• Ist Dreiecksbeziehung in Kennenlernphase für euch Fremdgehen?

    meinen jetzigen lebensgefährten lernte ich im september10 kennen,im oktober trafen wir uns,ich wurde als neue freundin vorgestellt,wir sahen uns jedes wochenende,zweimal blieb ich über nacht.ich war verheiratet,hatte aber keinen sex mehr mit dem ehemann,war sowieso jede freie minute bei IHM,unsagbar verliebt,traummann gefunden,meinen "seelenverwandten".im…
  • 161 Antworten

    Habe mit ihm am Telefon geredet. Bin nicht fähig über Gefühle oder Alltäglichkeiten zu sprechen...solang ich diese Gedanken im Kopf habe!


    Ich wage es aber auch nicht ihn darauf anzusprechen...


    Soll ich ne SMS schreiben...das ist einfacher....auf diesem Level geht alles weiter kaputt....was hab ich zu verlieren... ":/

    Eine SMS? Wozu das denn – was sollte da drinstehen? Ich finde SMS-Schreiben in solchen Situationen bestenfalls unnötig, schlimmstenfalls falsch.

    Wir hatten ein Gespräch vor Tagen, ich fragte was wegen der "Sache" und meinte, es verschwindet nicht von selber, wenn mans unter den Tisch kehrt. Es schimmelt da nur vor sich hin. Da meint er , ja, aber nur wenn immer wieder Wasser darauf gegossen wird...


    Am Sonntag fiel mir plötzlich wieder dieser Tag ein im August....das Telefonat usw., hab ich alles beschrieben , wie es war...


    Ich hab den Mund gehalten. Aber ich kann nun nicht mehr sprechen mit ihm , da mir nun wieder einiges klargeworden ist und ich vermute , dass er immer noch lügt , schon wegen dem Tag!


    Ist es leichter gewesen mir zu gestehen , dass die da war bei uns zuhause (!!!!), als zu gestehen , ja, ich war nochmal bei ihr


    Da frage ich mich doch , was ist da vorgefallen , was es zu verschweigen gilt?


    Ich kann so nicht mehr lange mit ihm zusammensein.Und ich habe schon gesundheitliche Probleme wie Herzrasen, bin depressiv und antriebslos....


    Ich bring es am Telefon nicht über die Lippen , das anzusprechen , aber ich platze bald , wenn ichs nicht ausspucken darf samt meiner ganzen Wut, Enttäuschung und langsam aufgestauten Hassgefühlen , wenn ich dran denke , dass er auch da wieder lügt und lügt und lügt....


    Und das nachdem er mir sehr viel erzählt hat vor kurzem, nicht schöne Sachen , aber er war ehrlich und ich bin noch da! Ich hatte das Gefühl , wenn er ehrlich ist und alles zugibt , das ist sehr schwer , dann haben wir ne Chance auf Neuanfang!


    Und nun fressen mich die Zweifel auf , ich WEISS es , ich hab die Stimme wieder erkannt!


    Ich kann nicht mit Vermutungen im KOpf leben und dass er sich immer nur um die Wahrheit drumrum redet...es kotzt mich so an!!!!


    Soll er gefälligst dazu stehen! Ich denke , da lief schon wieder ne feine Affäre nebenher...und wenn ich falsch denke , muss er mirs erklären und reden, reden , reden mit mir!Sowas hab ich im ganzen Leben nicht erlebt!Ich erwarte soviel Achtung und Respekt , da er mich ja angeblich liebt , dass ers endlich zugibt und zu den Konsequenzen steht anstatt sich wieder als der unschuldige traurige Verlierer hinzustellen vor allen , der verlassen wurde!


    Deshalb wollte ich mir mit ner SMS Luft machen , weil wir dann darüber reden könnten , während er unterwegs ist , und es tat mir bisher immer gut , nach seinen Teilgeständnissen mal abzuschalten und noch alleine zu sein...


    Also soll ichs nicht tun.....was soll ich dann tun....ihn ansprechen am Wochenende...es ist Weihnachten!!!!Ich weiss mir echt keinen Rat mehr...alles ist ganz schlimm..

