@ Unforgiving,

    Zitat

    Ist das ekelhaft, sich wegen seinen Trieben von jemandem zu trennen...sorry, meine Meinung, kann ich aber absolut nicht nachvollziehen. Aber das liegt daran, dass Sex für mich das Unwichtigste überhaupt ist, ...

    Es ist völlig ok keine Sex zu brauchen. Aber deshalb braucht man doch nicht gleich wieder auf jene herabschauen, die's eben brauchen und und denen ekelhaftes Verhalten vorwerfen.


    Auf was zu verzichten, das man eh nicht braucht, ist leicht, viel schwieriger ist es mit einem Mangel umzugehen. Ich nehme mal an, wenn's bei dir um einen Mangel geht, wirst du auch nicht mehr so großzügig darüber hinweg sehen können.

    Zitat

    Es ist völlig ok keine Sex zu brauchen. Aber deshalb braucht man doch nicht gleich wieder auf jene herabschauen, die's eben brauchen und und denen ekelhaftes Verhalten vorwerfen.

    Vielleicht resultiert diese sehr heftige Reaktion ja genau aus der Befürchtung, dass es irgendwann so kommen könnte? Ich stelle es mir jedenfalls ziemlich belastend vor, wenn man da so elementar ungleiche/ungleiche elementare Bedürfnisse hat.

    Zitat

    Wie gut, dass ihr alle mich und meinen Freund so gut zu kennen scheint :) wenn man keine Ahnung hat...den Rest kennt ihr ja. In diesem Sinne - schönen Dienstag noch.

    Nun ja, ich bin ehrlich gesagt froh dich nicht zu kennen...und ich bin für deinen Freund froh, dass du ihm glaubst.


    Dann ist doch Alles in bester Ordnung. Schönen Dienstag noch! ;-D

    Zitat

    Wie gut, dass ihr alle mich und meinen Freund so gut zu kennen scheint :) wenn man keine Ahnung hat...den Rest kennt ihr ja. In diesem Sinne - schönen Dienstag noch.

    DU bezeichnest andere als ekelhaft (auch wenn die TE es vermutlich nicht mehr lesen wird) und bist dann so schnell angepisst, wenn ein bisschen Gegenwind kommt? Wenn wir schon bei Sprüchen sind: Wer austeilt, muss auch einstecken können.

    Sag mal, hast Du den Faden eigentlich gelesen? Du haust da Statements raus, die in keinster Weise irgendwie im Zusammenhang mit dem Inhalt stehen. Wo wird da von Langzeitarbeitslosigkeit gesprochen? Warum kriminalisierst Du Arbeitslose, redest von Alkohol- und "Substanzmissbrauch", von Depressionen? Die TS selbst betonte, dass sie den Zusammenhang mit Arbeitslosigkeit überhaupt nicht sieht, das Problem hatte schon vorher bestanden. Ich hab das Gefühl, Du hast den Faden einfach instrumentalisiert, um deine ..."Ansichten" zum Thema Arbeitslosigkeit loszuwerden, zum Thema Sex hast Du jedenfalls nicht viel sagen können.

    @ Unforgiving

    Zitat

    Ist das ekelhaft, sich wegen seinen Trieben von jemandem zu trennen...sorry, meine Meinung, kann ich aber absolut nicht nachvollziehen.

    Ich verstehe nicht, wie Du dich vor etwas ekeln kannst, das Du nicht mal nachvollziehen kannst. Da fällt mir ein Zitat ein, das da ganz gut passt:

    Zitat

    wenn man keine Ahnung hat...den Rest kennt ihr ja

    Zum Thema Egoismus

    Zitat

    wenn man wegen Sexmangel Schluss macht sollte man nicht den anderen als egoistisch bezeichnen, find ich.

    Das ist für mich die Definition von Egoismus:

    Zitat

    Aber das liegt daran, dass Sex für mich das Unwichtigste überhaupt ist, demnach hab ich selber auch so gut wie nie Lust ... , obwohl er natürlich gern öfter Sex hätte.

    und

    Zitat

    ... aber mein Freund akteptiert das seit 8 Jahren und betont immer wieder, dass er mich dafür nie verlassen oder betrügen würde, ...

    Wenn Du also über Egoismus redest, dann hast Du davon echt Ahnung! Über Sex, nun, da hast Du ja schon den richtigen Spruch geprägt (siehe hier weiter oben...). Die TS hat sich übrigens nicht wegen ihrer Triebe getrennt, sondern wegen seiner Ignoranz und Inkompetenz ihr und ihren Bedürfnissen gegenüber, das versteht man allerdings erst, wenn man den ganzen Faden gelesen hat.