In neue Freundin verlieben

    Hallo

    ich (m,36) habe ein Beziehungsproblem,

    ich hatte bisher noch nie eine Beziehung. Ich hatte einfach nie den Mut eine Frau anzusprechen obwohl mich gerade die letzten Jahre die Einsamkeit um den Verstand bringt. Ich habe vor 3 Jahren eine Psychotherapie gemacht, um den Mut zu finden, eine Frau anzusprechen. Nachdem ich über 2 Jahre erfolglos auf Flirt-Foren gesucht habe habe ich vor ein paar Wochen endlich eine Frau gefunden die Interesse an mir hat. Mir gefällt die Frau total und wünsche mir mit ihr ein Paar werden.

    Seit ca. 2 Wochen treffen wir uns oft und telefonieren beinahe täglich. Am Wochenende sehen wir uns möglichst jeden Tag und unternehmen möglichst viel. Wir umarmen uns viel und küssen uns auch oft. Sie ist auch total verrückt nach mir und sehnt sich nach einer gemeinsamen Zukunft.

    Ich wünsche mir das selbe, muss aber zugeben daß es bei mir noch nicht "gefunkt" hat. Ich bin gern mit ihr zusammen und sie bedeutet mir auch viel. Aber mehr Gefühle wollen bei mir nicht aufkommen. Gerade die letzten Tage wo wir uns nicht gesehen haben habe ich den Eindruck daß ich gar keine Sehnsucht habe sie wiederzusehen. Zum einen freue ich mich zwar darauf, sie wiederzusehen, zum anderen genieße ich die Zeit allein mein Ding machen zu können. Klar sie ist es gewöhnt, in Beziehung zu sein, ich nicht.


    Wir sind zwar erst kurz zusammen und lernen un noch kennen, trotzdem macht es mir Gedanken. Ich weiß nicht woran es liegt. Weil ich es nicht gewöhnt bin einer Frau so nah zu sein oder ob die Chemie doch nicht stimmt?

    Ich habe auch mit ihr und engen Freunden darüber gesprochen.


    Kann mir jemand Tipps geben daß es auch bei mir funkt und ich sie genau so verliebt bin wie sie in mich. Ich mag sie total uns will sie nicht verlieren.


    Danke

  • 23 Antworten

    hallo, ich glaube du solltest dir nicht soviele Gedanken machen sondern es auf dich zukommen lassen.


    ich glaube es ist wichtig dass du aus deinen mustern herauskommst (=einsamkeit) und langsam lernst eine normale beziehung zu führen.


    es kommen noch genug auf und abs auf euch zu.


    wünsche euch alles gute @:)

    Dann verbringe doch einfach Zeit mit ihr und gucke, was passiert. Du hast Dir gewünscht, dass Du jemanden triffst, der in Dich verliebt ist, hast aber 36 Jahre ohne Freundin verbracht. Nicht muss überstürzt werden und aus einem "Ich mag sie so doll und möchte sie nicht verlieren" kann durchaus Liebe werden, ohne dass man verknallt wie ein 16-Jähriger ist.


    Alles ist möglich, lass also es auf Dich zukommen. Zwei Wochen treffen ist ja noch nicht so lange.

    Kann es sein, dass Du Dich an Deine Unabhängigkeit gewöhnt hast und Dich jetzt scheust, sie "aufzugeben"? Und dass Du nach 36 Jahren und dem mühsamen Weg dorthin sehr auf diese eine "Chance" fixiert bist? Versuche es entspannter anzugehen. Genieße doch die neuen Erfahrungen. Bleib offen. Probiere ein bisschen aus (ohne ein Arsch zu sein natürlich). Viel Spaß! Alles Gute für Dich!

    Manfred82 schrieb:

    Zum einen freue ich mich zwar darauf, sie wiederzusehen, zum anderen genieße ich die Zeit allein mein Ding machen zu können

    Allein dein Ding machen kannst du auch in einer Beziehung. Vielleicht bist du nicht verliebt, vielleicht redest du dir aber auch zu sehr ein, dass eine Partnerschaft bedeutet, alles nur noch im Doppelpack machen zu müssen (und dass das keine tolle Aussicht wäre, ist klar).

