Ich kann nicht mehr... Freundin und Beziehung unglücklich?

    Guten Tag,


    das ist mein erster Post in der Hoffnung das ich nun die Antworten für mich finde wie es weiter gehen soll, denn zurzeit verpüre ich leere, trauer und wut in mir und kann es nicht richtig zuordnen.


    Ich weiß, dass das Thema vielleicht öfters durchgekaut wurde aber vielleicht hat jemand individuelle Tipps ohne bitte den Faden zu verlieren. Ich würde nicht hier schreiben wenn es nicht nötigenfalls wäre.


    Und zwar sind ich und meine Freundin seit ca. 2 Jahren zusammen. Wir sind relativ schnell zusammengekommen und kannten uns nicht so gut aber haben uns dennoch sehr geliebt.


    Am Anfang der Beziehung hat Sie sich viele Dinge erlaubt, die ich heute zutiefst bereue, die nicht im sofortigen Moment geahndet habe (ergo Beziehungsschluss).


    Diese Dinge habe ich mit meinem Ehrgeiz herausgefunden, in dem Chatnachrichten von gewissen Personen auf Ihr Handy kamen und Sie sich damit selber verraten hat.


    Erst als ich rausgefunden habe, was los ist, hat Sie mir alles nach 6 Monaten gebeichtet, dass sie nur da war und nichts weiter gemacht haben. Ich habe aber in dieser Situation gemerkt, dass sie völlig angespannt und aufgeregt ist.


    Nach dieser Situation hat sich unsere Beziehung gedreht...


    Ich wurde immer misstrauicher und habe immer versucht ihr zu glauben und zu vertrauen, doch sie verletzte es immer wieder.


    Sie war im Urlaub und eines Tages kaum erreichbar, das Feiern hat sie mir verschwiegen obwohl wir ein Kompromiss hatten, dass wir beide zurzeit keine Lust auf Partys haben und zufällig hat sie sich auch diese Nacht nicht bei mir gemeldet.


    Es sind noch zig weitere Lügen von Ihrer Seite aufgetreten, welche ich bereits wusste, dass es lügen sind, da ich sie getestet habe ob sie mir die Warheit noch sagt, doch vergeblich.


    Als wir nach 8 Monaten nach unseren Ex-Freunden und Freundinnen aus plötzlicher Situation fragten, meinte Sie, dass Sie nur Sex mit Personen hatte, mit denen Sie auch zusammen war und es waren nur 5.


    Nach 1 Monat habe ich wieder aus gewissen Quellen herausgefunden, dass Personen die Sie kennen zu mir sagten, dass Sie früher eine schl.... gewesen wäre und leicht zu haben war...


    Ich war sehr schockiert und redete mit ihr und erst dann beichtete sie mir mehrere One-Night Stands und 10 weitere Beziehungen.


    Sie hat auch geweint und bereut zu tiefst ihre Vergangenheit aber mein Vertrauen durch Ihre Lügerei und Machenschaften ist komplett weg.


    Wir können nicht ohne aneinander. Jede freie Sekunde verbringen wir miteinander und eine Pause kam nie in frage.


    Mein Problem ist, dass ich immernoch befürchte, dass Sie mich anlügt und in der Beziehung fremdgegangen ist.


    Wüsste ich die Lügen und Machenschaften vorher, wäre ich nie mit so einer Frau zusammen gekommen, denn ich habe eine andere Vorstellung gehabt wie meine Frau sein soll! Das sie leicht zu haben war und jeder in der Umgebung sie als ...... kennt, stört mich sehr und macht mich auch traurig.


    Wir streiten nun irgendwie sehr laut schon fast jede Woche darüber, weil ich die Beziehung beenden möchte weil es keinen anderen Ausweg gibt und sie akzeptiert es nicht. Ich aber auch nicht!


    Mir fällt es einfach schwer sie auf den einen Moment gehen zu lassen, denn mich interessiert irgendwie dann trotzdem was sie macht, mit wem sie was macht und wie sie drauf ist... Irgendwas empfinde ich für sie noch weil ich sie nicht gehen lassen kann aber zugleich ekelt sie mich in einigen Situationen an und ich würde am liebsten nicht mit ihr sein.


