• Ist Dreiecksbeziehung in Kennenlernphase für euch Fremdgehen?

    meinen jetzigen lebensgefährten lernte ich im september10 kennen,im oktober trafen wir uns,ich wurde als neue freundin vorgestellt,wir sahen uns jedes wochenende,zweimal blieb ich über nacht.ich war verheiratet,hatte aber keinen sex mehr mit dem ehemann,war sowieso jede freie minute bei IHM,unsagbar verliebt,traummann gefunden,meinen "seelenverwandten".im…
  • 161 Antworten
    Zitat

    Und immer wieder frag ich mich, tu ich ihm unrecht...trotz allem...


    Eben zum verrücktwerden...

    Wenn mich das Zusammensein mit einem Menschen derart fertigmachen würde, würde es keine Rolle spielen, ob ich ihm Unrecht tue, was die "Wahrheit" ist usw. Ich würde es dann beenden, da es mir nicht guttut.


    Aber du bist noch auf dem Trip "Da sind zwar Tiefen, aber auch Höhen", stimmts?

    Hallo elfentraum,


    also ich sehe die Sache so:


    Du liebst ihn und wirst auch bei ihm bleiben, außer eine Nebenbuhlerin wäre stärker als du.


    Der Schmerz wird aber zum größten Teil weggehen.


    Allerdings muss man sich in so einer Situation selber darum kümmern, dass es einem wieder besser geht.


    Das kann einem niemand abnehmen.


    LG

    Es ist eine Ausnahmesituation in Bezug auf diesen Mann. Ich habe nebenbei noch nen Beruf, wo ich nicht kopflos herumrennen kann. Ich hab eigentlich sonst immer meinen Kopf versucht durchzusetzen und wusste, was ich will. Zuletzt hab ich mich aus der lieblos gewordenen Ehe befreit, weil ich ihn wollte. Okay, sonst wär ich da nicht ausgebrochen. So schlimm war die Ehe auch wieder nicht.


    Es war halt ne Silvester-SMS. Eigentlich kein Grund auszurasten. Aber der hatte vor oder seit Jahren ein Verhältnis mit der und früher haben wir über alles geredet, was hat mich gejuckt, was er vor mir für Affären hatte, nichts.


    Ich wusste ja nicht, dass er alles mit rüberrettet in unsere Beziehung. Oder einiges zumindest. Und deswegen kann ich nun gewisse Verbindungen ziehen, da ich ja schonmal von denen gehört hatte.


    Die andere hat er auch als Freundin nur verkauft an mich und es stimmte nicht!


    Ja Gato...gehst du auch mal so Kaffee trinken zu ner alten Affäre...oder möchtest du ,dass dein Partner es tut...und dass immer wieder nachgefragt wird, na wie gehts denn so, ach,ich komm mal vorbei...


    Er sagt, das wäre alles vorbei. Muss man dann sämtliche Handynummern aufheben von denen...ach ja...für den Fall man ist gerade in der Nähe...und jedes Jahr Weihnachten derselbe Spass...


    Höhen und Tiefen? Er war mein Traum. Den kann ich nicht einfach aufgeben. Ich hab manches durchgestanden um ihn zu bekommen. Es wären auch wieder mehr Höhen, wenn sich nicht ständig neue Fragen aufdrängen würden. Es könnte wieder gut werden....warum ist er nie böse auf mich? Früher hat es mich gefreut als Zeichen von Liebe...heute frag ich, ist er nur gleichgültig? Na gut, manche Diskussionen waren heftig. Er hält mich fest...ich kann mich nicht wehren...und sagt mir eindringlich, dass er nur mich liebt...ich hab kaum jemand, der das hören will und dicht hält. Deshalb bin ich froh, hier meine Gefühle rauszulassen.


    Er kocht heute für mich. Ich darf den Abend nicht wieder verderben. Ich muss mich zwingen, meine wahren Gefühle nicht zu zeigen. Dass es nicht erledigt ist für mich. Irgendwann platze ich dann wieder. Über weihnachten war ich still. Und heute nacht war es dann soweit. Ich komm mir vor wie ne Zeitbombe, der bald die Sicherung durchbrennt.

    Der Schmerz kann erst aufhören, wenn die Wunde mal heilt und nicht immer neues Salz draufgeschüttet wird. Eine Nebenbuhlerin stärker? Wozu denn...er kann sie doch nebenbei haben und ich bin trotzdem da, weil ichs nicht merke.


    Dann wüsste ich wenigstens bescheid. Ach ich bin so müde...innerlich...


    Ich hab nun zwei Tage frei...sicher gibt es wieder Ärger...vielleicht brauch ich einfach noch länger um mich zu lösen....ich bin so ne bescheuerte Kuh. Falle auf den einfachsten Trick rein. Er sagt, er liebt nur mich und hat nix laufen...und ich muss es glauben...


    Deshalb eben meine Fragen. Ist das normal, das er die Standleitung hält zu "ehemaligen" Affären...klar heisst das nicht, dass er mit denen was hat...aber mal ganz realistisch....glaubt das jemand von euch.....Lügen kann er gut. Und das war sein grösster Fehler. Damit hat er das meiste kaputtgemacht.

