• In Beziehung zu Sex "gezwungen"

    Der Titel passt nicht richtig, ich wusste nicht so recht... Mein Freund und ich sind sehr lange zusammen. Seit etwa zwei Jahren haben wir Probleme. Wir waren zwischenzeitlich auch getrennt, haben uns aber immer wieder gefunden. Die Liebe zueinander war immer sehr stark, uns verbindet sehr, sehr viel. Er ist die Liebe meines Lebens, das weiß ich.…
  • 407 Antworten

    Kann leider nur ganz kurz schreiben (Mittagspause), aber als ich heute im Büro angekommen bin, dachte ich, ich spinne. Mein Freund hat mir einen riesigen Blumenstrauß schicken lassen, mit Karte und allem drum und dran. Stand alles schon auf meinem Schreibtisch. In der Karte standen Ort und Uhrzeit (heute Abend, unser Lieblingsitaliener) und "Lass uns noch einmal in Ruhe über alles reden! In Liebe, dein X" Weiß gerade nicht, was ich denken soll. Ich glaube ich bin durch die ganze Sache so überempfindlich und überreizt, dass ich die Aktion einfach nur scheiße und wieder übergriffig von ihm finde, obwohl es sicher ein netter Zug von ihm war. Ich weiß schon gar nicht mehr, was ich denken soll.


    Das schlimmste ist, dass es alle mitbekommen haben (Großraumbüro) und ich schon den ganzen Tag zu hören bekomme, wie aufmerksam und toll mein Freund doch ist... und ich mich glücklich schätzen kann. ich kann es nicht mehr hören.

    Liebe Alias,


    du bist von deinem Freund, dem du vertraut hast, vergewaltigt worden.


    Natürlich bist du im Moment überempfindlich und überreizt.


    Da du ihm deutlich gesagt hast, dass er dich in Ruhe lassen soll, finde ich


    dieses Verhalten auch sehr aufdringlich und übergriffig.


    Das deine Grenzen ihn einen Dreck interessieren hat er ja schon mehrmals deutlich gezeigt.


    Wirf den ganzen Mist weg und ignoriere es.


    Das mit den Kollegen ist sicher sehr nervig. Aber sie können ja nicht wissen was passiert ist.


    Der Tag heute geht vorbei und morgen interessiert sich keiner mehr dafür.

    Zitat

    Ich glaube ich bin durch die ganze Sache so überempfindlich und überreizt, dass ich die Aktion einfach nur scheiße und wieder übergriffig von ihm finde

    Hab ich jetzt ehrlich gesagt aber auch gedacht. Im Normalfall wäre sowas natürlich ne süsse Geste, in dem Fall hier aber mit Sicherheit nicht. Es ist immerhin noch nicht mal 48 Stunden her das du ihn schreiender Weise aus der Wohnung werfen musstest weil er nicht gehen wollte. Statt deine Grenzen und Bedingungen zu respektieren übergeht er sie einfach wieder in dem er diese Aktion hier startet.

    Zitat

    Das schlimmste ist, dass es alle mitbekommen haben

    Könnte da auch ein gewisses Maß Berechnung drin stecken ? Eben damit du von den Kolleginnen hörst wie toll und aufmerksam er doch ist und damit er ne Bühne hat auf der er sich so darstellen kann ? Ich kenne deinen (ex-)Freund nicht aber vielleicht erhofft er sich wirklich das du so von anderen beeinflusst wirst.

    Zitat

    Ich glaube ich bin durch die ganze Sache so überempfindlich und überreizt, dass ich die Aktion einfach nur scheiße und wieder übergriffig von ihm finde, obwohl es sicher ein netter Zug von ihm war. Ich weiß schon gar nicht mehr, was ich denken soll.

    Mir ist schon häufiger aufgefallen, dass du zuerst ein deutliches Gefühl entwickelst, um es dann gleich wieder im Kopf geradezurücken. Wenn du die Aktion "scheiße und übergriffig" findest (was ich persönlich absolut nachvollziehen kann), dann bleib erstmal dabei. Vielleicht hilft es dir in der jetzigen Situation nicht zu überlegen und abzuwägen, ob es von ihm ein "netter Zug" war oder nicht. Wenn du das erstmal so nicht empfinden kannst, dann würde ich nicht versuchen dir "durch den Kopf" einzureden, dass es vielleicht ja doch möglich wäre, es so zu sehen.


