Immer wieder diese Thema: Frau erwartet mehr, Mann ist Rätselhaf

    Hallo liebe Mittleser.


    Ich komme hier mit eine Geschichte von mir und würde sehr gerne eure Meinung erfahren.


    Ein Mann ist in mein Leben reingetreten. Seit fünf Monaten lebt er in Trennung. Frau hat ihn verlassen mit der Begründung, dass sie ihn nicht mehr liebt. Ich habe ihn in einen Forum kennen gelernt. Er hat mich angeschrieben. Von Anfang an erzählte er mir viel von sich, ohne das ich ihn befragen müsste. Er wunderte sich sogar, dass ich keine Fragen stelle. Zur Anfang war ich ehrlich gesagt abgeneigt. Nach einigen Wochen aber, treffen wir uns. Wir sind ausgegangen und haben etwas getrunken. Am diesen Abend erlaubte ich ihn mich zu küssen. Sehr kurz. Danach hat er den Kontakt weiter gepflegt und sich recht regelmässig gemeldet. Ich dachte mir, ich muss ihn nicht wieder treffen. War sogar zickig zu ihn.


    Aber, da er nicht aufgegeben hat und wollte mich wieder sehen, dachte ich mir, ich erzähle ihn einfach, dass ich einen Liebhaber gerne haben würde. Lebe zwar im Trennung auch und könnte mir vorstellen neuen Partner zu haben, aber ich sagte ihn das einfach.


    Wir treffen uns nach paar Wochen wieder. Er nahm mich zu sich nach Hause. Dort haben wir gekuschelt und geküsst, auch gestreichelt mit grenzen. Danach brachte er mich wieder heim. In der nächste Zeit hatte ich mehr oder weniger Kontakt zu ihn, aber er sprach von wieder sehen. Wir wollten uns treffen um mehr von einander zu haben, SEX…Ich habe leider am den Tag Periode bekommen…er wollte sich trotz dem treffen. Wir sind spazieren gegangen und haben uns auf eine Picknickdecke verwöhnt, geschmust und geküsst. Dann erzählte er mir dass er gerne mich wieder sehen würde, aber dieses Mal würde er schon gerne mehr von mir haben.Er sagte mir, dass er schön findet das ich da bin und dass wir uns sehr gut verstehen.


    Das war letzten Montag. Die Woche hab ich ihn angeschrieben, mal und wieder und er war immer sehr nett und lieb. Heute war er plötzlich komisch. Ich wollte mich mit ihn in zwei Woche treffen, da meinte er, es geht leider nicht , da er zur seinen Eltern fährt. obwohl wir vor hatten ganze nacht zusammen zu verbringen. dann redete er von seinen leben:

    Zitat

    ... ich habe ne Menge Sachen die ich machen muss... das ist nicht böse gemeint…

    darauf hin wollte ich wissen, wieso diese Distanz.


    er antwortete:

    Zitat

    ich muss mein Leben organisieren das kann ich nur allein. ich muss mich gerade um Sachen kümmer die WICHTIG für mich sind

    darauf hin reagierte ich zickig und sagte ihn, ich werde ihn nicht wieder sehen. Er fragte mich? ob ich das so meine, ich sagte, ja. Er meinte, dass er will mich doch gerne wieder sehen, aber momentan geht es nicht und dann noch:

    Zitat

    habe ich Dir gesagt Du bist außergewöhnlich...habe noch nie eine Frau wie Dich kennengelernt

    Ich habe gesagt, ich wünsche ihn alles gute und es ist vorbei.


    Er sendete mir ein Lied:


    Der Sound of Silence. und schrieb mir: So fühle ich mich gerade.


    Meine Frage….hab ich es echt verbockt? Ist etwas an diesen Mann doch schlecht, oder hab ich überreagiert? Ich weiss nicht wie ich das einordnen soll.