    Zitat

    Ist das normal, das er die Standleitung hält zu "ehemaligen" Affären...klar heisst das nicht, dass er mit denen was hat...aber mal ganz realistisch....glaubt das jemand von euch.....

    Ja, es gibt eine Menge Leute, die freundschaftlichen Kontakt zu ihren Exen halten. Aber was bringt dir diese Erkenntnis? Leider gar nichts.

    es bringt mir insofern was, dass ich versuche mich runterzufahren und vielleicht ihm mal glauben sollte...ohne den Teufel an die Wand zu malen...


    Rein freundschaftlich hätte ich nichts gegen nen Anruf ab und zu...und kaffee trinken bei der ex zuhause....auch okay? Und ich darf auch nen Exfreund einladen? Das finde ich krass....mein Exmann hätte sich glatt scheiden lassen für sowas!

    Der Schmerz wird quasi nie aufhören. Darauf hat mich mein Eheberater eingestellt. Für mich war das eine der härtesten Lektionen…aber der Schmerz kann deutlich geringer werden und es wird zunehmend möglich, ihn auch zu verdecken, ihn nicht mehr permanent zu spüren.


    Die weitaus einfachere Methode ist, sich auf das Vertrauen zu konzentrieren, das nun Mal stark angeschlagen ist. Hat man dies aber wieder gefunden, geht es bergauf. Was zwar dann nicht heißt, dass man dem Partner dann wieder blind vertraut, aber die innere Unruhe wirkt dann nicht mehr so aufreibend.


    Es ist gut, wenn du dich zu der ein oder anderen Sache zwingen kannst. Manches zu tun kostet wirklich Überwindung. Ob es aber in genau der Angelegenheit Sinn macht, wenn es um die Zurückhaltung der eigenen Gefühle geht, würde ich Mal in Frage stellen.


    Was Kontakte betrifft, ist es durchaus normal, -zig Nummern, Emailadressen etc. zu haben.


    Die Leute harren auch über Jahre hinweg in ihren unbefriedigenden Beziehungen aus und halten ihre intimen Kontakte irgendwie. Es kann 10 Jahre Funkstille sein und kaum hat einer ein freies WE oder einen freien Abend, klappt es mit dem Date.


    Also da darf man sich nichts vormachen.


    Aber das sollte dich jetzt nicht belasten. Versuche dir Prioritäten zu setzen, was nun besser werden soll und arbeite Punkt für Punkt alles ab. Oder fehlt dir noch der Überblick?

    Zitat

    Ist das normal, das er die Standleitung hält zu "ehemaligen" Affären...klar heisst das nicht, dass er mit denen was hat...aber mal ganz realistisch

    Noch mal: Weißt du, dass wirklich etwas sexuell zwischen ihm und diversen anderen Frauen lief oder läuft oder interpretierst du das nur? Es gibt viele, die freundschaftliche Verhältnisse zu ihren Expartnern haben. Sex hat man deswegen aber noch lange nicht.


    Du schreibst sehr kryptisch. Ich frage mich, ob er wirklich so ein schlimmer Mann ist wie du ihn hier darstellst oder ob du durch dein Kopfkino einfach nur die falschen Schlüsse ziehst. ":/

    Ohjeojeh.....

    @ Elfentraum,

    diese Eifersucht zerfrisst dich noch! Wenn du wegen einer Neujahres SMS von einer Ex in ein schwarzes Loch fällst und einen Tobsuchtsanfall bekommst...... :-X


    Dein Freund kann tun oder lassen was er will, du wirst ihm nie wieder vertrauen. Es tut mir so leid für dich.

    Zitat

    Ist das normal, das er die Standleitung hält zu "ehemaligen" Affären...klar heisst das nicht, dass er mit denen was hat...aber mal ganz realistisch....glaubt das jemand von euch.....

    Ich hab zu meinem Ex regelmässigen und guten Kontakt, er hat sogar meinen Wohnungsschlüssel, weil er jetzt wo ich Urlaub habe meine Katze versorgt.


    Meine Bienenvölker stehen bei ihm im Garten, er macht manchmal was an meinem Auto, er kocht sogar manchmal für mich. Und zu meinem Geburtstag beschenkt er mich regelmässig. Natürlich hat er mich auch heute angerufen ummir und meinen Kindern alles Gute zum neuen Jahr zu wünschen. Wenn ich ihn manchmal anrufe, rede ich auch mit seiner Neuen. Wegen ihr ging meine 20-jährige Beziehung auseinander. Ich hoffe sie versteht in der Zwischenzeit, dass sie uns rein menschlich nicht entzweien kann, weil wir irgendwie ein Leben lang "anverwandt" bleiben. Aber sie hatte auch sehr zu kämpfen, wenn er mich in ihrer Gegenwart aus Versehen bei meinem "Kosenahmen" nannte, mich zu seinem Geburtstag oder anderen Festen eingeladen hat etc. Ausserdem arbeiten wir noch zusammen.


