• Ich komm an meinen Freund einfach nicht ran

    Ja, mit meinem Freund ist es nicht ganz einfach... Er ist ein Sturkopf und verhält sich manchmal...naja...recht kindisch. Durch einen Streit mit seiner Familie, zu dem ich nun mal wirklich NICHTS beigetragen habe, will er jetzt auch keinen Kontakt mehr zu mir. Er möchte nur noch "gute Menschen" um sich herum, die ihm gut tun. Sprich, seine Kumpels. Ja,…
  • 718 Antworten
    Zitat

    Und wenn er mich vergessen wollen würde, dann hätte er bestimmt nicht ein Bild von uns da drauf...


    Also mir gibt es Hoffnung.

    du hast es richtig erkannt.... bei mir wars eben die eine woche auch so!!!


    du hast allen grund zur Hoffnung er liebt dich er vermisst dich!!


    bald merkt er was er an dir hat!!


    Bald!


    Nur geduld!!! :-x x:) x:) :)_ ;-D @:)

    Hallo ihr Lieben! @:)


    Vielen Dank Vulkanier! @:) Du hast mir etwas Mut gemacht :)z bist nicht einer, der alles negativ und schwarz und keine Hoffnung mehr sieht... das Leben spielt manchmal verrückt, und man weiss nie, was morgen passiert... Ich glaube ich muss einfach lernen zu vertrauen. Vertrauen, dass es das Leben (oder Gott) gut mit mir meint... Vielleicht brauchen wir ja diese Krise, um es später besser zu machen? Vielleicht musste es auch so kommen, damit ich jetzt dann bald meinen richtigen Traummann kennen lerne... :-D man weiss es nicht... ich muss einfach Geduld haben :)z


    Empfangsqueen: das heisst bei euch ist wieder alles gut?? Das freut mich soo für dich!! @:) :)_ auch das macht mir etwas Mut; bei mir könnte es genauso sein!! :-D

    @ :) @:)

    Ich denke einfach, WENN er zurück kommen sollte, dann geht das noch eine Weile...


    Aber ich habe Geduld. Ich denke auch für mich ist es nicht schlecht, damit ich wieder zu mir finde, Dinge mache, die ICh will und wozu ich Lust habe, wieder mit Freunden was machen, Spass haben...


    Und bei dieser Trennung werde ich es anders machen, als bei der letzten. Ich werde nicht vor Kummer (obwohl damals ICH IHN verlassen habe) sofort in die Arme anderer Männer fallen (obwohl ich gerade wieder etwa zwischen 10 Männern auswählen könnte :=o irgendwie ist das aber nervig... :-| ), sondern werde mich einfach auf mich konzentrieren und auf die wichtigen Dinge im Leben: Familie, Freunde, Studium, Arbeit, Freizeit, Sport.


    Ich möchte im meinem Leben jetzt echt was erreichen. Ich will ein noch besseres Verhältnis zu meiner Familie haben, möchte mehr zuhause sein und mit ihnen Zeit verbringen, meine älteren Brüder besuchen, wieder mehr Kontakt zu all meinen Freunden haben, viel Sport machen und so richtig fit werden, mich wieder besser um mein Pflegepferd und meine Katze kümmern (also NOCH besser meine ich), meine neue Arbeit gut erledigen und schön Geld verdienen ;-D und ich möchte jeden Monat Geld auf die Seite tun, um für Tiere in Not zu spenden. Das wollte ich schon lange und sehe das als meine Aufgabe im Leben. Tieren helfen. x:) Dann will ich eine gute Lehrerin werden und gebe mit im Studium jetzt ganz viel Mühe. Und ich will einfach generell ein besserer Mensch werden :)z


    Das alles ist doch viel wichtiger als ein MANN... %-|;-)

    ...aber um das zu erreichen muss ich ihn irgendwie vergessen können, oder einfach nicht mehr so viel an ihn denken... Ich merke schon, wie meine Gedanken die ganze Zeit um ihn kreisen... das ist so anstrengend.. Immer wieder die gleichen Fragen, auf die es keine richtige Antwort gibt...


