@ Morticia1984

    vielleicht sind sie gar nicht mehr (im Herzen) zusammen und wissen es nur noch nicht. Vielleicht sind es finanzielle Verpflichtungen, Verantwortungsgefühl, etc.


    Wie kommt es zu Warmwechslern? Wie kommt es, dass viele nach der Trennung nach kürzester Zeit einen neuen Partner haben mit dem sie u.U. auch gleich zusammen ziehen? Passiert das alles in 2 Monaten nach der Trennung?


    Ich glaube nicht.


    Vielleicht hat der "Freund" der TE seine Fühler ausgestreckt, vielleicht sich wirklich in sie verliebt, vielleicht dann gemerkt, dass ihm das zu viel zu schaffen macht und sich wieder anders entschieden..... Riskant ist so etwas immer, das ist bekannt.


    Ich kenne so viele verheiratete Frauen, die nebenher noch einen Geliebten haben. Auch Männer reden darüber!

    @ Arnold

    Alles schön und gut bzw verständlich. Aber nach einer gewissen Zeit ist das eben nur mehr hinhalten und sonst nichts? Die meisten wollen es ja beibehalten und sich nicht entscheiden. Und das ist das Verwerfliche daran.

    Zwischen kalte Füße kriegen / sich (1x) umentscheiden und Monate oder Jahre hinhalten ist ein Unterschied.


    Wenn man monatelang hört "Die Entscheidung ist nicht so leicht", dann heißt das doch nur "Ich hatte genügend Zeit, dich kennen zu lernen, doch du bist mir keine Trennung wert."


    Aber Hauptsache noch 10 Monate weiterführen ..


    Irgendwann sollte man mal ehrlich sein vielleicht?

    Morticia1984


    es waren aber nur 2-3 Monate. Wenn er sie 2-3 Jahre hinhält, dann stimme ich dir zu.


    Die TE hat sich auf ein Spiel mit dem Feuer eingelassen. Ich denke, es könnte auch gutgehen und ich glaube, dass so viele Wechsel arrangiert werden.


    Die Beziehung ist tod, Mann und Frau schlafen nicht mehr miteinander, gehen sich aus dem Weg oder streiten sich regelmäßig. Irgendwann kommt ein neuer Partner in den Blickwinkel, man/frau ist verliebt und dann muss man halt abwägen/entscheiden, wohin es einen zieht.

    Die Trennung ist mit vielen Konsequenzen verbunden ... erwarte nicht, dass jeder gleich reinen Tisch macht.


    Abwägen kann dauern, eine Entscheidung zu treffen schwer fallen.


    Ich will den Mann jetzt nicht in Schutz nehmen, es gibt genug Schweine, die so handeln wie von Euch beschrieben.

    @ Monika

    Müssen nicht. Aber wenn einem jemand das wortwörtlich so erzählt, glaubt man das. Warum sollte er lügen?


    Sicher gibt es auch Lügner. Aber ich denke, in vielen Fällen ist sie auch wirklich tot. Man merkt außerdem ziemlich schnell, ob jemand das einfach erfindet oder ob es stimmt. Wenn die Reaktion wie aus der Pistole geschossen mit einem Lachen kommt, dann kann man davon ausgehen, dass er nicht lügt. Wenn er herumdruckst, sieht es anders aus.


    Ist zumindest meine Meinung.


    Völlige Undurchschaubarkeit und perfekte Schauspielerei trau ich nicht allen Männern zu..

    Zitat

    Die Trennung ist mit vielen Konsequenzen verbunden ... erwarte nicht, dass jeder gleich reinen Tisch macht.


    Abwägen kann dauern, eine Entscheidung zu treffen schwer fallen.

    Verstehe ich voll und ganz.


    Ich persönlich hätte die Geduld nicht, das ist das Problem daran. Wenn man evtl. noch 1-2 Monate oder länger Geduld hätte, hätte es vielleicht sogar gut ausgehen können. Mag sein. Aber einige Frauen (inkl. mir) halten dieses Ungewisse aus Prinzip nicht aus. Man fühlt sich automatisch hingehalten und verarscht. Auch wenn das Verständnis groß ist.

    Zitat

    Abwägen kann dauern, eine Entscheidung zu treffen schwer fallen.

    Verstehe ich zwar wirklich, aber was genau überlegt man da so lange? Wenn man sich in den gesamten 2-5 Monaten einen Tag hinsetzt und alle Szenarien durchspielt, hat man doch eine Antwort?


    Was sollte sich denn groß verändern oder gar verbessern in weiteren 1-10 Monaten? Meiner Meinung nach nichts. Wenn man alle Infos hat, die man braucht, braucht man auch nicht mehr recht lange überlegen und abwägen.

    Kann wieder nicht pennen.....genau wie Arnold beschrieb dachte ich wäre es....ich habe einfach zu lange gewartet...nach dem ersten Gespräch wo er sagte ich weiß nicht was aus uns wird nach 1,5 Monaten...da hätte ich es lassen müssen :-(


    man sollte immer auf sein Bauchgefühl


    Hören...:-(


    Ich hätte mich da selber retten müssen ich dachte er würde es beenden wenn er wirklich so denkt oh Mann bin ich blöde :-(


    Das tat er nicht er machte weiter....er wollte mich nicht retten und es beenden :-(

    Ich finde, wenn einer "Schuld" ist, dann er. Woher sollst du wissen, wie lange du warten sollst oder ob er sowieso nie vor hatte sich zu trennen, vor allem wenn er lügt und dir mit süßen Worten kommt? Du kannst mal gar nix dafür.. Meine Meinung. :)_


    Schuld ist der, der nicht Klartext sprechen kann.

    Aber ich merkte das es anders ist als vorher....aber ich war schon verloren ich hätt es nicht beenden können.


    Wenn ich jmd auch sei es nur platonisch mag könnte ich wenn er weint und ich merke es ist ernst nicht weiter spielen..


    Ich denke er ist ein sehr egoistischer Mensch und hat dann in dieser Hinsicht nur nach seinen Interessen gehandelt.


    Vll dachte er auch gut hab es ihr jetzt gesagt die versteht es nicht und will trotzdem Kontakt mit mir mache ich mit....


    Ich lief ihm nicht hinterher....ich war jetzt sehr unsicher vieles wie telefonieren, treffen ging weiter hauptsächlich von ihm aus....er meldete sich wie vorher....zwar sahen wir uns nicht mehr jeden Tag aber er sagte hab viel auf der Arbeit zu tun im Moment es liegt nicht an dir....ich sagte erneut wir sollten es lassen wenn es nichts bringt...er sagt du bist mir aber nicht egal ich will dich sehn .... Es war ein Spiel aus ich verspreche ihr nichts mehr ....aber ich lass sie auch nicht los...