Ist da etwas zwischen uns oder nur Einbildung?

    Hallo ihr Lieben,


    ich bräuchte mal euren Rat.
    Es geht um folgende Sache:


    ich als Krankenschwester schwärme für einen Arzt in meinem Krankenhaus wo ich arbeite (der Klassiker).
    Wir sehen uns nicht die ganze Zeit, da ich im OP arbeite, aber immer dann, wenn er zum operieren kommt.
    Mir fallen seit einigen Monaten immer wieder Dinge an seinem Verhalten auf, die ich als Interesse deute.
    Diese Dinge sind mir bereits aufgefallen, als ich noch gar nicht in ihn verknallt war.
    Einige Beispiele:

    - er schaut mich sehr oft an (am Op- Tisch) und sieht dann weg wenn ich hinsehe

    - er schaut mir nach, schweift mit dem Blick im Raum umher und bleibt dann an mir hängen

    - einmal als wir alleine waren wollte er ein Gespräch beginnen und hat mich was banales gefragt

    - neulich habe ich Akten sortiert und er kam von hinten und hat kurz seine Hand auf meine gelegt (Zufall, weil er die Akte nehmen wollte? )

    Dennoch hatte er meine Hand sehen müssen und hätte sie nicht berühren müssen.


    Jedenfalls kann ich es nicht einschätzen und kann auch nicht extrem in die Offensive gehen, da ich nichts über seinen Beziehungsstatus weiß. Diesbezüglich hat er nie was erwähnt.

    Kann leider auch keine Kollegen einweihen ohne dass sich das ganze rumspricht.

    Eine Kollegin meinte nur mal, dass sie nicht weiß ob er eine Freundin hat.


    Wie schätzt ihr das ganze ein? Könnte eine gewisses Interesse bestehen?
    Leider projiziert man ja häufig etwas in ein Verhalten rein wenn man verknallt ist, dass der andere gar nicht so bedeutungsvoll gemeint hat.
    Ich selbst halte mich mit Signalen eher bedeckt, weil ich erst die Situation einschätzen möchte.
    Falls da nichts ist, möchte ich nicht als die Schwester dastehen, die was von ihm wollte und alle Kollegen wissen es dann und ich muss ihn weiterhin sehen.

    Bin echt fertig und nervös und weiß nicht wie ich am besten weiter an die Sache rangehen soll.

    Über Ratschläge wäre ich dankbar. :)^






  • 46 Antworten

    Hallo! Da ist guter Rat teuer. Wichtig wäre auf jeden Fall zu wissen, ob er liiert ist. Falls er wirklich Interesse an dir hat, wird er dich in nächster Zeit sicherlich ansprechen. Warte noch ein wenig ab und wenn er dich anspricht und eventuell zum Essen einlädt, kannst du ihn selber fragen, ob er liiert ist. Ich kann dir dazu nur sagen, Arzt und Krankenschwester, ein altes Thema. Verheiratete Ärzte haben gerne nebenbei eine Freundin, das ist Fakt. Ich wünsche dir auf jeden Fall, daß für dich alles gut verläuft.

    Liebe Hyazinthe,


    ja da hast allerdings recht- ich muss aufpassen dass ich mich darin nicht in eine Affaire verrenne.


    Verheiratet ist er nicht, das weiß ich aus sicherer Quelle. Und kinderlos. Das wäre auch bekannt.

    Gut möglich aber dass er eine Freundin hat.
    Während den Operationen unterhält man sich des Öfteren- die Vergebenen erwähnen da schon auch ihre Partner. Er erwähnt da nie was - auch bei meinen Kollegen nicht.
    Aber das muss ja leider nichts heißen.

    Nun ja, wenn er so rein nüschte macht, nicht einlädt, nicht mal ein paar Sätze redet, scheint sein Interesse ja nun nicht wirklich überwältigend zu sein. Dahin schmachtend zeigt sich anders....

    Wenn man selbst verliebt ist, deutet man eigentlich alles positiv.

    Ich würde abwarten. Mir einen Zeitraum genehmigen, wo ich das weiterhin wohlwollend betrachte. Sollte sich aber nach einem bestimmten Zeitraum, was weiß ich, Ende August, September oder Oktober (den Zeitraum solltest du für dich festlegen) nichts ergeben haben, würde ich mir eingestehen: Da habe ich mich geirrt. Kommt vor...


    Und wie gibt er sich denn ansonsten? Eher der schüchterne, zurückhaltende Mann, der auch bei anderen lieber den Blick abwendet? Oder ansonsten recht offen?

    Jedes Krankenhaus hat doch in der Regel eine Kantine. Da kann man doch auch beobachten, wie sich jemand verhält.... Flirter oder Verklemmte sind doch ziemlich schnell einzuschätzen. So meine Jahrzehnte lange Erfahrung.

    Alias 974607 schrieb:

    ich muss aufpassen dass ich mich darin nicht in eine Affaire verrenne.

    Davon bist du meilenweit entfernt":/

    also reden tun wir natürlich miteinander, aber halt wenig bis nichts privates - bis auf das eine mal das ich oben im Beitrag erwähnt hatte.
    ich selbst habe aber auch mein Pokerface auf und himmle ihn nicht offen an. Von daher weiß er auch nichts darüber ob ich Single bin.


    Sonst würde ich ihn jetzt nicht als extrem extrovertiert beschreiben. Er ist eher ein ruhiger, macht aber auf mich doch einen selbstbestimmten Eindruck. Verklemmt wirkt er nicht.
    nur hab ich das Gefühl mit anderen redet er irgendwie offener und lockerer...

    Tja, man kann sich auch so etwas vermasseln, wenn du nun immer sooo cool das Pokerface präsentierst, dadurch vielleicht abweisend wirkst, das er vielleicht denkt, bei der beiße ich eh auf Granit....

