Ich verstehe ihn nicht, er verwirrt mich!!!

    Hallo an alle,


    das ist das erste mal das ich mich in einem Forum rat suche aber ich weiß nicht weiter.


    KurZ zur Vorgeschichte:


    Ich habe vor ca 8 Monaten auf meiner Arbeit einen Mann kennen gelernt. Wir haben uns auf Anhieb verstanden auch unsere Söhne kennen sich aus der Schule und sind gut befreundet. Wir treffen uns regelmäßig hatte auch schon mal streit haben uns aber wieder versöhnt. Wir schlafen auch regelmäßig miteinander und sind auch sonst auf einer Wellenlänge. Aber seit letztem Freitag ist es anders an dem Abend war er total liebevoll, hat mich immer wieder mal in den Arm genommen und mich auch mal einfach so geküsst und auch der Sex war anders viel intensiver wie die male davor und auch das Treffen danach war genauso schön. Dann hat er sich den Tag da drauf nicht gemeldet was seltsam ist. naja am abend hab ich ihn dann erreicht und er meinte nur ich zitiere: Ja so ist es im Moment eben seit unserem Treffen am Freitag hab ich gemerkt das ich mehr will mit dir aber ich weiß nicht wie ich es anfangen soll, ich habe Angst das zwischen uns kaputt zu machen" Naja das hat mich ja schon verwirrt aber mich auch gefreut das er mehr für mich empfindet. naja gestern haben wir uns wieder getroffen und er war komplett anders, wir waren von abends um 9 bis heute morgen um 8 zusammen und er war total distanziert, ich habe nur 2 kleine küsse bekommen einen davon im Pup wo wir was trinken waren (er hat mich vorher noch nie in der Öffentlichkeit geküsst) aber auch der Sex war wieder anders so als wollte er mich aufreuen Abstand halten bei allem. Es verwirrt mich erst ist er total liebevoll und sagt das er mehr will und dann 2 Tage später ist er wieder total distanziert und kalt zu mir.


    Ich weiß im Moment nicht woran ich bei ihm bin, soll ich mich auf dieses Spiel einlassen und abwarten oder soll ich es beenden? Ich meine ich mag ihn wirklich sehr gerne, ich mag alles an ihm aber sein verhalten macht mich verrückt! Ich hoffe ihr könnt mir vielleicht einen Rat geben.


    Danke schon mal :-x

  • 24 Antworten

    Ich finde das nicht verwirrend. Er hat dir die Antwort schon gegeben. Er hat Angst vor mehr, weil ihm das, was jetzt zwischen euch ist, wichtiger ist, als das, was vielleicht kommt. Was kommt, ist ungewiss, was man hat, das glaubt man gerne in sicheren Tüchern, so denkt er zumindest.


    Du kannst ihn ja mal fragen wovor er Angst hat. Vielleicht vor mehr Verantwortung, mehr Verpflichtungen, das die Zweisamkeit zur Gewohnheit wird ect.

    Zitat

    Er hat Angst vor mehr, weil ihm das, was jetzt zwischen euch ist, wichtiger ist, als das, was vielleicht kommt.

    da shabe ich anders verstanden


    in meinen augen hatter sich ihr geöffnet. er will gerne mehr- hat ja aber keine ahnung, wie sie das sieht und den rückzug würde ich als selbstschutz deuten

    @ nima

    wie hast du denn in der situation, als er dir das gesagt hat, reagiert?


    ich glaub nämlich, daß die fehlende antwort ihn noch unsicherer gemacht hat, als du selber bist

    Ich habe ihm gesagt das ich mir auch mehr vorstellen kann und das er das ja auch schon weiß weil ich es ihm eine Woche vorher schon gesagt habe.


    Ich empfinde schon länger mehr für ihn und habe es ihm eine Woche vor seinem "geständniss" auch gesagt weil es schwer auf mir lag.

    Es ist doch ganz natürlich, dass der Sex mal so mal so ist. Und dass man mal sehr verkuschelt ist und an anderen Tagen wieder nicht so.


    Auch unabhänig von eurer derzeiten Affäre/Beziehung - interpretier doch nicht in alles etwas hinein. Ich sehe keine Spielchen, die er spielt. Er hat sogar auf Nachfrage ziemlich direkt gesagt, was in ihm vorgeht.


    Also ehrlichesagt sehe ich gerade die Rolle derjenigen, die alles verkompliziert, bei dir.

    Zitat

    Naja das hat mich ja schon verwirrt aber mich auch gefreut das er mehr für mich empfindet.

    Was genau hat dich verwirrt?

    Ich kann dich sehr gut verstehen da es mir vor kurzem ähnlich ergangen ist .


    Ich habe jemanden kennengelernt der sehr schnell ziemlich liebevoll zu mir war mich Liebes und Liebling genannt hat und dann kurz danach hat er wieder einen auf unnahbar gemacht


    Zum Glück habe ich die Notbremse für mich gezogen und es beendet da es mir durch dieses Benehmen von ihm immer schlechter ging .


    Wir waren ganz am Anfang und haben uns noch nicht mal getroffen da war ein Schlussstrich ziehen noch nicht so schwer .


    An deiner Stelle würde ICH ganz in Ruhe offen und ehrlich mit ihm reden und ihm fragen warum er sich jetzt so distanziert verhält .


    Ich hoffe du bekommst eine Antwort und hängst nicht so sehr in der Luft denn dies ist kein schönes Gefühl .

