• Ich komm an meinen Freund einfach nicht ran

    Ja, mit meinem Freund ist es nicht ganz einfach... Er ist ein Sturkopf und verhält sich manchmal...naja...recht kindisch. Durch einen Streit mit seiner Familie, zu dem ich nun mal wirklich NICHTS beigetragen habe, will er jetzt auch keinen Kontakt mehr zu mir. Er möchte nur noch "gute Menschen" um sich herum, die ihm gut tun. Sprich, seine Kumpels. Ja,…
  • 718 Antworten

    Man kann keinen Menschen dieser Welt "besitzen". Diese ganze ungesunde Klammerei birgt unendliches Leid, das Forum ist voll davon.


    Nein, Du bist nicht sein Eigentum, und er nicht Deines.


    Wieso musst Du eine Woche "durchhalten", und wie geht es nun weiter?


    Was sagt Dir Dein Bauchgefühl?

    Ich weiss schon, dass ich niemanden besitzen kann...


    Aber er hat mir auch mal gesagt, dass er ganz mir gehöre und ihn niemals mehr eine andere frau haben kann... Das ist noch nicht mal ganz so lange her... x:) ich fand das so schön...


    Ich muss jetzt noch durchhalten, weil ich nächsten freitag die prüfung schreibe.. Und falls er, wenn ich jetzt ein gespräch mit ihm erzwinge, doch schluss machen würde, dann wäre das wirklich der zusammenbruch meiner welt...ich würde die prüfung nicht schaffen, und müsste somit mein studium abbrechen... Zwar fällt es mir auch sehr schwer, mit diesem gefühlschaos in mir drin zu lernen, aber das ist das kleinere übel...


    Ja mein bauchgefühl...mal so, mal so... Einerseits hat er mir ja gesagt, ich solle ihm bitte zeit geben und ich solle wissen, dass er mich wirklich liebt... Weswegen sollte er also einfach die beziehung wegschmeissen?? Auf der andern seite ist sein verhalten wirklich ganz seltsam, und niemand, mit dem ich darüber spreche, kann es so richtig nachvollziehen...

    Ich rate Dir, nicht ständig auf ihn zu schielen, sondern mehr bei Dir selber zu bleiben.


    Ehrlich gesagt empfinde ich Dein Verhalten als "seltsam" und empfinde beim Lesen Deiner Zeilen eine ganz große Beklemmung.


    Mehr als das, was ich schon geschrieben habe, kann ich nicht hinzufügen; ich würde mich nur wiederholen.


    Ich wünsche Dir innere Gelassenheit und ganz viel Liebe zu Dir selbst. @:)

    Danke fiamma, ich versuche echt, nicht zu viel zu grübeln und ich arbeite auch sehr an mir selber, damit ich gelassener werde und mich mehr auf mich konzentriere...die meiste zeit gelingt mir das auch, aber es kommt manchmal plötzlich wieder hoch...

    @ Seeepferdchen,

    ich hab jetzt alle 8 Seiten gelesen, mit zunehmend schlechtem Gefühl, ehrlich gesagt. Wenn ein Partner mal und stark zeitlich begrenzt in einer Beziehung so eine Krise hat und sich zurückzieht, okay. Wobei ich gar nicht wissen will, in wie vielen Fällen die jeweiligen Probleme nur vorgeschoben werden, um die (berechtigten) Ansprüche des Partners abschmettern zu können – einfach aus Ego-Motiven und weil einem der anderen dann wirklich am A**** vorbeigeht ...


    Egal. Bei euch geht das aber noch weit darüber hinaus.


    Für mich kommt er egoistisch und unreif rüber. Er hält bei dir wie bei einer Marionette die Fäden in der Hand und benutzt dich für seine Bedürfnisse. Damit du das aber nicht so ganz deutlich sehen kannst, kommt dazwischen mal was Weichgespültes, denn er hat gelernt, dich damit immer wieder gut hinhalten zu können. Sprich, er drückt zwischendurch immer mal wieder ein Knöpfchen, das bei dir Wohlgefühle auslöst. Selten genug, aber so lange er das macht oder solange du mit positiven Gefühlen darauf reagierst, bleibst du bei der Stange. Falls ich da aber nichts übersehen habe, handelt es sich dabei aber immer nur um Worte? Beteuerungen, dass er dich liebt?


    Miss ihn an seinem Verhalten, nicht an seinen Worten. Das sagt dir mehr und deutlicheres!!


    Eine andere Baustelle ist: warum lässt du das mit dir machen? Die Schilderung eurer Zusammenkünfte find ich gruselig :-| "Verdienst" du nicht mehr als so etwas? So viel – zumindest in einigen Szenen – demonstrierte Gleichgültigkeit und Herablassung? Vielleicht bist du früher so aufgewachsen, und manchmal kann auch die Hölle heimelig erscheinen, weil man sie kennt.


    Wie auch immer, das ist etwas, was du für dich klären musst.

    PS: es geht auch nicht darum, "gelassener" zu werden. Du hast allen Grund, nicht gelassen zu sein. Bitte lass dich nicht als Mutter Theresa missbrauchen :-(

    Hallo Cinderella, vielen Dank für deinen Beitrag! @:)


    Wenn ich so lese, was ich schreibe, dann kommt es mir auch recht krass rüber... Ich würde, glaub ich, auch jedem raten, der so was schreibt, sich von diesem lieblosen Freund zu trennen...


    Es ist schon so, wie ich es beschrieben habe, allerdings habe ich das Gefühl, dass es in Wirklichkeit nur halb so schlimm ist. Ich weiss ja, dass er ein Mensch ist, der seine Gefühle nicht richtig zeigen kann. Er sagt mir aber zumindest, wie es ist. Und er ist immer ehrlich.


