wenn ich den beitrag von Sherize lese und dies mit deiner situation vergleiche ist es die selbe! sex zu haben ist eine sache der lust und kein Termin zu dem man sich verabreden muss, und das mit den eigenen partner.


    Von was zu müde? weil er sich wenn du arbeiten gehst sich selbst Hand anlegt, und dann keine lust auf dich hat???


    Hörzu du lebst einmal und geniesse dein Leben wie du willst, wir sind 3 milliarden männer auf diesen planeten und du holst dir einen mit den du dich zum sex verabreden musst ;-)))

    Sex ist nicht das Wichtigste schreiben viele. Sehe ich auch so.


    Aber-


    Für mich muss der Sex auch passen, sonst würde ich keine Beziehung mehr haben wollen.


    Ich denke nicht, dass er sich da noch ändert, es gibt eben solche Menschen.


    Aber das musst du wohl selbst herausfinden.

    Zitat

    "Warum bist du dann noch mit mir zusammen wenn ich soooooooo voller unverständnis dir gegenüber bin?" Antwort... weil ich dich liebe... !

    Sorry, wenn das jetzt krass rüberkommt: Nur weil Dich Dein Freund liebt, heisst das noch lange nicht, dass Du sein Schweigen und Verhalten sang- und klanglos ertragen musst. Auch wenn Du ihn liebst und ihm helfen möchtest, heisst das noch lange nicht, dass Du permanent Deine - NICHT UNWICHTIGEN - Bedürfnisse komplett aufgibst. Es mag Zeiten geben, wo ein Partner in der Beziehung zurückstecken und den anderen stützen muss, aber das DARF kein PERMANENTER Zustand sein. Einfach sagen "Ich liebe Dich" und dann erwarten, dass der Partner durch diese Aussage gefügig gemacht wird, ist für mich fast schon emotional Erpressung.


    Sofias Beitrag von 01:31 Uhr mit dem "Fragekatalog" ist klasse und es wäre gut, wenn es Dir möglich wäre, so gegenüber Deinem Freund aufzutreten. Du bist die GLEICHBERECHTIGTE Partnerin Deines Freundes und Du darfst BERECHTIGTERWEISE auch Ansprüche haben und Erwartungen an Deinen Freund stellen. Ob er sie erfüllen kann oder will, das mag dahingestellt sein. Nur hast Du dann Klarheit und kannst für Dich entscheiden, wie Du weiter verfährst.


    Und: ich finde es kindisch und irgendwie gemein, wenn man in Konfliktsituationen nicht mehr weiter eiß und einfach dem Partner die Schuld in die Schuhe schiebt. Solch eine Situation hatte ich zu Hause auch einmal und es ging auch um Sexualität und den Umgang damit. Ich habe meiner Regierung sachlich und deutlich gesagt, dass ich MIR nicht die Schuld für etwas in die Schuhe schieben lassen, woran WIR BEIDE beteiligt sind. Also müssen wir auch beide daran arbeiten. Inwieweit Dein Freund dazu willens und in der Lage ist, vermag ich nicht zu beurteilen.

    @ Red-vamp

    Also ich kann verstehen das du sehnsucht nach sex hast,wenn es sehr wenig im moment ist.Aber glaub mir, wenn mein Mann zu mir sagen wurde: Schatz,schlaefst du dieser Woche mit mir? wurde ich erst recht ueberhaupt keine lust mehr haben! Des mehr du draengelst des wenig lust hat dein Freund;-)


    Du schreibst er haette dich sex,am Montag versprochen:-o Ohh Gott,er muss dich sex versprechen! Ich bin mir ziemlich sicher das er fuehlt das du ihn total unter druck setzt,und nichts ist mehr (unsexy) als sowas!


    Ich wurde dich dazu raten,ihn nicht mehr um sex zu betteln und dieses thema im moment ruhen zu lassen. Wenn du lust zum sex hast,kannst du ja versuchen das ganz spontan zu machen,aber nicht erst ansprechen!


    Vielleicht hat er im moment einfach keine lust zum sex,auch Maenner sind Mennschen,und haben manchmal zeiten wo die keine lust haben, mein Gott das ist doch nicht so schlimm!


