Zitat

    Meinst du, das bekommst du hin?

    Wäre ja interessant, das erleben zu dürfen. Jemand der sich ein "wenig" drauf einlässt & der das hinbekommt. ;-D


    Wenn man nicht sofort komplett abstoppt, bekommt man es nicht hin.

    Meiner Meinung nach spürt man nicht ohne Grund eine gewisse Anziehung. Was gefällt dir denn an ihm? Vielleicht ist es eine Eigenschaft, die du an dir selbst vermisst? Das kommt häufiger vor.


    Ich glaube auch nicht, dass ein bisschen Draufeinlassen funktionieren kann. Das die Abwesenheit deines Freundes eine Rolle spielt, kann sein. Ich halte das aber eher für zweitrangig und ich glaube, es wäre auch nicht anders, wenn er da wäre.


    Ich würde genau nachdenken, was er denn so nach Außen transportiert.

    Hi Sophie,


    mir ging es seit anfang Februar genauso, ganz kurz:


    Mein Mann ist sehr erfolgreich,wir sind schon lange verheiratet und leben eine tolle aufregende Ehe, er ist der Macher, wir genießen das Leben mit allen Facetten. Er ist intelligent und stark und es passt alles!


    Anfang Februar hatte er einen Kongress in der Schweiz, wir haben noch einen Urlaub drangehängt. Ich hatte nicht so richtige Lust, weil ich noch ein bisschen vergrippt war. Dort waren viele Wissenschaftler usw und es gab geminsame Treffen und Essen und so. Mein Mann hat sehr viele Komplimente zu mir bekommen, bekommt er immer, ich freue mich einfach dann und er isst stolz. Ich bin 10 Jahre jünger...


    Diesmal war ein Leiter einer Universität dabei, der mir irgendwie immer wieder Komplimente machte, dauernd in meiner Nähe war, wir tauschten handynummern aus, was ich sonst nie mache, wegen Absprachen und so.


    Danach ging es los, whattsapp ohne ende, immer versteckte Botschaften, nie offenkundig, er ist ja auch verheiratet mit Familie und so! Er ist genauso erfolgreich wie mein Mann, er ist nur nicht so hart, das was mir oft an meinem Mann fehlt. Mein Mann ist die starke Schulter, er der sensible Intellektuelle. Sie haben beide das gleiche Alter, die gleichen Interessen und so, verblüffend.


    Gefühlsmäßig bin ich bisher durch die Hölle innerlich, ich finde beide Männer toll! In meinem Kopf geisterten schon heimlich Treffen in der nächsten anonymen Stadt und so, ohne dass man die Partner einweiht, das hat mich fertig gemacht.


    Ich habe mir versucht zu erklären, warum mir sowas passiert ist. Bisher konnte meinem Mann nie jemand das Wasser reichen, er steht aber auf der gleichen Höhe, ich träume, ich gebe mich innerlich hin und es zerreist mich. Es ist die Flucht aus dem Alltag, es tut wahnsinnig gut, aber es ist nicht real, ich hoffe dies passiert meinem Mann nicht, es würde mich zutiefst verletzten.


    Aber: ich bin stark genug, ich habe den Handykontakt weitgehends aufgehört, wir kommunizieren über mail und das auch nicht mehr häufig und ich flirte auch nicht mehr so offensiv, ich halte diese Zerissenheit sonst nicht aus, ich liebe meinen Mann.


    Ich projeziere jetzt mein Hormonchaos auf meinen Mann und der Sex ist echt gut , weil ich manchmal an den anderen denke...aber meinen Mann liebe und schon kommen die Schmetterlinge für meinen Mann wieder. Ich ziehe die Notbremse, so wie das einige hier gesagt haben, es ist gefühlschaosmäßig echt hart, aber ich weiß, dass es richtig ist.


    Eines habe ich gelernt, nie wieder meine Handynummer zu vergeben, nie wieder.....

    ....und ich werde alles jetzt auf kollegial zurückfahren, da es sein könnte, dass man sich nochmal begegnet auf irgendeiner Veranstaltung, wäre das nicht so, dann würde ich den Kontakt ganz abbrechen....


    ...Gott sei Dank war das nur Kopfkino und nicht mehr.....