Ich Fischkopp soll nach NRW?

    Hallo Foris!


    Ich muss mir das mal von der Seele schreiben...


    Folgendes: Ich komme von der Küste, mein Partner aus NRW. Wir leben seit geraumer Zeit hier oben zusammen, da er beruflich hier unterwegs war bzw ist und haben und auch hier kennengelernt, uns verliebt, sind sehr schnell zusammengezogen und es hält wunderbar.


    Leider ist mein Schatz bei seiner jetzigen Arbeitsstelle nicht mehr glücklich und möchte sich neu bewerben. Das Problem ist, dass diese Arbeitsstellen deutschlandweit sehr rar gesät sind. (Nein, er ist kein Kaffeetester. ;-)) Ich dagegen arbeite in einem Job, den es überall gibt.


    Nach zwei erfolglosen Bewerbungen im Norden hat er sich jetzt auf eine Stelle in NRW beworben, ca. eine Stunde von seiner Familie entfernt, und die Chancen stehen nicht übel. Mir dagegen dreht sich alles um, wenn ich daran denke, hier wegzuziehen. Hier ist meine Familie, meine Heimat, ich liebe das Wasser, die Stadt, ich habe sogar seit einigen Monaten endlich eine ganz tolle Arbeitsstelle gefunden ohne Zickereien und Co. Ich kann mir jedoch genauso wenig vorstellen ihn allein runterziehen zu lassen oder dass wir eine Wochenendbeziehung führen... Zumal wir früher oder später Nachwuchs bekommen wollen. Aber auch hier: Da unten stehen wir ohne Familie und Freunde in der näheren Umgebung da. Und dann noch die BErge... Für mich Flachlandgorilla ist jeder Hügel der Mount Everest.... Als Urlaubsort schön, aber sonst...?


    Außerdem verdiene ich nicht einmal die Hälfte von dem was er bekommt, ich könnte unsere Wohnung nicht halten und müsste eh umziehen.


    Ihr könnt mir nicht helfen, aber ich muss das einmal runterschreiben. Ich fühle mich so mies und irgendwie machtlos...

  • 138 Antworten

    Da bleibt nur reden. Sprich das Thema ganz deutlich an und sag ihm das du mit diesen Aussichten mehr als unglücklich bist. Auch wenn es schwierig ist hier einen Kompromiss zu finden führt kein Weg drum herum. Klar kann es sein das du dich an NRW gewöhnst, es kann aber genau so gut sein das du immer etwas unglücklich sein wirst und das eure Beziehung auf Dauer eben doch stark belastet.

    Der neue Job ist sicher ein gutes Argument für NRW, ich kann aber auch Dich verstehen.


    Vielleicht kann es einen Kompromiss geben, wie eine Ferienwohnung an der Küste die ihr regelmäßig ansteuert. Von NRW nach Ostfriesland ist es ein Katzensprung. Wenn Du weiter nördlich wohnst, geht das wohl nicht mehr so gut.


    Man kann in NRW gut leben, aber Küste gibt's hier nicht. Um welche Region geht es denn genau? Berge klingt nach Sauerland oder Eifel.


    Wenn Du Dich mit dem Umzug absolut nicht arrangieren kannst, sag ihm dass deutlich. Dann müsst ihr halt weiter nach einer neuen Arbeit für ihn suchen.


    Gruß, die Berberitze

    puh - da wird dir wohl echt niemand helfen können, weil irgendeinen tod wirst du sterben müssen :°_


    ich selber kenne das von mir auch. niemals würde ich aus dem u-bahn-bereich meiner geliebten großstadt wegziehen und mir genügt es durchaus, wenn ich die berge bei föhn vom olympiaturm aus sehen kann und alle meine lieben wohnen hier und...


    ... tja, und wenn mein kerl irgendwoanders hinziehen "müsste", würde ich wohl nach seiner probezeit nachkommen, egal wohin... und wenn mich die berge erdrücken würden, mich das landleben in den wahnsinn treiben würde... ohne meinen liebsten wäre das schönste leben noch schlimmererer.

    Na er hat den Job ja noch garnicht, es spricht also nichts dagegen wenn er im Norden weiter sucht oder sein Bewerbungsspektrum erweitert und sich auch Jobs anschaut die vielleicht nur zu 80% auf ihn passen. Ist halt die Frage wie weit er da Kompromisse eingehen will. Dazu muss er aber halt auch erstmal wissen wie groß der Kompromiss für die TE wäre wenn sie nach NRW ziehen müsste.

    Zitat

    Und dann noch die BErge

    Sorry, wenn es unpassend ist, aber ich musste jetzt ein bisschen grinsen o:)


    So schlimm ist NRW nicht, es gibt da ein paar ganz tolle Städte und dennoch ruhige Landschaftsstriche, alles nah nebeneinander. Der Rhein hat auch ganz viel Wasser und die Menschen sind meist gesellig und nett.


    Es gibt schlimmere Regionen zum leben, definitiv.


    Wo würde es denn hingehen?

    Je nachdem, wohin es in NRW gehen würde - dort gibt es auch Wasser ;-)


    Meine Schwiegereltern leben im Sauerland, und ich kann nur sagen, es ist eine schöne Gegend. Die Leute sind auch kommunikativer ;-D


    Gefällt es Deinem Freund überhaupt im Norden? Hat er Freunde gefunden? Vielleicht fehlt ihm seine Familie ja auch?