    Mach im moment was anders mit ihm,geh ins Kono,oder Essen um die taegliche Routine ein bisschen zu unterbrechen:)z Das ist manchmal hilfreich!


    Und irgendwann kriegt er wieder lust,aber des mehr du draengelst,des laenger dauert es;-)


    Bitte,sei jetzt nicht boese,aber ich spreche aus erfahrung!


    Lg und viel erfolg*:)

    was ist an einer Verabredung zum Sex so Schlimmes und wieso macht das so furchtbar Druck dass man gar keine Lust mehr hat?


    ich verabrede mich ins Kino, zum Essen und zum Sex. Ich freu mich auf Verabredungen.

    Zitat

    darfst BERECHTIGTERWEISE auch Ansprüche haben und Erwartungen an Deinen Freund stellen.

    richtig -vor allem wenn ER mal will und sie grad in DEM Moment nicht ist ER eingeschnappt aber sie soll die Füße still halten -muss man das verstehen??


    @Zwetschge -sie hat doch auch schon versucht ihn längere Zeit gar nicht drauf anzusprechen, da ist ja auch nichts passiert... :|N


    (hat bei mir auch nicht geholfen, die Zeitabstände wurden nur immer länger und länger und mein Frust immer größer )

    Zitat

    was ist an einer Verabredung zum Sex so Schlimmes und wieso macht das so furchtbar Druck dass man gar keine Lust mehr hat?

    och dass ihn das unter Druck setzt kann ich mir schon vorstellen und die Lust nehmen... das ist Typ-Sache... geplanten Sex kann ich auch nicht leiden, das nimmt mir irgendwie auch die Lust... aber wie gesagt da bin ICH nicht der Typ für -gibt andere die mögen das oder finden es spannend oder haben feste "Termine" zum Sex Haben... ;-) jedem das seine...


    Vamps Freund fühlt sich da noch mehr unter Druck gesetzt ....

    @ Alle@:)

    Ich haette eine Phase wo ich absolut keine lust zum sex haette,warum weis ich nicht,war einfach so. Und in dieser zeit habe ich mir von morgens bis abends darueber spekuliert warum,und gehofft das ich abends lust haette,wenn mein Mann abends nach hause kam:°(


    Aber es hat nicht funktioniert,und des mehr ich darueber nachgedacht habe,des schlimmer wurde es!


    Mein Mann meinte das ich ihn dann bestimmt nicht mehr liebe,und hat angefangen sich darueber zu beschwerden! Dann habe ich regelrecht Panik bekommen!weil ich ihn ueberalles liebe!


    Ich habe mich den ganzen tag auf meine abendliche "Oscar verdaechtige" Schauspielerei vorbereitet,das war einfach nur schrecklich,ich lag da und wollte das einfach nur hinter mir haben:-/ Das ist ja fuer ein Mann nicht moeglich;-)


    Ein abend habe ich mein Mann erzaehlt das ich im moment keine lust habe,und das es absolut nichts mit meiner liebe zu ihn zu tun hat!


    Wir haben dann abgemacht das er abwartet bis ich auf ihn zukomme,das hat ein bisschen gedauert,aber es hat funktioniert:)z


    Ich wollte damit nur sagen das wir alle Mennschen sind,und das es ganz schlimm ist,wenn man sowie so traurig ist,weil der lust ploetzlich nicht mehr da ist,unter druck gestellt zu werden,es macht alles nur schlimmer! und mann kommt in einen kreis rein wo man schwer wieder raus kommt!


    Es geht ja nicht alles nur um sex,und wie heisst es so schoen:Im Guten,wie im Schlechten zeiten:)z


    Es wundert mich sowie so wie sex zum Haupthema in eine Beziehung werden kann???


    Lg

    Wie du schon sagst Zwetschge -die Menschen sind verschieden und "wundern" wie das zum Hauptthema werden kann, kann sich nur ein Mensch dem Sex nicht so wichtig ist und-/oder -der noch nie das Gefühl von seinem Partner bekommen hat, für ihn nicht mehr begehrenswert zu sein...


