Zitat

    Naja ok. Aber ich finde, diese Person ist es gar nicht wert gewesen, dass sie nun weiß, dass sie die Macht hatte, Dich so sehr zu verletzen.

    Warum nicht, wenn sie es doch getan hat?


    Genau das fehlt solchen Leuten ja. Ein Blick auf die Konsequenzen des eigenen Handelns. Geht ja nicht darum, wer die Macht hat, sondern dass eine Freundschaft beendet wird wegen dieser Verletzung.

    Zitat

    Ein Brief, die Idee mag ich irgendwie, ist eventuell auch wirkungsvoller als so eine kurze elektronische Botschaft. Den kann man nicht einfach löschen.

    Ich sehe den Brief für Dich als Befreiungsschlag, von der empfundenen "Opferrolle" in die aktive Grenzsetzung gegangen zu sein.


    Dabei sollte es Dir egal sein, ob sie diese Gründe für sich akzeptiert oder nicht. Möglich ist, dass Du ihr menschlich nicht mehr wichtig genug bist, um so ein Verhalten gar nicht erst im Kopf entstehen zu lassen. Sowas tut niemand ohne Grund nur aus einer "miesen Tageslaune" heraus.


    _Surferin_

    Zitat

    Nö wieso? Ich würde mich auch nicht mehr melden. Diese Person ist das Papier nicht wert, auf dem man schreibt.

    Darum geht es insgesamt nicht. Hätte die TE sich wortlos zurück gezogen, wäre dieser unempathischen Person nicht aufgefallen welches grenzüberschreitendes Verhalten sie auf der Party abgezogen hat.


    Zudem geht es koko.lores92 mit ihrer Entscheidung nun richtig gut. Siehe hier.

    Zitat

    Unmittelbar zuhause habe ich es endlich geschafft, einen Brief aufzusetzen und diesen auch direkt vor 17 Uhr noch in der Post abgegeben.

    Das ist in meinen Augen ein viel besseres Ergebnis für sie selbst als in dieser Haltung zu verharren.

    Zitat

    die Busfahrt nach Hause geschafft, bis ich einfach nur noch geheult habe. Man, da hängt so viel dran. Dieser Vertrauensbruch schockiert mich einfach immer noch, als wäre diese Party erst gestern gewesen.

    Das hinterlässt zuviel verbrannte Erde im eigenen Selbstbewusstsein und den Kreislauf hat dieser Brief durchbrochen. Wie sollen Menschen aus Fehlern lernen, wenn man ihnen verweigert ihre Sicht aus dem eigenen "beschränkten Horizont" heraus zu holen?

    Zitat

    Irgendwann ging es dann los, dass ich vor anderen von ihr immer bloßgestellt wurde.

    Zitat

    Sie hat mindestens ebensoviele peinliche Teeniestories, aber mir würde im Leben nicht einfallen, sie damit immer wieder aufzuziehen

    Zitat

    Und ich bin auch zufrieden so und WILL ja gar keine Beziehung und gar nicht verkuppelt werden. Auch wieder etwas, das nicht das erste mal vorkam.

    Zitat

    Ich dachte ich fall vom Stuhl! :-o Es ist ja nichts als die Wahrheit, die sie da sagt (auch damit bin ich zufrieden mit mir, darum gehts nicht), aber was geht denn mein Beziehungs- und Sexleben ihre Gesellschaft, ja, sie selbst an?

    Zitat

    Ich habe dort zwar anmerken lassen, dass mir das nicht passt, aber sie nicht zur Rede gestellt, da ich ihr den Geb nicht versauen wollte.

    Zitat

    Je mehr ich drüber nachdachte, destomehr hat mich das mitgenommen, immerhin war ich diejenige, die bei ihren Beziehungsdramen immer angerufen oder angetextet und um Rat oder Trost gefragt wird.

    Es zeigt sich die Dynamik, welche sich aufgebaut zwischen euch beiden.