    Zugegeben bin ich finanziell von Anfang an der Part gewesen der sie Durchfinanziert hat und die Frage ob es bei Ihr wahre Liebe ist oder nur eine Person damit sie nicht alleine ist wurde schon gestellt und immer verneint.


    Wir beide haben keinen großen Freundeskreis wenn wir uns nicht mehr haben...


    Auf der Arbeit hat Sie auch einen Ex-"KUMPEL", von dem sie immer nach Zigaretten fragt und immer plaudiert obwohl ich denke, dass da auch was im Busch ist weil sie immer das ins lächerliche zieht wenn ich sie über ihn ausfrage. Sie redet ihn schlecht und unfähig...


    Wie merkt man ob sie mich bei einigen Sachen anlügt oder nicht? Durch Gestik und Mimik? Oder durch heulen oder nicht heulen? Ich weiß es nicht! Ich bin am Ende...


    Ich bin nach den ganzen Aktionen von Ihr einfach zu traurig, kontrollsüchtig, sehr eifersüchtig, misstrauich (auch wenn sie mit Freundin unterwegs ist) und lustlos geworden, sodass ich am liebsten jede Sekunde die Beziehung beenden möchte aber es aus irgendeinem Grund und dem Schmerz nicht kann. Wir haben es oft versucht zu beenden und kamen wieder zueinander...


    Ich 25, sie 22.


    Ich hoffe das mir jemand paar Tipps geben kann wie ich das zu handhaben soll, denn ich weiß um besten Willen nicht mehr weiter...


    LG


    Marco

  • 16 Antworten

    Finde leider die Edit Funktion nicht aber möchte kurz was ergänzen.


    Die erste Lüge welche nach 6 Monaten von mir herausgefunden worden war, war das sie sich mit ihren 2 Ex-Freunden getroffen hatte..


    Beide wurde gewalttätig zu ihr und sie hat sich trotzdem mit denen getroffen.


    Der eine hat sie auch vor kurzem noch interessiert und anscheinend jetzt nicht mehr weil er sie zu tiefst beleidigt vor mir und bereut..

    Es klingt so, als sei an eurer Beziehung nichts Positives, insbesondere deinerseits ist alles von negativen Gefühlen begleitet - wo soll da eine Zukunft liegen?


    Du sagst sehr klar, dass du ihre Vergangenheit nicht akzeptieren kannst und willst und du keine Freundin möchtest, die so ein Vorleben hat. Dann führt kein Weg an einer Trennung vorbei, sie kann die Zeit nunmal nicht zurück drehen.

    Zitat

    Wie merkt man ob sie mich bei einigen Sachen anlügt oder nicht? Durch Gestik und Mimik? Oder durch heulen oder nicht heulen? Ich weiß es nicht! Ich bin am Ende...

    Wenn beide nur noch das Gefühl haben müssen, Teil eines Verhörs zu sein, bei dem jedes Augenzucken auf die Goldwaage gelegt wird, dann hat die Beziehung wohl einfach nicht mehr sonderlich viel Sinn. Zu einer Beziehung gehört Vertrauen - angeknackstes Vertrauen kann sich vielleicht wieder aufbauen, du traust ihr jedoch anscheinend keinen Meter.


    Eine Trennung ist erst einmal schwierig, mit der Beziehung scheint ihr euch jedoch auch nicht glücklich zu machen.

    Naja. Es sieht so aus, als hättet ihr euch aneinander verdient, um aneinander zu zerbrechen, oder aneinander zu wachsen. Es liegt an euch, was ihr aus eurer Situation macht. Ihr könnt euch zerstören (so wie es im Moment aussieht) oder ihr könnt miteinander reden und wachsen. Sie hat ihre Fehler und du ebenso. Und das nicht zu wenig. Heb deinen Kopf und bring eure Beziehung auf die Spur, oder beende die Misere. Und hör auf zu jammern.


