• Ist die erste Liebe immer etwas Unvergessliches?

    Hallo Ihr Lieben, ich hatte schon in der "Plauderecke" gepostet, aber bisher keine Beachtung gefunden. Vielleicht liest hier jemand meinen Beitrag. Ist es Euch auch schon so gangen, dass man nach 22 Jahren immer noch an die erste Liebe denkt ? Ich hatte bisher keinen Kontakt mehr zu Ex-Freunden, aber plötzlich hat mich "meine erste Liebe" bei…
  • 11 Antworten

    Ich bin hier *:)


    In der Spät- und Nachtschichtwoche verpass ich immer soviel, dass ich, wenn ich dann Zeit habe, soviel nachlesen/nachschauen muss. Ich komm zu nichts in den 2 (von 3) Wochen.


    Mensch, wie schnell sich das Blatt doch wenden kann. Bin immer noch ganz perplex.


    Als Fremdgeh-Gegnerin will ich allerdings noch mal mit dem Zeigefinger wedeln. Ich finds nicht in Ordnung! Versteh(t) mich nicht falsch, ich freu mich, wenn Andreas dich (Diana) dazu bringt, endlich mal aus dem Quark zu kommen, deine Ehe ernsthaft zu überdenken und evtl. auch endlich mal zu handeln. Aber deinen Mann zu hintergehen, dass geht, meiner (treuen) Meinung nach garnicht.


    Sprich mit ihm, hört auf euch ein Bett zu teilen, kümmert euch um den weiteren Verlauf eurer Leben und geht dann getrennte Wege, aber mit dem ersten Sex bist du in einen Strudel geraten, aus dem du evtl. mit einem blauen Auge raus kommst, aber evtl. endet es auch schlimmer.. ??Kannst du nachts überhaupt noch schlafen? In den Spiegel gucken???


    So, jetzt bin ich fertig mit meiner Meinung, mit der ich hoffentlich nicht ganz allein da stehe. Im Prinzip ist es auch deine Entscheidung, aber ich finde, dass du spätestens nach dem ersten Sex mit Andreas, deinen Mann hättest zur Brust nehmen müssen.

    PS: Ich mach dann jetzt das Licht für heute aus. zzz


    Werd mich mit meinem Freund noch ins Bett kuscheln und irgendwas gucken. Jugenfrei oder nicht |-o , entscheiden wir dann spontan :-X ]:D

    Guten Morgen

    *:)


    //Sorry fdw - ich habe nachgeschaut - ich habe tatsächlich nicht Tschüß gesagt! Ich hatte nur angekündigt "Ich werde bald ins Bett gehen" .... Soll nicht wieder vorkommen... @:)

    Habt einen schönen & sonnigen Samstag!

    Zitat

    Als Fremdgeh-Gegnerin will ich allerdings noch mal mit dem Zeigefinger wedeln. Ich finds nicht in Ordnung! Versteh(t) mich nicht falsch, ich freu mich, wenn Andreas dich (Diana) dazu bringt, endlich mal aus dem Quark zu kommen, deine Ehe ernsthaft zu überdenken und evtl. auch endlich mal zu handeln. Aber deinen Mann zu hintergehen, dass geht, meiner (treuen) Meinung nach garnicht.

    @ ich x 2

    Ich verstehe Deine Meinung voll und ganz! Hätte noch vor 2 Monaten von mir kommen können! Bei den Treffen mit Tom habe ich Euch immer Eure Hintergedanken belächelt. Ich war 23 Jahre wirklich treu....

    Zitat

    Also 1 x sex kann schon passieren :=o Aber nach dem zweiten mal spätestens bin ich Deiner Meinung :)z

    @ Federweiße

    Na klar ist da ein klarer Unterschied zwischen 1 x Fremdgehen (könnte noch als spontane Sache gewertet werden) und mehrmaligem Fremdgehen!


    Ich habe mich in den letzten Wochen hier im Forum spontan zurück gehalten, weil ich mit meinem Gewissen nicht mehr klar kam. Ich bin nicht stolz drauf!


    Und trotzdem treffe ich mich am Montag wieder mit Andreas und freue mich so auf ihn!


    Was mache ich da nur? Aber man hat auch nur ein Leben und ich möchte keine Chance verpassen, wieder glücklich zu sein!


    Ich kann auch verstehen, dass Euch mein "Geständnis" sehr geschockt hat!

    Zitat

    Habt einen schönen & sonnigen Samstag!

    @ Steph

    Bei uns scheint leider keine Sonne! :-( Die ganze Woche über hat sie es gut mit uns gemeint, aber heute ist es ganz trübe draußen. Dabei wollte ich laufen gehen und meine Terrasse mit bunten Primeln und Hornveilchen bepflanzen ??wenn es die Haushaltskasse überhaupt noch her gibt??.