    Bitte klärt mich auf


    LG, Mina

  • 36 Antworten

    das denke ich auch. wenn ein mann verliebt ist, hat er immer zeit. die nimmt er sich. das mit familie und sachen erledigen sind nur ausreden. ich an deiner stelle würde nicht zicken, sondern souverän bleiben.


    distanziert, aber freundlich bleiben. denn du weißt nicht, ob er zu 100% lügt.

    Ich füge noch paar Infos dazu.


    Er hat mir schon beim ersten Treffen erzählt, dass er nicht gerne allein ist. Er sieht sich nach eine Familie, denn allein Zuhause sein ist sehr schlimm für ihn.


    Bei zweiten Treffen erzählte er mir, dass er mit seine Ex Frau einiges zur klären hat, denn sie haben ein gemeinsames Haus und er will es behalten. Sie wohnt bereits in eine Wohnung. Das soll im August geklärt werden und bis dahin wird er wohl keine Ruhe haben, denn er Angst im sein Lebensqualität hat.


    Beim dritten Treffen sagte er mir, dass er sich mit seine Ex treffen wird um einiges zu klären. Das war letzten Samstag. Am diesen Tag, war er viele Stunden nicht online. Nächsten Tag, sagte er, dass es einiges geklärt wurde und es sieht nicht schlimm aus. Hab ihn zwei mal gefragt, ob er vielleicht mit ihr doch noch ein Versuch machen würde gemeinsam zu leben. Aber er sagte, da wird nichts in der Richtung passieren.


    Hm….Kann sein, dass er sich erst austoben will. Oder seine Freiheit geniessen. Denn er sagte, er kann alles das tun, was er nicht früher konnte. Sprich: Konzerte, Veranstaltungen, Sport betreiben usw. Vielleicht auch Frauen treffen.

    Hä? Zuallererst wolltest DU ihn doch nicht! Warum nun doch! Weil er sich so sehr bemüht hat und gerade zur Verfügung stand? Oder weil er nun doch nicht direkt in dich verliebt erscheint?


    Und warum sagst du ihm dann du seist nur an einer lockeren Affäre interessiert? Dann musst du doch auch damit rechnen, dass er sich denkt "Ja super, habe sowieso gerade so einen Umbruch in meinem Leben und bei ihr muss ich mir keine Sorgen machen, dass sie das falsch aufnimmt." Vielleicht ist es ihm deswegen wichtiger bei seiner Familie zu sein, weil es sich nicht lohnt in eine Affäre zu investieren.


    Du solltest wohl erstmal deine eigenen Motive überdenken. Zudem bist du für solche Spielchen spielen doch sicher zu alt.

    MinaV


    Du bist ganz sicher eine lustige und begehrenswerte Frau, die viel Anklang in der Männerwelt findet. Allerdings wirkst Du selbst hier in Deinen Beiträgen sehr unschlüssig und ambivalent in Deinen Absichten.


    Deine Angst nur für den erotischen Spaß im Bett gut genug zu sein, darüber hinaus aber nicht lässt Dich völlig falsche Signale an die Männerwelt aussenden.

    Zitat

    Zur Anfang war ich ehrlich gesagt abgeneigt.

    Zitat

    Ich dachte mir, ich muss ihn nicht wieder treffen. War sogar zickig zu ihn.

    Zitat

    Aber, da er nicht aufgegeben hat und wollte mich wieder sehen, dachte ich mir, ich erzähle ihn einfach, dass ich einen Liebhaber gerne haben würde.

    Zitat

    In der nächste Zeit hatte ich mehr oder weniger Kontakt zu ihn, aber er sprach von wieder sehen.

    Wunderst Du Dich bei diesem Ablauf der Kennenlernphase wirklich darüber, dass der Mann nach 5 Monaten entnervt das Handtuch schmeißt?


    Dein Verhalten kommt wie das Prinzesschengebaren einer Teenagerin rüber. Bereits in Deinem anderen Thread hast Du den Eindruck vermittelt, dass es Dir mehr um einen gelegentlichen Freizeitpartner geht, der nach Deinen Wünschen und Vorstellungen "funktionieren" soll.


