Ich habe solche Angst! Bitte um schnellen Rat

    Hallo ich (32) mache mir gerade total Gedanken. Irgendwie hat sich das Verhalten meines Freundes seit letzten Mittwoch/Donnerstag total geändert. Wir sind seit einem dreiviertel Jahr zusammen und wohnen 150km auseinander was aber noch nie ein Problem dargestellt hat.


    Zur Situation:


    Er hatte am Donnerstag Geburtstag und ich war Mittwoch bei ihm um reinzufeiern. Wir waren schön essen und vorher am See. Er war an diesem Tag sehr anhänglich , also hat mich noch mehr als sonst geküsst als sonst und mehr meine Nähe gesucht. Soweit auch alles gut. Trotzdem hatte ich irgendwie das Gefühl, dass ihn irgendetwas beschäftigt muss ja nichts mit mir zu tun haben, aber irgendetwas war da. Man hat gemerkt, dass er leicht reizbar war. Ich habe aber nicht nachgefragt, weil ich es in der Situation (reinfeiern in den Geburtstag) irgendwie unpassend fand. Generell hatte er in der letzten Zeit extrem viel Stress, der aber mit der letzten Prüfung an seinem Geburtstag, also Donnerstag, erst mal deutlich weniger wurde. Aber genau da kommt jetzt das "Problem", welches mir gerade ziemliche Gedanken bereitet. Seit Donnerstag ist die Art und Weise wie er mir schreibt anders geworden. Er wirkt dabei abwesend bzw. kommt es bei mir so an, als ob er schreibt weil er muss. Klar kann diese Wahrnehmung auch an meinen schlechten Erfahrungen und der dadurch relativ schnell entwickelnden Angst kommen. Also Fakt ist, dass er deutlich knapper antwortet und auch kaum noch ich liebe dich oder du fehlst mir oder ich freu mich auf dich schreibt und überhaupt nicht bei der Sache ist beim schreiben also mich dreimal hintereinander das gleiche fragt z.B. Was auch anders ist (nicht dass das generell was schlimmes wäre aber es war halt vorher immer anders): er liest meine nachrichten oft erst nachdem er mehrmals zwischendrin online war, oder liest sie und antwortet erst mal nicht. Wie gesagt, das ist ansich ja nix schlimmes, nur war es vorher nie so.


    Jetzt war er gestern auf einem Junggesellenabschied und ursprünglich dachte ich, dass wir uns dann an diesem Wochenende gar nicht sehen, aber da hatte er mich schon vor Mittwoch gefragt ob ich dann abends zu ihm kommen will. Naja das hat mich natürlich sehr gefreut. Allerdings wie gesagt seit Donnerstag diese veränderte Schreibweise und am Mittwoch dieses Gefühl, dass ich hatte, dass ihn irgendetwas beschäftigt. Und jetzt kommt halt hinzu, dass aktuell sein handy aus ist, er hat mir gestern noch geschrieben, dass sie jetzt im hotel sind und es anstrengend war und einen kuss smiley und gefragt ob ich noch wach bin. (also auch hier kein ich liebe dich etc... was vor donnerstag standard war). ich habe daraufhin eine stunde später gegen halb zwei nachts geantwortet, dass ich noch wach bin weil ich nicht schlafen kann und heute morgen dann einen kuss smiley hinter her, aber dieser kommt nicht an, da sein handy aus ist. Diese Tatsache verusnichert mich jetzt noch mehr, weil es kam seit wir zusammen sind noch nie vor, dass sein handy aus war.


    Also irgendwie ist das grad total schwer für mich. Uhrzeit wann ich heute zu ihm kommen soll habe ich noch keine und irgendwie traue ich mich auch nicht zu fragen...Mein Gefühl am Mittwoch hatte mir eigentlich gesagt er liebt mich wirklich total, aber irgendwas beschäftigt ihn, aber das ganze Verhalten jetzt lässt mich Angst bekommen.


    Was meint ihr zu dem Ganzen?

