Vielleicht ist es wie gesagt auch einfach das Beisammensein und Intimitäten, die ich anstrebe.

    Zitat

    Tu dir nicht weh. Sie kommt nicht zu dir. Und wenns jetzt weh tut: Bald bist du froh das du dir das nicht reingezogen hast.

    Das Ding ist, dass ich an die ganze Sache mit einer Art "Grundeinstellung" gegangen bin. Ich habe mir schon fast geschworen, dass es absolut schwachsinnig wäre, wenn ich im Nachhinein verletzt wäre. Versteht ihr, was ich meine? Wieso sollte ich verletzt sein, wenn sie nun doch bei ihrem Freund bleibt, den sie seit gut einem Jahr hat? Vorher hat es ja auch mit Freundschaft geklappt. Den Kontakt mit ihr werde ich denke ich nicht abbrechen (müssen)... Falls das Ganze nichts wird, können wir (ich denke, ich auf jeden Fall) so weitermachen wie vorher.

    Zitat

    Das Ding ist, dass ich an die ganze Sache mit einer Art "Grundeinstellung" gegangen bin. Ich habe mir schon fast geschworen, dass es absolut schwachsinnig wäre, wenn ich im Nachhinein verletzt wäre. Versteht ihr, was ich meine?

    Ich verstehe was du meinst. Aber gefühlstechnisch funktioniert es so meistens nicht, auch wenn man es sich schwört. :)_


    Du wärst trotzdem verletzt und erfahrungsgemäß ??das ist aber nur meine Erfahrung und muss nichts heißen?? bleibt danach nicht 'alles beim alten'.


    Ich merk wie du darum kämpfst es zu probieren. Das ist okay. Es war nur ein Rat von mir.

    Zitat

    Gut möglich ist auch, dass ich das Ganze bei "jeder" genießen würde, wenns soweit kommen würde.

    Probier's doch einfach mal aus :-)



    Zitat

    Eigentlich gar nicht.

    Das dachte ich mir ;-D ;-)

    Zitat

    Wir haben mit mehreren Leuten einmal was unternommen, da war er auch nur desinteressiert und hat sich so gut wie gar nicht in die Gruppe eingebracht.

    Nun gut, das kann ja wirklich tausende Gründe haben.


    Die Dinge, du du in ihn hereininterpretierst, können so sein, sie können nicht so sein. Was sie über ihn erzählt, ist mit Vorsicht zu genießen. Denn Fremdgänger sagen selten "Mein Partner ist ein Engel und ich bescheiße ihn/sie trotzdem!" - nöö, der Affäre wird natürlich erzählt, dass der Partner/die Partnerin desintessiert, ne Lusche im Bett, faul, doof, langweilig, unaufmerksam, oder sonstwas ist.


    Vielleicht ist er wirklich desinteressiert an ihr und sie ist nur sein Vorzeigeobjekt (nächste Frage: wieso sollte sie dann so an ihm hängen?), kann sein. Vielleicht ist das alles nur die Interpretation, die dir am genehmsten wäre. Schließlich würde das deine Chancen steigern und du müsstest ein weniger schlechtes Gewissen haben.


    Es besteht aber auch die Möglichkeit, dass dieser Typ bei eurem Gruppentreffen falsch rüberkam, er in Wirklichkeit ein netter Typ ist, der quasi dein bester Kumpel sein könnte, er diese Dame abgöttisch liebt, alles für sie tut und die beiden, wenn sie traute Zweisamkeit genießen, bestens klarkommen und bombenmäßigen Sex miteinander haben.


    Das soll dir kein schlechtes Gewissen machen. Aber dieses Herabweiten der Beziehung der beiden bringt nichts.


    Wenn diese Beziehung so schlecht ist, soll sie sie beenden.


    Wenn diese Beziehung doch nicht so schlecht ist, soll aufhören diese Spielchen mit 2 Typen zu spielen.


    Ich habs zwar schonmal gesagt, aber nochmal:


    Sie ist 23. Freier kann man kaum sein bei der Partnerwahl. Sich da anzustellen wie jemand, der mit dem Partner 3 Kinder und nen netten Hauskredit an der Backe hat und deshalb nicht so einfach Schluss machen kann, kommt mir arg vorgeschoben vor.

    Mittlerweile hat sie sich von ihrem Freund getrennt. Allerdings wohnen sie noch zusammen, aber sie sieht sich schon nach etwas anderem um. Mich wundert es, dass er das ganze so mitmacht... Wahrscheinlich kommen auch von beiden Seiten erste Zweifel auf, ob es das richtige war, denn es hat nicht nur einer Schluss gemacht sozusagen. Sie haben geredet und er meinte, es gäbe auch zu viele Differenzen und er ist auch nicht glücklich. Von mir weiß er also nach wie vor nichts. Er weiß nur, dass mit mir oft geschrieben wurde und nach der "Trennung" meinte er wohl, jetzt kann sie mich ja klarmachen.