    Du bist eine Frau über 40, und von der ein Mann erwarten kann, dass sie klar kommuniziert, was sie will. Das hast Du bei diesem Mann nur zum Ende hin gemacht.

    Zitat

    darauf hin reagierte ich zickig und sagte ihn, ich werde ihn nicht wieder sehen. Er fragte mich? ob ich das so meine, ich sagte, ja.

    Was erwartest Du nach so einer Ansage?

    Zitat

    Ich habe gesagt, ich wünsche ihn alles gute und es ist vorbei.

    Irgendwann ist auch der geduldigste Mann am Ende seiner positiven Einstellung Dir gegenüber. Du hast keinen unerfahrenen Jüngling vor Dir, mit dem so Spielchen "wasch mich, aber mach mich bloß nicht nass" Ewigkeiten funktioniert


    Wenn Du einen Mann willst, der ausschließlich nach Deinen Launen und Spielregeln tanzt, sich bückt sobald divenhaft launig wirst, dann such Dir den devoten Mann. Dieser genießt es in vollen Zügen, wenn Frau ihn ambivalent von oben herab und mies behandelt. Dann hast Du Deinen Meister gefunden ;-) :)^ .


    Jeder normal veranlagte Mann, der eine Partnerin auf respektvoller Augenhöhe sucht wird nach so einer Zickennummer die Flucht antreten.

    Zitat

    Dann lieber vergessenen nicht trauern hinter so einen.

    Aus Deinen Worten spricht weder Respekt noch Empathie. Sondern nur eine Frau die kaum Gefühle investiert, aber dafür einseitig viel Engagement auf Seiten des Mannes für sich erwartet.

    Zitat

    Meine Frage….hab ich es echt verbockt? Ist etwas an diesen Mann doch schlecht, oder hab ich überreagiert?

    Beide Fragen kannst Du mit einem klaren JA beantworten.

    Zitat

    Frau erwartet mehr, Mann ist Rätselhaft

    Nachdem was Du über euch beschrieben hast, warst Du die Rätselhafte und Unnahbare. Dieser Mann war von Anfang an korrekt und partnerschaftlich engagiert eingestellt.

    @ individuelle Meinung

    Du hast genau das geschrieben, was ich mir zu der Sache gedacht hab. Ich würde bei so einem Verhalten ebenfalls auf Abstand gehen; wenn sich die Beziehungsanbahnung schon so schwierig gestaltet kann Mann wohl davon ausgehen, dass die Beziehung selbst nicht einfacher wird....

    individuelle Meinung,


    danke, dass du dir Zeit genommen hast um mir so gut zu antworten.


    Ich verstehe absolut, warum du so von mir denkst.


    Zur meine Verteidigung muss ich sagen, ja, ich weiss, dass ich schwierig bin und ihn vielleicht verletzt habe. Aber das hat damit zutun, dass ich die jenige bin, die immer von Männern enttäusch wurde und wahrscheinlich dieses Mal überreagiert habe.


    Ich weiss nicht, ob da was noch zum retten ist, oder nicht. Tatsache ist, dass ich für Ihn Gefühle Anfange zu haben. Zwar habe ich ihn gesagt, dass ich einen Liebhaber will, aber es ist nicht wirklich richtig.


    Ich wünsche mir, ihn…denn er schien ein toller Kerl zu sein.


    Jetzt lasse ich ihn aber erst in Ruhe und warte es ab…Wenn er sich nicht meldet, werde ich die Sache als erledigt betrachten.

    Stalfyr


    Ja, ich hab verstanden, dass ich die böse eigentlich bin.


    Dafür gibt es aber meine Gründe. Warum ich so misstraurisch bin.


    Jetzt etwas Dagegen zu machen und etwas zu reparieren ist arschpeinlich zu spät, wie ich das sehe.

