Schwalbenfreund


    Ich hätte jetzt gefühlte 30 Punkte aus Deinen Beiträgen zu denen ich gerne was sagen würde. Aber ehrlich gesagt sehe ich da keinen großen Sinn drin diese anzusprechen – ich hätte Ähnliches gesagt/gefragt wie Kleio......


    Aber das hier möchte ich nicht unkommentiert stehen lassen:

    Zitat

    Wie gesagt, als ich sie kennenlernte war sie eine normales, sehr intelligentes und sehr hübsches Mädchen und nach 6 Monaten Beziehung mit mir ist sie eine psychisch instabile Person mit den symptomen einer dependenten Persönlichkeit geworden.

    Wenn Dir heute, mit 40 (17+23 ergibt doch 40, oder ;-)) noch nicht klar ist, dass kein Mensch quasi vom ersten Tag an seine vollen Facetten vor Dir ausbreitet, dass es innerhalb einer Beziehung gewisse Entwicklungen (im Verhalten) gibt die erst nach einiger Zeit auftauchen....hmmm.. ":/


    Das soll natürlich nicht heißen, dass es immer auf völlig extreme psychische Probleme des Partners hinausläuft, also quasi jeder (potentieller) Partner die bösesten Probleme hat ;-) – aber ebensowenig ist es so, dass innerhalb eines halben Jahres ein Mensch durch eine Beziehung dermaßen psychisch krank wird.


    Wie gesagt, ich könnte noch zu zig anderen Aussagen von Dir was sagen, aber das ist für mich so eine "Kern/Schlüsselaussage" von Dir.

    Zitat

    Das blöde ist, die aktuelle Telefonnummer habe ich nicht durch die Auskunft erfahren können. Eine Emailadresse habe ich im Netz auch nicht gefunden, da ich nicht weiss ob sie noch dort wohnt, wäre ein Brief unsinnig. Wahrscheinlich läuft es darauf hinaus, das ich einen alten Freund bitten werde mal an ihrer Haustüre zu schauen welcher Name denn jetzt auf der Klingel steht... Hat jemand weitere Vorschläge oder Tipps?

    Was ist denn mit dem Vorschlag, beim letzten Meldeamt nachzufragen? Eine neue Adresse genannt zu bekommen, kostet halt eine kleine Gebühr, aber das wird es dir wert sein.


    Zum Rest kann ich (noch) gar nicht viel sagen. Ich hoffe, du deckst die vorhandenen und angesprochenen Widersprüche mal auf – wäre interessant ;-)

    Zitat

    Das hört sich nach einem Therapeuten, Elternteil an. Wieso hast Du damals die Verantwortung für sie übernehmen wollen – (ach ja, weil es für Dich keine Gleichberechtigung und/oder Gleichwertigkeit gibt??)–und wieso jetzt immer noch?

    schon wieder Suggestivfrage... grmpf.

    Zitat

    Das ist jetzt nicht böse gemeint, aber es klingt nach dem edlen Ritter auf dem weißen Pferd, der seine Prinzessin erlöst.

    Das ist zu hypothetisch, ich habe nie gesagt dass ich sie von irgend etwas erlösen muss. Ich möchte lediglich überprüfen ob es ihr gut geht, falls sie wirklich Hilfe braucht, kann es auch der Müllmann mit schmutziger Arbeitskleidung sein der hilft. Und ehrlich gesagt, finde ich wenn du eine aufrichtige Beziehung führen willst musst du gewillt sein unter anderem auch die Verantwortung für deinen Partner zu übernehmen, soviel zu meinem Verhalten von damals. Deine Meinung zu meinem Verhalten von heute ist ziemlich übertrieben finde ich, ich habe zwar bewußt auf Fachtermini verzichtet und sehr persönlich meine Perspektive dargestellt, ich denke jedoch nicht dass ich mich wie ein 17 jähriger artikuliere.

    Zitat

    Aber Du hast doch in der Zwischenzeit mit ihr gesprochen. Es ging ihr doch gut, oder?

