Dass du die Schuld nicht bei dir suchen sollst stimmt schon, "Schuld" hat bei sowas mMn auch gar nichts zu suchen, aber:

    Zitat

    Warum verlieben sich die Männer so sehr in mich und sobald ich mich wirklich tief verliebe sind sie weg?

    vielleicht spielt das da mit rein. Natürlich sollst du deine Liebe zeigen können, aber vielleicht engst du dein gegenüber damit auch unbewusst/unbemerkt ein. Und schiebst bei ihm damit Gedanken und Sinnfragen an, die sonst gar nicht aufgekommen wären

    Danke für dein Post. Ich freue mich wirklich sehr, wenn jemand schreibt. Mir geht's halt echt nicht gut grade. Ich habe eigentlich nicht das Gefühl einzuengen. Also wir haben schon alle 1-2 Tage telefoniert und so aber ich hatte nie das Gefühl zu kleben oder so. Dafür hab ich selbst zu viele Interessen.


    Das kam auch nie von ihm.

    Ich meinte jetzt nichtmal direkt durch Kletten im Alltag etc. Eher dass evtl. das Bewusstsein erdrückt "Sie liebt mich immer mehr und will mich für immer %:| Will ich das überhaupt auch, ohgott ohgott ich muss..." – so eine Art kalte Füße bekommen. Ich kann es schwer beschreiben |-o Mich kann man damit nicht wirklich verunsichern oder einengen, es ist mir aber schon bei vielen anderen im Freundeskreis aufgefallen. Und ich würde nicht bei allen sagen "dann hats auch vorher nicht gepasst". Teilweise hat auch das Vermitteln wiiieee sehr man den anderen liebt dazu geführt solche Gedanken auf der anderen Seite erst hervorzurufen.. :-/

    Hmm, die Möglichkeit besteht natürlich. Wobei es irgendwie ja bis zum kurzzeitigen "Zusammenziehen" total gut gelaufen ist. Hätten wir das mal gelassen, habe genug geraten. Naja hinterher ist man immer schlauer.


    Irgendwie geht's jetzt so weiter wie immer. Verrückt. Mal sehen.

    Hi :)_ ,Liebeskummer tut immer weh,ist klar.Dass dein (noch)Freund dir so wichtig ist,glaub ich auch.Aber Vorsicht,ich würde ihn nicht um jeder Preis "behalten" nur weil du ihn nicht loslassen kannst/willst.Männer spüren sowas,und nutzen es auch aus(sowie bei fuchs 59).Hab Stolz :)* und sei ein bisschen kühler 8-) .


    Bei euch war "der Alltag" Schuld,was nicht ungewöhnlich ist,so lernt man sich gegenseitig richtig kennen.Vielleicht bist du zu unordentlich und chaotisch für ihn? ???Nun stellt sich die Frage,hätte es er nicht sagen können anstatt "meine Gefühle reichen nicht" blabla..wenn ich ehrlich bin,ich glaub es einfach nicht :-/ ,...kann es sein,dass er eine andere hat?

    Nein, ich bin mir sicher, dass er keine andere hat. Also klar, man kann immer nur bis vors Gesicht gucken aber


    a.) waren wir bis vor einer Woche ca. 4 Monate 24 Stunden täglich zusammen


    b.) arbeitet er unfassbar viel. Mindestens 12 Stunden täglich, eher 14. Ich kenne das Büro, ich hab da mitgearbeitet die letzten Monate. Er ist immer da und abends völlig fertig. Eine Frau die in Frage käme gibt's dort nicht.


    c.) ist er neu in der Stadt und geht nicht weg. Er arbeitet 6-7 Tage die Woche. Insgesamt bestimmt 70 Stunden und kennt dort keinen mit dem er mal ein Bier trinken könnte und durch den er ne Frau kennen lernen würde.


    c.) hätte er dann nicht gesagt, dass er einverstanden ist, dass wir die Beziehung erstmal als "friends with benefits" weiter laufen lassen würden sondern hätte sich ganz getrennt.


    d.) Wäre er nicht so irre erfreut gewesen, als ich ihn zwischenzeitlich spontan besucht habe.


    e.) geht er IMMER ziemlich sofort ans Telefon und ich weiß immer was er treibt und das hört man auch durchs Telefon (also ich hör entweder, dass er auf Arbeit ist oder wir skypen)

    Hey, es tut mir soo leid für dich, dass du so eine Trennung mitmachen musst @:)


    Für mich hört sich das so an, als hättest du eine "Art" an dir, die vielleicht für (bestimmte) Männer mit der Zeit unangenehm sein könnte. Du schreibst ja, dass ihr euch 4 Monate lang qasi fast ununterbrochen 24 h lang gesehen habt. Wenn das bei deinen beiden Exfreunden auch so war, könnte es sein, dass ihr euch in eurer Beziehung nicht genug Freiraum gebt.


    Ich habe ja jetzt keinen direkten Einblick in eure Beziehung, aber ich könnte mir vorstellen, dass sich dein (Ex)-Freund vielleicht mit der Zeit immer eingeengter gefühlt hat. Vielleicht war er noch nicht so weit, um mit dir immer zu jeden Tag 24 h Zeit zu verbringen. Da können bei manchen die Gefühle schon schwinden. Liebe braucht Freiraum, um sich zu entfalten.