  • 16 Antworten

    Ja es beschäftigt ihn sicherlich etwas - muss aber gar nichts mit dir zu tun haben. Bohre nicht / nerve nicht, sonst kann es sein, dass zu seinem bestehenden ev. Problem noch du als Problem dazu kmmst, weil du eben nicht in Rhe warten kannst - falls es etwas ist, was mit dir zu tun hat, wird er es dir irgendwann sagen .


    Ich kann dir nur empfehlen: Halt Ruhe, lenk dich ab.

    Du bist mit 32 doch schon ein großes Mädchen und machst dir immer noch Sorgen weil dein Freund mal sein Handy aus hat (Akku leer, keinen Empfang usw.) und dir nicht 10 mal am Tag so schöne Ich-liebe-Dich-Smilys schickt, ganz so als wärst du erst 13?


    Noch nie auf den erwachsen mündigen Gedanken gekommen das Handy+Whatsapp der Beziehungskiller Nummer 1 ist, weil es noch unpersönlicher kaum noch geht?


    Und noch was. Du traust dich nicht ihn etwas zu fragen? Wirklich? Ist er dein Freund? Solltest du ihm nicht vertrauen? Keine Angst vor seinen Antworten haben?

    Ich habe halt einfach so Angst, dass er Schluss machen will. Auf der anderen Seite denke ich ist diese Angst, wenn ich drann denke wie er sich am Mittwoch mir gegenüber verhalten hat eigentlich total unbegründet. Vielleicht sollte ich noch sagen, dass er vor zwei Wochen mal meinte "er würde nicht sagen er liebt mich, wenn es nicht so wäre". damals aber ohne jeden zusammenhang also ich hab nicht gefragt oder ähnliches.


    Ich überlege, wie ich mich jetzt heute am besten verhalten soll. Wir hatten ausgemacht, dass wir abends essen gehen. Er brauch von dort wo der JGA war 2,5 bis 3 std zu sich nach Hause. Sie haben dort in einem Hotel übernachtet. Ich habe jetzt natürlich Angst, dass ich gar nichts von ihm höre heute (wäre dann aber auch das erste Mal, dass das passiert). Meine Überlegund war, wenn ich nichts höre von ihm so gegen vier mal versuchen bei ihm anzurufen, falls das Handy bis dahin wieder an sein sollte. Und wenn nicht einfach so zu ihm fahren, dass ich gegen 19/20 uhr da bin und einfach klingeln? was meint ihr?

    Ich finde ja prinzipiell das nicht schlimm, wenn nicht dauernd diese smileys und Liebesbekundungen kommen und auch, dass das Handy aus ist ist erst mal an sich nichts schlimmes. Was mich an der ganzen Sache so verunsichert, ist, dass das alles jetzt auf einmal so ist und er vorher, ohne dass ich das erwartet hätte etc. ganz anders war. Dieser plötzliche Wandel ist das was mir zu denken gibt.


    Das mit dem nicht trauen zu fragen war so gemeint, dass ich halt ihn nicht unter Druck setzen will, wenn ich jetzt frage.

    Er war kürzlich auf einem Junggesellenabschied? Seine "letzte Prüfung" hat er nun auch hier sich? Er war beim letzten Treffen ungewohnt anhänglich? Und jetzt wirkt er plötzlich abwesend, gedankenverloren und kurz angebunden?


    Ganz klar: Er versucht sich den notwendigen Mut anzueignen und überlegt angestrengt einen Weg zu finden dir möglichst schonend, passend und erfolgsversprechend einen Antrag zu machen.


    Wie du siehst gibt es viel Interpretationsspielraum. Es muss nicht mal irgendwas bedeuten. Und das es aktuell für dich was schlimmes bedeutet, liegt nicht an ihm sondern an dir und deiner momentanen Gedankenwelt/Stimmung.

    Ja klar gibt es den Interpretationsspielraum und ich bin mir auch bewusst, dass meine momentage Stimmung viel zu meinen Gedanken beiträgt. Deswegen bin ich ja auch so unsicher wie ich mich dann verhalten soll.

