• Ich komm an meinen Freund einfach nicht ran

    Ja, mit meinem Freund ist es nicht ganz einfach... Er ist ein Sturkopf und verhält sich manchmal...naja...recht kindisch. Durch einen Streit mit seiner Familie, zu dem ich nun mal wirklich NICHTS beigetragen habe, will er jetzt auch keinen Kontakt mehr zu mir. Er möchte nur noch "gute Menschen" um sich herum, die ihm gut tun. Sprich, seine Kumpels. Ja,…
  • 718 Antworten

    Naja, also wenn wir auseinander gehen, dann will ich das im Bösen! Ich will ihn dann hassen können! Jetzt sind wir ja eigentlich nicht richtig auseinander, es ist Pause ja, aber wir lieben uns, wir können doch gar nicht ohne einander...


    Am Schluss siegt doch immer die Liebe. Ich glaube ganz fest daran.


    x:) x:) x:)

    Hass bindet im Grunde genauso wie die Liebe, von der Methode hättest du also keine Vorteile.


    Wenn es aber an eine Trennung gehen würde, macht es Sinn, sich eine Weile die negativen Seiten eines Menschen zu vergegenwärtigen, damit man sich besser lösen kann.


    LG

    Zitat

    Naja, also wenn wir auseinander gehen, dann will ich das im Bösen! Ich will ihn dann hassen können!

    Warum möchtest Du lieber negative Erinnerungen an jemanden haben als positive? Ich finde es viel schöner, micht im Guten an die Menschen zu erinnern, die mir mal wichtig waren.

    Zitat

    Der Grund, weshalb Schluss ist: er hat so viele Probleme und so viel zu tun, er kann einfach nicht mehr... er verträgt kein bisschen zusätzlichen Stress. Es ist ihm zu viel...

    Woraus schließt du denn, dass nur Pause und nicht Schluss ist?

    Zitat

    Warum möchtest Du lieber negative Erinnerungen an jemanden haben als positive? Ich finde es viel schöner, mich im Guten an die Menschen zu erinnern, die mir mal wichtig waren

    Weil, wenn ganz Schluss wäre, ich ja nichts mehr mit ihm zu tun hätte, und da erinnere ich mich lieber an Schlechtes, als an das Gute, das ich nicht mehr haben kann. Das würde mir ja das Herz zerreissen. Lieber denke ich, dass er doch sowieso ein Arslo ist und ich froh bin, dass ich den nicht mehr sehen muss...

    Zitat

    Woraus schließt du denn, dass nur Pause und nicht Schluss ist?

    Weil es, sobald es ihm wieder besser geht, keinen Grund mehr gibt, dass wir nicht zusammen sein können. Wir lieben uns ja.

    Mich macht die Sache mit dem Geld so stutzig…


    Für mich ist es auch nicht nachvollziehbar, wie die Familie es zulassen kann, dass er Beträge über mehrere Tausend Euro unter Freunden "jongliert". Das macht man doch nicht aus Spaß an der Freude…


    Warst oder bist du mit der Mutter auch über das Geld im Austausch?


    Er hat vielleicht mehr "Probleme" am Hals, als dir klar ist…vielleicht ist er in eine gerichtliche Angelegenheiten verstrickt?


    Mich wundert auch, dass er so viel Geld von dir annimmt und versucht, es über eine weitere Anleihe zurückzuzahlen. Wäre ihm denn mit noch mehr Geld geholfen? Habt ihr euch jemals ausreichend über eure finanzielle Situation ausgetauscht? Sieht er seine momentane Lage nur als Engpass oder hat er diesbezüglich größere Sorgen…vielleicht sogar Existenzängste?


    Mir fehlt bei dir irgendwie eine Art "tieferes Verständnis" für seine Lage, wie auch immer sie nun ausgestaltet ist. Was weißt du denn nun konkret? Du sprichst von Problemen, die er hat…ja welche denn genau

    Da gibt es doch irre viele Möglichkeiten...


    Von Luft und Liebe allein kann niemand leben…liegt da vielleicht der Hund begraben???

    Zitat

    Weil es, sobald es ihm wieder besser geht, keinen Grund mehr gibt, dass wir nicht zusammen sein können.

    Hat er dir das so gesagt?

    Zitat

    Weil es, sobald es ihm wieder besser geht, keinen Grund mehr gibt, dass wir nicht zusammen sein können. Wir lieben uns ja.