    Hört sich nicht so wirklich danach an, dass ihr beiden Pokerfaces mal so locker flockig einen Flirt gestalten könntet....

    mnef schrieb:
    Alias 974607 schrieb:

    ich muss aufpassen dass ich mich darin nicht in eine Affaire verrenne.

    Davon bist du meilenweit entfernt":/

    ;-D


    Also, ich weiss nicht... habe noch nie erlebt, dass - wenn ein Mann Interesse hat - man das nicht merkt. Männer sind da nicht soooo kompliziert und direkter. Jedesmal, wenn ein Faden eröffnet wird mit dem Inhalt "meint ihr, er hat Interesse?", kann man zu 98% davon ausgehen: Nein. Sonst müsste man nicht fragen.


    Also wenn da nichts kommt von ihm, dann kannst du ja ein bisschen weiterschwärmen, aber mehr wird da dann wohl nicht drin liegen. Oder du wirst offensiv, aber das würde ich in der Konstellation nicht tun.

    Skolka :


    also ich hab da andere Erfahrungen gemacht bisher. Bei Männern ist das oft nie so offensichtlich gewesen dass da was ist und doch ist es in einer Beziehung geendet.

    Habe mich jetzt dazu entschieden, doch noch einen Kontakt aus der Klinik zu fragen, ob er Single ist.
    Dann weiß ich mehr und werde dann auch offensiver sein falls er Single ist.
    der Faden hier hilft irgendwie nur bedingt weiter.

    No fuck in the factory ... arbeite selbst in einer Klinik. Beziehungen halten selten und Affairen kommen immer raus. So dass sich dann alle den Mund verreissen. Sehr schwierig.

    Cookievictim schrieb:

    No fuck in the factory ... arbeite selbst in einer Klinik. Beziehungen halten selten und Affairen kommen immer raus. So dass sich dann alle den Mund verreissen. Sehr schwierig.

    das wird nicht das Problem sein. Bei uns gibt es einige glückliche Beziehungen zwischen Arzt und Ärztin, Arzt und Krankenschwester usw.

    falls es zwischen uns nie was werden sollte bzw. In einer Trennung enden sollte kann ich ihm gut aus dem Weg gehen.

    ...ich habe es immer nur so erlebt. Man sah sich, man war sich zugetan.


    Mann wollte einen, zeigte es auch, selbst der Erfolgreiche, kaum beruflich Zeit habende, nahm sich diese, eben weil es ihm, weil ich wichtig war.


    Und unter dieser Kategorie Mann würde ich auch keinen mehr haben wollen. Zeitverschwendung.

    Mein letzter Partner ist schon 2005 gestorben, es hat sich nichts weiter ergeben. Ich bin auch nicht aktiv auf der Suche. Genieße mein Leben auch so.


    Sollte es so sein, dass noch einmal einer auftaucht, der mir gefällt, gut - aber wenn nicht, auch gut. Wenn man jung ist, sieht man das natürlich anders, kann ich auch verstehen.


    Aber ich würde meine Zeit nicht an jemanden vertrödeln, der so rein gar keine Annäherungen macht.

    BenitaB. schrieb:

    ...ich habe es immer nur so erlebt. Man sah sich, man war sich zugetan.


    Mann wollte einen, zeigte es auch, selbst der Erfolgreiche, kaum beruflich Zeit habende, nahm sich diese, eben weil es ihm, weil ich wichtig war.


    Und unter dieser Kategorie Mann würde ich auch keinen mehr haben wollen. Zeitverschwendung.

    Genauso habe ich es auch erlebt. Wenn man Interesse hat, zeigt man dies und man merkt es auch.


    Alles andere ist entweder Desinteresse oder unreifes, pubertäres Verhalten.

    Alias 974607 schrieb:

    Habe mich jetzt dazu entschieden, doch noch einen Kontakt aus der Klinik zu fragen, ob er Single ist.

    Du schriebst:

    "als die Schwester dastehen, die was von ihm wollte und alle Kollegen wissen es dann und ich muss ihn weiterhin sehen."

    - genau das tust du aber, wenn du jetzt andere sowas fragst.

    mnef schrieb:
    Alias 974607 schrieb:

    Habe mich jetzt dazu entschieden, doch noch einen Kontakt aus der Klinik zu fragen, ob er Single ist.

    Du schriebst:

    "als die Schwester dastehen, die was von ihm wollte und alle Kollegen wissen es dann und ich muss ihn weiterhin sehen."

    - genau das tust du aber, wenn du jetzt andere sowas fragst.

    Da hast du recht.

    Noch hab ich mich nicht entschieden wen ich frage und wer mir da eine fundierte Antwort geben könnte, aber man kann so eine Frage ja auch gut verpacken und weniger direkt stellen.
    Außerdem hab ich dann Gewissheit.

    Ich spüre schon dass zwischen uns ein gewisses Interesse und Sympathie da ist.
    Es geht ja nicht darum, dass er mega in mich verliebt ist - bin ich ja auch nicht. Eher so „den finde ich gut und würde ihn gerne näher kennen lernen“.
    Bin ja auch erst auf ihn aufmerksam geworden, als er angefangen hat mir privatere Fragen zu stellen wenn wir alleine waren und sich bei mir irgendwie in den Vordergrund zu stellen.
    Das machen andere Ärzte nämlich sonst nicht bei mir - wird häufig geschwiegen.


    Wenn er denn Single ist, werde ich etwas mehr in die Wege leiten.
    Es könnte ihm halt auch genauso wie mir gehen - er weiß nichts über meinen Beziehungsstatus, und will deswegen nicht direkter werden. Könnte für ihn auch peinlich werden sich an eine potenziell vergebene Schwester ranzumachen.