    Was ist denn mit den Männern passiert? Kannst du mir wenigstens das verraten?

    Ob ihr es mir glaubt oder nicht aber ihr baut mich gerade zu tiefst auf... Ich weiß auch nicht was mit mir los ist. Mir ist schon fast schlecht über das ganze Denken...


    WIe gesagt am liebsten würde ich die Miesere gerne beenden aber es geht nicht so leicht. Wie soll ich sie einfach gehen lassen. Ich wäre komplett alleine dann... mein Selbstvertrauen ist dann gleich 0.


    Wenn ich es nochmal versuche anzugehen und vertrauen zu gewinnen weiß ich wirklich nicht wie das aussehen soll weil jede Aktion die mir verdächtig vor kommt oder so den anschein macht, dass sie wieder was machen könnte oder mich anlügen könnte provoziert mich sehr und wir streiten wieder...


    Sie wird auch zunehmend handgreiflich weil Sie von Ihren letzten Beziehungen wohl gewalt gewöhnt ist und das habe ich ihr auch geraten mal in psychologischer Betreuuung anzutreten, doch sie verneint ist.


    Sobald ich ihre Hand weg ziehe wenn Sie handgreiflich wird, fängt sie an zu weinen und meinte das ich sie angefasst habe obwohl die Kratzspuren etc. für sich sprechen.


    Ich kann diese frau nicht gehen lassen und kann auch nicht gehen wiederrum weiß ich nicht ob und wie mein Vertrauen zu ihr wieder gewonnen wird? Mit der Kontrollwahn? Wohl eher nicht. Wenn jemand fremd gehen möchte, dann tut er des auch mit teilen des Standortes mit dem Partner...


    Was würdet ihr konkret für meine Situation empfehlen? Ich bin echt komplett fertig obwohl ich ein Mann bin. Es nimmt mich einfach mit weil ich zum ersten mal in meinem Leben liebe und sie nach Ihren "wahren" Aussagen anscheinend auch.


    Das ist echt schwierig...

    Alter Falter , habe mir gerade deinen Text durchgelesen und bin sprachlos.


    25 Jahre sollst du sein ?


    Eifersucht , Kontrollsucht , Besitztumssucht , krankhafte Ängste alle ausgeprägt ans maximum


    Was geht denn bei dir ab ?


    Ausfragen von 3 Personen über sie am laufenden Band , Handyspionage , Partyverbot und GPS Standortmitteilung wenn sie mal nicht da ist ?


    gruselig


    Ich glaube , dass ihr beide 2 Jahre zusammen ausgehalten habt liegt vordergründig daran , dass ihr beide gleich krankhaft seid.


    Da haben sich 2 gefunden, der eine genauso ein Fall für den Psychologen wie die andere.


    Beziehungen basieren normalerweise auf Liebe und Vertrauen.


    Mir scheint , dass du sie vollkommen besitzen und kontrollieren willst wie einen Gegenstand... total Menschenunwürdig


    Und bei ihr scheint es mir zwanghaft zu sein notorisch zu lügen und den Partner verletzten zu müssen....


    Trifft sich trotz neuer Beziehung mit dem Ex , obwohl sie weiss ,das der neue Partner furchtbar Eifersüchtig ist und der EX gewalttätig.


    Also mein Tipp:


    Überdenke mal was in deinem Kopf abgeht !


    Überlege mal wieso du so eine Kontrollsucht und so wenig Vertrauen hast ???


    Und von ihr würde ich schnellstmöglich reisaus nehmen. Scheint ein Mensch zu sein der zwanghaft scheiße baut und es immer und immer wieder machen wird.


    Und bitte wenn du eine Neue Beziehung hast , dann sei nicht wieder so krankhaft Eifersüchtig... kläre erstmal mit dir selbst wieso das so ist.

    Ich empfehle Dir zuerst mal einen Buchtitel:


    Zickensklaven. Wenn Männer zu sehr lieben Taschenbuch – 21. September 2009


    Diese Lektüre könnte vielleicht zum Schlüsselerlebnis für Dich werden. Denn eigentlich ist nicht im Grundsatz Deine Freundin Dein großes Problem, sondern Du stehst Du vor allem selbst im Weg, aufgrund des fehlenden Selbstbewusstseins.