    Wie gesagt, vor über 10 Jahren das letzte mal, da hatte sie gerade ihr Studium fertig und in einer Firma angefangen dessen Chef (heute Ex Mann) sie sich geplanterweise angeln wollte. So hat sie es mir am Telefon erzählt und so hat sie es auch gemacht. Ob es ihr dabei gut ging... ":/

    Zitat

    Das widerspricht aber dem, was Du hier geschrieben hast:

    verstehe ich nicht, wo soll da der Widerspruch sein? Ich habe aktiv keine neue Beziehung mehr gesucht, die wenigen Beziehungen die ich trotzdem hatte, haben sich zufällig ergeben, wurde also nicht von mir gesucht sondern wurden mir angetragen. Hattest du denn nur geplante Beziehungen?

    Zitat

    Wenn Du für sie damals der Arsch warst, dann bleibt es auch so.

    Meinste auch, wenn ich ihr meine Beweggründe dazu nenne? Das wäre ziemlich unreif, jedoch nicht unwahrscheinlich...

    Zitat

    Ob sie jetzt ihre Meinung über Dich ändert, hängt davon ab, ob ihr überhaupt etwas daran liegt.

    Dazu müsste ich mich ihr erst einmal ins Gedächtnis rufen damit sie diese Bewertung vornimmt. Keine Ahnung welchen Trennungsgrund sie angenommen hat, ich halte es für unwahrscheinlich, dass sie den richtigen kennt und mich trotzdem für einen Arsch hält.

    Zitat

    Immerhin bist du noch kontaktierbar, oder?

    Naja, ich bin nach Studienende berufsbedingt oft umgezogen und war ein paar Jahre im Ausland unterwegs. Jetzt bin ich meist nur am Wochenende zuhause, da ich unter der Woche kreuz und quer durch Deutschland reise und meine Projekte betreue. Es würde mich wundern wenn es jemanden gelungen wäre meine diversen Anschrift zu kennen. Ich stehe auch nicht im Telefonbuch oder so.

    Haste vollkommen recht, das kann passieren. Es kann auch passieren dass man sich trifft und sich total unsympathisch findet (nach so langer Zeit) oder gar kein persönliches Gespräch zustande kommt sondern nur oberflächliches bla bla. Das wäre dann aber auch ein Abschluss.

    Zitat

    Was ist denn mit dem Vorschlag, beim letzten Meldeamt nachzufragen? Eine neue Adresse genannt zu bekommen, kostet halt eine kleine Gebühr, aber das wird es dir wert sein.


    Zum Rest kann ich (noch) gar nicht viel sagen. Ich hoffe, du deckst die vorhandenen und angesprochenen Widersprüche mal auf – wäre interessant ;-)


    EmilieA

    Kostet genau 10 Euro, muss unter Vorlage des Persos und schriftlicher Angabe eines berechtigten Grundes geschehen. Ein Klassentreffen reicht aber wohl als "Grund" aus um die Auskunft zu erhalten. Aber ich denke, es hat seinen Grund, dass sie nicht mehr im Telefonregister steht mit der Telefonnummer die sie schon ein ganzes Leben lang hatte. Entweder ist sie weg gezogen, oder sie möchte nicht mehr im Telefonregister stehen.


    Ich bin da ehrlich gesagt auch nicht so hochmotiviert wie das manche hier sehen wollen, ich würde jetzt keinen Melderegisterauszug anfordern, oder selber dort vorbeifahren. Wenn ich wirklich so unreif und triebgesteuert wäre, würde ich jetzt bestimmt auf der Autobahn Richtung alte Heimat sein, statt hier zu posten.

    Zitat

    Wie gesagt, vor über 10 Jahren das letzte mal, da hatte sie gerade ihr Studium fertig und in einer Firma angefangen dessen Chef (heute Ex Mann) sie sich geplanterweise angeln wollte. So hat sie es mir am Telefon erzählt und so hat sie es auch gemacht.

    Warum sollte es ihr dann ausgerechnet jetzt so schlecht gehen, dass nur du ihr helfen kannst? Sie wird halt ihr Leben leben wie zig andere Menschen auch – heiraten, sich trennen, neuen Partner haben, Job haben, Job verlieren, neuen Job haben ... Aber wenn sie dir jetzt als komplett abgestürzte Irre gegenüberstehen würde, was wäre dann? Wie würdest du dich denn dann um ihr Wohl kümmern, so aus der Ferne, und von ihr total ungebeten?

    Zitat

    Kostet genau 10 Euro, muss unter Vorlage des Persos und schriftlicher Angabe eines berechtigten Grundes geschehen. Ein Klassentreffen reicht aber wohl als "Grund" aus um die Auskunft zu erhalten. Aber ich denke, es hat seinen Grund, dass sie nicht mehr im Telefonregister steht mit der Telefonnummer die sie schon ein ganzes Leben lang hatte. Entweder ist sie weg gezogen, oder sie möchte nicht mehr im Telefonregister stehen.

