Adler85

    Zitat

    Das sagt sie leider wirklich. Und nicht nur einmal.

    Ist sie in Therapie?

    Zitat

    Mein Psychiater hat mir das auch schon vor ein paar Jahren gesagt, ohne jegliche Hintergründe zu kennen. Das habe ich dann auch Ihr erzählt, was wahrscheinlich ein großer Fehler war, denn Sie denkt jetzt zusätzlich, dass ein Kind all meine / unsere Probleme lösen würde…

    Und was, wenn es bei dir nicht so wäre und es bei dir so bleiben würde oder sich deine Angst noch mehr steigern würde? Würde dann der Psychiater dein Kind erziehen oder was sollst du seiner Meinung nach dann tun?

    Ich frag mich ja, wie man von einem "Traummann" sprechen kann, wenn dieser nun doch nicht alle relevanten Punkte erfüllt: nämlich den selben starken Kinderwunsch zu haben.


    Die dritte Variante wäre, deine Partnerin stellt sich von sich aus zurück und kommt auf den banalen Trichter, dass die Hoffnung auf Zeit, dass du dann schon noch einen Wunsch entwickeln würdest, einfach naiv war.


    Ohne Kompromiss wird es nicht gehen, denke ich. Wie der aussieht ist dann halt die Frage.