    Wenn er im Norden keinen Job findet, Du aber in NRW ohne weitere Probleme fündig werden würdest, ist doch klar, dass Du Dich entscheiden mußt zwischen einem arbeitslosen Freund oder einem Umzug. Kennst Du NRW eigentlich schon? Vielleicht gefällt es Dir dort ja auch? Ansonsten liegen zwar ein paar hundert Kilometer dazwischen, aber es ist nicht am Ende der Welt, so dass man auch mal an einem verlängerten Wochenende in den Norden auf Besuch fahren könnte.

    Laserlady - nein, bist du nicht.... ich würde es ähnlich sehen.


    Ist denn eine Art Wochend-Beziehung am Anfang denkbar Choupette ... so quasi zum Üben, ob Du Dich mit der neuen Umgebung anfreunden kannst... voraussgesetzt, dass er den neuen Job bekommt... Ich würde nämlich erst mal schauen, ob er den Job überhaupt fest bekommt. Wenn dem so ist, kannst Du/könnt Ihr immer noch über einen Umzug nachdenken. Das geht eh nicht von jetzt auf gleich, Stichwort Kündigungsfristen.

    Zitat

    ich könnte unsere Wohnung nicht halten

    Vielleicht kann er Dich finanziell unterstützen, oder das Bahnticket übernehmen oder Spritkosten.. oder wie auch immer.


    Ich kann Dich gut verstehen. Ich hab es 5 Jahre in Hessen ausgehalten bevor ich zurück musste in den Norden.. auf lange Sicht wäre ich dort nicht glücklich geworden.

    Oh ich kann dich sooo gut verstehen!! Ich hab mein heiss geliebtes Berlin für die Liebe verlassen und das war dann schon eine Art Kulturschock ;-D ;-D


    Wo in NRW soll es denn hingehen?? Es gibt ja Ecken in NRW, da würde ich im Leben nieeee hinziehen, aber NRW hat auch tolle Ecken! Das Sauerland ist sehr schön und dann alles was so rund Bonn ist, ist auch sehr toll..da hast du sogar Wasser ;-D

    Naja, was gibt es schon für Alternativen? Würde er denn überhaupt im Norden bleiben wollen oder hat er auch "Heimweh"? Hast du schon mal woanders gelebt?

    Zitat

    Ist denn eine Art Wochend-Beziehung am Anfang denkbar Choupette ... so quasi zum Üben, ob Du Dich mit der neuen Umgebung anfreunden kannst.

    Und was soll das bringen? Sie stellt fest, sie findet es blöd und dann? Dann sind die Rahmenbedingungen aber viel enger und eine Änderung viel schwieriger umzusetzen. Lieber ganz oder gar nicht. Dann ist auch der Kopf frei, sich darauf einzulassen und anzukommen, anstatt jede Woche vor Augen geführt zu bekommen, was man aufgeben muss.

    med1, der Ort wo die Leute einem bei wirklich allem sofort eine Trennung aufschwatzen wollen, selbst wenn sie gerade Kinder planen. %:|


    Wer weiß wie lange ihr in NRW bleibt, (und wo vorallem NRW ist rieeeeesig) sei etwas offener neuen Möglichkeiten gegenüber. Hinterher fahrt ihr euch im Norden nach ein paar Jahren fest und bereut es.

    Ich würde auch vorschlagen offen und ehrlich mit ihm zu reden, sag ich all das was du hier niedergeschrieben hast!


    Er will nen neuen Job, weil er sich in seinem aktuellen nicht wohl fühlt, bei dir stimmt alles.....würde er den Job tatsächlich bekommen hätte er zwar nen Job in dem er sich (vielleicht!) wohler fühlt, aber du müsstest dann ebenfalls nen neuen Job suchen, von dem du nicht weißt wie er dir gefällt (bzw die Kollegen), du müsstest dich an eine ganz neue Umgebung gewöhnen, du müsstest alles zuhause zurück lassen etc....ich wage zu bezweifeln, dass deinem Partner ein neuer Job das wert ist, nur weil ihm sein aktueller nicht passt....


    Ich selbst bin im März aus NRW für meinen Mann nach Hessen gezogen und wenn ich könnte...würde ich das Meiste vom Umzug rückgängig machen, mangels Alternativen bleibt mir aber nichts anderes übrig, denn ohne einen Alltag mit meinen Mann würde ich jetzt nicht mehr sein wollen.

    Die Heimat ist dort, wo das Herz zuhause ist.


    Und die Liebe zur Wohnheimat ist tiefer verwurzelt als zu irgendeinem Partner.


    So ist es jedenfalls bei mir. Das weiß man aber erst, wenn man die Heimat verloren hat.

    Zitat

    Die Heimat ist dort, wo das Herz zuhause ist.

    und mein herz ist bei meinem mann zuhause!

    Zitat

    Und die Liebe zur Wohnheimat ist tiefer verwurzelt als zu irgendeinem Partner.


    So ist es jedenfalls bei mir. Das weiß man aber erst, wenn man die Heimat verloren hat.

    oder wenn man seine große liebe noch nicht gefunden hat?