    Seeepferdchen, bitte klammer dich nicht an diesen Gedanken. Mmn macht man Schluss, weil man Schluss machen will und nicht weil man nur ne Pause will. Richte dich darauf ein, dass es nicht so einfach behebbar ist... Und mal ganz abgesehen davon, meinst du wirklich dass es dann bei der nächsten Krise anders laufen würde? Möchtest du immer, dass Schluss ist, wenn er Probleme hat?


    Mein Exfreund hat ca alle 6 Monate fast schluss gemacht mit mir, weil er meinte es würde so nicht klappen. Ich habe 2.5 Jahre mit der permanenten Angst gelebt, dass morgen schluss sein könnte. Das war sowas von auszehrend, ich habe wirklich jeden Abend geweint. Ich kann dir nur ans Herz legen, dir das nicht anzutun.

    Zitat

    Weil es, sobald es ihm wieder besser geht, keinen Grund mehr gibt, dass wir nicht zusammen sein können. Wir lieben uns ja.

    Sorry Mädel, aber es wird noch viel Wasser den Fluß runterfließen, du noch viel Tränen weinen und hier viele Beiträge schreiben, ehe du erkennst, dass Liebe manchmal nicht genug ist. Ihr habt tiefergehende Probleme als seine finanziellen Schwierigkeiten und nur weil sich seine Probleme vielleicht irgendwann in Luft auflösen, wird dann nicht alles Friede, Freude, Eierkuchen sein. Suhl dich jetzt in deinem (vermeintlichen) Glück, denn es wird nicht lange anhalten.


    Du machst dir etwas vor und redest Dinge schön. Aber irgendwann wirst auch du auf dem harten Boden der Tatsache aufschlagen und dann ist das Geschrei groß. Bleibt zu hoffen, dass du dann wieder aufstehen kannst.

    Zitat

    ja, aber wir lieben uns, wir können doch gar nicht ohne einander...

    Er kann ohne dich offenbar sehr wohl und ob er dich wirklich liebt ist auch fraglich (unabhängig davon welche Worte geschwafelt werden). Liebende handeln jedenfalls nach meinem Dafürhalten anders. Ich will dir nicht die Hoffnung nehmen- aber sich allzusehr daran zu klammern kann auch sehr schädlich sein, insbesondere dann, wenn es den Blick für die Realitäten versperrt.

    Dsa bringt doch alles nicht...merk das doch bitte...Der Kerl wird immer wieder Vorwände finden um dich auf Abstand zu halten. Mach dieses Spiel nicht mehr mit...ihr kommt nicht wieder zusammen...

    Zitat

    es ist Pause ja

    VS.

    Zitat

    Dann: Nur dass du es weisst, ich sage dir schon im voraus: Für mich ist es fertig!!

    Er will keine Pause, er will den Schlussstrich.

    Ganz ehrlich, ich seh da schwarz. Mag ja sein, dass das wieder emotional hochgeflammt ist ich fürchte, das ist nur von kurzer Dauer. Sein Stress geht weiter, die Probleme.. Zeit vergeht, aus den Augen aus dem Sinn. Und es ist ja einfach für ihn, denn "Schluss" ist ja bereits schon, das müsste er halt ggf. nicht mehr mit sich rumtragen.


    Leidtragende bist aber DU, denn DU verplemperst einen Haufen gute Zeit und den kommenden Frühling (naja bald :-) ) mit warten, hoffen, warten.. auf eine Sache, die m.M. nach kein gutes Ende nimmt.

    @ Seeepferdchen

    Zitat

    Der Grund, weshalb Schluss ist: er hat so viele Probleme und so viel zu tun, er kann einfach nicht mehr... er verträgt kein bisschen zusätzlichen Stress. Es ist ihm zu viel...

    das sind doch deutliche Worte. Du bist ihm zuviel.


    Jemand, den man wirklich liebt, ist einem nicht zuviel.

    Zitat

    Aber: er liebt mich noch immer, er wolle auch gar keine andere...

    "nette" Worte, wie ne Kuscheldecke. Die dich wieder hoffen lassen. Der Zweck: damit es nicht in ein unangenehmes Drama ausufert.


    Meine Güte – begreifst du denn gar nicht, was das für ein fieses Spiel ist?


    Bitte wach auf.