    Ich muss jetzt einfach mal etwas niederschreiben, damit ich weiss, SO ist es, ich muss mir jetzt keine Gedanken mehr darum machen... Das ist jetzt etwas merkwürdig, aber ich schreibe hier einen "Brief", der mir mein Ex schreiben wollen würde, wenn er dazu in der Lage wäre ;-D


    Hallo mein Schatz, ich weiss ich habe mich in der letzten Zeit einfach unmöglich benommen und dich sehr ungerecht behandelt. Ich weiss gar nicht wieso ich das gemacht habe, ich liebe dich doch so sehr und die bist meine erste grosse Liebe. Vielleicht kann ich auch deshalb nicht so richtig damit umgehen, ich habe noch nicht so grosse Erfahrungen mit Frauen...


    Ich habe wirklich im Moment sehr sehr sehr viel Stress und Probleme, manchmal hab ich richtig Angst, dass ich meinen Job verliere oder dass ich kein Geld mehr habe, alles wieder verkaufen muss... Und ich möchte doch vor dir nicht wie ein Vollidiot oder Versager dastehen. Ich möchte dir etwas bieten können. Ich hatte dir doch auch versprochen, dass ich dir mein Auto schenken werde, auch wenn du es nicht annehmen wolltest. Ich wollte dir diese Freude machen.


    Jetzt kann ich nicht einmal mehr das! Ich weiss wirklich nicht wie es bei mir beruflich weiter geht. Erst dachte ich: Jaa, endlich ein guter Job bei dem ich gut verdiene und auch aufsteigen kann. Aber ich weiss jetzt wirklich nicht, ob das noch Zukunft hat... Daher arbeite ich auch mehr in meinem zweiten Job, mache dort Ausbildungen, damit ich allenfalls dort aufsteigen kann und das irgendwann hauptberuflich machen kann. Du weisst ja, dass ich eigentlich immer sowas machen wollte. Zur Polizei oder eben was in der Sicherheitsbranche.


    Du siehst, ich habe wirklich eine Menge Kummer und Sorgen, und ich will dich da einfach nicht mithineinziehen! Ich will nicht dass du siehst, wie müde und erschöpft ich bin, ich will dass du ein schönes, spannendes Leben hast und nicht mit mir abends faul im Bett liegen musst... Ich weiss wie gerne du raus gehst und etwas unternimmst... Vielleicht findest du ja so einen Mann, der mit dir viele schöne Dinge unternimmt. Auch wenn es mir noch so weh tut, dich mit einem anderen zu sehen, ich möchte einfach das Beste für dich. Ich liebe dich wirklich ganz fest und ich würde dich so gerne "behalten", aber Liebe heisst für mich auch gehen lassen, damit du glücklich bist.


    Es tut mir so leid wie ich dich behandelt habe, aber ich hatte keine Kraft dir das so zu sagen, du wärst dann aus Mitleid mit mir zusammen geblieben, aber ich hätte dich sowieso nur enttäuscht und wir hätten wieder gestritten... Ich musste den Schlussstrich so herzlos machen. Ich konnte nicht nochmal mit dir reden, da ich dich wieder weinen gesehen hätte und das hätte mir das Herz zerrissen. Ich will dass du glücklich bist. Ich weiss, dass es für dich auch so ganz schwierig ist, aber wenigstens kannst du mich dann ein wenig hassen und die Trennung fällt dir leichter.


    Aber es tut mir wirklich so leid und am liebsten hätte ich einfach all die scheiss Probleme nicht, dann könnten wir glücklich werden. Aber verstehe dass ich dich von ganzem Herzen liebe, aber dass es im Moment einfach nicht geht. Ich muss mein Leben erst wieder auf die Reihe kriegen. Und wie gesagt, ich will einfach dass du glücklich bist. Ich liebe dich! Und auch wenn ich im Moment so schwarz sehe, ich würde dich später immer wieder zurück nehmen! Du bist die Frau, die perfekt zu mir passt! Ich will niemals eine andere! Aber ich lasse dich gehen, weil ich dich so liebe...