    Ich hatte mich schon gefragt, ob du meinen Beitrag dazu absichtlich überlesen hattest. Es war für mich damals völlig unproblematisch, 2 bis 3 Meldeämter anzuschreiben, und einen besonderen Grund hab ich dafür gar nicht geltend machen müssen. Was hat das mit "unreif und triebgesteuert" zu tun, wenn man einen alten Kontakt wieder auffrischen will, noch dazu einen, der in jungen Jahren so bitter geendet hat und der einem immer wieder im Kopf herumgeht? Ich frag mich jetzt, ob du sie vielleicht doch nicht wirklich finden willst, sondern lieber hier deinen Moralischen auskostest (kein Problem, dafür ist so ein Forum da) und dann die nächsten 10 Jahre deine Schuldgefühle verdrängst, bis sie durch irgendeinen Schubser erneut hochkommen.

    Bin ich der Einzige der es ziemlich krass findet, jemandem der kein Interesse an Einem hat, per Meldeamtsauskunft hinterherzu"spionieren"? Ich finde das hat schon was von beginnendem Stalking. Ihr seid keine alten besten Freunde, sondern sie ist eine Ex von vor Ewigkeiten, die von dir nichts mehr wissen will. Und ihre Gründe haben wird, warum sie nicht im Telefonbuch steht.


    Hak doch deinen egoistischen Wunsch nach (ungewollter!) Wiedergutmachung und deine lange verschleppten Sehnsüchte ab. Werde zum Erwachsenen, verabschiede dich von dem 17-Jährigen der dieses Gefühl hatte, dass noch etwas zwischen euch offen ist. Da ist nichts mehr.


    Irgend etwas in dir scheint stecken geblieben zu sein. Und irgend ein Loch scheint in deinem Herzen zu sein, dass du mit verträumten Projektionen auf deine längst vergangene Jungendliebe füllen willst. Besser wärs du würdest dich mit dir selbst beschäftigen und dich fragen, warum du über sie nach so langer Zeit nicht hinweg kommst...

    Zitat

    Ihr seid keine alten besten Freunde, sondern sie ist eine Ex von vor Ewigkeiten, die von dir nichts mehr wissen will. Und ihre Gründe haben wird, warum sie nicht im Telefonbuch steht.

    Soll er das nach 13 Jahren auf sich beziehen, dass sie nicht im Telefonbuch steht? Wer weiß, von wem sie nicht angerufen werden will.


    Ansonsten :)^ für CoteSauvage

    also zunächst einmal möchte ich mich bedanken für die vielen Meinungen und guten Denkanstösse die ich hier von Euch bekommen habe :-)


    Auch wenn ich nicht jede Meinung teile und dagegen argumentiere, so habe ich doch viele Argumente gehört (gelesen) die mir zusätzliche Aspekte und Blickwinkel aufgezeigt haben, auf die ich selber nicht gekommen bin. :)z

    Zitat

    Warum sollte es ihr dann ausgerechnet jetzt so schlecht gehen, dass nur du ihr helfen kannst?

    Sag ich doch, ich weiss überhaupt nix, weder ob es ihr gerade gut oder nicht, es kann ja auch sein dass die Scheidung schon Jahre her ist und sie einen neuen Partner gefunden hat und weg gezogen ist. Es kann aber auch sein dass eine derart vulnerable Persönlichkeit diese Trennung (sie wurde nach vielen Jahren Ehe, betrogen und wegen einer jüngerin sitzen gelassen) als Anlass zum Suizid genommen hat. Genauso könnte es sein dass eine derart emotional enttäuschte Person sich gänzlich zurück zieht und mit niemanden mehr etwas zu tun haben möchte. Sie hatte ohnehin die Neigung, sich auf ihren Partner zu fixieren und Peers zu vernachlässigen oder ganz zu meiden.

    Zitat

    Sie wird halt ihr Leben leben wie zig andere Menschen auch – heiraten, sich trennen, neuen Partner haben, Job haben, Job verlieren, neuen Job haben ...