    Meine persönliche Einschätzung:


    Ich finde seine Aktion vollkommen daneben. Er übergeht, was tatsächlich passiert ist und versucht irgendwie an romantische Zeiten anzuknüpfen. Es hätte meiner Meinung nach angebrachtere Wege gegeben, mit dir Kontakt aufzunehmen als öffentlich über die Arbeitsstelle. Das wäre mir persönlich schon als tatsächliche nett gemeinte Geste total peinlich. Unter den gegebenen Umständen jedoch umso weniger nachzuvollziehen und wirkt so auf mich vollkommen manipulativ. {:(


    Du musst für dich überlegen, ob du sein Angebot bei eurem Lieblingsitaliener über den Vorfall zu reden, annemen willst, aber wenn dein Gefühl sagt "Scheiße", dann würde ich es lassen. :)*

    Zitat

    [...] dass ich die Aktion einfach nur scheiße und wieder übergriffig von ihm finde, obwohl es sicher ein netter Zug von ihm war.

    Dein Bauchgefühl ist schon richtig.


    Das ist kein "netter Zug", sondern zeigt noch einmal ganz deutlich, dass er weder Dich, noch Deine Gefühle wahrnimmt oder respektiert.


    Blumen und Italiener ersetzen nicht Respekt und Achtung Deiner Person. :°_


    Das wirft ein erneutes Armutszeugnis auf ihn. :(v


    Geh' da blos nicht hin...


    Sei stark, bleib fern, ignoriere irgendwelche Nachrichten oder Anrufe komplett.


    Öffne auch nicht die Türe - ich gehe davon aus, dass er bei Dir klingeln wird, wenn er merkt, dass Du nicht auftauchst.


    :)_

    Zitat

    Könnte da auch ein gewisses Maß Berechnung drin stecken ? Eben damit du von den Kolleginnen hörst wie toll und aufmerksam er doch ist und damit er ne Bühne hat auf der er sich so darstellen kann ? Ich kenne deinen (ex-)Freund nicht aber vielleicht erhofft er sich wirklich das du so von anderen beeinflusst wirst.

    Das dache ich auch.


    Was ein manipulativen Typ. :|N

    Zitat

    Das ist kein "netter Zug", sondern zeigt noch einmal ganz deutlich, dass er weder Dich, noch Deine Gefühle wahrnimmt oder respektiert.

    So ein Blödsinn, niemand hier weiß, was in ihm vorgeht, und wie er tickt. Viele Männer neigen dazu, zu schenken, wenn sie Mist gebaut haben.

    Zitat

    Könnte da auch ein gewisses Maß Berechnung drin stecken ? Eben damit du von den Kolleginnen hörst wie toll und aufmerksam er doch ist und damit er ne Bühne hat auf der er sich so darstellen kann ? Ich kenne deinen (ex-)Freund nicht aber vielleicht erhofft er sich wirklich das du so von anderen beeinflusst wirst.

    Das dachte ich auch. Und es ist ja auch so gekommen, sie überlegt, ob es eine nette Geste sei, weil ihr ihre Arbeitskollegen, die die ganze Geschichte nicht kennen, genau das vermitteln. Krank.

    Zitat

    Mir ist schon häufiger aufgefallen, dass du zuerst ein deutliches Gefühl entwickelst, um es dann gleich wieder im Kopf geradezurücken.

    Das ist in meinen Augen ein großes Problem, die TE hört einfach nicht auf ihr Bauchgefühl sondern versucht das im Kopf wieder gerade zu rücken. Dabei ist gerade in solchen Situationen das Bauchgefühl oft korrekt. Wenn der Bauch sagt "das war scheiße und übergriffig" dann sollte man dabei bleiben.


    Ich würde auch ganz eindringlich davon abraten zu diesem Date zu gehen. Nicht das da zwangsläufig was passiert aber man spielt ihm damit sowas von in die Karten und zeigt ihm ganz deutlich "du kannst mit mir machen was du willst, ich komm immer angelaufen".

    Natürlich wirkt der Blumenstrauß auf die Kolleginnen ganz anders als auf die TE. Die Kolleginnen habe ja keine Ahnung, warum der Blumenstrauß da steht.


    Und natürlich ist es Berechnung - er kann die TE ja nicht anders erreichen, also wählt er den Weg über Blumen am Arbeitsplatz. Ich denke, es ist kein Hintergedanke/Berechnung wie Nordi84 es angedeutet hat im Spiel.


    Liebe TE, er setzt Dich unter Zugzwang. Wenn Du zu dem Treffen gehst überlege Dir vorher, was Du ihm sagen willst und wie Du Dich verhalten willst.


    Ich habe zwei Erklärungsansätze für das Verhalten des Kerls: entweder hat er geschnallt, dass er Dir Gewalt angetan hat und fürchtet sich vor einer Anzeige. Oder er hat nicht kapiert, was er Dir angetan hat und hat jetzt einfach nur Angst um seine Beziehung.


    Meiner Meinung nach solltest Du hingehen, ihm kurz erklären, dass er Dein Vertrauen zerstört hat, etc. und anschließend gleich wieder gehen. Kein Essen, keine Diskussion, etc., sondern eine klare Ansage auf neutralem Boden in der Öffentlichkeit.