    Du bist beziehungsabhängig, kämpfst mit Verlustängsten, hast wenig Selbstvertrauen in Dich als Persönlichkeit. Einen fehlenden intakten Freundeskreis und somit der Klassiker in einer destruktiven Beziehung zu verbleiben.


    Das Thema an sich ist auch nicht fehlendes Vertrauen, sondern der nunmehr fehlende Respekt vor Deiner Freundin. Du hast Dich in eine Vorstellung über sie verliebt und diese so lange gepflegt, bis erste Risse und Widersprüchlichkeiten in ihrem Verhalten und späteren Aussagen zu bestimmten Abläufen/Erlebnissen für Dich klarer wurden.

    Zitat

    Ich wäre komplett alleine dann... mein Selbstvertrauen ist dann gleich 0.

    Warum fühlst Du Dich nur als vollständig, wenn Du in einer Beziehung lebst, zumal einer die Dir seit langem nicht gut tut?


    Welche Hobbys und Interessen verfolgst Du außerhalb Deiner Beziehung?

    Zitat

    Jede freie Sekunde verbringen wir miteinander und eine Pause kam nie in frage.

    Das ist selbst gemachtes Leid. Sie, von Dir finanziell abhängig, wohl mit ein Grund, warum sie Dich nicht gehen lässt. Du jemand, der schlecht allein sein kann. Das ist für eine Abhängigkeitsbeziehung der Klassiker. Es geht auf beiden Seiten nicht um Liebe oder Respekt, sondern um Bedürftigkeit. Zudem eine auf Machtspiele aufgebaute Dynamik zwischen euch beiden.


    Hier kann ich nur empfehlen - loslassen was nicht glücklich macht. Setze positive Impulse für Dein Leben und hinterfrage für Dich, was Du für Dich und Deinen Leben objektiv gesehen wünschst.


    Du würdest auch Deiner derzeit noch Partnerin ermöglichen, sich weiterzuentwickeln, statt mit Dir eine unerfüllte Beziehung weiterzuführen.


    Ihr bekommt beide nicht, was ihr euch wünscht für euren Beziehungsalltag. Dieser ist mit Schmerz, Streit und seelischer Verletzung verbunden. Die Frage ist, warum willst Du in dieser Konstellation abhängig weiterleben? Bevor ihr nicht jeder für sich emotional im Reinen ist, gibt es für euch beide kein gelebtes Partnerglück. Eure Basis ist schlicht weg seit längerer Zeit auseinander gebrochen.


    Du wirst die Uhr nicht wieder auf Anfang und Null zurückstellen können, ihr verzeihen und das mit ihr zerbrochene Vertrauen beziehungsfähig aufbauen.

    Hallo,


    also in einer Beziehung sollten Ehrlichkeit, Respekt und Vertrauen niemals stark verletzt werden.


    Ich kann dir nur immer sagen wie ich das persönlich sehe. Wenn das Vertrauen in der Beziehung einmal stark kaputt gegangen ist und du stark misstraust dann ist es ein Gefühl was nur schwer weg geht. Leider zieht sich das wie ein Roter Faden durch die Beziehung.


    Eine Beziehung sollte auch immer aus Geben und Nehmen bestehen in einem guten Gleichgewicht.


    Vielleicht solltest du dir mal Gedanken darüber machen ob du das für die Zukunft willst oder ob es nicht besser wäre für dich persönlich einen Schlussstrich zu ziehen

    Hm, was hält eigentlich deine Freundin bei dir?


    Dass du sie finanzierst?


    Keine Woche würde ich es mit jemandem aushalten, der mich kontrolliert, mir nachschnüffelt, aus Nichtigkeiten Drama macht (mit Ex-Freunden treffen, mit Kollegen reden, ausgehen...) und mich eklig findet, weil ich ein Vorleben habe.