    Du bist so wahnsinnig geladen, dass ein Kontakt mit ihm momentan doch überhaupt keinen Sinn hat. Und SMS finde ich nach wie vor albern, sorry. Bei deiner ganzen Wut wären das dutzende von SMS, mir wäre das Getippsel schlichtweg zu blöd. Wenn ich es nicht schaffe, jemandem sowas zu SAGEN, und zwar in einem einigermaßen annehmbaren Ton, dann lasse ich es ganz.

    Ja..danke....ich würde auch jedem raten , bloss keine SMS schreiben...aber es wäre ein Ausweg gewesen, er würde es lesen ohne mir ins Wort zu fallen....ihm gegenübersitzend vergesse ich auch oft , was ich genau sagen will oder er lenkt das Gespräch in irgendne Richtung...so müsste er mich "anhören"...


    Ja , ich bin geladen. und warum? weil ER nicht mit mir reden will und so tut als ob alles okay ist.


    so dass ich mir blöd vorkomme , wenn er fragt z.B. hast du gut geschlafen usw. , dann ihm so ne Frage hinzuknallen!


    Früher hat er immer gemerkt , wenn mich was bedrückt hat ,an meiner Stimme....und hat gefragt...heute merkt ers auch , ich weiss das , ist aber zu feige zu fragen!!


    Wenn er aber redete ,war ich immer ganz still und hab ihn erzählen lassen , egal was kam...ich wollt ja nicht versauen , wenn er schonmal Mut hat und ehrlich ist...dachte , wenn er merkt, ich hör zu und versuch zu verstehen , wird alles leichter für ihn zu erzählen...


    und wenn ihr wüsstet , für was ich in dem Jahr schon alles Verständniss gezeigt habe ....und immer wieder weitergemacht....was ich hier erzähle , ist nur ein Bruchteil , weil mich diese Sache aktuell beschäftigt und gerade nach allem was hier noch so abging , bin ich doch geblieben , hab Zeit vergehen lassen und ihm gerade erst im August gesagt , ich bin wieder glücklich.....mit der Dame da das war nicht das einzige Ding , wo er mich belogen und betrogen hat....sind aber andere Zusammenhänge , haben geredet , und man kann durchaus mal nen Fehler machen in ner Beziehung , wenn man dann ehrlich ist , bereut und sowas nicht wieder vorkommt....


    Ich hab bis jetzt nichts gesagt deswegen , weil es für mich erledigt und verziehen ist ....oder war....weil er mir das Gefühl gab , danach hatte er kapiert und es wurde alles noch schöner zwischen uns.....


    Und nun war es wieder fast perfekt mit uns und trotzdem.....


    und er kriegt auch noch eine Chance....wie oft hab ich gesagt , es ist die letzte....


    diesmal ist es wirklich die letzte und die bekommt er erst , wenn ich hier die volle Wahrheit weiss und er sagt , was er ändern will , aber diesmal wirklich ändern....das fängt an bei seinen Handyrechnungen und hört auf beim heimlichen alleineweggehen...


    und KEINE Lügen mehr.....ich will doch nur drüber reden , wenn ihm was fehlt und wenn ich eben nicht seine grosse Liebe bin (und zu dem Schluss kann ich nur kommen , nach allem was los war) , dann will ich gehen .....


    Aber so lässt er mich ständig im Zweifel , macht mir was vor , damit ich bleibe und er nebenher seine Spielchen haben kann....lässt mich ständig zweifeln , weil er andererseits unvergleichlich lieb ist , ob ich im Unrecht bin....


    Deswegen bin ich so auf 180.....

    Ich kann nur sagen , ich bin dermassen verzweifelt , das glaubt kein Mensch...


    Ich wollte immer nur diesen Mann....seit ich ihn das erste Mal sah...


    ich war so glücklich....dass tatsächlich meine Liebe erwidert wurde....dachte ich :°( :°( :°( :°( :°(


    Eigentlich kann ich schon niemand mehr sagen , was in mir vorgeht...ich hab im Kopf schon jede Möglichkeit mehrfach durchgespielt....