    Übrigens, der Satz mit dem Gürtel verstört mich:

    Zitat

    Dann hat er seinen Gürtel aus seiner Hose gezogen, auf den Tisch gelegt und ist auf die Toilette gegangen

    Für mich liest es sich wie eine Drohung. Es erweckt in mir den Anschein, als wäre er bereit, damit zuzuschlagen, wenn Du danach eine Szene gemacht hättest.

    Meiner war eher, dass der überhaupt kein Gespür für Situationen hat ":/ Also ich finde das jetzt auch unpassend wie nur etwas, genauso wie seinen Auftritt bei ihr in der Wohnung, die Vergewaltigung natürlich erst recht und auch sein Verhalten danach.


    Deswegen interessiert mich ja, wie er sich sonst so in Konfliktsituationen verhalten hat. Der scheiss Blumenstrauss jetzt ist ja irgendwie so eine Klischee-Entschuldigung, also die Frau kriegt halt Blumen und dann ist es gut ":/


    Und es ist jetzt zwar die Nachwirkung einer Schocksituation (eventuell für ihn ja auch) aber ich habe schon vorher gesagt, dass ich mir gar nicht vorstellen kann, dass das genze Theater jetzt komplett seinem sonstigen Wesen zuwiderläuft ":/ Wie ist er denn sonst, wenn er überfordert ist?


    ALso ich fände irgendwie einen Zusammenbruch seinerseits der Situation angemessener und nicht so einen dämlichen Strauss. ":/


    Dass die Kollegen ihn jetzt als Gentleman erster Güte bezeichnen entbehrt ja auch nicht gerade einer gewissen Komik :-X

    Ich würde nicht hingehen, es ist doch alles zu frisch und Du wolltest ausdrücklich keinen Kontakt.


    Uns gegenüber hast Du Dich gestern nach dem Rauswurf sogar so ausgedrückt, dass Du niemals mehr Kontakt mit ihm willst.


    Du könntest es natürlich einfach ignorieren (das wäre am ehesten kongruent, da Du sagtest, Du willst Deine Ruhe).


    Es könnte sein, dass er dann weitere Aktionen startet - vielleicht auch öffentliche.


    Ich an Deiner Stelle würde folgendermaßen handeln:


    unausgesetzte Geschenke am Arbeitsplatz, woraufhin die Arbeitskollegen mich bestürmen, meinem Freund zu verzeihen oder sonstwas, würden mich zu sehr verletzen. Deswegen würde ich, träte so ein Szenario ein, in die Offensive gehen, und gegenüber den Arbeitskollegen andeuten, dass es Gewalt-Vorfälle gab und dass man sich aus sowas nicht rauskaufen kann.


    Dadurch würde ich die "Verzeih ihm doch"-Sprüche vermeiden, hätte zugleich eine Verankerung, dass ich mich nicht belabern lasse - denn was sollen Arbeitskollegen denken, wenn ich so schwach bin und zu einem prügelnden (sie haben ja keine Informationen) Mann zurück gehe?


    Das Aussprechen einer gewaltsamen Problematik gegenüber Außenstehenden würde mich zum einen vor ihren "Oh, wie süß, verzeih ihm"-Kommentaren bewahren, zum anderen mich davor, wieder mit so einem Mann eine Beziehung anzufangen.


    Natürlich würde ich das nicht so locker entscheiden, sondern erst nach der zweiten Aktion im Büro, entsprechenden Kommentaren der Kollegen und einem tränenreichen Abend zu Hause. Aber letzendlich würde ich ab einem gewissen Punkt offen damit umgehen, dass es Gewalt-Probleme gab, um mich zweierlei zu schützen.


    Hoffen wir mal, dass er nichts weiter macht, sofern Du nicht darauf reagierst :)* :)* :)* :)*


    Allerdings: weitere unwillkommene Aktionen dieser Art fallen unter Stalking. Gut, dass Du die Fotos auf Deinem Handy gemacht hast, denn vielleicht brauchst Du ja doch noch Beweise :-|

    Zitat

    Und natürlich ist es Berechnung - er kann die TE ja nicht anders erreichen, also wählt er den Weg über Blumen am Arbeitsplatz. Ich denke, es ist kein Hintergedanke/Berechnung wie Nordi84 es angedeutet hat im Spiel.

    Ich weiß nicht, dafür hätte er keine so große Bühne wählen müssen. Da hätte er ihr auch was Zuhause in den Briefkasten werfen können. Zum Beispiel einen Brief in dem deutlich wird das er seinen Fehler erkannt hat. Oder er hätte einfach mal garnix gemacht und gewartet bis Alias auf ihn zukommt. Aber einen Strauß Blumen, kein Wort der Entschuldigung und nur "wir müssen reden" ?


    Wie gesagt, ich bin der Meinung der Typ versteht das Problem einfach nicht und versucht Alias zu manipulieren.