    Du bist nicht die "Böse". Aber es ist einfach nicht zielführend, wenn Du vorgibst etwas zu wollen (nur einen Liebhaber) und dann zutiefst enttäuscht bist, wenn es sich in diese Richtung entwickelt. Das solltest Du bei dem nächsten Mann beherzigen. Sag klar was Du willst, dann besteht die Chance, dass Du es auch bekommst.


    Aber im Grunde sehe ich diesen ganzen Verlauf genauso wie individuelle Meinung.

    MinaV


    Ich verstehe durchaus, dass ein Mensch, Mann wie Frau nach mehreren Enttäuschungen bei der Beziehungsanbahnung zum Teil übervorsichtig und sehr abwartend reagieren. Aber mit jeder neuen Begegnung lernst Du eine neue Persönlichkeit kennen, jemand der wie Du seine Altlasten und negativen Erfahrungen hinter sich gebracht hat.


    Du gibst Dich schon aus lauter Verletztlichkeit lieber total cool, locker und unverbindlich, damit ein Mann gar nicht erst die Lage kommt Dir wehzutun. Aber mit diesem Verhalten signalisierst Du dem potentiell Interessierten genau DAS, was Du selbst für Dich nicht willst.


    Taktierspiele, Unverbindlichkeit und Distanziertheit. Versuch doch mal den anderen Weg. Sage offen, dass Du aufgrund schwieriger Erfahrungen das langsamere Kennenlernen bevorzugst und sich bei Dir Vertrauen erst langsamer aufbaut. Zicken in Momenten in denen Du Dich innerlich verunsichert fühlst ist nicht der richtige Weg. Du kannst Dich nicht zu 100 Prozent schützen, wenn Du einen Mann neu kennenlernst.


    Fünf Monate Kennenlernzeit ist im Alter über 40 schon ungewöhnlich, ohne das sich das Paar dabei intim näher kommt. Schon deshalb hätte Dir Dein Bauchgefühl früher sagen müssen, dass dieser Mann bei Dir nicht auf die "schnelle Nummer" aus war. Männer die so eingestellt sind, verabschieden sich sehr zeitnah sobald es für sie aufwändiger im eigenen Engagement wird.


    Du brichst Dir keinen Zacken aus der Krone, wenn Du jetzt von selbst auf den Mann zugehst, der seit Monaten auf ein verbindliches Zeichen von Dir gewartet hat. Den Du nur deshalb abserviert hast, weil er seine ungeklärten Probleme mit der Ex-Partnerin nicht in Deiner Zeitvorstellung abgehakt hat.


    Es ist völlig normal, dass in einer aktiven Trennungsphase, zumal wenn davon Kinder und Immobilienbesitz betroffen sind, weiterhin Gespräche mit der Ex-Partnerin geführt werden müssen. Diese lassen sich nicht zwischen Tür und Angel führen, weil daran Entscheidungen hängen, die rechtlich und finanziell langfristig Folgen für beide Seiten haben. Deshalb braucht ein Mann dafür genug Ruhe und einen freien Kopf. Schade, dass Du an dieser Stelle viel zu ungeduldig und wenig empathisch reagiert hast.


    Gib Dir einen inneren Stoß, entschuldige Dich für Dein übereiltes Selbstschutzverhalten. Der Mann kann schließlich nicht in Dich reinsehen, oder? Rede ehrlich über das was Du fühlst und Dir als Partnerin wünschst. Hör mit dem Versteck spielen auf, mach klare Ansagen und zeig Deine verletzliche Seite, es macht Dich liebenswerter. ;-)

    Zitat

    Ich wünsche mir, ihn…denn er schien ein toller Kerl zu sein.

    Dieses Mal wirst Du den ersten Schritt machen müssen, wenn Du aufrichtiges Interesse hast. ;-) :)z

    Zitat

    Dafür gibt es aber meine Gründe. Warum ich so misstraurisch bin.

    Aber die kennt der Mann doch nicht, der muss ja erstmal davon ausgehen dass Du tatsächlich meinst was du sagst, bzw dass Du nicht richtig an einer Beziehungsanbahnung interessiert bist, wenn Du Dich immer unnahbar und zickig gibst.