• Ich liebe meinen Freund zu sehr

    Hallo erstmal*:) Mein Problem ist das ich meinen Freund zu sehr Liebe ... Ich mein Lieben ist ja schön und gut aber ich hab das Gefühl das ich ohne ihn gar nicht mehr kann... Wenn wir uns auch nur einen Tag nicht sehen könnte ich durchdrehen... Momentan waren ja Ferien (ich mach eine Ausbildung und mein Freund studiert) und wir haben uns jeden Tag…
  • 74 Antworten

    Wo bin ich denn kontraproduktiv, wenn ich auf deine frage antworte und noch was vergessen habe und dies hinzufüge?

    Und deine Aussage jetzt war auch mal total unsinnig und unwichtig und hätteste dir sparen können, weils der TE auch nich weiter hilft.

    Bin dabei meinen Ex wieder zukriegen. Und ja mir gings auch so wie dir, oder geht, aber das darf einfach so nicht sein, weil man zu schnell in diese Abhängigkeit und das Klammern und die Eifersucht abrutscht.


    Du hast übrigens immernoch nicht drauf reagiert, dass dir von mehreren vorgeschlagen wurde, dich einfach abzulenken, also wenn er mit Freunden weggeht machst du das einfach auch.

    naja ich hab ja schon geschrieben das ich wenn wir uns net sehen tagsüber was mit freunden unternehm oder nen buch les oder so.. gugg mal nach steht hier irgendwo^^???

    Ja schon, ich dachte da halt jetzt doch eher an richtig auspowern, den ganzen Tag was machen oder so und Sport machen, sodass du eben totmüde ins Bett fällst? Und ihn garnicht vermissen kannst?

    Also erstmal, das was du hier Liebe nennst, ist keine! Du hast Angst, Angst ihn zu verlieren!! Warum auch immer, aber das muesst du dich selbst fragen, denn jeder hat so seine persoenlichen Probleme/Erfahrungen, die einen gepraegt haben...


    Du musst dir klar machen, dass du mit oder ohne ihn immer die selbe liebenswerte und tolle Person bist und bleibst!!! Du hast vorher ohne ihn gelebt und du wirst auch nach ihm weiter leben... ob gluecklich liegt an dir!!


    Jetzt wird er es wahrscheinlich noch suess finden, dass du klammerst oder eifersuechtig bist, aber irgendwann nicht mehr! Hast du dich denn mal gefragt, warum du das tust?? Denkst du, du kannst ihn mit deiner Eifersucht von irgendetwas abhalten?? NEIN!! Das Einzigste, was die Eifersucht macht, ist, dass du dich schlecht fuehlst! Du musst lernen dich selbst zu lieben und geniess das Gefuehl! Geniess es jeden Augenblick und sag dir selbst (denn kein anderer kann dir hier helfen), dass die Liebe, die du fuer dich selbst empfindest, das Wichtigste ist, denn, so bloed es sich auch anhoert, es wird noch viele Partner in deinem Leben geben und derren Liebe wird kommen und gehen, aber deine Liebe fuer dich bleibt! Es wird weh tun, aber der Schmerz geht vorrueber! That's life, so don't take it to serious!!! ;-)


    Und noch etwas wunderbares an der Liebe, auch wenn er nicht koerperlich anwesend ist, so ist es doch seine Liebe!

    Hm. Aber es kann doch nicht sein, dass du ohne ihn nicht pennen kannst. Das müssen schon relativ große Verlustängste sein.

    also eifersucht seh ich anders.. ich hab nix dagegen wenn er mal mit mädelz redet oder abends alleine weggeht (das is für mich eifersucht vielleicht deffinierst du das ja auch anders..)


    angst ihn zu verlieren hab ich schon.. kann sein das das daher kommt das ich schon 2 sehr liebe menschen verloren hab die verstorben sind...

    Hm könnte sein, aber wie siehts denn so mim Selbstbewusstsein aus? Sowas nachm Motto "Vielleicht verschwindet er dann genau wie die 2 anderen, aber dann, weil er mich nicht mag"?

    Ich habe 3 Menschen dieses Jahr verloren! Einen am 23.12.08, also noch garnicht so lange her!! Ich weiss also, was es heisst jemanden zu verlieren! Aber ich weiss auch, dass die Angst davor so sehr beeintraechtigen kann, dass man an nichts mehr anderes denken oder fuehlen kann... und hier kommst du dann selbst ins Spiel, indem du dir sagst, und mit sagen meine ich auch fuehlen(!!), dass du es, wenn es passieren sollte, sowieso nicht verhindern kannst!! Das meinte ich dann mit geniess die schoenen Momente und erinnere dich an sie, wenn du allein bist... Lass diese Angst zu, denn sie ist da und muss verarbeitet werden, aber lass sie nicht dein Leben kontrollieren!!! Und wenn du dich dem nicht gewachsen fuehlst, dann such Hilfe auf!

    ich war damals psychisch ziemlich am ende und er hat mir da so ziemlich rausgeholfen... und war deswegen auch beim psychologen ... (meine uroma hatte sich erhängt und ich hab sie gefunden das war ziemlich traumatisch für mich und mein opa ist kurz danach an krebs gestorben. mit beiden hab ich in einem haus gewohnt und sie haben mich mit großgezogen.) aber es ist ja nich so das ich ihm damit auf die nerven gehe ich versuch damit alleine fertig zu werden