    Handy ausschalten, dich mit ihm treffen und mit ihm reden und auf diese blöden Herzchen und messages und sonstiges verzichten. Einfach eine Beziehung führen, in der man miteinander redet, von Angesicht zu Angesicht.

    @ Uiuiui Madita

    du bist ja am Flattern! ;-D

    Zitat

    Ja klar gibt es den Interpretationsspielraum .....

    Kann es sein, dass seine Prüfung am Donnerstag knapp/grenzwertig ausgefallen ist und er deswegen Sorgen hat? Ich würde ihn demnächst in einem ruhigen Moment fragen, ob ihn was bedrückt. Er ist dein Freund und du solltest mit ihm reden und nicht spekulieren.


    Und im Moment tippe darauf, dass er grade (s)einen kleinen Rausch nch der Feier ausschläft und du danach mit einem verkaterten Freund rechnen solltest. Kann auch sein, dass er sein Handy bsichtlich usgeschaltet hat, aber wahrscheinlicher ist wohl ein leerer Akku. Das Ladegerät nimmt man zu einem feucht-fröhlichen Abend wohl eher nicht mit.


    Atme aus, versuch gelassener zu werden, konzentrier dich auf dich. Und falls er dich heute nicht mehr sehen möchte, liegt es wohl eher an seinem Kater als an seiner Liebe zu dir. @:) :)*

    Ja ich mache mir gerade echt Gedanken, ich habe halt auch schon sehr oft negative Sachen erlebt, die sich genau so angebahnt hatten. Ich weiß man kann nicht von anderen Dingen auf das aktuelle schließen, aber diese Erfahrungen machen es für mich halt so schwer, das Ganze irgendwie positiv zu sehen.

    Glaube nicht alles was du denkst!


    Rede offen mit ihm, onhe so tief in ihn einzudringen. Sag ihm, wie es dir gerade geht, und dass dir Veränderungen aufgefallen sind. Frag ihn, ob ihn irgendetwas beschäftigt und du was für ihn tun kannst. Das alles ist völlig legitim in einer Beziehung. Und es bringt hoffentlich Licht in dein Dunkel.


    Von verzweifelten Spontanbesuchen würde ich abraten.

    Zitat

    Ja ich mache mir gerade echt Gedanken

    Ja, das Bauchgefühl, die Intuition.


    Leider hat das Bauchgefühl oft Recht.


    Irgendetwas sagt Dir, dass in der Beziehung etwas nicht mehr stimmt.


    Es bleibt Dir leider nichts anderes übrig, als mit ihm in aller Ruhe darüber zu reden und dann abzuwarten.

    Ruf ihm einfach an, statt diese blöde Whatsapp!


    Bei eine feuchtfröhliche Abend braucht man kein Handy.


    Einfach hinfahren. Hmm. Wenn ich die ganze Nacht durchgefeiert hatte dann 3 Stunden nach Hause gefahren wäre, wäre meine einzige Gedanken meinem Bett.daher vorher anrufen.


    Heute ist nicht die ideale Zeit für eine Diskussion.


    Es kommt auch eine Zeit in eine Beziehung, wenn man nicht ständig du fehlst mir oder ich liebe dich schreibt/sagt.

    .....und selbst wenn es so wäre, wie du dir jetzt einredest.


    Könntest du es verhindern, wenn er gerade mit einer anderen im Bett liegt? Nein!


    Er gehört dir nicht und du hast keine Besitzansprüche. Gesundes Misstrauen mag ja ganz gut sein, aber in meinen Augen überteibst du etwas.


    Ich finde es auch sehr eigenartig, dass ein Smiley oder ein virtuelles Küßchen so einen hohen Stellenwert bei dir einnehmen, dass du deswegen völlig durchdrehst. Du bist 30+ und keine 14.


    Vielleicht hilft dir der Gedanke, dass es nichts unsexieres als einen JGA-Feierer gibt. Für mich jedenfalls.