Nicht schenken. Ich finde du steigerst dich da zu sehr in etwas hinein, was nur von deiner Seite aus existiert, dass mag sich für dich eine ganze Weile sehr schön angefühlt haben. Aber bedenke, sie fühlt nicht so wie du! Das halte ich mich auch vor Augen, wenn ich weiss der Mann will nicht weiter von mir. Es ist schwer, man selbst auf Wolke 7 usw. wer kennt das denn nicht. Bei dir ist es nun durch ihr reden und ihr hin und her zu einer Steigerung deines Gefühls bekommen. Da du sie nicht bekommst, macht sie das erst recht interessant für dich und du gibst noch mehr Gas. Nein, schenke ihr das Buch auf keinen Fall an Weihnachten, sie hat das nicht verdient, weil sie eben nicht so fühlt und du wirst sicher nicht erreichen, dass sie dann an deiner Tür klingelt und als Weihnachtsengel vor dir steht und dich heiraten will. Das Leben ist ja nun kein Hollywoodfilm.


    Das sie geweint hat, nun das kann viele Gründe haben, sie kann emotional instabil sein, ihre Beziehung ist vielleicht nicht die beste, sie fühlt sich nicht so wohl etc. aber wichtig dabei ist das DU es auch nicht bist, der für sie so interessant ist, dass sie sich für dich ganz öffnet und mit dir zusammen sein möchte.

    Ich bin ein Freund von "Wer nicht wagt, der nicht gewinnt". Die Frage ist, was du damit bezwecken möchtest. Wenn dein Ziel ist, dass das die letzte Instanz ist, das letzte Gefecht sozusagen, dann würde ich ihr das Geschenk geben und gucken, was passiert. Passiert nichts, dann lässt du sie halt hinter dir und wenn sie dadurch erkennt, dass sie dich doch will, dann ist es doch perfekt.


    Wenn du allerdings danach weiter mit ihr freundschaftlichen Kontakt pflegen willst, dann solltest du es sein lassen. Das wäre dann too much.


    Du wirst, wenn du es ihr gibst, in jedem Fall etwas verändern, was in dieser festgefahrenen Situation nur hilfreich sein kann, finde ich.