    Irgendwie versteh ich das nicht, man lernt sich kennen, trifft sich regelmäßig, schläft auch miteinander, weiß aber nicht, ob man zusammen ist? Ich dachte bislang immer, wenn beide Single sind ergibt sich das in einer Beziehung sein irgendwie automatisch.

    Zitat

    aber ich weiß nicht wie ich es anfangen soll, ich habe Angst das zwischen uns kaputt zu machen"

    Gibt es da vielleicht irgendwas, was du von ihm nicht weißt?


    Irgend etwas, was er dir bislang verschwiegen hat?

    Also soweit ich das auch von seinen Freunden und seinem Bruder weiß, ist er bis jetzt immer ehrlich zu mir gewesen und hat mirund auch alles erzählt, ich weiß von seiner ex, seinem Kind, das er mit 15 auf Jahre auf der Straße gelebt hat und auch schon mal mit dem gesetz in Konflikt gekommen ist.


    Er erzählt mir auch vieles. Ich verstehe eben einfach nicht wieso er keine Beziehung anfangen will, weil wir wirklich vieles voneinander wissen und auch, soweit ich das beurteilen kann, immer ehrlich zueinander waren und sind.


    ER sagt er hat Angst was kaputt zu machen weil er nicht weiß wie er es mit mir anfangen soll, aber kaputt macht er es nur wenn er mich ignoriert und sich von mir distanziert.


    Ich muss auch ehrlich sagen so wohl wie bei ihm hab ich mich bis jetzt bei keinem anderen gefühlt. Und laut Aussage von ihm geht es ihm bei mir genau so.

    Zitat

    wenn er mich ignoriert und sich von mir distanziert.

    Naja, das hat er jetzt ja nicht wirklich getan. Er hat bei euren Treffen nur mal weniger an dir drangehangen. Ist ja nicht so, dass er komplett abgetaucht ist.

    Das hättest du ja mal dazuschreiben können. Laut Eingangsbeitrag er lediglich Freitagabend - den ihr bis Samstagmorgen zusammen verbracht hat - distanzierter als sonst und du hast nur 2 Küsse bekommen (öffentlich, was er sonst nie tat) und der Sex war anders.


    Also seid ihr euch Freitag doch auch tagsüber begegnet und er ist wortlos an dir vorbeigegangen oder was ist nun Tatsache?

    oh shit, sorry dann hab ich mich falsch ausgedrückt, also es war so das wir die Zeit von Freitag auf samstag miteinander verbracht haben und am Samstag abend haben wir auch noch telefoniert und am Sonntag hat er mich dann ignorient Montag wollte er eigentlich kommen und da kam er eben nicht und ging auch nicht ans Telefon erst am Dienstag Abend hab ich ihn erreicht bekommen wo er dann zu mir meinte das er gemerkt das das er mehr will aber eben nicht weiß wie er es anfangen soll da er Angst hat das kaputt zu machen

    Die Angst ist verständlich, denn wenn man etwas Neues anfängt, wird das Alte, was man gehabt hat, sich verändern und es wird auch einiges anders oder sogar verschwinden. Vielleicht will er das Alte aber so behalten, wie es jetzt ist. Da helfen nur klare Worte und die Frage wovor er denn Angst hat?

    Es ist normal, das man nach der Phase der ersten Schmetterlinge irgendwann mal die Realität prüft, ob das alles so hinhaut. Gerade wenn man schon mal eine Scheidung hinter sich hatte und Kinder hat. Da ist man nicht mehr so ganz unbefangen. Da wäre es also mal an der Zeit zu reden. Schade, dass er das mit sich allein ausmacht. Vielleicht kannst Du ihm signalisieren, dass er das gar nicht muss. Sag ihm oder schreib ihm, dass Du Dich freuen würdest, wenn bei Euch mehr aus der Sache wird und Du gerne verstehen würdest, wo seine Probleme dabei liegen. Vielleicht findet ihr gemeinsam eine Lösung.

    Verstehe ich seine Aussage richtig?

    [Dieser Beitrag war ursprünglich der Beginn eines eigenständigen Fadens]


    Hallo an alle,


    nach der letzten Diskussion hat er mir jetzt gesagt das er mehr will aber da wir zusammen arbeiten wollen wir es erstmal noch für uns behalten.


    Wir haben auch noch nie gesagt das wir uns lieben, naja wir kennen uns ja auch erst knapp 8 Monate.


    Naja jetzt zur eigentliche Sache.


    Er hat mir vor einer Woche einen Schal in meiner Lieblingsfarbe geschenkt. x:)


    Heute meinte ich am Telefon zu ihm das der schal den er mir geschenkt hat richtig schön ist und auch warm hält.


    Da meinte er dann: "das war kein Geschenk, das ist ein Zeichen meiner Zuneigung!"


    ich denke jetzt halt irgendwie das er mir damit sagen will das er mich liebt aber eben ohne das er es wirklich sagt.


    liege ich damit richtig oder denke ich da zuviel rein, was meint ihr dazu?


    Auch gerne hören ich was Männer dazu zu sagen hätten, es geht ja schließlich um einen ;-D


    danke schon mal an alle @:)

    Naja ich bin zwar 27 hatte aber bis jetzt nur 2 Beziehungen und meine ex waren nie so er ist da ganz anders und wenn es ums Sachen deuten oder verstehen geht bin ich ne echte niete und habe Angst irgendwas falsch zu verstehen bzw dann drauf zu reagieren.


    Ich muss auch dazu sagen das ich seit knapp 8 Jahren Single bin und ich selber noch nie so für einen Mann gefühlt habe wie für ihn jetzt |-o