Ich fühle mich einfach nur noch leer

    (Urspr. Titel: "Leer")




    Hallo,


    Seid einiger Zeit überlege ich hier zu schreiben. Ich fühle mich leer.


    Kurz zu mir, bin Mama von 4 Kindern 🤗 in zweiter Ehe. 2 der Mäuse habe ich mit in die Ehe gebracht und zwei gemeinsame haben wir.


    Nun ist es so das mein Mann seit wir zusammen sind, 6 Jahre nun, immer wieder online mit anderen Frauen schreibt. Anfangs sogar mit Camen und Fotos hin und her gesendere.


    Ich hatte immer anfangs die Hoffnung er wird aufhören, 😖 nein es hört nicht auf.


    Egal ob es in unserer Beziehung gut läuft oder nicht. Streß, Familie oder Arbeit oder alles gut ist. Er schreibt.


    Seit dem letzten mal fühle ich nichts mehr. Ich hasse ihn. Ich hasse ihn so sehr dafür.


    Dazu kommt das er starke Ausraster bekommt, wenn er überfordert ist. Eine glastür ist schon kaputt gegangen usw. Nein mich oder vorallem die Kinder hat er noch nie im Zorn angefasst.


    Trotzdem ist es sehr belastend und er is verbal sehr verletzend.


    Ja was hält mich? Das wissen was dann passiert, ja, auch finanziell gesehen. Wieder eine Ehe kaputt. 😢 es nicht geschafft zu haben.


    Kinder aus ihrem Zuhause raus ziehen 😢


    Wohin?


    Ich kann nicht mehr weinen, ich bin nur für mich. Habe extremes Heimweh, bin für ihn, mit den zwei großen Kindern damals, zu ihm gezogen, 200km von meinem Zuhause.


    Ich weiß nicht mehr vor noch zurück.


    Ich bin einfach nur leer

  • 32 Antworten

    Es gibt keine Garantie, dass eine Beziehung ewig hält. Gerade Kindern verändern ihre Eltern, verändern eine Beziehung sehr. Und dann machen gerade die gemeinsamen Kinder eine Trennung auch beliebig schwer. Vielleicht sollte man das zum Anlass nehmen, nach einer gescheiterten Beziehung mit Kindern und einer Trennung in der nächsten Beziehung nicht noch einmal Kinder dazu bekommen... Aber das ist eine emotionale Bauchentscheidung, die man lieber nicht hinterfragen sollte. (Ich hab auch zwei Kinder).


    Was tun? Eine schwierige Frage. Du wirst abwägen müssen, zwischen dem Wohl Deiner Kinder und Deinem eigenen. Bleibst Du, erhältst Du den Kindern eine heile Familienwelt, was die bessere Wahl für sie ist, solange die Beziehung - und wenn auch nur noch als WG unter Freunden - soweit stabil ist, das die Kinder beide Eltern noch genießen können und nicht an täglichem Streit und Hass zwischen den Eltern noch viel mehr Schaden nehmen. Aber Du leidest und auch Du hast ein Recht auf dein persönliches Glück. Du hast nur ein Leben. Allerdings hast Du auch Verantwortung für das Glück der Kinder, die Du in die Welt gesetzt hast.


    Wenn das zwischen Euch in Hass und Streit ausartet, ist, denke ich die Lösung klar, dann bleibt nur die Trennung. Mit Wohnsitzen halbwegs nah beieinander und Sorgerecht für beide kann man so etwas für die Kinder erträglich gestalten.


    Wenn das soweit harmonisch läuft, kann man sich andere Modelle suchen. Die offizielle Trennung, aber man lebt weiter zusammen. Die heimliche Affäre. Die offene Beziehung. Sex sollte da kein Problem sein, als Frau stehen Dir da ungeahnte Welten offen. Liebe ist ein anderes Thema. Wenn Du die Nähe und Geborgenheit einer neuen Beziehung suchst, wirst du die nicht finden, solange Du nicht ausziehst.


    Die Entscheidung kannst nur Du treffen, die kann Dir niemand abnehmen. Versuch Dir die Alternativen möglichst konkret vorzustellen und zu überlegen, wie sie für Dich aussehen könnten und welche Dir am besten erscheint.

    Für mich ist glaube ich das schwierigste mit ihm eine vernünftige Basis zu finden.


    Mit meinem Ex Mann habe ich ein freundschaftliches Verhältnis und mit den großen klappt das super, treffen usw.


    Mit meinem jetzigen Mann, puh. Er hat einen schweren Charakter. Er hat eine fest eingefahrene Meinung. Im Streit, sagt er auch ma so, dann bring ich mich halt um.


    Und ich weiß ich müsste mit den Kindern in eine neue Wohnung ziehen, schon wieder...... 😖ich weiß nicht, auch die großen, wie sie das verkraften würden

    Zitat

    Und ich weiß ich müsste mit den Kindern in eine neue Wohnung ziehen, schon wieder...... ��ich weiß nicht, auch die großen, wie sie das verkraften würden

    Ich kann verstehen, dass du dir darüber Gedanken machst.


    Zusätzlich solltest du dir allerdings auch Gedanken darüber machen, wie die Kinder deinen Mann verkraften und wie sie es verkraften, dass es dir so schlecht dabei geht.


    Wäre ich du, dann würde ich wohl eine Wohnung in deiner alten Heimat suchen und gehen.


