Ich fühle mich nicht begehrt. Es liegt am Sex.

    Mein Problem ist, dass ich das Gefühl habe, dass sich mein Freund vor mir ekelt! Für mich ist das echt eine Belastung und ich weiß nicht, ob die Beziehung so stand halten kann….. Möchte sich nicht jede Frau begehrt fühlen? :°(


    Ich erzähle einfach mal drauf los ….


    Vorab: mein Freund ist noch recht unerfahren, obwohl er 32 Jahre alt ist. Er hatte bisher wohl erst eine 1 jährige Beziehung mit einem Mädl, dass erst Anfang 20 war…


    Also… Neulich hatten wir Sex und ich war am Ende meiner Periode. Habe also keinen Tampon mehr getragen. Er hatte anschließend ganz leicht hell rosa Flüssigkeit an seinem Penis, kaum zu erkennen, dass es evtl. Blutreste mit Sperma war. Jedoch war dieses Erlebnis soo schlimm für ihn, dass das nie mehr vorkommen soll.


    Das ist doch nicht normal, oder? Sein Sperma sieht auch nicht immer aus wie durchsichtiges Mineralwasser. Ich verstehe ja, wenn man kein Blut mag, aber das war wirklich fast NICHTS! ER sagte, er wüsste nicht, was da alles so absorbiert wird. Aha.


    Auch gibt es kaum Vorspiel. Er zieht nicht mal meinen Pulli und BH aus, liebkost meine Brüste nicht, obwohl ich ihm gesagt habe, wie sehr mich das erregt. Schmecken Brustwarzen ekelig oder was? An mangelnder Sauberkeit liegt es sicher nicht. Ich gehe immer Duschen bevor er kommt und sage ihm das auch.


    Er fummelt vor dem Sex auch nur kurz zwischen meinen Beinen herum (wenn überhaupt), dann kommt es zum Sex, wo er oft relativ schnell kommt, und nach dem Sex will er mich zwischen den Beinen nicht mehr anfassen, weil er das ekelig findet, da er ja bereits in mir gekommen ist.


    Er führt auch seinen Finger nie in mich ein. Ich könnte mir vorstellen, dass er das auch ekelig findet.


    Wenn ich nicht den Anfang beim Sex mache, kommt es auch nicht zu Sex. Er hat mich noch nie "verführt" oder mir Lust gemacht. Was ist das, Faulheit? Schüchternheit? Ein wenig verklemmt kommt er mir schon vor, das ist ja nicht weiter schlimm, ich brauche weder Turnübungen beim Sex, noch ungewöhnliche Orte oder so.


    Aber inzwischen kann ich gar nicht mehr kommen, da mir die Leidenschaft einfach fehlt.


    Natürlich habe ich ihn gefragt, ob er sich vor mir ekelt, was er verneint. Jedoch sprechen seine Taten andere Worte.


    Ich traue mich aber auch nicht ganz genau zu sagen, dass ich so keinen Sex mehr haben kann. Ich denke, er würde sich dann total verkrampft und nur mir zuliebe etwas Mühe geben. Ich hätte aber immer den Hintergedanken, dass es ihm keinen Spaß macht und er sich doch ekelt. So kann ich mich doch nicht fallen lassen ! :°(


    Ich dachte immer, dass Männer Spaß daran haben, ihren Freundinnen Lust zu machen? Dass sie das auch erregt? ":/


    Gibt es wirklich Bettfaule oder gar welche, die sich ekeln? Ist das eine Reifefrage oder eine Charakterfrage?


    Und Ihr Mädls, habt Ihr auch Beziehungen, in denen der Sex einfach total einseitig ist? Das kann doch nur Scheitern, da man irgendwann total frustriert und traurig wird. Oder?