    Zitat

    Es häufen sich da Jahre an Widerspruch. Konfrontiert habe ich sie bis heute nicht,

    Zitat

    Dazu muss man sagen, dass wir von grundauf komplett und vollendet verschieden sind, wir haben/hatten aber lange den gleichen Humor und uns trotzdem einfach verstanden, auch wenn wir in Sachen Musik, Filme usw. ganz andere Vorlieben haben und, so wie ich das sehe, auch ein unterschiedliches Idealbild von Leben, Beziehungen, Bildungswegen..

    Ich denke, eure Gegensätze haben sich seit der Schulzeit massiv vergrössert und Du liebe TE hast es aus Empathie und Loyalität ausgeblendet. Zwischen euch Fünfe gerade sein lassen, um eure Freundschaft nicht zu gefährden.


    Schade ist nur, dass niemand in der Partyrunde in der Lage war Deiner ehemaligen Freundin zu erklären wie erwachsenes Auftreten funktioniert. Das alle Gäste das Verhalten Dir gegenüber lustig und angemessen fanden, glaube ich nicht.

    Da hat jeder andere Vorgehensweisen. Ich habe mich in einer ähnlichen Situation einfach stillschweigend aus der Freundschaft verabschiedet, ein paar äußere Umstände machten das auch ganz leicht. Ich hätte keinerlei Lust gehabt, mich mit ihr auseinanderzusetzen, ja nicht mal darüber reden. Für mich war es vorbei und heute, wenn ich sie treffe, habe ich ein distanziertes "Bekanntschafts"verhältnis.


    Bin ja gespannt, wie es hier läuft. Wahrscheinlich wird sie ja auf den Brief reagieren. D.h. das Thema wird wieder aufgerollt, vielleicht zerredet, hinterlässt womöglich noch mehr Verletzungen, falls sie zurück schießt.

    Und wie es mir gut geht, sogar noch besser, als einfach diese Funkstille. :)z

    Zitat

    Ich denke, eure Gegensätze haben sich seit der Schulzeit massiv vergrössert und Du liebe TE hast es aus Empathie und Loyalität ausgeblendet. Zwischen euch Fünfe gerade sein lassen, um eure Freundschaft nicht zu gefährden.


    Schade ist nur, dass niemand in der Partyrunde in der Lage war Deiner ehemaligen Freundin zu erklären wie erwachsenes Auftreten funktioniert. Das alle Gäste das Verhalten Dir gegenüber lustig und angemessen fanden, glaube ich nicht.

    Das glaube ich auch irgendwie, man wird erwachsen, hat eben andere Vorstellungen. Ich studiere jetzt das, was sie früher als wir noch zur Schule gegangen sind, studieren wollte. Allerdings scheint sie mit der Alternative, die sie gewählt hat (Azubi) auch glücklich zu sein und das sei ihr ja - von allem mal abgesehen - auch so vergönnt. Keine Ahnung, ob das irgendwas damit zutun haben könnte. Es wurde nur immer gejammert, wie viel Geld und Zeit ich doch mehr hätte, im Studium, was ja im Endeffekt auch nicht stimmt - wir sind/waren beide gleich pleite und zeitlos. ":/


    Es fanden auch nicht alle Partygäste lustig. Es gab ja sogar absolute Stille am Tisch nach den Kloppern da, aber dann hat jemand das Gespräch halt wieder aufgenommen. Gesagt hat keiner wirklich was, nur eine der Gästinnen hatte tröstende Worte, was ich sehr lieb fand, aber die dann auch nicht helfen.

    Zitat

    ein distanziertes "Bekanntschafts"verhältnis.

    Genau das wäre mir nun einfach am liebsten. :=o Ich hoffe inständig, dass keine Antwort kommt. Der Brief war eigentlich recht endgültig formuliert. Aber wenn die "Schuld" von sich gewiesen wird, würde mich das eigentlich auch nicht überraschen. :-|