    Aber so kannst Du wenigstens mit dem Kleinen raus an die frische Luft gehen! :)^

    Zitat

    immer schade,wenn eine ehe zerbricht. viele bleiben einfach zusammen und vergeuden ihr leben und ihre zeit. ich habe auch jahre verschenkt, aber dann doch den absprung geschafft. aber wie schon oft erwähnt, zu hause angekommen bin ich noch nicht.

    @ Lenz

    Du bist die einzigste in unserer Runde ??außer Seherin, wenn ich mich recht erinnere,?? die schon eine Trennung gewagt hat.


    Ich sitze momentan zwischen zwie Stühlen. Mit meinem Mann verbinden mich 2 wundervolle Söhne

    und auch viel schöne Stunden und Jahre. Ich habe ihn einmal sehr geliebt und er war mein absoluter Traummann und Fels in der Brandung. Anderas ist der Mann, der mir zur Zeit die Welt zu Füßen legen möchte und sagt, dass ich seine absolute Traumfrau bin und er mit mir glücklich werden will. Er will mich nicht verlieren und auch nicht mehr teilen. Er würde sofort alle Brücken hinter sich einreißen und zu mir nach Berlin ziehen. Aber das baut zusätzlichen Druck bei mir auf, denn er hat mit seiner Frau auch 3 Kinder. Im Hinterkopf habe ich, dass die Zwei vor 5 Jahren schon mal einen Scheidungstermin hatten und er wegen der Kinder einen Rückzieher gemacht hat.


    Ich bin im Gefühlschaos zur Zeit! %:|

    @ Morgue

    Wir sind alle in Gedanken bei Dir und halten Deine Hand, kleine tapfere Morgue. :)*

    @ Sun

    Schau doch bitte auch mal wieder hier rein. Wir vermissen Dich! :)_


    Ich wünsche Euch allen einen schönen Samstag! *:) *:) *:)

    grrrr...... jetzt wollte man mich wieder überreden auf den karnevalszug zu gehen. ich finde dieses jahr kann das ruhig mal für uns ausfallen. ich bin ja kein stubenhocker, will aber lieber einen tagesausflug morgen früh starten. ich finde es langweilig mich da hin zu stellen und die ollen bonbons zu fangen. sohnemann findet es auch nicht sooo schlimm, wenn wir mal nicht gehen. bin ja immer ihm zuliebe gegangen.


    ich rechtfertige mich immer,dass muss ich mir auch abgewöhnen. wir gehen nicht, basta.


    manche rennen auf jeden zug. freitags, samstag, sonntag und montag. kann ja jeder machen wie er will, ich aber nicht.


    so, habe gesprochen.

    @ lenz

    Zitat

    ich finde es langweilig mich da hin zu stellen und die ollen bonbons zu fangen.

    Wenn Du sie fängst, ist es ja noch ok., wenn man die an den Kopf geknallt bekommt ist das nicht mehr prickelnd ;-)

    Zitat

    ich rechtfertige mich immer,dass muss ich mir auch abgewöhnen. wir gehen nicht, basta.

    Genau, liebe lenz, immer schön üben, jeden Tag bzw. bei jedem möglichen Anlass. Man muss nicht everybodys darling sein :)z


    Wir gehen auch nur heute Abend ??wenn ich mich bis dahin so gut fühle wie momentan??


    Rosenmontagsszug bei uns in der Stadt tun wir uns auch nicht mehr an. Vielleicht treffen wir uns am Montag nachmittags noch mit Freunden, das passiert dann aber eher spontan nach Lust und Laune, da mache ich nichts aus. Entweder man trifft sich in unserem Stammlokal oder nicht :)z

    @ diana

    Zitat

    Ich habe mich in den letzten Wochen hier im Forum spontan zurück gehalten, weil ich mit meinem Gewissen nicht mehr klar kam. Ich bin nicht stolz drauf!

    Du kamst nicht klar und jetzt kommst Du aber klar mit Deinem Gewissen ??? Das nehme ich Dir nicht ab.

    Zitat

    Und trotzdem treffe ich mich am Montag wieder mit Andreas und freue mich so auf ihn!


    Achso Gewissen wird am Montag ausgeschaltet ":/ Verstehe


    Was mache ich da nur? Aber man hat auch nur ein Leben und ich möchte keine Chance verpassen, wieder glücklich zu sein!

    Der vorstehende Satz und dann dieser hier

    Zitat

    Ich sitze momentan zwischen zwie Stühlen. Mit meinem Mann verbinden mich 2 wundervolle Söhne keine materiellen Dinge und auch viel schöne Stunden und Jahre. Ich habe ihn einmal sehr geliebt und er war mein absoluter Traummann und Fels in der Brandung.

    Das widerspricht sich ja total. Aber insgesamt spiegelt das Wohl Deinen momentanen Zustand – Du bist eben hin und her gerissen, sitzt zwischen den Stühlen.

    Zitat

    Du bist die einzigste in unserer Runde außer Seherin, wenn ich mich recht erinnere, die schon eine Trennung gewagt hat.