    Zitat

    Seit ca. 2 Wochen treffen wir uns oft und telefonieren beinahe täglich. Am Wochenende sehen wir uns möglichst jeden Tag und unternehmen möglichst viel. Wir umarmen uns viel und küssen uns auch oft. Sie ist auch total verrückt nach mir und sehnt sich nach einer gemeinsamen Zukunft.

    Kleine Küsschen hier und da, weil es irgendwie dazu gehört? Oder hemmungslose Knutschereien, wo man gar nicht wieder voneinander lassen möchte? Letzteres geht wohl kaum ohne Gefühl, da würde ich mir keine Sorge machen. Ersteres, da würde ich sagen, dann probier halt mal mehr und guck, wie es Dir damit geht.

    Danke schonmal für eure vielen Antworten. Klar, ich weiß daß man Liebe nicht erzwingen kann, gerade nach so kurzer Zeit. Haben uns bis jetzt 7x getroffen.

    Aber wir verstehen uns so gut und haben viele Interessen gemeinsam. Möchte nur daß ich das selbe für sie fühle wie sie zu mir. Sie ist ja schon richtig verknallt in mich.

    Bei mir kommt es so an, als ob du endlich, nach so langer Zeit, eine tolle Frau kennengelernt hast, für die sich doch bitte Geliebtheitsgefühle einstellen sollen ;-)

    Möchtest du "sie" nicht verlieren, oder nur das Gefühl, dass da nun jd an deiner Seite ist? Richtest du den Maßstab des "Verknalltseins" nach ihrem Handeln bzw. Fühlen dir gegenüber?

    Vielleicht dauert es bei dir auch nach all den Jahren einfach länger, bis du dich auf sowas einlassen kannst? Aber auch aus Freundschaft kann Liebe entstehen und Liebe kann auch ohne dieses Verknallt-sein enstehen. Ich glaube, du musst das einfach auf dich zukommen lassen, ohne dir dabei den Kopf drüber zu zerbrechen. Wenn es wirklich nicht passt, siehst du das früher oder später sowieso.

    Der Zug ist abgefahren, zwischen mögen und verliebt sein sind Welten! Du versuchst da krampfhaft etwas, weil du weißt es gehört so. Dein Herz spricht aber nicht. Sollte es aber. Dafür gibt es keinen Knopf. Sich etwas wünschen kann man viel, aber es wirklich zu fuehlen, sind zwei Paar Schuhe. Schlimm wäre es, wenn du nun immer weiter machst mit ihr und es entwickelt sich bei dir nix, sie dagegen verliebt sich immer tiefer. Da ist Schmerz vorprogrammiert. Wenn du eine Beziehung führst nur um in einer zu sein, dann begegnet dir irgendwann die richtige, in die du dich echt verliebst. Ich sage.. Das Ende ist hier vorprogrammiert. Ich habe selbst schon den Fehler gemacht, mich mit einem Mann einzulassen, der nicht Feuer und Flamme war, der mich mochte, meinen Körper liebte, aber nicht mich als Menschen. Nie wieder wuerde ich sowas machen, in der Hoffnung derjenige verliebt sich doch noch. Man verkauft sich selbst unter Wert, mal die Sichtweise aus der anderen Perspektive. Und heilen kann sie dich nicht. Versuchen Frauen gern mal. Opfern sich auf bis die letzte Energie schwindet. So sieht keine glückliche Beziehung aus.

    Ich würde mir nicht so viele Gedanken machen. Man weiss Anfangs nie, ob etwas aus einer Behiehung wird. Das findet man heraus wenn man es probiert. Du hast keine Vergleichsmöglichkeiten, ob du bei einer anderen Frau leidenschaftlicher verliebt wärst, und nicht jeder ist der Typ dazu sich nach dem Partner zu verzehren.


    Wenn du eine Beziehung mit ihr möchtest, dann mach das einfach. Und falls es nicht halten sollte, ist das schade, aber dann war es hoffentlich eine nette Zeit und einr Erfahrung die einem hilft zu erkennen was man wil.

    Danke für eure Tipps.

    Wir haben uns in den letzten Tagen wieder oft getroffen und viele schöne Stunden erlebt. Ich kann nur die Zeit mit ihr genießen und sehen was sich entwickelt. Kennen uns ja erst gut einen Monat und kennen noch nicht alles am Partner. Muss ja auch mit ihren Kindern noch klar kommen und sie mit mir.