    Jo, der normale Lauf der Dinge halt... Aber wenn sie z.B. einen Job hätte, dann gäbe es dazu "Spuren" im Netz, es gibt nichts von ihr keine Nummer oder Adresse, kein Foto, keine wiss. Veröffentlichungen, keine Projektdaten und keine Firmennamen. So etwas gibt es eigentlich nur selten, jeder hinterlässt Spuren im Netz...

    Zitat

    Aber wenn sie dir jetzt als komplett abgestürzte Irre gegenüberstehen würde, was wäre dann? Wie würdest du dich denn dann um ihr Wohl kümmern, so aus der Ferne, und von ihr total ungebeten?

    Dann würde ich die Familie kontaktieren und in Conclusio das notwendige in die Wege leiten und die Entfernung könnte mich daran nicht hindern. Woher weisst du das so genau, dass meine Hilfe von ihr total ungebeten wäre? Selbst wenn sie gewollt hätte, sie hätte mich in den letzten 12 Jahren nur schwerlich finden oder erreichen können, ich habe mehrere Jahre für diverse Projekte im Ausland gearbeitet und hatte gar keine Anschrift in Deutschland.

    Zitat

    Was hat das mit "unreif und triebgesteuert" zu tun, wenn man einen alten Kontakt wieder auffrischen will, noch dazu einen, der in jungen Jahren so bitter geendet hat und der einem immer wieder im Kopf herumgeht?

    Finde ich auch, in Amerika gibt es Agenturen die Millionen mit diesem Trend verdienen, die finden im Kundenauftrag die Erste große Liebe oder einen verschollenen Sandkasten/Schulfreund. Ausserdem denke ich, dass man(n) sich auch als Erwachsener in gewissen Grenzen "unreif" verhalten darf.

    Zitat

    Ich frag mich jetzt, ob du sie vielleicht doch nicht wirklich finden willst, sondern lieber hier deinen Moralischen auskostest (kein Problem, dafür ist so ein Forum da) und dann die nächsten 10 Jahre deine Schuldgefühle verdrängst, bis sie durch irgendeinen Schubser erneut hochkommen.

    Der Begriff "auskosten" kann in diesem Zusammenhang wirklich nur von einer Frau verwendet werden.


    (sorry, der musste sein ]:D ).


    Aber du hast schon recht, genau dass könnte nämlich passieren dass irgendein Trigger das ganze Cluster wieder aufreisst. Das muss ich nicht haben, deshalb will ich die Sache ein für alle mal klären.

    Zitat

    deshalb will ich die Sache ein für alle mal klären.

    Dann tu es doch aber auch! Weiter oben meinst du, du willst keinen Melderegisterauszug holen, weil du so motiviert ja dann doch nicht bist... Was denn nun?

    Zitat

    Das muss ich nicht haben, deshalb will ich die Sache ein für alle mal klären.

    Und dafür MUSS sie herhalten? Entweder sie ist tot oder sie MUSS sich mit deinen aufgestauten Hoffnungen auseinandersetzen? Die Sache für dich allein abhaken lernen ist nicht drin?


    Überhaupt finde ich es krass wie rational du einen Selbstmord von ihr in Betracht ziehst. Du kennst sie als sehr jungen Menschen, zieh da mal keine falschen Schlüsse... Und überhaupt, jeder der keine Spuren im Netzt hinterlässt ist potenzieller Selbstmörder? Täusch dich mal nicht, wie viele Leute im Netz nicht aufzufinden sind. Auch Normalos ohne IT-Background. Meine Exfrau ist wahrlich keine Computermeisterin, aber hat schon vor 10 Jahren wert auf anonyme Mailadressen und wechselnde Pseudonyme gelegt. Und das ist auch ihr gutes Recht.


    Von dir selbst behauptest du ja, du warst im Ausland und daher nicht kontaktierbar? Bist du denn nicht googlebar? ;-) Warum sollte sie es dann sein? Oder denkst du du bist Google-Meister und sie zu doof dafür? Irgendwie ein wenig seltsame Denke, die du teilweise an den Tag legst.


    Für mich klingst das, auch was deine Formulierungen angeht, ein bisschen wie ein akribisch geplantes Wissenschaftsprojekt, nicht nach emotionalem Interesse an einer Jugendliebe. So als wäre sie nur dazu da deine jahrelangen Träumereien endlich zum Schweigen zu bringen oder in die Realität umzusetzen – ein Instrument für dein seelisches Wohlbefinden. Aber mag sein dass ich da zu viel reininterpretiere. ;-)


    Ich bleib dabei: löse deine Probleme alleine. Weil's ja wirklich nur allein deins ist.