    Ich hab mir das jetzt alles durchgelesen und traue mir keine Vorhersage über die Zukunft eurer Beziehung zu.


    Aber über eines solltest du mal nachdenken, mit diesem Mann oder einem späteren:


    Warum ist es dir eigentlich so ungeheuer wichtig, die absolut einzige zu sein, am besten ganz von Anfang an?


    Warum kannst du nicht zunächst mal das Schöne genießen, das zwischen euch war, warum ist das alles entwertet, nur weil es da zeitweise auch eine andere gab?


    Mein Eindruck ist nämlich folgender: Du hast, was Exklusivität betrifft, sehr hohe Ansprüche (warum auch immer) und hast diesen Mann vermutlich dazu genötigt, dir gegenüber einem Bild zu entsprechen, das er nicht wirklich ist; Dinge zu sagen, die du dringend hören wolltest und die er gesagt hat, um dich glücklich zu machen, auch wenn sie nicht der Wahrheit entsprachen.


    Und je höher du ihn auf das Podest des Einen Einzigen gehoben hast (während du selbst noch mit deinem Ehemann zusammengewohnt hast!!), umso tiefer ist er gefallen, weil er nicht so ist und so auch gar nicht sein kann.


    Irgendwie scheint es mir, als wärst du in den 28 Jahren deiner Ehe stehen geblieben, was Beziehungen zu Männern betrifft, und würdest da jetzt mit dem Horizont einer Zwanzigjährigen wieder anfangen.


    Da kann ich nur sagen: Willkommen im Leben!


    Trennungs- und Neuorientierungsprozesse verlaufen selten moralisch blitzeblank, und das ist keine Charakterfrage. Wer so einen "sauberen Übergang" von einer zur nächsten festen Beziehung erwartet, der sollte besser verheiratet bleiben.


    Es ist doch einfach nicht realistisch, nochmal die ganz großen Gefühle haben zu wollen, aber zugleich die Sicherheit und Wohlgeordnetheit einer Ehe. Denn zu einem solchen befreienden Ausbrechen im mittleren Alter gehört im Normalfall auch ein Partner, der ebenfalls irgendwo anders ausgebrochen ist oder gerade ausbricht. In diesem Zustand ist niemand völlig kontrolliert und mit den Maßstäben eines jungen Paares kurz vor dem Heiratsantrag zu messen. Im Gegenteil sind eine Menge Kompromisse nötig, in deinem Fall das Verbleiben wegen deines Sohnes (das dir der neue Mann durchaus hätte übel nehmen können), in seinem Fall seine emotionalen Verwicklungen zu der Frau, die er ja vor dir schon kannte.


    Für "Hundertprozentige" ist eine solche Situation nichts, eher für Leute, die auch im Schwierigen das Schöne erkennen und schätzen können.

    elfentraum

    Du musst dringend runterkommen von dieser Gefühlsachterbahn. Du machst aus diesem Mann jemanden, der er nicht ist. Und das wiederum hälst du ihm dann vor. Ich kann Karlvalentin nur zustimmen.


    Lies dir das doch mal in Ruhe durch und komm in der Realität an. Er ist und war nie ein Märchenprinz.


    Und deine Forderung nach totaler Wahrheit: So geht das nicht. Wenn er dir nicht mehr erzählen will, als er tut, nicht mehr reden will, musst du das akzeptieren. Dann schmink ihn dir ab oder du akeztierst ihn so. Mir wäre das echt zu viel Drama. Ich hab dir ja schon mal gesagt, ich kann mir nicht vorstellen, dass jemand, der halbwegs für sich selbst sorgt, dir gegenüber so offen ist, wie du es möchtest. MIr wäre da viel zu viel ungebremste Emotionalität.


    Wie sieht denn eigentlich aktuell eure Beziehung aus? Kann mir das gerade gar nicht vorstellen..