    Ich weiss einige von euch finden das sicher doof, aber für mich ist es so einfacher das ganze zu akzeptieren...

    Seeepferdchen

    Zitat

    Das ist jetzt etwas merkwürdig, aber ich schreibe hier einen "Brief", der mir mein Ex schreiben wollen würde, wenn er dazu in der Lage wäre

    Auch wenn er es nicht lesen mag: Es ist völlig daneben.


    Dein Vorhaben, "alte Dinge" wieder zu entdecken, finde ich sehr gut. Viel Spaß dabei!

    Zitat

    Auch wenn er es nicht lesen mag: Es ist völlig daneben.


    Dein Vorhaben, "alte Dinge" wieder zu entdecken, finde ich sehr gut. Viel Spaß dabei!

    hmm? versteh ich nicht ganz... manchmal weiss ich bei dir nicht so recht, wann du was ironisch meinst und wann nicht.. aber egal. Ich finde es nicht daneben. Ich glaube wirklich, dass das in ihm vorgeht, weil ich ihn kenne. Und genauso weiss ich, dass er es mir nie schreiben würde, da er wie gesagt keiner ist, der seine Gefühle zeigt. Bei niemandem. Aber ich kann mir sehr gut vorstellen, wie es ihm drinnen aussieht. Und dieser Glaube oder Wissen beruhigt mich sehr und tut mir unendlich gut.

    :)= Das finde ich gut. Gute Einstellung, guter Plan. ??und ich betone nun nicht noch extra, dass ich genau das schon vor 35 Seiten vorgeschlagen habe und das von Dir als unmöglich abgetan wurde?? o:) ;-D Falls Du am Anfang vielleicht wusstest, was ich meine: genau das. Genau diese Gelassenheit.

    Seeepferdchen

    Zitat

    Ich glaube wirklich, dass das in ihm vorgeht, weil ich ihn kenne. Und genauso weiss ich, dass er es mir nie schreiben würde, da er wie gesagt keiner ist, der seine Gefühle zeigt. Bei niemandem.

    Zum einen ist es ein Trugschluss, dass er seine Gefühle nicht zeigt. Zum anderen ist es doch gar nicht möglich, dass du ihn kennst, wenn er, wie du sagst, seine Gedanken, Gefühle – sein Innerstes- grundsätzlich nicht (mit)teilt.


    Ich verstehe, wieso du diesen Brief geschrieben hast. Es ist trotzdem daneben und vielleicht war es missverständlich, aber mit daneben meinte ich nicht: "Du liegst daneben", sondern: "Ich finde die Aktion scheiße." Du schließt nicht ab, mit "Ich nehme an...Ich vermute...". Du legst ihm ganz konkret Worte in den Mund und sagst dazu, dass er das sagen will, aber nicht kann... Das ist eine Form der Entmündigung. In dem Brief spricht nicht er, sondern du. Wohlgefällige Worte von dir für dich. In seinem Namen. :-|

    Zitat

    In dem Brief spricht nicht er, sondern du

    Ja ich hab das für mich geschrieben, damit ich es abhaken kann und nicht immer und immer wieder die gleichen Gedanken und Fragen in meinem Kopf herumschwirren. Und ich denke nunmal, dass er so denkt. Also lass mir doch die Freude. Ich tu ihm ja nicht weh damit. Aber MIR tu ich Gutes.

    @ a.fish:

    tut mir leid, dass ich es erst jetzt verstehe!! |-o ;-D:)_

    Kein Problem – ich wünsch Dir, dass Du bei dieser Stimmung bleiben und Dich bei stimmungsmäßigen Rückschlägen daran erinnern kannst.

    Hey, Seeepferdchen,


    ich habe mir jetzt den kompletten Faden durchgelesen und fühle mit dir – es berührt mich selber.