  • 61 Antworten

    Hört sich echt eigenartig an


    Ich verstehe auch nicht wie man sich ekeln kann


    Ich meine, Sex ist doch etwas sehr intimes, und es ist ja eigentlich etwas schönes, den anderen Körper zu berühren,lecken,Körperflüssigkeiten auszutauschen


    Ich würde jetzt verstehen, wenn er zB Anal ekelig findet, aber die Brüste zu küssen, oder einen Finger reinzustecken?


    Anscheinend ekelt er sich wirklich vor dir bzw generell vor Frauen


    Also ich persönlich finde das nicht normal, und ich würde mit ihm wirklich ehrlich darüber reden


    Das bringt ja nichts, wenn dein Freund sich vor dir ekelt

    Ist das denn eine neue Marotte oder war es schon immer so?

    Zitat

    Und Ihr Mädls, habt Ihr auch Beziehungen, in denen der Sex einfach total einseitig ist? Das kann doch nur Scheitern, da man irgendwann total frustriert und traurig wird. Oder?

    Sehe ich auch so. Deshalb sortiere ich solche Männer eigentlich aus, bevor es überhaupt zu einer Beziehungsfrage kommt.


    Ich denke nicht, dass du ihn ändern kannst. Wenn ein Gespräch nichts bringt, hast du entweder die Wahl, dir einen potenten Mann nach deinem Gusto zu suchen oder du arrangierst dich oder ihr öffnet die Beziehung und du befriedigst deinen Trieb anderwertig mit einem anderen Mann.


    Eine Beziehung fußt auf Sex, Liebe und Freundschaft. Alle drei Beine müssen gleich lang sein, sonst fällt der Hocker um.

    Ich denke es gibt einfach Menschen, die mit Sex nicht soviel anfangen können. Oder generell (ein aus meiner Sicht) gestörtes Verhältnis zu Körperfunktionen und -flüssigkeiten haben.


    Ich frage mich nur, wie man sowas ändern soll. Wenn jemand mit 32 so überhaupt alles blockiert wie dein Freund... da hat man ja kaum ne Chance.


    Schwierig. Ich denke wenn man jemanden liebt will man ihn auch verwöhnen... aber vielleicht kann er das nicht. Vielleicht könnte ein Therapeut hier was erreichen und ergründen woher die Ängste kommen?

    Zitat

    Natürlich habe ich ihn gefragt, ob er sich vor mir ekelt, was er verneint. Jedoch sprechen seine Taten andere Worte.

    Ohne jetzt viel zum Rest sagen zu wollen bzw. zu könne, wage ich doch zumindest hier zu behaupten, dass er sich nicht vor dir ekelt, sondern wohl eher vorm Sex an sich bzw. vielen Dingen, die damit nunmal verbunden sind.

    Hallo kleineBohne,


    wie schaut es denn ansonsten mit Zärtlichkeiten aus bei euch? Also welche, die von ihm ausgehen.


    In den Arm nehmen, küssen usw. Abends an Dich kuscheln beim Fernsehen. Oder Deine Beine auf den Schoß nehmen und streicheln? Einfach Sachen, welche Dir zeigen, dass er Dich begehrenswert findet?


    Es kann schon sein, dass er Sex an sich nicht mag und es schnell hinter sich bringen will. Oder er hatte vor Dir ein schlechtes Erlebnis, was Sauberkeit im Intimbereich angeht und ekelt sich nun ein wenig.


    Ich selbst finde sein Verhalten eher ungewöhnlich. Aber ich mag auch das ganze Drumrum mehr als den eigentlichen "Akt". Also Vorspiel, Nachspiel, Küssen, Streicheln und alles was dazu gehört, erregt mich sehr viel mehr als das eigentliche "f****". Aber viele Männer mögen es auch andersrum mehr. Ist eben jeder anders.


    Ich wünsch Dir viel Glück


    Stoffel

    Zitat

    liebkost meine Brüste nicht, obwohl ich ihm gesagt habe, wie sehr mich das erregt

    hast du ihm auch gesagt wie er das machen soll?


    vielleicht hat er ja auch schlichtweg keine Ahnung was er machen soll....


    erkläre es ihm doch einfach mal...einfach mal dabei ala ...fass doch mal da an..führe ihm zur not die Hand.


    wenns dann immernoch nix wird hast du wohl leider Pech mit deinem fraund.

