• Ist die erste Liebe immer etwas Unvergessliches?

    Hallo Ihr Lieben, ich hatte schon in der "Plauderecke" gepostet, aber bisher keine Beachtung gefunden. Vielleicht liest hier jemand meinen Beitrag. Ist es Euch auch schon so gangen, dass man nach 22 Jahren immer noch an die erste Liebe denkt ? Ich hatte bisher keinen Kontakt mehr zu Ex-Freunden, aber plötzlich hat mich "meine erste Liebe" bei…
  • 11 Antworten

    Für kein Haus, keine Firma, keinen Mann würde ich eine Ehe aufrechterhalten, in der ich unglücklich bin und nicht mehr ich selbst sein kann. Es gibt für alles, ich betone für alles, eine Lösung. Sicher vielleicht nicht kompfortabel und bequem, aber in Freiheit, seelischer Gesundheit und Zufriedenheit.

    Ja.... wir können uns ??über den Dianamann?? ärgern - aber hilft es Diana?! ":/


    Im übrigen dürfen wir nicht vergessen, dass Diana all die Jahre nur "geschluckt" hat und ihr Männer verwöhnt hat (sei es mit Essen kochen abends um 21.30h, damit, dass sie mit ihnen zum Rennwochenende fährt obwohl sie keinen Bock dazu hat, mit den alleinigen Einkäufen, usw.). Sie hat nicht gemeckert, sie hat es gemacht. Und wenn sie nicht meckert, denken alle "Hey, alles prima, Diana ist zufrieden" - versteht ihr?! Ich will nicht sagen, Diana ist selbst schuld - um Himmels Willen. Aber ich denke, sie hätte einfach früher was sagen müssen, wenn ihr was gegen den Strich geht.... sie hat nicht gemeckert und alle denken, alles ist prima.... Vielleicht hätte der Dianamann längstens etwas geändert, wenn er gewußt hätte, dass Diana ein Problem damit hat... ":/ ":/ ":/

    Zitat

    Vielleicht hätte der Dianamann längstens etwas geändert, wenn er gewußt hätte, dass Diana ein Problem damit hat

    Jep, und um etwass wissen zu können, muss man es in Erfahrung bringen. Und wie macht man das, mit Kommunikation :-D


    Aber in der letzten Zeit hat sie ja versucht einiges zu ändern – hat ja nix genützt – dianamann fährt weiter auf seiner eigenen Schiene. Ist doch frustrierend :-/ Und dann wird man halt empfänglich für andere Männer.

    fdw, ja leider privat.


    ich habe auch auf komfort verzichtet. mir war auch alles egal, hauptsache weg. dann habe ich eben kein haus mehr, 3 mal urlaub und vieles mehr. aber es geht ganz gut ohne. ok, der garten fehlt mir wirklich sehr, aber vielleicht habe ich den ja irgendwann mal wieder oder lebe am meer ( ein wenig träumen darf man ja wohl ).


    ich fürchte bei diana gibt es daheim demnächst den großen befreiungsknall. lange hält das keiner aus. es wird sicherlich nicht einfach, aber wie fdw sagt, alles ist machbar ( solange man gesund ist ).

    Bekannte von uns (vorgestern erfahren) lassen sich scheiden, hatten 3 Wochen Auszeit, er wollte Paartherapie, sie nicht. Im Juni hätten sie Silberhochzeit gehabt :°(


    Er hat sie zu sehr eingeengt, sie durfte kaum etwas allein machen, er wollte immer nur mit ihr zusammen sein. Alles nur gemeinsam....


    Sie hat die Schnauze voll, will nicht mehr. Gibt viel auf (materiell, Eigentumswohnung, 2 Autos, 4 x – lenz 4 x, Urlaub im Jahr – richtig teuren Urlaub, nur Markenklamotten usw.) Aber sie sagt, ich möchte endlich, endlich für mich allein was machen, mit Freundinnen, Bekannten, meinem Sohn – nur nicht mehr so eingeengt, in einem goldenen Käfig. Das bewundere ich sehr an ihr, das ist Stärke und Konsequenz. :)z

    Zitat

    Ja – und ich kreide es ihr auch nicht an. Im Gegenteil – ich freue mich für sie! :)z :)z :)z

    Ich inzwischen ja auch :-D


    Bis vor 4 Wochen habe ich es ja noch so gesehen, dass die Ehe zu retten ist. ":/


    Jetzt geht es darum diana den Rücken für eine Entscheidung zu stärken. :)* :)* :)*

    wo du das wort goldenen käfig erwähnst. genau das war mein wortlaut. ich hatte zwar geld, aber sonst nichts. und mein auto habe ich mitgenommen. habe ich ja auch selbst bezahlt.

    ich wollte doch garnichts mehr schreiben. habe schon ein schlechtes gewissen. ich denke tief im innern weiß sie ja was sie will. es muss nur noch umgesetzt werden.


    immer schade,wenn eine ehe zerbricht. viele bleiben einfach zusammen und vergeuden ihr leben und ihre zeit. ich habe auch jahre verschenkt, aber dann doch den absprung geschafft. aber wie schon oft erwähnt, zu hause angekommen bin ich noch nicht.

    Zitat

    aber wie schon oft erwähnt, zu hause angekommen bin ich noch nicht.

    Aber Du kannst jederzeit ganz frei entscheiden, wann und wo Du angekommen bist.


    Das macht es doch aus. Für sich entscheiden zu können, was man möchte und was never geht. :)z