    Zitat

    ungeheuer wichtig, die absolut einzige zu sein

    Weil ich eine monogame Beziehung leben möchte und das normal finde...Gibt es hier ne Frau der egal wäre, wenn der Partner sich nebenher anderweitig orientiert und die so tut, als sieht sie es nicht?

    Zitat

    warum ist das alles entwertet,

    ist es nicht....ich sehe immer noch all das Gute

    Zitat

    Dinge zu sagen, die du dringend hören wolltest und die er gesagt hat, um dich glücklich zu machen, auch wenn sie nicht der Wahrheit entsprachen.

    Er hat alle schönen Sachen , die mich glücklich machten , von sich aus gesagt! Und er weiss , dass ich nur die Wahrheit hören will , auch wenn die nicht schön ist...Man muss doch über Fehler in ner Beziehung reden und gemeinsam daran arbeiten bzw. wenns nicht geht , sich zu einigen , sich trennen , bevor einer kaputtgeht...mit Lügenmärchen nen Mensch halten ist nicht gut , kommt irgendwann die Wahrheit heraus ist es doppelt bitter...

    Zitat

    (während du selbst noch mit deinem Ehemann zusammengewohnt hast!!),im Normalfall auch ein Partner, der ebenfalls irgendwo anders ausgebrochen ist oder gerade ausbricht.

    Ich möchte nicht ins Detail gehen , aber ja , auch er ist damals erst ausgebrochen , es war ne schwierige Zeit , aber ich wusste das von Beginn an , hab da einiges mitgemacht , aber das ist ne ganz andere Geschichte und es ist okay für mich.


    Er ist selber erst im Dezember in ne eigene Wohnung gezogen und ich wohnte noch bei Ehemann und mehr nicht , das war garkein Problem für uns beide , man muss sich doch erst näher kennenlernen . Nur 10 Wochen später zog ich ganz zu ihm und das ging eigentlich nur so schnell , weil ich mir sicher war , er ist der Richtige und meine Entscheidung durchgezogen habe , wahrscheinlich war auch das noch zu schnell , noch eher zu ihm zu ziehen wäre garnicht gegangen und hätten wir beide nicht gewollt , es gab eben auch zu der Zeit noch viele Unklarheiten wegen seiner letzten Beziehung und trotzdem hab ich mich für ihn entschieden und das mit durchgestanden.

    Zitat

    Es ist doch einfach nicht realistisch, nochmal die ganz großen Gefühle haben zu wollen, aber zugleich die Sicherheit und Wohlgeordnetheit einer Ehe.

    Ach nein?Ich hab seinen Ablöseprozess miterlebt , es war kein sauberer Übergang , aber egal , ich hatte trotzdem zu jeder Zeit die ganz grossen Gefühle , es kehrte dann langsam Ruhe ein bei uns , wir hatten ne ganz normale schöne Beziehung , und wir sprachen beide über Familie und Heirat , nein , das kam nicht in erster Linie von mir , aber ich freute mich , dass er mir die Möglichkeit von Sicherheit und Wohlgeordnetheit anbot , ja , wir wollten eine Ehe führen und unser gemeinsames Kind bekommen , leider hab ich es verloren , aber die Hoffnung noch nicht aufgegeben , so alt sind wir auch noch nicht.

    Zitat

    in den 28 Jahren deiner Ehe

    Es waren 22 Jahre Ehe und ich war sehr jung , als ich meinen Exmann kennenlernte...


    Ich finde es normal , sich wie ein Teenager zu fühlen , wenn man sich so sehr ineinander verliebt und NEIN , ich lege ihm keine Worte in den Mund , wir sind da auf einer Ebene , er fühlt genauso!Wir waren wie Teenager , die ihre erste grosse Liebe erleben (sagt er!) , ja...das war ne schöne und gute Zeit! Bis besagte Dame auftauchte....


    Ich glaube nicht , dass ich mich wie mit nem Horizont ner 20jährigen verhalte und wenn , warum nicht? Ich lese die pure Verzweiflung hier im Forum und woanders bei den meisten Frauen , die hintergangen wurden...sind die alle unreif?

