• Ist die erste Liebe immer etwas Unvergessliches?

    Hallo Ihr Lieben, ich hatte schon in der "Plauderecke" gepostet, aber bisher keine Beachtung gefunden. Vielleicht liest hier jemand meinen Beitrag. Ist es Euch auch schon so gangen, dass man nach 22 Jahren immer noch an die erste Liebe denkt ? Ich hatte bisher keinen Kontakt mehr zu Ex-Freunden, aber plötzlich hat mich "meine erste Liebe" bei…
  • 11 Antworten

    schade, dass federweiße nicht da ist. sie hätte sicherlich was tolles beigetragen. aber das holt sie bestimmt morgen nach, sofern es ihr besser geht. die arme.........

    Zitat

    Steph, wenn Lenz es ganz alleine ohne eine Familie im Rücken geschafft hat, dann kannst Du den Absprung auch schaffen! Du hast Deine Eltern!

    Ja... meine einzige Angst ist die, dass er jedes 2. WE den Kleinen haben darf! Mehr Angst habe ich nicht. :|N

    Zitat

    ...aber sicher bin ich eh zu feige...

    @ Steph

    Du kannst ja vorübergehend zu Deinen Eltern gehen mit dem Kleinen. Er wird wohl nicht freiwillig ausziehen und zu seiner Mutter gehen?

    Das blöde ist, das das Leben viel zu kurz ist, als das man es verschwenden kann. Das sehe ich an meiner einen Freundin, die sehr krank ist. Hat alles, was man sich wünschen kann. Einen wirklich lieben und verständnisvoillen Mann, 3 tolle Kinder, ein neues Haus.

    steph, er kann den kleinen ja sehen, aber dann bei dir. dagegen spricht nichts. und wenn der kleine weint und schreit dann wird es ihm eh irgendwann zuviel. mach es doch so, dass er bei dir daheim den kleinen sehen kann im gewohnten umfeld und du gehst solange einkaufen oder zu einer freundin. das habe ich gemacht damals, als er eine andere hatte. damit kam ich klar. ich hätte es nicht übers herz gebracht, dass mein kleiner seinen papa nicht sieht. da habe ich meine persönlichen empfindlichkeiten hinten an gestellt. ich habe so schon immer geheult,wenn der kleine nach papa gefragt hat und der was besseres vorhatte. ich habe ihm die hölle heiß gemacht, dass er gefälligst kommen soll sein kind besuchen. lange blieb er nicht.

    Nein, war ich nicht. Schade, dass Lenz oder federweiße sich nicht outen und sagen "Hey Steph - sorge Dich nicht! Ich bin Anwältin und wir boxen Dich da raus" ;-D ;-D ;-D ??träum weiter Steph??


    Nein - er geht nicht zu seiner Mutter - er sagte, er sei dort mit 30 ausgezogen und er wohne jetzt hier....


    Habe auch schon überlegt, ob ich einfach mal ein Köfferchen packe und mal vier Wochen über die Straße bei meinen Eltern einziehe... ":/ Es ist aber so blöde, wenn man einfach "seine" Sachen nicht alle greifbar hat.... ??ich merk schon - ich suche Ausreden für mich??


    Naja - ich komme dort schlechter ins Internet (WLAN steht im Keller, ich würde unterm Dach wohnen - das Signal ist nicht stark genug), d.h. ich könnte meine Arbeit schlechter erledigen, wir könnten abends wahrscheinlich nicht schnacken, usw. - ich hätte nur unbequemlichkeiten.... und er wäre hier die Made im Speck - und seine Ruhe vor mir hätte er obendrein!

    Zitat

    steph, er kann den kleinen ja sehen, aber dann bei dir.

    Genau! Und dann am besten unter Aufsicht von Dir und Deinen Eltern. Und dann wird ihm bald die Lust vergehen.


    Der Kleine hat doch auch keine Lust auf ihn. Oder?

    es geht nicht um ihn. es geht um dich und um den kleinen. dann niste dich woanders ein. freundin oder hier oder in einen pension. anfragen, was die pension oder ferienwohnung für 3-4 wochen kostet. um die zeit ist es preiswert. du kannst doch wenn er arbeiten ist heimfahren und sachen tauschen/holen.

    DAMIT hätte ich überhaupt kein Problem. Das habe ich ihm ja auch schon gesagt, dass ich ihm das Kind nicht wegnehmen möchte, sondern dass er ihn jederzeit besuchen kann und darf und auch soll - aber dass ich alles in meiner MAcht stehende tun werde um zu verhindern, dass er mit ihm auch nur einen Schritt vor die Türe macht!

    Zitat

    |-o diana, was hat denn deine freundin? ich hoffe es ist nicht zu indiskret..

    Wenn man das so richtig wüsste. Sie hat auf jeden Fall CFS und Fibromalgie und diverse Nahrungsmittelunverträglichkeiten. Sie ist auf 52 kg abgemagert, verträgt kaum noch Nahrungsmittel, kann nichts chlafen, kann nicht mehr aus den Haus und hat Schmerzen am ganzen Körper. Ein "normales Leben" kann sie schon seit 2 Jahren nicht mehr führen. {:(

    Schade, dass Du ihm nicht ein Köfferchen packen und ihn vor die Tür setzen kannst!


    Wenn er morgen auf der Arbeit ist, dann tauschst Du die Schlösser aus. ]:D


    Diana träume weiter! :=o

    diana, oh je. hoffe sie hat eine familie die sie unterstützt. manchmal ist das leben echt grausam.


    steph, ich glaube da würde dein mann aber randalieren.


    schnapp dir deinen kleinen schnappi und geniese ein paar tage wo auch immer.