Gestern kam eine Nachricht von ihr. Eine sehr lange.


    Kurz gefasst: sie hätte das gerne in Ruhe mit mir aufgebaut, unter anderen Umständen, sie will sich nicht vom einen ins andere stürzen etc etc...


    Hab gemeint, dass es mir noch nicht um Beziehung ging und ich es auch lieber so hätte laufen lassen, ob dann eine Beziehung draus geworden wäre, hätte man gesehen.


    Ja nun, wie steh ich dazu? Ein bisschen geknickt bin ich vielleicht schon. Das Ganze ging doch länger als erwartet, wäre es früher "vorbei" gewesen, wär das ganze sicher etwas leichter. Wir versuchen Freunde zu bleiben, insgeheim hoff ich, dass sie bald da auszieht, wohin auch immer.


    Grüße

    Zitat

    Von mir weiß er also nach wie vor nichts. Er weiß nur, dass mit mir oft geschrieben wurde und nach der "Trennung" meinte er wohl, jetzt kann sie mich ja klarmachen.

    Täusch dich da nicht. Wenn man sowas sagt, dann weil man ahnte oder irgendwie weiß (vielleicht hat er doch ein paar Nachrichten gesehen), dass da was im Busch ist. Ergo hat er ihr ohnehin nicht getraut und deshalb die Trennung akzeptiert. Oder womöglich selbst in Gang gebracht. Und weil er vielleicht einfach kein Idiot sein will, darf sie während der Wohnungssuche da wohnen bleiben. Ist nicht die angenehmste Situation und machbar.


    Dass sie nun plötzlich kein Interesse mehr an dir hat, klingt für mich auch eher danach, als hätte er Schluss gemacht und sie weiß nun plötzlich, was sie verloren hat.


    Nimm eins aus der Geschichte mit: Finger weg von vergebenen Frauen.


    Alles Gute! :)*

    Zitat

    Nimm eins aus der Geschichte mit: Finger weg von vergebenen Frauen.

    Da hast du vollkommen Recht und ich werde das sicherlich mitnehmen!


    Ich weiß auf jeden Fall, dass sie sozusagen gleichzeitig Schluss gemacht haben... Da habe ich die Nachricht von gelesen :)D


    Der Aspekt, dass er die Trennung akzeptiert hat, weil er Dinge geahnt hat oder Sachen gelesen hat und ihr nicht mehr trauen konnte, ist sehr gut möglich. Im Endeffekt ist es doch etwas komisch, wenn wir nicht mehr so viel schreiben. Als hätte sie auch mit mir Schluss gemacht :D. Aber am Ende ist es, wie man sich vorstellen kann, wahrscheinlich das Bessere.

    Das finde ich jetzt ja irgendwie seltsam...ihr gebt jetzt beide einfach so auf? Was war denn das dann für Dich, wenn man wirklich verliebt ist, leidet und kämpft man doch, oder? Aber vielleicht hat sich ja auch Dein Gefühl vom Anfang bewahrheitet, dass Du eigentlich keine Beziehung willst. Immerhin scheint es ihr ja genau so zu gehen, dann ist jetzt ja alles ok, denke ich....


    Euch beiden alles Gute, und dass Du bald jemanden findest, der Dich wirklich umhaut.

    Zitat

    Das finde ich jetzt ja irgendwie seltsam...ihr gebt jetzt beide einfach so auf?

    Also ich würde einer Person, die mich in ihrer Beziehung so toll fand, aber danach nicht mehr anguckt, nicht hinterher rennen wollen. Es wird dadurch doch deutlich, dass sie nur ihr Ego puschen wollte und keine tieferen Gefühle dahinter steckten.

    Zitat

    Das finde ich jetzt ja irgendwie seltsam...ihr gebt jetzt beide einfach so auf?

    Ich denke, das ist nicht ganz richtig ausgedrückt. Wenn es so weitergegangen wäre, hätte ich auf jeden Fall weiter "mitgemacht". Das Ding ist einfach, dass man genau mitbekommen hat, was sie getan hat. Auch Freunde von uns wissen das. Dadurch, dass jetzt "Schluss" ist, stellt sich einfach in den Vordergrund, dass sie das wahrscheinlich genauso mit mir getan hätte. Auch wenn ich es gerne versucht hätte und sie wahrscheinlich auch, wollen wir beide nicht, dass wenn was schief geht, wir beide keinen Kontakt mehr hätten. Und bevor wir irgendwann nicht mehr ohne einander können, hat sie es vorher beendet. Vielleicht nur ein Vorwand, vielleicht ernst gemeint. Verstehe ich auf jeden Fall. Denke die optimalste Lösung wäre gewesen, man hätte sich das langsam weiter aufgebaut, mit Treffen zu zweit, richtigem Kennenlernen etc.

    Zitat

    Was war denn das dann für Dich, wenn man wirklich verliebt ist, leidet und kämpft man doch, oder?

    Siehe oben, ich war bzw. bin schon verliebt. Aber es gibt einen großen Unterschied zwischen verliebt sein und jemanden lieben ":/ . Aber wenn ich ihr jetzt weiter "hinterher renne" riskiere ich nur, dass ich wirklich leide. Denn so gesehen hat sie mir krass gesagt eine Abfuhr gegeben, die erstens Sinn gemacht hat auch so wie sie sie begründet hat und zweitens ich sie akzeptiere. Wenn sie es sich anders überlegt, wird sich zeigen, was ich darüber zu dem Zeitpunkt denke. Auf jeden Fall werde ich keine halben Sachen mehr mit ihr und auch generell mehr anfangen. Man tut sich keinen Gefallen damit.