    Natürlich ist es nicht DAS Wichtigste in einer Beziehung aber manchen ist es genauso wichtig wie alles andere wichtige..., und wenn die Beziehung anfangs sexuell befriedigend für beide war und dann irgendwann komplett kein Sex mehr möglich ist und wenn dann nur noch lustlos mal eben 5 minuten drübergerutscht und fertig ist es nicht verwunderlich dass man sich


    1) Gedanken macht warum das so ist


    2) nach Gründen sucht -nicht zuletzt bei sich selbst


    3) an der Liebe oder Begierde des Partners zweifelt


    Das zieht ja alles nach sich... :-/

    da war ein schreibfehler von mir, ich hatte ein wichtiges wort vergessen:

    Zitat

    ) wenn er wirklich sexmuffel wäre, dann hättet ihr am anfang die ersten monate in der verliebtheitsphase mehrmals die woche sex gehabt

    es sollte natürlich heißen.


    wenn er wirklich sexmuffel wäre, dann hättet ihr am anfang die ersten monate in der verliebtheitsphase, NICHT!! mehrmals die woche sex gehabt.


    sherize und alle anderen, hatte das wichtigste wort vergessen, der satz hatte ja ohne das wort NICHT ja sowieso keinen logischen sinn.


    ein sexmuffel ist und bleibt sexmuffel, wenn aber einer in der verliebtheitsphase zwar ohne ende mehrmals ständig sex macht und naher nicht mehr, hat es andere gründe. (siehe meinen beitrag von gestern nacht: (a,b,c oder d)


    *:)

    Zitat

    stimmt nicht, mein Exmann war die ersten Monate unserer Beziehung GIERIG nach Sex in allen Variationen möglichst 3x am Tag und zusätzlich noch Handbetrieb.... und dann.... immer seltener, immer weniger, wenn hats nicht mal mehr richtig funktioniert und zum schluss waren es ganze 2 x im Jahr ! und nach ca. 3 Jahren in diesem Zustand hat mir auch meine Phantasie nicht mehr gereicht (wobei ich dazusagen muss, dass wir uns auch anderweitig immer mehr entfernten)

    ich vermute, daß er schon lust hatte, aber nicht auf DICH, evtl., die sexuelle anziehung fehlte, die reichte noch in der verliebheitsphase, aber als die rosa rote brille weg war, sah er dich so wie du wirklich für ihn bist, nicht sexuell anziehend für ihn persönlich so daß er sich immer mehr sträubte, kann eines der gründe sein, kann auch sein, daß er eine andere hatte, oder probleme mit sich selber oder job oder sonstwas, aber kann simpel sein, daß er dich nicht sexuell anziehend fand und es für ihn deshalb nur eine lästige pflicht war mit dir sex zu haben.


    hat mit sexmuffel an sich nichts zu tun.


    lg sofi

    p.s.


    wenn ein mann desweiteren 3 mal am tag sex will, zusätzlich handbetrieb usw., bezweifele ich stark, ob es dem jenigen um die frau an sich geht, ob er sie liebt und begehrt, oder ob er einfach schlicht und ergreifen viel SEX möchte, egal mit wem.


    :)D

    Zitat

    nicht sexuell anziehend für ihn persönlich

    stimmt er hat zum Schluss seinen eigenen Hintern öfter angeguckt als meinen ;-D

    Zitat

    so daß er sich immer mehr sträubte, kann eines der gründe sein, kann auch sein, daß er eine andere hatte, oder probleme mit sich selber

    daran hab ich auch gedacht, aber danach machte ers ja nichtmal sich selbst... hab ihn oft genug beim Porno-gucken "erwischt" aber OHNE dass da was "gelaufen" wäre -is doch auch nicht GANZ normal ... ich mein, irgendwann will doch jeder Mann mal wieder -auf welche Weise auch immer :-/


    und mit sich selber hatte er vor allem das Problem dass er sehr "klein" war .... also nicht er sondern " er " ... aber das hat ihn ja anfangs auch nicht gestört und ich hab ihm NIE das Gefühl gegeben, daß der Sex nicht in Ordnung war... (obwohl das oft genug der Fall war :(v)


    naja ist heute auch egal... auf jeden fall -wenn es jetzt schon so anfängt, dann seh ich nicht, dass sich das in Zukunft bessern wird... eher im Gegenteil... mehr wollt ich nicht sagen...