• Ist Dreiecksbeziehung in Kennenlernphase für euch Fremdgehen?

    meinen jetzigen lebensgefährten lernte ich im september10 kennen,im oktober trafen wir uns,ich wurde als neue freundin vorgestellt,wir sahen uns jedes wochenende,zweimal blieb ich über nacht.ich war verheiratet,hatte aber keinen sex mehr mit dem ehemann,war sowieso jede freie minute bei IHM,unsagbar verliebt,traummann gefunden,meinen "seelenverwandten".im…
  • 161 Antworten

    @ gwendolynn

    dann ist er eben nicht monogam.


    Ich kenne das nur so:


    von mir selbst und auch von meinen (männlichen) Partnern.


    Die Höllenqualen litten, wenn die Noch-Beziehung von ihnen Sex wollte.

    ich kann Dir dazu nur sagen, wenn ich merken würde, daß mein Mann eine andere Frau hätte, dann könnte ich ihn nicht lieben, weil ich denken würde, daß ich für ihn nur ein Mittel zum Zweck wäre. Sicher braucht er jemanden noch. Bereite heimlich Deinen Auszug vor und gehe. Es bringt nicht und heiraten erst recht nicht.

    Zitat

    Das ist aber wohl der Unterschied zwischen Männlein und Weiblein – behaupte ich einfach mal ;-)

    Das ist Unsinn.

    Zitat

    von mir selbst und auch von meinen (männlichen) Partnern.


    Die Höllenqualen litten, wenn die Noch-Beziehung von ihnen Sex wollte.

    So ein Pech, dass mein Exmann den Sex von mir wollte :-p


    okay, das wird mir eh zu albern *:)

    ja...in unserer wohnung.als ichs erfahren hatte,hatte ich tagelang ein problem und an dem nachmittag bin ich sinnlos in der gegend rumgefahren,ich wollte die wohnung nicht betreten.


    sie haben sich nur ausgesprochen...mh..ich glaub ihm das auch nicht.vor allem da er sie noch zum kaffee in ner gaststätte einladen wollte,wo sie letztes jahr zusammen waren.und sie sagt,er wollte dreimal zu ihr nach hause kommen auf nen kaffee unter kumpeln,kam aber nicht.so viele lügen...


    Natürlich erwarte ich den sofortigen kontaktabbruch.einerseits sagt er wieso,das ist nur noch freundschaft,andererseits schwört er,das wars jetzt,er ruft nicht mehr an,trifft sich nicht mit ihr.ich glaub kein wort mehr.ich arbeite viel am wochenende,das es für ihn kein problem ist hinter meinem rücken,hat er ja bewiesen zur genüge.


    Ich hab so grosse wut.und ja,ich denke auch,damals war das mit der liebe nur gelaber,wir hatten tollen sex und er kann schlecht alleine sein,also hab ich die lücke gefüllt und war als übriggebliebene gut genug.


    Kann aber auch sein.dass ich es in meiner wut und verzweiflung schlimmer interpretiere als es ist.er ist wirklich sehr lieb.oh mann...wir waren noch kurz nach der neuen kontaktaufnahme der beiden im urlaub.es war so schön.


    ich hab mich felsenfest als die frau an seiner seite gesehen.ich war so stolz.dass es hält mit uns und dachte ich werde SEINE frau.die dame erzählte mir,er hat sie auch gefragt letztes jahr.ist das alles nochwas wert?


    Ich könnt nur noch heulen.es fällt mir soooo schwer ihn loszulassen und alle träume.ich lieb ihn noch sehr.aber es sitzt so tief....das wird nicht mehr gut....oder wenn doch,sagt mir wie!!ich will es ja...aber fühle mich wie tot.

    @ ach elfentraum :°_

    du glaubst gar nicht, wie gut ich deinen Kummer nachvollziehen kann. Hatte auch mal so eine ähnliche Dreiecksgeschichte.


    Manchmal sind wir Menschen einfach unentschlossen. Warum dein Freund wochenlang zweigleisig gefahren ist, kann vieleicht auch er nicht mehr so genau sagen. Ich vermute es war Bequemlichkeit und Feigheit.


    Du musst ihn nicht unbedingt "loslassen". Aber dann solltest du verzeihen können. Ob dir das gelingt, hängt sehr stark auch von seinem Verhalten ab und wird sich mit der Zeit zeigen.


    Ich wünsche dir, dass ihr mit Geduld und Ehrlichkeit wieder zu einander findet. Viel Kraft :)*

    Zitat

    oder wenn doch,sagt mir wie!!ich will es ja...aber fühle mich wie tot.

    genau so ist es. bei mir ist damals das universum zerbrochen.


    grundvoraussetzung für den versuch des verzeihens bei mir war, dass sie mir glaubhaft gezeigt hat,


    dass sie es nicht mehr tun wird. ich habe bedingungen gestellt,


    und sie ist ohne zu zögern auf ALLES eingegangen.


    das war zum beispiel ein gespräch unter sechs augen, ein termin,


    von dem der andere nicht gewusst hat, was das thema sein wird.


    der ist damals vollkommen unvorbereitet mit der situation konfrontiert worden,


    und es war unbeschreiblich – buchstäblich wie in einem billigen film.


    im nachhinein – es ist jetzt etwa fünf jahre her – muss ich direkt grinsen, wenn ich daran denke.


    ich glaube in deiner situation wäre vorraussetzung, dass er den kontakt zu ihr komplett abbricht.

    ich danke dir,hat das verzeihen denn bei dir geklappt?geduld...ich platze gerade eben wieder vor innerlicher wut und denke,das war noch nicht alles,was es zu sagen gäbe.er will nicht mehr reden darüber...ich schon.oder hab ich nach nem jahr beziehung kein recht dazu


    was heisst ein jahr...wir haben noch jahrestag gefeiert im oktober...den gibt es nicht mehr...ach,es ist alles kaputt....das hab ich nie gewollt und hätt ich nie geglaubt...