    Ich wünsche dir viel Kraft, viel Mut, viel Erfolg und vor allem, dass du nicht weiter enttäuscht wirst, sondern es mal ENDLICH so läuft, wie du dir das so sehr wünscht.


    Ich bin selber erst 20, tue mich ebenfalls sehr schwer damit, Gefühle zu zeigen und zum Ausdruck zu bringen. Ich bin mir bis jetzt noch nicht mal 100% sicher, dass ich lieben kann. Es ist wie ein Fluch!


    Ich meiner Beziehung haben wir auch zu kämpfen, auch weil ich ich noch nicht so meine Gefühle zum Ausdruck bringen kann, wie meine Freundin es sich gerne wünschen würde. Das hat mehrere Gründe. Zum einen habe ich generell sehr, sehr schwerwiegend das Problem generell Gefühle zu zeigen auf Grund meiner Vergangenheit, und zum anderen ist ihr Vater ein **, welcher alles tut mich zu vertreiben und uns zu trennen, hinzu kommt, dass sie wenig Zeit hat, durch ihr Abi, welches sie sehr fordert und stark belastet.


    Öfter reagiere ich dann so ähnlich wie dein Freund, werde unfähr, vulgär etc., was mir aber dann sofort Leid tut – ich arbeite an mir..


    Ich kann sehr gut nachvollziehen und nachempfinden, wie du dich fühlen musst, denn durch den Stress und durch den Druck und den Terror den ihr Vater auf sie ausübt, tut sie für mich selbstverständliche Dinge nicht mehr, die mir zeigen würden, wie viel sie für mich empfindet. Ich weiß, dass sie mich liebt – 100% -, aber oft kommt es nicht so rüber und ich bekomme das gegenteilige Gefühl, obwohl ich eigentlich genau weiß, was sie für mich empfindet. Es ist verwirrend!


    Und es ist schrecklich und schlimm. Es macht einen fertig und lässt einen an nichts anderes mehr denken.


    Deswegen weiß ich, wie du dich fühlst und ich weiß, wie hart diese Situation für dich sein muss und das tut mir schrecklich Leid, denn sowas verdient keiner! Schon gar nicht du, denn du bist echt süß mit deinem Verhalten, du tust alles, vesuchst ihn verzweifelt zu verstehen und das würdige und schätze ich persönlich sehr hoch an. :)^


    Ich wünsche dir noch mal alles, alles Gute und möge sich alles nach deinen Wünschen verändern. @:) :)*

    Zitat

    Ich glaube wirklich, dass das in ihm vorgeht, weil ich ihn kenne.

    ach süße... wenn dich das tröstet, dass wenigstens du formuliert hast, was er dir nicht sagen kann... hmmm... ansonsten rate ich dir jetzt nur noch: zerbrich dir lieber deinen kopf, als seinen! in deinen kannst du nämlich reinschauen, in seinen nicht! an dir kannst du arbeiten, an ihm nicht!

    Weißt du, ich will auch immer alles bis ins Letzte verstehen und wenn ich das nicht kann, dann zerreißt es mich, weil ich so auch nicht abschließen kann. Aber das ist, wenn man ehrlich ist, nur Zeitverschwendung. Der andere wird einem (meist jedenfalls) nicht die Informationen geben die man selber braucht und so bastelt man sich selber auch gern mal Geschichten um die Fakten herum die man so hat. Die können stimmen oder eben auch komplett daneben sein.


    Ich wünsch es Dir ja, dass Du Recht hast und dass sich alles so fügt wie Du es gern haben möchtest. aber sei nicht zu traurig, wenns dann vielleicht doch anders kommt.


    Schau jetzt erstmal auf Dich, mach all das wovon Du weiter oben geschrieben hast und noch viel mehr. Auf jeden Fall wird dann auch Dein Kopf wieder frischer, freier und Deine Gedanken sind dann nicht mehr so auf ihn fixiert.