    Warum ich dir das erzähle? Vieleicht um dir einen Blick auf den Umgang mit Ex Partnern zu zeigen, den du dir gar nicht vorstellen kannst.


    Ein Mensch oder Menschen, der/die mir sehr lange wichtig und lieb war(en), den/die kann und will ich nicht aus meinem Leben "entsorgen".


    Ich frage mich, ob es dir hilft, dass ich oder andere Menschen zu Ex-Partnern noch eien gute Beziehung haben, ohne dass Sex eine Rolle spielt. Du hast in deinem Inneren, deiner Freundin und seinem Freund, sei Dank doch schon lange entschieden, dass er ein Filou, ein Lügner und Betrüger ist.


    Also, wieso quälst du dich noch so sehr? Wenn du ihn so nicht akzeptieren kannst, schau dich nach einem Weg , nach einer Möglichkeit um, wie du ohne ihn klarkommst und dein Leben lebenswert gestaltest. So, mit diesem Gefühlskarussel, gehst du vor die Hunde, sprich landest du noch in der Psychiatrie. Das wäre schade.


    :)* :)* :)*

    Zitat

    Bei mir kommt es manchmal so an: akzeptier dass er lügt oder geh.


    Gibt es keinen Mittelweg?

    Nein, ich denke nicht.


    Und genau da liegt wohl das Problem: Du schreckst vor dem Gehen zurück, weil du auf all die schönen Seiten dieses Mannes nicht verzichten magst, und weil es (so mein Eindruck) dir überhaupt schwer fällt, ohne eine Beziehung zu leben.


    Nein, der "Mittelweg" ist ein fauler Kompromiss. Du lebst ihn doch gerade, und spürst doch, dass er dir nicht gut tut!


    Also bleiben zwei Möglichkeiten:

    Zitat

    Wenn du ihn so nicht akzeptieren kannst, schau dich nach einem Weg , nach einer Möglichkeit um, wie du ohne ihn klarkommst und dein Leben lebenswert gestaltest.

    Das wäre die Chance, aus dieser Beziehung noch etwas zu machen: Du gehst, schaffst damit Abstand und Unabhängigkeit. Du findest heraus, wer du bist, unabhängig von einem Mann. Du findest z.B. heraus, warum es dir bisher immer so wichtig war, fest, verbindlich und exklusiv mit einem Mann zusammen zu sein. Warum du z.B. deine unbefriedigende Ehe erst verlassen konntest, als der Neue in deinem Leben auftauchte und dir "Ersatz" versprach. Was für Bedürfnisse da dahinter stehen, die etwas mit dir zu tun haben. Und wie du dadurch auch bereit bist, dich mehr von einem Mann abhängig zu machen als es dir gut tut.


    Und wenn du diese Klarheit über dich selber gewonnen hast (was nur aus dem Abstand heraus geht), dann kannst du dich ja diesem Mann allmählich wieder annähern, wenn er bis dahin für dich immer noch diese Attraktivität haben sollte. Bis dahin weißt du dann auch, wie wichtig du ihm wirklich bist, oder wie ersetzbar durch eine andere Frau. Und dann bist du stark genug, um ihm gegenüber auch klar zu sein – und konsequent.


    Also: Das "Gehen" wäre jetzt die Chance, wirklich voran zu kommen, ohne auf diesen Mann endgültig verzichten zu müssen – wenn er's wert ist. Statt dass du dich ewig im Kreis drehst, bis daraus ein Gefühlskarussell (Bambiene) geworden ist, das sich immer schneller dreht und aus jeder Bemerkung eines Dritten, aus jeder zweifelhaften sms zusätzlichen Schwung gewinnt – bis es dich umhaut.

    Danke...ich will jetzt nicht über meine Gedanken schreiben....später...


    Ich mag nicht nachdenken....nicht das Karussell anschieben...


    Wut, Traurigkeit, Zweifel, Selbsthass...

    Schade, dass du noch so belastet bist.


    Was ist denn gerade so an positiven Gefühlen oder Stimmungen vorhanden?


    LG

    Positive Gefühle in mir? Ich bin froh über meinen Arbeitsplatz, den mag ich. Meistens. Und sonst? Ja....seine Haut fühlt sich immer noch toll an...nur kommt er mir gerade so fremd vor...ich überlege, was das eigentlich ist mit uns...ich dachte, der Mann fürs Leben und jetzt...bin ich nur ne bequeme Notlösung, die am Wochenende sein Frauchen sein darf? Ich überdenke den Status der "Beziehung"(?) neu...hab da morgen mal noch ne Frage...

    oh...mir gehts gerade garnicht gut....fragt besser nicht...das wird ja immer schöner hier....erst schenkt er mir Rosen...dann verkriecht er sich ins Bett wegen nem Schnupfen....wers glaubt...

    Hattest du viele Pläne für den Abend oder das Wochenende?


    Vielleicht lässt sich das ein oder andere noch nachholen, sobald er wieder fit ist.


    Aus dem Gedankenkarussell/der Gefühlsachterbahn wolltest du doch aussteigen.


    Was kann dir dabei helfen?


    LG