    Er wurde schon einige Male von Frauen verarscht, und er hat wahrscheinlich Angst, dass ich das auch mache (diese Angst ist begründet, da ich mal jemanden betrogen habe...worauf ich nicht stolz bin, aber ich habe aus diesem Fehler viel gelernt!). Deswegen kann er sich mir gegenüber auch nicht (noch nicht) richtig öffnen...


    Ich bin mit seinem Verhalten eigentlich immer besser zurecht gekommen... Ich weiss, dass er seine Liebe anders ausdrückt.


    Ich danke euch allen wirklich sehr für eure Beiträge. So habe ich viel nachgedacht...Aber ich bin zum Schluss gekommen, dass ich ihm einfach vertrauen muss. Vertrauen, dass er wieder kommt. Den Glauben an unsere Beziehung nicht verlieren. Er hat mir ja gesagt, dass er Zeit braucht, aber dass es nichts mit mir zu tun hat und dass er mich liebt! Was will ich denn noch mehr?


    Ich kann jetzt nur warten, warten, bis er wieder bereit ist, unsere Beziehung ohne Belastung seiner Probleme weiterzuführen... Man soll doch nicht einfach gleich alles hinschmeissen, und vor allem sollte man die Hoffnung nie verlieren!


    Dieser Meinung bin ich im Moment...wahrscheinlich werde ich diese bald wieder revidieren...totales Gefühlschaos... %:|


    Ich merke auch, dass ich etwas wirr schreibe. Es tut mir leid! Und ich bin euch wirklich sehr dankbar, dass ihr das alles durchlest und mir Ratschläge gebt... @:)

    Zitat

    Auf jeden fall fällt es mir extrem schwer, mich von menschen, mit denen ich einen teil meines lebens verbracht habe, zu trennen

    Wenn du das wirklich so meinst, wie du das hier geschrieben hast, dann rate ich dir dringend daran zu arbeiten. Damit begibst du dich in eine sehr ungünstige und abhängige Situation. Man kann nicht immer an Menschen hängen, nur weil man mal schöne Stunden mit ihnen verbracht hat und es ist gesünder loszulassen um zu wachsen. Es gibt diesen Spruch: "Wenn Du merkst, dass Du ein totes Pferd reitest, steig ab!". Viele suchen aber lieber nach anderen Lösungen. Eine Aufstellung anderer Möglichkeiten, findest du hier. Ich befürchte, du willst auch nicht absteigen. :-/

    Seeepferdchen

    Zitat

    Naja, das mit diesen +/- listen ist so eine sache... Da vergisst man vielleicht noch wichtige punkte, und schlussendlich sagt es nicht viel aus...

    So eine Liste und eine Auseinandersetzung kann nur eine Hilfe sein, bei etwas, das wir sonst jeden Tag Dutzend mal machen: Abwägen und entscheiden.

    Zitat

    Auf der andern seite ist sein verhalten wirklich ganz seltsam, und niemand, mit dem ich darüber spreche, kann es so richtig nachvollziehen...

    Sein Verhalten ist nicht seltsam. Viele ziehen sich zurück, wenn sie in einer Krise stecken.




    Ich rate Dir, nicht ständig auf ihn zu schielen, sondern mehr bei Dir selber zu bleiben.


    Dem schließe ich mich an und denke, dass es nicht schlecht wäre, wenn du diesbezüglich:

    Zitat

    Wichtiger ist doch, was ich fühle. Und ich will ihn einfach!! Ich liebe ihn über alles!

    einen differenzierteren Blick entwickeln würdest.

    Die situation hat sich schon wieder geändert.. Er hat mir geschrieben wie's mir geht.. Ich han gesagt geht so. Und er meinte ihm gehe es schlecht, es sei alles scheisse. Ich fragte dann, ob ich das problem bin, und er meinte: ja alles ein bisschen, aber wir reden dann noch!


    Er habe jetzt keine zeit... Ich sagte dann ich wolle bald reden!


    Ja das heisst vermutlich dass er schluss machen will...


    Ich bin jetzt schon innerlich tot...kann nicht mehr....

    Seeepferdchen

    :°_

    Zitat

    Die situation hat sich schon wieder geändert.

    Nichts hat sich geändert, gar nichts und überhaupt nichts.

    Für mich schon :°( vor einer stunde hatte ich noch hoffnung, wollte optimistisch sein...


    Wenn er jetzt sagt, ich sei auch ein teil seines problems, dann will er mich doch nicht mehr...


    Verdammt noch mal, jetzt sitz ich da vor meinen büchern mit verweinten augen...

    Seeepferdchen

    Zitat

    Für mich schon vor einer stunde hatte ich noch hoffnung, wollte optimistisch sein...


    Wenn er jetzt sagt, ich sei auch ein teil seines problems, dann will er mich doch nicht mehr...

    Noch mal: Nichts hat sich geändert. Er deutet was an. Du schwankst zwischen Hoffnung und Niedergeschlagenheit. So wie seit ca. vier Wochen.

    ..ich hab ihm dann noch geschrieben, er solls doch gleich sagen, wenn er schluss machen will.. War blöd, wieder ein emotionaler ausrutscher von mir... :( darauf hat er nichts mehr geantwortet...


    Es ist also vorbei... Ich kanns nicht glauben...

    Seeepferdchen

    Zitat

    War blöd, wieder ein emotionaler ausrutscher von mir...

    ??? Ich finde ehrlich gesagt, dass du wesentlich deutlicher und auch fordernder auftreten solltest. SMS ist Müll, das ist klar, allerdings kannst du ihm schon mitteilen, dass er entweder sagen soll, was Phase ist oder er seine Schnute halten soll.