    Zitat

    Bin ich der Einzige der es ziemlich krass findet, jemandem der kein Interesse an Einem hat, per Meldeamtsauskunft hinterherzu"spionieren"? Ich finde das hat schon was von beginnendem Stalking.

    Ich weiss du meinst es gut, meine Ratio vertritt auch genau deinen Standpunkt. Wobei ich finde dass du mit "spionieren" und "Stalking" deutlich übertreibst oder besser gesagt dramatisierst. Weder ein Spion noch ein Stalker würden Grenzen anerkennen und gegen den Willen der Zielperson weitermachen. Beide haben niedere Beweggründe, der Spion machts wegen dem Geld, der Stalker wegen der sexuellen Erregung die er durch das Machtgefühl erhält.


    So einen Scheiss willst du mir ernsthaft unterstellen? Jetzt mach aber mal einen Punkt.

    Zitat

    Ihr seid keine alten besten Freunde, sondern sie ist eine Ex von vor Ewigkeiten, die von dir nichts mehr wissen will. Und ihre Gründe haben wird, warum sie nicht im Telefonbuch steht.

    Warum wiederholst du das was ich hier schon mehrfach selber geschrieben habe? Ich habe auch die Gründe genannt warum sie nichts mehr von mir wissen will und das ich das nachvollziehen kann. Auf rationaler Ebene stimme ich ja mit dir überein, auf emotionaler Ebene sieht das ganz anders aus.

    Zitat

    Hak doch deinen egoistischen Wunsch nach (ungewollter!) Wiedergutmachung und deine lange verschleppten Sehnsüchte ab.

    Habe ich schon versucht, klappt nicht... seit mehr als 20 Jahren Mann.

    Zitat

    Werde zum Erwachsenen, verabschiede dich von dem 17-Jährigen der dieses Gefühl hatte, dass noch etwas zwischen euch offen ist. Da ist nichts mehr.

    Danke, erwachsen bin ich bereits. Das da keine Liebe mehr ist, ist schon klar. Das da mal welche war ist unstrittig. Die Zuneigung und das schlechte Gewissen sind die Residuen dieser Beziehung.

    Zitat

    Irgend etwas in dir scheint stecken geblieben zu sein. Und irgend ein Loch scheint in deinem Herzen zu sein, dass du mit verträumten Projektionen auf deine längst vergangene Jungendliebe füllen willst.

    Welche verträumten Projekte willst du denn von mir gelesen haben? Die einzige Handlung die ich genannt habe und mir vorher dazu andere Meinungen anhören wollte, ist die dass ich einmal versuche Kontakt aufzunehmen und nachfrage ob alles ok ist, um falls nötig dem Menschen der für mich einmal sehr wichtig war unterstützung anzubieten.

    Zitat

    Besser wärs du würdest dich mit dir selbst beschäftigen und dich fragen, warum du über sie nach so langer Zeit nicht hinweg kommst... Milchmann76

    Habe ich längst, ich komme nicht über sie hinweg, weil sie die einzige und erste grosse Liebe in meinem Leben war. Die Beziehungen danach waren z.B. deutlich länger (manche sogar zu lange...), keine hat jemals den Grad an Nähe und Verbundenheit (ich spreche hier nicht von Liebe, sondern von dem Gefühl das man hat wenn sie neben einem sitzt oder liegt, oder man miteinander telefoniert) erreicht, egal wie lange wir zusammen waren. Menschen sind einfach unterschiedlich und passen mal mehr mal weniger gut zusammen und letztlich verändern sich Menschen die einmal zueinander gepasst haben auch wieder und dann passts eben nicht mehr. Letztlich haben die Beziehungen die ich nach ihr hatte dazu geführt das mein Interesse daran ziemlich nachgelassen hat. Denn so toll, ist der Hinweis: werde erwachsen, hake diese Sache ab und suche dir eine neue Beziehung, nicht. Das habe ich schon vor 20 jahren gemacht und heute weiss ich, das eben keine Liebe so stark und vertraut war wie diese, ich habe auch nie wieder eine Frau getroffen die ich so geliebt habe wie diese erste, obwohl ich es mehrmals aufrichtig probiert habe.