    Haha, an Lecken brauche ich gar nicht erst denken. Obwohl er das bei seiner Ex auch gemacht hat. Ich bin allerdings recht feucht beim Sex. Also ist das sicher auch wieder ekelig.


    Wir sind erst 6 Monate zusammen, und ja, das war von Anfang an so. Ich dachte, es entwickelt sich vielleicht erst, aber ich täusche mich wohl.


    Ich kann ihm wohl schlecht vorschlagen, deshalb eine Therapie zu machen, oder? Tja, vielleicht liebt er mich ja auch nicht.


    Ok, wenn er sich wirklich vor Sex ekelt, dann hat er wohl wirklich ein Problem....


    Oh man, das ist so hart, ich liebe ihn doch. Aber so geht das alles einfach nicht.

    Zitat

    Ohne jetzt viel zum Rest sagen zu wollen bzw. zu könne, wage ich doch zumindest hier zu behaupten, dass er sich nicht vor dir ekelt, sondern wohl eher vorm Sex an sich bzw. vielen Dingen, die damit nunmal verbunden sind. (enigmatic1606)

    Würde ich fast auch so sehen. Menschen, die mit Sex nicht viel anfangen können, sehen alles damit Verbundene meist weitaus nüchterner und mit viel mehr Distanz als Menschen, die damit Lust und Erregung und Begehren und Nähe verbinden.


    Wie lange seid ihr schon zusammen? War das von Beginn an so?

    doch doch, er weiß wie er meine Brüste behandeln muss. Hat er in 6 Monaten ja auch ganze 3 Mal gemacht. Ich zeige ihm dann schon, wie sehr es mir gefällt.


    Wenn ich seine Hand nehme, mag er das garnicht.


    Ich soll fremd gehen? Nein, soetwas mache ich ganz sicher nicht.

    Die Frage ist: will er keinen Sex oder kann er nicht.


    Das kannst du ja mal testen und ihn sexuell auf Abstand halten. Wenn es für ihn ok ist, hast du ein Problem wenn du damit nicht klar kommst.


    Wenn er alldings rattig wird, dann würde ich ihm auch ganz klar sagen: Junge, Sex gibts nur wenn es für mich auch gut wird. Du bist ja nicht seine Onanierhilfe sondern ein Mensch der auch Bedürfnisse hat.

    Habt ihr denn schon miteinander gesprochen? Ich meine, mal so richtig, so als Erwachsene?


    Könnt ihr überhaupt miteinander (über alles) reden?


    Nach deinem Eingangsbeitrag zu urteilen, scheinst ja auch du da eine Blockade zu haben. Harmoniesucht? Angst vor Verlust oder Abweisung?


    Ich persönlich finde Blut, egal von wem, auch nicht toll und vorallem beim Sex möchte ich weder Fäkalien noch Blut an meinem Pimmel haben.


    Also gerade dann, wenn eine Frau ihre Tage hat, ist nix mit Sex (mit mir).

    Zitat

    Warum schaut er dann Pornos, wenn das alles so ekelig ist? Warum hat er seine Ex geleckt, mich nicht ?

    Wenn es so ist, dass er das körperliche sexuelle Miteinander nicht reizend findet: Weil er nur Zuschauer ist und mit nichts in Kontakt kommt? Und bei seiner Ex: Weil er ausprobiert und/oder mitgemacht hat?


    Natürlich kann es auch sein, dass er schlichtweg dich nicht begehrt. Allerdings würde ich behaupten, dass erwachsene Menschen das dann anders handeln würden. Deswegen würde mich das hier auch interessieren:

    Zitat

    Habt ihr denn schon miteinander gesprochen? Ich meine, mal so richtig, so als Erwachsene?


    Könnt ihr überhaupt miteinander (über alles) reden?