    Ich denke,er verschweigt mir noch von dem(oder den) letzten kontakt(en) das wichtigste.wieso sagt er,er wollte es beenden,wenn dieses jahr nichts war...er wird nur feige sein und es unter den tisch kehren,um mich zu halten.denkt der wirklich die teilwahrheit hat mich überzeugt?

    elfentraum

    Zitat

    war das damals fremdgehen in euren augen?

    Nein, er war dein Geliebter. Du wusstest nicht wo es hinführt und er ebenfalls nicht.

    Zitat

    wenn ichs gewusst hätte,hätte ich zumindest versucht,meine ehe zu retten.

    Hast du das Gefühl etwas für ihn geopfert zu haben?

    @ liebe elfentraum ich habe verziehen und bin trotzdem gegangen. Wir waren 20 jahre ein Paar und seine Geliebte hatte er online kennengelernt. Er wollte nur mal "fremdgehen", hat sich in sie verliebt und wusste nicht mehr weiter. Eigenartigerweise, hatten wir in der Zeit wo es zweigleisig lief, sehr intensiven und aufregenden Sex. Ich glaube es hat ihn total angemacht, mit zwei Frauen zu bumsen.


    Als ich es durch einen Zufall rausfand, hab ich fast den Verstand verloren. Ich hab nicht gedacht, dass man stundenlang vor Kummer weinen kann, dass man nachts wachliegt und nicht schlafen kann, dass man sich mit Mord und Selbstmordgedanken plagt.


    Aber er hat sich nun mal in diese Frau verliebt und er erzählte mir im selben Atemzug, dass er auch mich lieben würde. Glaub ich ihm sogar. Ich konnte mich sehr schwer von ihm lösen.


    Wir sind noch befreundet, haben sogar den Hausschlüssel vom jeweil Anderen und arbeiten immer noch zusammen.


    Erst als ich ihm und auch mir verzeihen konnte, ging es mir besser.


    Ich kann dir nicht wirklich raten wie du dich verhalten sollst.


    Wann wirst du denn geschieden? Wie hast du von seinem doppelten Spiel erfahren?

    Zitat

    hat das verzeihen denn bei dir geklappt?

    ja. es war sehr schwer und ich hätte nicht gedacht, dass es geht.


    weil sie mir gezeigt hat, dass sie bereit ist,


    alles für mich zu tun um mir den schmerz zu nehmen.


    sie ist auf alle meine forderungen eingegangen.


    es war ein experiment mit ungewissem ausgang.


    ich war früher sehr eifersüchtig.


    der erstaunliche nebeneffekt bei meiner geschichte:


    die eifersucht ist komplett weg. komplett. kein staubkorn mehr vorhanden.

    Im September habt ihr euch "kennengelernt", im Oktober das erste mal getroffen, und im November schon sprach er "von liebe,kindern,zu ihm ziehen" ??? Da schrillen doch alle Alarmglocken. Das war wohl eine Hals-über-Kopf-Aktion von euch beiden.


    Die Versöhnungsstory von Katercharlie passt hier überhaupt nicht, denn dein Typ hat dich ja von Anfang an beschissen.

    Zitat

    Die Versöhnungsstory von Katercharlie passt hier überhaupt nicht, denn dein Typ hat dich ja von Anfang an beschissen.

    Naja, sie war/ist ja selbst verheiratete, hat also auch jemanden hintergangen (auch wenn sie wenigstens nicht parallel mit beiden im Bett war...)


    Allgemein darf man sich aber wohl kaum wundern, wenn Leute, für die bestehende Beziehungen kein Hindernis sind, nichtgerade den bestene Charakter haben...

    Zitat

    Die Versöhnungsstory von Katercharlie passt hier überhaupt nicht, denn dein Typ hat dich ja von Anfang an beschissen.

    ich drücks mal so aus, auch wenn mir die wortwahl fremd ist:


    meine süße hat mich auch von anfang an beschissen.


    und über die jahre hinweg immer wieder. ich habs erst nach vielen jahren rausbekommen.


    ich habs nicht geschnallt, denn ich war naiv und voller vertrauen. es war mit einem kollegen,


    damals mein bester freund.


    vermutlich ist es tatsächlich so: wenn ich es am anfang mitbekommen hätte


    wäre mein leben anders verlaufen – ich mit ihr nicht mehr zusammen

    und dazu kommt noch


    mein damals bester freund stand auch am anfang einer "festen beziehung".


    heute ist er übrigens immer noch mit der frau von damals zusammen, inzwischen verheiratet,


    zwei erwachsene kinder


    ich denk mal seine ehe ist intakt


    tja, so kanns auch gehen.