    Hilfe!

    kurz und bündig :


    DAS wird nichts mehr ! Mache Schluß ! :)^


    Ich könnte jetzt einen ganzen Roman schreiben, aber mir ist es so ähnlich ergangen, ich habe es nicht glauben wollen......


    Jetzt weiß ich es


    UND ich habe es Dir jetzt gesagt.

    Wenn ich vorher wüsste, dass es so war, das sie leicht zu haben war wäre ich die Beziehung nie eingegangen. Das habe ich ihr auch so gesagt.


    Das hat einfach was mit meinem Charakter zu tun, dass ich wirklich für mich so beschlossen habe. Egal wie viel Beziehungen vorher aber man sollte als Frau sowohl als auch als Mann einfach auch im Umfeld einen normalen Ruf haben und nicht als ehemalige sch.....


    Sowas wollte ich nie!


    Nichts desto trotz ist es gestern passiert! Ich habe ihr gebeichtet, dass es nicht mehr funktioniert und wir es doch lassen sollten. Daraufhin kamen nur kleinere plötzliche Antworten warum wie und was und das wars. Dann ist sie zu einer Freundin gefahren wohl.


    Dieser Moment, dass sie mir nicht mehr geantwortet oder geschrieben hat und bis jetzt immernoch keinen Wert drauf legt vielleicht irgendwas noch zu retten oder zu rütteln macht mich fertig. Ich bin mit dieser Person iwo so aneinandergekommen.... Wir schlafen schon seit 2 Jahren auch JEDEN Abend zusammen und haben fast alles aber auch wirklich alles geteilt miteinander.


    Mir ist mein Herz in meine Hose gerutscht, ein Gefühl von extreme leere, trauer, schuldgefühle und immernoch eifersucht.


    Ich weiß nicht mehr wie ich das durchhalten soll. Ich bin an dem Moment jedes mal seit gestern Abend ohne Schlaf Ihr zurückzuschreiben.


    Wie kann ich nun an mir arbeiten sie zu vergessen und die Zeit miteinander zu vergessen? Ich denke immernoch jede Sekunde an sie... Ist das nicht auch irgendwo lieben? Ich weiß es nicht. Ich bin einfach verwirrt.


    Professionelle Hilfe wäre evtl. auch ratsam für mich? Bin bereits in Therapie bzgl. Depression z.n. Kindheit etc....


    Sie hat auch gestern sich mit mir kurz getroffen und als ich kurz meine Nummer ändern wollte, war die Nummer von dem Freund ihrer Freundin auf dem Handy mit der Bezeichnung "Hausarzt", obwohl die zusammen sind. Der Freund von ihrer Freundin arbeitet als medizinischer Fachangestellter bei Ihrem Hausarzt... Das war ganz plötzlich. Kann bei Ihr auch ein neuer im Spiel sein und sie hat das Leid mit mir endlich durch? Der Gedanke daran macht mich einfach komplett fertig wenn das so wäre....


    Danke !


    Ich werde mir auch bzgl. der Lektüre mal gedanken machen.

    Zitat

    Ich denke immernoch jede Sekunde an sie... Ist das nicht auch irgendwo lieben?

    Ich glaube nicht, dass dies die Liebe ist. Liebe bedeutet auch 'loslassen'. Geh Joggen, geh spazieren, führ die Hunde der Nachbarn aus. Bei einer Depression ist Bewegung unabdinglich. Und: Was hast du denn schon verloren? Du hast eine Illusion verloren; sonst nix. Da war nix was besser gewesen wäre, als das Babyfutter für einen Hundewelpen. Und da war das Minesthalbarkeitsdatum schon lange abgelaufen. Kopf hoch. Wisch dir die Tränen ab und weiter gehts!

    Zitat

    Wenn ich vorher wüsste, dass es so war, das sie leicht zu haben war wäre ich die Beziehung nie eingegangen. Das habe ich ihr auch so gesagt.