    Das das hier von manchen als unreif oder quasi-kriminell attribuiert wundert mich. Die Wegwerfmentalität macht, bei manchen Menschen, wohl auch vor Beziehungen nicht halt (nicht einmal innerhalb von Familien) und ist ein fester Bestandteil der Gesellschaft in der wir leben. Ich bin alt genug um zu wissen was ich will und brauche und ständig wechselnde Beziehungen und Partnerinnen brauche und will ich nicht. Ich möchte mich auch nicht mehr mit Menschen umgeben die Liebesbeziehungen konsumieren als wären es Popcorn nur weil sie es für ihr Ego brauchen, egal ob Mann oder Frau. Insofern, werde ich so oder so entsprechend meiner Überzeugung handeln und leben und auf solche Menschen verzichten.

    Zitat

    Dann tu es doch aber auch! Weiter oben meinst du, du willst keinen Melderegisterauszug holen, weil du so motiviert ja dann doch nicht bist... Was denn nun?


    EmilieA

    Ich bin halt hin und her gerissen zwischen meiner Ratio (die in etwa die Argumente teilt die vom Milchmann76 hier genannt werden) und dem Gefühl, dass sie mich brauchen könnte.

    schwalbenfreund

    Zitat

    Es kann aber auch sein dass eine derart vulnerable Persönlichkeit diese Trennung (sie wurde nach vielen Jahren Ehe, betrogen und wegen einer jüngerin sitzen gelassen) als Anlass zum Suizid genommen hat. Genauso könnte es sein dass eine derart emotional enttäuschte Person sich gänzlich zurück zieht und mit niemanden mehr etwas zu tun haben möchte. Sie hatte ohnehin die Neigung, sich auf ihren Partner zu fixieren und Peers zu vernachlässigen oder ganz zu meiden.

    Solltest Du nicht eher Bücher schreiben?

    Zitat

    Jo, der normale Lauf der Dinge halt... Aber wenn sie z.B. einen Job hätte, dann gäbe es dazu "Spuren" im Netz, es gibt nichts von ihr keine Nummer oder Adresse, kein Foto, keine wiss. Veröffentlichungen, keine Projektdaten und keine Firmennamen. So etwas gibt es eigentlich nur selten, jeder hinterlässt Spuren im Netz...

    Kann sein, muss nicht sein. Ich habe einen Job und Du wirst nichts zu mir im Netz finden.


    Es gibt nämlich einfach auch Leute, die auf so etwas überhaupt keinen Wert legen. Auch meine Telefonnummer steht weder im Telefonbuch, geschweige denn irgenwo im Netz und ich habe sowohl Festnetz als auch Handy, genauso meine Adresse. Das sagt also mal gar nichts aus.

    Zitat

    von ihr total ungebeten?


    Dann würde ich die Familie kontaktieren und in Conclusio das notwendige in die Wege leiten und die Entfernung könnte mich daran nicht hindern. Woher weisst du das so genau, dass meine Hilfe von ihr total ungebeten wäre?

    Welche Hilfe könntest Du ihr denn geben? Einen Therapeuten zu finden, kann ihr auch ein anderer helfen. Du bist kein Therapeut. Somit haben sich Deine Möglichkeiten in Sachen Hilfe erschöpft.

    Zitat

    Aber du hast schon recht, genau dass könnte nämlich passieren dass irgendein Trigger das ganze Cluster wieder aufreisst. Das muss ich nicht haben, deshalb will ich die Sache ein für alle mal klären.

    Möglicherweise könnte sie Dir hier wiederum "helfen", falls sie Dir Absolution für Dein damaliges Verhalten erteilt. Allerdings reicht hier auch, dass Du mit der Sache abschließt. Dazu ist sie nicht notwendig. Umgekehrt kanns Du sie ja einfach suchen und sie kontaktieren. Was dann dabei herauskommt, das wirst Du dann ja sehen.

    schwalbenfreund

    Zitat

    Ich bin halt hin und her gerissen zwischen meiner Ratio (die in etwa die Argumente teilt die vom Milchmann76 hier genannt werden) und dem Gefühl, dass sie mich brauchen könnte.

    Doch der weiße Ritter in der strahlenden Rüstung.


    Aber dieses "brauchen" könnte auch von Deiner Vorstellung von Beziehung kommen. Vielleicht hast Du im Hinterkopf trotzdem irgendwelche romantischen Hoffnungen, in denen Frau Dich braucht oder auch umgekehrt.