    Manchmal ist ein Ende mit Schrecken besser, als ein Schrecken ohne Ende.


    Alles Gute für dich :)*

    Oft schaue ich schon in meiner Heimat. Aber dazu käme ja auch das alle ihre Freunde weg wären.


    Meine große hat das schon einmal hinter sich. Wenn dann würde ich hier bleiben.


    Sie bekommen mehr mit als ich denke, mein Gefühl

    Der Freundeskreis ist immens wichtig, er gibt den Kindern Stabilität inmitten all der Veränderung. Ich würde wenn dann die Trennung auch so organisieren, dass Du da vor Ort bleibst. Heimweh in allen Ehren, aber meist hängt man doch nur an einer Wunschvorstellung, an einer Vergangenheit, die so ohnehin nicht mehr existiert.


    Das mit der neuen Wohnung würde ich nicht überbewerten. Kinder hängen mehr an Menschen als an Umgebungen. Solange Freunde und Du die gleichen bleiben... Bei einem Umzug zu 6t würdest Du das Thema gar nicht hinterfragen.


    Die Kinder und auch Du selbst werden merken, dass Du entspannter bist, ob des fehlenden Streits mit deinem Mann. Dafür werden vermutlich die Anspannungen wegen finanzieller Sorgen größer, Wohnraum ist teuer... Eine schwierige Abwägung.

    Ich kann schon verstehen, dass sie die Kinder nicht rausreißen möchte.


    Ich hatte es so verstanden, dass in der Heimat auch Unterstützung durch die Familie da wäre.


    Die Kinder scheinen ja noch recht klein zu sein, als alleinerziehende mit vier Kindern ist Unterstützung von Freunden und Familie sehr wichtig.


    Aber vielleicht hast du ja auch jemanden, dort wo du jetzt bist. :)*

    Meine Kinder sind 12, 7, 2 jahre und 10 Monate.


    Finanziell bekomm ich das hin, das hab ich schon ma geschafft. Nur wir haben gekauft, also privatinsolvenz dann.


    Arbeit suche ich. Is nur sehr schwierig.


    Ich habe hier auch Unterstützung, aber versuche immer alles alleine zu schaffen möchte niemanden zur last fallen.


    Es ist eher, wieder gescheitert. Hab so viel gekämpft und gemacht und ja bestimmt auch Fehler gemacht. Bin niemand der den Mund hält.


    Nur egal wie ich mich verändert habe, er war am chatten mit anderen Frauen. Und es tut einfach nur weh. Vor allem wo ich das Gefühl hatte, es läuft gut bei uns.


    Und die Kinder hängen an ihn.

    Ich kann mir gut vorstellen wie du dich gerade fühlst, alles was ich dir sagen kann ich dass alles im Leben einen Sinn hat, sei es auch noch so schlimm. Ich hoffe du lernst bald eine tollen mann kennen, der dich liebt und respektiert. Alles gute :)

    Angesichts dessen, was Du so über Deine Gefühle schreibst, kommt vermutlich jede Hilfe zu spät. Aber, was sagt Dein Mann denn dazu, warum er mit anderen Frauen chattet? Was dazu, dass er wissentlich und mehrfach damit Deine Gefühle verletzt? Was fehlt ihm, dass er fremde Frauen braucht? War dies Defizit nie lösbar? Was glaubt er, was passiert, wenn er Deine Gefühle ignoriert?

    Ich kann gut verstehen, dass du erst mal alleine mit deinen Kindern sein möchtest. Wie es mit deinem Mann weitergeht? Würdest du es in Erwägung ziehen die Beziehung doch noch zu retten, sei es durch Therapien, Gespräche, ... ? Oder bist du schon an dem Punkt an dem du klipp und klar sagst ich möchte nicht mehr ?

    Zitat

    Angesichts dessen, was Du so über Deine Gefühle schreibst, kommt vermutlich jede Hilfe zu spät.

    ich bin da noch zwiegespalten!? ":/ wenn ich mir das alter der beiden kleinen anschaue, dann scheint mir gerade eine phase bei euch zu sein, in der deine hormone noch nicht wieder im gleichgewicht sind, in der ihr euch als paar wieder finden müsst zwischen dem ganzen eltern-gedöns...


    was habt ihr denn an zweisamkeit? wie sieht seine berufliche situation aus? wie geht es euch finanziell?

    Phase..... Dachte ich auch ma..... Doch die hält bei ihm wohl seid Beginn an


    Zweisamkeit so gut wie null.


    Alle paar Wochen hat er ma Frühschicht, dann sind wir abends zusammen. Schlafen auf dem Sofa ein. Ansonsten hat er Nachtschicht. Tagsüber auch nicht viel von einander.


    Ich bin Hausfrau und Mutter.


    Er verdient sehr gut und daher muss ich nicht unbedingt sofort arbeiten. Bin aber auf der Suche, da ich das für mich brauche.


    Im Grunde geht er arbeiten, alles andere mache ich.

    Zitat

    hält bei ihm wohl seid Beginn an


    Zweisamkeit so gut wie null.


    Alle paar Wochen hat er ma Frühschicht, dann sind wir abends zusammen. Schlafen auf dem Sofa ein. Ansonsten hat er Nachtschicht. Tagsüber auch nicht viel von einander.

    Und war das auch immer schon so? Wo soll sich eine Ehe denn hin entwickeln, wenn man ihr keinen Raum und keine Zeit einräumt?