    Das ärgert mich jetzt ein wenig >:( Sprichst Du mir damit automatisch die Fähigkeit ab, eine Meinung, Ansicht und ein Urteilvermögen über Deine derzeitige Situation zu haben >:(


    Sicherlich habe ich noch keine Trennung durchgemacht, aber ich weiß wo meine persönlichen Grenzen in einer Partnerschaft sind. Was ich akzeptiere und was für mich absolut nicht gehen und funktionieren würde :)z Andere durchstandene Lebenskrisen und die damit gewonnene Lebenserfahrung haben mich "geschult" und "gelehrt", nicht nur für meine Beziehung sondern für das Leben allgemein und insbesondere :)z Und ich habe keine rosarote Brille auf ;-)


    Und obwohl Du immer wieder betonst, Du bist nicht materiell eingestellt – ist es wohl doch so :-| Du hängst an Deinem Haus, dem Garten – das wirst Du nicht aufgeben wollen – ist das nicht materiell ???


    Aber ich habe auch schon einmal geschrieben:


    Wer sich nicht entscheidet – für den wird entschieden. Aber ob das dann in Deinem Sinne sein wird, ist die große Frage ??? Vielleicht erhoffst Du Dir ja auch, damit Du keine Entscheidung treffen musst ":/


    Und immer wieder Deine Söhne vorzuschieben %-| Man o man, die sind erwachsen, wo ist denn da noch eine Verbindung, was meinst Du damit.

    @ steph

    Zitat

    Soll nicht wieder vorkommen

    Ich kann verzeihen und vergeben @:) ??Nur vergessen fällt mir schwer??

    @ ichx2

    Wie würdest Du Dich entscheiden, hast Du eine Meinung ":/ Würdest Du wegen der Kinder mit Deinem Partner zusammenbleiben (und die sind ja noch klein) ":/


    Einen schönen Samstag noch


    *:) *:) *:)

    Natürlich würde mir die Entscheidung schwerer fallen als damals, wo ich noch ungebunden war, keine Verpflichtungen gegenüber dritten hatte. Aber ja, wenn ich es nicht mehr aushalte, dann pack ich meine Koffer bzw. würde meinen Freund bitten, seine Koffer zu packen und die Wohnung bis Tag X zu verlassen.


    Meine Kinder sind noch klein, ja. Aber gerade für meine Kinder, würde ich eine Beziehung die in Trümmern liegt, nicht aufrecht erhalten. Das schadet ihnen mehr, als wenn wir zusammen bleiben und uns nur streiten, angiften und evtl. rumbrüllen und die gedrückte Stimmung würde auch auf die Kinder übergehen.


    Ich selbst bin ein Scheidungskind. Ich war 10 als meine Eltern sich getrennt haben und, obwohl es erstmal eine Umstellung war und viele Veränderungen mit sich gebracht hat, war es das Beste, was meine Mutter, für sich und uns, tun konnte. :)^
    Es war gewiss nicht immer einfach, es gibt auch Dinge, die meine Mutter besser hätte machen sollen/müssen, aber sie meinte es immer nur gut mit uns, ist immer Vollzeit arbeiten gegangen, teilweise noch mit 400€ Job, um uns so viel wie möglich bieten zu können. Das rechne ich ihr hoch an.


    Und was das Verhältnis meiner Eltern betrifft. Die haben sich immer zusammengerissen, verstehen sich seit der Trennung besser als zuvor. Wir feiern Weihnachten, Geburtstage und teilweise auch Silvester zusammen. Sie reden vernünftig miteinander (außer es geht ums Geld, einziges Streitthema ;-D, aber das ist eine lange und private Geschichte..).


    Also ein klares Nein von meiner Seite aus, würde ich nicht. Auch, wenns vielleicht ein paar Monate länger dauern würde, den Absprung zu machen. Würde vorher erstmal alles abklären, evtl. Hilfen beantragen, je nach Situation. Eine Wohnung anmieten, falls der Papa doch nicht ausziehen würde (was ich allerdings nicht denke, nur das Beste für seine Kinder und das ist nun mal diese Wohnung, wo sie alles haben und alles kennen. Seine Prinzessinnen gehen über alles, auch, wenn ich davon auch einen Vorteil hätte). Allerdings würd ich eh nicht ewig in dieser Bude bleiben, mich hält hier nichts. In diesen Stadtteil bin ich damals nur seinetwegen gezogen und würde (irgendwann) wieder in meinen Stadtteil zurück ziehen, das weiß er aber auch.


    Ich war schon immer selbstständig und hab keine Angst, dass wieder zu werden, wenn ich muss. Eine Umstellung wär es garantiert, aber wenn andere Mütter das mit 5 und mehr Kindern schaffen, dann schaff ich das auch mit 2 Kindern. Man wächst ja auch mit seinen Aufgaben.