    Bist du sehr fixiert auf ihn gewesen, bzw. war er sehr der Mittelpunkt deines Lebens?


    Wenn ja, könnte ich mir vorstellen, dass er einfach deine Abhängigkeit gespürt hat und ihn das eingeengt hat. Auch dadurch können auf Dauer die Gefühle zum Partner schwinden, egal wie sehr er den anderen vorher geliebt hat.


    Mein Tipp für dich: du willst ihn ja bestimmt zurück haben, oder?


    Da die Liebe ja relativ ist, kann es sein, dass die Gefühle deines Freundes wieder stärker werden. Das geht aber meiner Meinung nach nur, wenn ihr den Kontakt zueinander mal für einige Zeit abbrecht. Er soll merken, wie sehr er dich vermisst und dass er dich trotzdem braucht und dich auch sehr liebt. Und du solltest dich in dieser Zeit nicht bei ihm melden und dich einfach mal abgrenzen von ihm.


    Letztendlich ist es ja deine Sache und letztendlich musst du entscheiden, was du für richtig hältst, aber ich wünsch dir, dass es dir bald wieder besser geht @:)

    Zitat

    arbeitet er unfassbar viel.

    Kann es sein, dass sein Problem ganz woanders liegt? Viel arbeiten, keine Freunde, keine Freizeit. Im Grunde gab es nur die Arbeit und dich. Hat er denn Sport gemacht oder sich sonst irgendwie mal abgelenkt?


    Vielleicht sind die Umstände so erdrückend, dass er denkt, ohne Beziehung geht es ihm besser?

    Danke euch Zweien.


    Einengend bin ich eigentlich nicht wirklich. Dass wir so viel zusammen waren ergab sich aus der Situation.


    Er ist vor 6 Monaten aus beruflichen Gründen für 1 Jahr in eine andere Stadt gezogen. Er hat dort wie gesagt unfassbar viel Arbeit und suchte recht dringend eine 400 Euro Kraft, die ihn zeitweise etwas unterstützt. Ich brauchte gleichzeitig ein Praktikum in dem Bereich und hab das passende studiert.


    Daher bin ich für 3 Monate Praktikum in die andere Stadt. Wir haben also zusammen in der Firma gesessen (was wirklich gut lief) und zusammen gewohnt.


    Hobbys und Sport hat er dort (noch) nicht. Es ist etwas schwierig, weil er nur für 1 Jahr dort ist. So arbeitet er nur und hat wenig Sozialkontakte.

    Ja, das ist möglich aber ich persönlich hätte da eher gedacht er macht sich dann nicht son Kopf um die Beziehung weil anderes Vorrang hat. Stattdessen hat er ja nachgedacht und beschlossen, dass die Gefühle fehlen.


    Wir waren ja auch grade im Urlaub und da hatten wir gut Zeit. Haben uns gut verstanden, das Bauchkribbeln fehlte aber. :(v ??? :°(

    Natürlich sollte zwischen den Partnern noch eine gewisse "gefühlvolle Spannung" liegen und es sollten auch noch Gefühle vorhanden sein. Aber die Liebe zueinander verändert sich mit der Zeit und dass das Bauchkribbeln nach 1,5 Jahren Beziehung nicht mehr da ist (so wie am Anfang jeder Beziehung) ist doch ganz normal. ;-)

    Zitat

    Ja, das ist möglich aber ich persönlich hätte da eher gedacht er macht sich dann nicht son Kopf um die Beziehung weil anderes Vorrang hat. Stattdessen hat er ja nachgedacht und beschlossen, dass die Gefühle fehlen.

    Den Gedankengang kann ich nicht teilen, vielleicht weil ich selbst schon mal in einer ähnlichen Situation war, wo ich mit vielen Dingen überfordert war. Besonders die Beziehung war da sehr belastend. Wenn man ständig im Hinterkopf hat, dass da noch jemand ist, der Bedürnisse hat, den man berücksichtigen muss, kann das für manche einfach zu viel sein. Da ist das erste was passiert nachlassende Gefühle. Ich denke, das hat auch etwas mit Selbstschutz zu tun. Ich glaube kaum, dass er "beschlossen" hat, weniger für dich zu empfinden. Nur hat er wahrscheinlich gerade mit so vielen unterschiedlichen Gefühlen zu tun, dass seine Liebesgefühle überdeckt oder verschwunden sind.


    Ich bin überrascht, dass du den Zusammenhang nicht erkennen kannst. Entweder liege ich tatsächlich total daneben oder dir ist gar nicht bewusst, wie stark belastend so eine Situation sein kann. ":/

    Mel, ja dass es sich verändert ist klar. Aber das nach 1 Jahr und 3 Monaten noch starke Verliebtheit und Liebe da ist und nach 1 Jahr und 5 Monate keine Gefühle mehr?


    Gato, ich danke dir sehr für den Gedankenanstoß. Möglich ist da natürlich irgendwie alles. Solange er das nicht weiß oder sagt oder wissen will kann man da irgendwie wild ins blaue spekulieren. ":/ Das macht mich ganz irre.


    Ich kann nur von mir sagen, dass mir mein Freund grade in solchen Zeiten wichtig ist. Abends anrufen, auskotzen, zwischendurch mal jammern oder einfach mal auf andere Gedanken kommen und was schönes unternehmen...