    Zitat

    Denke die optimalste Lösung wäre gewesen, man hätte sich das langsam weiter aufgebaut, mit Treffen zu zweit, richtigem Kennenlernen etc.

    Dazu bestünde ja auch jetzt noch die Möglichkeit....aber sie scheint da auch nicht so wirklich zu wollen, da gebe ich Dir recht, dann lieber nicht hinterherlaufen.

    Zitat

    Und bevor wir irgendwann nicht mehr ohne einander können, hat sie es vorher beendet.

    Lass Dir eins von einem alten Haudegen in Sachen Liebe gesagt sein: Echte Liebe kann man nicht verhindern, auch nicht prophylaktisch :-) .

    Zitat

    Aber es gibt einen großen Unterschied zwischen verliebt sein und jemanden lieben.

    Das stimmt natürlich, Liebe stellt sich erst nach einer viel längeren Zeit ein. Gerade verliebt sein löst bei mir aber leider aus, dass ich etwas weniger sortiert und vernünftig bin als Du/ihr. Also Respekt, dass Du das trotz Verliebtheit einigermaßen abgeklärt hinbekommst. Das meine ich total ernst.


    Weiterhin viel Glück @:)

    Also, ich sehe das Ganze nicht so negativ.


    Wenn sie woanders gewohnt hätte, wäre sie von ihrem Freund doch schon längst getrennt gewesen. Nicht wegen dir, sondern weil es bei den Beiden schon lange nicht mehr passte.


    Wenn sie es irgendwie schafft jetzt sich wohntechnisch und finanziell auf eigene Beine zu stellen, ihr Leben erst mal allein sortiert zu bekommen, kann sich zwischen euch beiden doch noch was Schönes und Längerfristiges entwickeln.

    Um ehrlich zu sein, denk ich ständig an sie. Ständig ist sie in meinem Kopf, wenn auch nur als Hintergedanke.

    Zitat

    Wenn sie es irgendwie schafft jetzt sich wohntechnisch und finanziell auf eigene Beine zu stellen, ihr Leben erst mal allein sortiert zu bekommen, kann sich zwischen euch beiden doch noch was Schönes und Längerfristiges entwickeln.

    Schauen wir mal o:) aber überstürzen will ich es nicht nochmal. Von meiner Seite aus lass ich es ruhig angehen.

    Ja. Meistens haben wir was mit Freunden zusammen gemacht und uns auch eher selten mal zu zweit getroffen, aber schreiben tun wir dennoch nach wie vor sehr viel. Wenn auch weniger als vorher. Sie fragt mich auch öfter, wie ich denn so mit der Situation klar käme, worauf ich nur antworte, dass es schon okay so ist und es trotzdem manchmal ein bisschen vermisse. Direkte Antworten kommen dann eher selten bzw. gar nicht. Manchmal nur ein kurzes "ja geht mir auch so" %-|

    Hallo zusammen!


    Nach etwas längerer Zeit melde ich mich mal wieder. Ja, eigentlich ist diese Geschichte ja vorbei. Kurz und knapp: Schreiben immernoch sehr viel, aber "offiziell" hat sich nichts geändert und wir sind so verblieben, dass wir Freunde bleiben. Hat auch bisher geklappt.


    Der Knaller: mein bester Kumpel hat mal etwas mit ihr geschrieben. Und anscheinend hat sie schon direkt Augen für jemand anderen. Sie erzählte ihm, dass er ja so toll aussieht und sie ihn so gerne mal kennenlernen würde. Natürlich dazu Sachen wie "sag aber keinem was, bleibt unter uns"... blabla. Aber auf meinen Kumpel kann ich zählen. Dieser Kerl zeigt aber kein Interesse. Sie hat ihn mal angeschrieben, er hat es gelesen und seit einer Woche oder so nicht geantwortet. :)D


    So gesehen könnte man sagen, mit euch war nie was festes und ihr habt euch entschieden, dass nichts festes sein wird. Das stimmt auch. Jetzt kommt Knaller Nummer 2: auch ihrem Ex-Freund (der, bei dem sie noch wohnt und den sie mit mir betrogen hat...) hat sie davon erzählt. Dass dieser Kerl sie wohl anscheinend nicht mag und ob sie ihm nochmal schreiben soll. Bin ich der einzige, der da denkt, was zur Hölle? Wie kann ihr Ex sich das geben? Der Kerl tut mir schon fast leid mittlerweile. Ich könnte nicht mit meiner Exfreundin noch zusammen wohnen (punkt 1), aber dass sie mich dann in andere Geschichten mit Typen einweiht? Soweit würde es kommen.


    Wisst ihr, ich muss das einfach loswerden. Irgendwo bin ich enttäuscht, auch von mir selbst. Versuche immer wieder den Gedanken hervorzubringen, dass es NIEMALS was hätte werden können, wenn sie SO gestrickt ist! Enttäuscht, wütend, gemischte Gefühle. Kann es nicht genau erklären. Dachte ich falle aus allen Wolken, als ich das gehört habe. :-(

    Zitat

    Wenn sie von dir erwartet, dass du ihr erst das nächste Nest zusicherst, bevor sie sich wegen ihres Freundes entscheidet, ist das unreif und ohne Anstand.

    Kann, muß aber nicht so sein. Wenn sie es einfacher haben kann, und nicht erst eine Weile unter den Bäumen oder sonstwo nach der Trennung leben braucht, sondern direkt zu dem neuen Freund könnte, warum nicht? Das heißt nicht, dass sie zu unreif wäre, den "normalen sauberen Weg der Trennung" zu gehen.


    Man kann auch übertreiben mit "dem Anstand."


    Man muß das Mädchen insgesamt erleben, dann kann man schon einschätzen, wie sie tickt. :)D