    Wie bereits von anderen geschrieben, hast Du Dich nicht in Deine Freundin als Menschen verliebt, sondern in ein Bild darüber, wie sie als Freundin für Dich sein muss. Zudem bin ich über einen Satz von Dir gestolpert:

    Zitat

    Wir sind relativ schnell zusammengekommen und kannten uns nicht so gut aber haben uns dennoch sehr geliebt.

    Bedeutet diese Aussage, dass Du als Partner auch schnell zu haben bist? Jemand, der sehr schnell verliebt ist und dann sofort eine Bindung eingeht? Wie nennt sich das bei einem Mann, wenn er so vorgeht? Wie oft ist Dir das im Leben bisher so passiert?

    Zitat

    Nach 1 Monat habe ich wieder aus gewissen Quellen herausgefunden, dass Personen die Sie kennen zu mir sagten,

    Du hast also bereits sehr frühzeitig mit viel Ehrgeiz daran "gearbeitet" Deiner Freundin negatives Verhalten vorhalten zu können. Leider sind gewisse Quellen, auch nicht immer die zuverlässigsten und Du leicht beeinflussbar. Demnach hast Du Deine Freundin nie ohne inneren Vorbehalt geliebt.

    Zitat

    Das hat einfach was mit meinem Charakter zu tun, dass ich wirklich für mich so beschlossen habe. Egal wie viel Beziehungen vorher aber man sollte als Frau sowohl als auch als Mann einfach auch im Umfeld einen normalen Ruf haben und nicht als ehemalige sch.....

    Ich weiß nicht, was Du unter einem "normalen Ruf" verstehst, aber von einem Mann, der mich als Mensch liebt und achtet, erwarte ich Loyalität und ein Mindestmaß an Rückhalt. Jemand, der nicht in meinem Freundes- oder Nachbarschaftumkreis auf Detektivarbeit geht, um mir etwas vorhalten zu können aus meiner Vergangenheit.

    Zitat

    Sowas wollte ich nie!

    Dann hättest Du bereits nach einem Monat konsequent sein müssen, als Du aus "gewissen Quellen" erfahren hast, was DAS für Eine ist. Da hat Dir dann Dein Charakter einen eigenen Streich gespielt, oder?

    Zitat

    Nichts desto trotz ist es gestern passiert! Ich habe ihr gebeichtet, dass es nicht mehr funktioniert und wir es doch lassen sollten. Daraufhin kamen nur kleinere plötzliche Antworten warum wie und was und das wars. Dann ist sie zu einer Freundin gefahren wohl.

    Warum bleibst Du nicht konsequent, wo es Dir selbst so wichtig ist? Du willst nicht weiter mit Misstrauen und Eifersucht leben, dann sieh die Beziehung als gescheitert an und lass Deine Freundin aus eurer destruktiven Beziehung gehen.

    Zitat

    Dieser Moment, dass sie mir nicht mehr geantwortet oder geschrieben hat und bis jetzt immernoch keinen Wert drauf legt vielleicht irgendwas noch zu retten oder zu rütteln macht mich fertig.

    Was macht Dich an Deiner eigenen Entscheidung fertig? Du beendest die Beziehung, hast festgestellt, dass Du mit ihrer Art zu leben nicht klar kommst und erwartest hintendran, dass sie Dir nachläuft und somit ihr Leiden an Deiner Seite verlängert?


    Glücklich war Deine Freundin mit all den Nachstellungen, Eifersuchts- und Kontrollanfällen Deinerseits sicher nicht.

    Zitat

    Ich bin mit dieser Person iwo so aneinandergekommen.... Wir schlafen schon seit 2 Jahren auch JEDEN Abend zusammen und haben fast alles aber auch wirklich alles geteilt miteinander.

    Vermutlich, weil Du sie auch nicht gern und freiwillig länger aus Deinen Armen und Augen gelassen hast. Bist Du sicher, dass Du Deine Ex-Freundin als Mensch wirklich geliebt hast oder ob es Dir nicht eher darum ging, irgendjemanden zu haben, damit Du nicht allein bist?

    Zitat

    Mir ist mein Herz in meine Hose gerutscht, ein Gefühl von extreme leere, trauer, schuldgefühle und immernoch eifersucht.


    Ich weiß nicht mehr wie ich das durchhalten soll. Ich bin an dem Moment jedes mal seit gestern Abend ohne Schlaf Ihr zurückzuschreiben.

    Fang bitte damit an, in Deinem Leben aufräumen. Es klingt sehr danach, als ob Du seit langer Zeit emotionale Defizite mit Dir rum trägst. Bedürfnisse, die in Deiner Vergangenheit nicht erfüllend gelebt wurden. Dafür kannst Du aber nicht Deine Ex-Freundin verantwortlich machen und sie kann diese bisher unerfüllten Bedürfnisse keinesfalls allein auffangen, in dem sie ständig um Dich herum ist.

    Zitat

    Wie kann ich nun an mir arbeiten sie zu vergessen und die Zeit miteinander zu vergessen? Ich denke immernoch jede Sekunde an sie... Ist das nicht auch irgendwo lieben? Ich weiß es nicht. Ich bin einfach verwirrt.

    Du musst die Zeit mit ihr nicht vergessen und auch sie als Person nicht. Sie bleibt als Erfahrung Teil Deines Lebens. Es war nicht alles mies zwischen euch, aber nicht genug um daraus eine tragfähige Beziehung wachsen zu lassen.

    Zitat

    Professionelle Hilfe wäre evtl. auch ratsam für mich? Bin bereits in Therapie bzgl. Depression z.n. Kindheit etc....

    Wenn Du bereits in einer Therapie bist, kannst Du, nachdem die Probleme bezüglich Deiner Kindheit gut aufgearbeitet sind, später auch das Thema Aufbau einer respektvollen Partnerbeziehung mit aufnehmen. Aber nicht aus Sicht Deiner Ex-Freundin, sondern um Dich selbst weiter zu bringen. Wie Du reifer und weniger kontrollierend eine Paarbeziehung aufbaust und nicht die Fehler in dieser Beziehung in einer neuen wiederholst.

    Zitat

    Sie hat auch gestern sich mit mir kurz getroffen und als ich kurz meine Nummer ändern wollte, war die Nummer von dem Freund ihrer Freundin auf dem Handy mit der Bezeichnung "Hausarzt", obwohl die zusammen sind. Der Freund von ihrer Freundin arbeitet als medizinischer Fachangestellter bei Ihrem Hausarzt... Das war ganz plötzlich. Kann bei Ihr auch ein neuer im Spiel sein und sie hat das Leid mit mir endlich durch? Der Gedanke daran macht mich einfach komplett fertig wenn das so wäre....

    Du hast eure Beziehung beendet. Es geht Dich nichts an, wer in ihrem Handytelefonbuch unter welchem Namen eingegeben ist. Das ist ihre Privatsache, daran hast Du nichts zu bewerten. Weder als platonischer Freund noch als Ex-Freund.


    Sie ist eine freie Person, kann tun und lassen was sie will. Du hast für euch beide festgestellt, dass eine Beziehung nicht funktioniert und diese beendet. Darüber hinaus solltest Du in dieser Situation kein partnerschaftliches Verhalten von Deiner Ex-Freundin erwarten. Das ist völlig überzogen.


    Zudem solltest Du keine Beziehung beenden, wenn Du es eher als Testspiel betrachtest, was Deine Freundin danach macht. Du musst dann mit den Konsequenzen leben, die sich daraus ergeben. Kümmer Dich, wie schon geraten um Dich selbst. Lenke Dich ab und nach einer Trauerzeit bemühe Dich, Dein Leben konstruktiv aufzubauen. Dir einen soliden Freundeskreis zu suchen, mit dem Du gemeinsame Hobbys und Interessen teilst.


    Nehme Deine Therapie als neue Chance wahr und verarbeitet die Vergangenheit für Dich gut, damit es Dir gelingt eine gute Zukunft zu haben. Stürze Dich nicht sofort in eine neue Beziehung, sondern finde erst in Ruhe zu Dir selbst. Alles Gute!