    Zitat

    Für "Hundertprozentige" ist eine solche Situation nichts,

    Das ist richtig. Deshalb will ich Klarheit. Ist es wirklich zuviel verlangt , wenn ich erwarte , in Zukunft keine Lügen mehr und bitte Treue, andernfalls die Trennung?


    Es geht hier nicht mehr um die alte Beziehung , es ist momentan okay. Auch nicht um die Sache vom letzten Jahr mit der Dame.Er hat mir das ehrlich erzählt jetzt,lieber spät als nie, also.... Abgehakt! Aber was dieses Jahr seit August hier lief mit eben dieser Person....ich kann das doch nicht so stehenlassen , ich möchte die Beziehung weiterführen , aber ohne dass sie zwischen uns steht und ohne Lügen.Wenn er weiterlügen will , müssen wir uns trennen , seine Spiele kann er dann als Single ausleben...

    Zitat

    Wenn ich das so lese... Single sein hat manchmal auch seine Vorteile...

    Wenn Leute die ständig irgendwelche Affären haben müssen Single bleiben , so finde ich das für alle Beteiligten besser und dir richtige Entscheidung.

    Zitat

    Du hast, was Exklusivität betrifft, sehr hohe Ansprüche

    Nur normale Ansprüche....nach 14 Monaten zusammensein sollte er wissen was er will....


    Er IST ein toller Mann , wirklich! Ich übertreibe da nicht, KarlValentin..danke für den Denkhinweis , das Schöne weiter als schön zu sehen...Liebevoll , zärtlich....alles was ich schon schrieb...seine Art mit mir zu sprechen....ich denke auch , er liebt mich...


    Er kann nur wahrscheinlich nicht treu sein , seine letzte langjährige Beziehung hat da wohl Spuren und Verhaltensmuster in ihm hinterlassen...man soll nen Mensch nicht ändern wollen , aber das muss er ablegen , ich hab echt schon genug eingesteckt und geredet, ich hab mich schon geändert und bin durchaus toleranter geworden...nun erwarte ich auch was von ihm , damit wir wieder auf nen Punkt kommen.


    Wenn man sich die ganze Woche beruflich nicht sieht , und am Wochenende muss ich dann noch öfters arbeiten , dann ist VERTRAUEN das oberste Gebot , die Grundvoraussetzung , um zusammen zu leben und sich zu lieben , Vertrauen spielt doch in jeder Richtung ne grosse Rolle , sei es Sex , Finanzen , Gespräche oder sonst was.Der Punkt ist für mich , was können wir beide tun , um das Vertrauen wieder herzustellen...?


    Liebe Monika , danke für deine Worte...ich antworte später...

    elfentraum


    Warum bist Du von diesem Mann so besessen? Hast Du das für Dich mal hinterfragt? Dieser Mann steht symbolisch für Deinen Ausbruch, für Deinen Neuanfang – und das halte ich für grundfalsch.


    Du hast Deine ganzen Hoffnungen und Wünsche in seine Hände gelegt und damit auf's falsche Pferd gesetzt. Kein anderer Mensch kann Dir Dein Leben bunt, leidenschaftlich und positiv gestalten, das liegt allein in Deiner Hand.


    Du erwartest von ihm absolute Geradlinigkeit und das Höchstmaß an Moral. Er soll Dich 100%ig aufrichtig lieben oder die Trennung aussprechen... Es gibt aber viele Männer, die sich damit überfordert fühlen. Sie können/wollen sich eben nicht moralisch punktgenau festlegen, da spielt gewiss auch ein nicht unerhebliches Maß an Egoismus und Bequemlichkeit mit rein.


    Du bist so aufgewühlt, diese Situation frisst Dich auf und Du erwartest von ihm, dass er "alles wieder gut macht"... So funktioniert das aber leider nicht.


    Ich kann Dir nur raten, Dich von diesem Mann zumindest vorübergehend komplett zu distanzieren, so dass Dein Blick wieder klar wird und Du in der Lage bist, die richtigen Entscheidungen zu treffen.


    Liebe ist Chemie und sowas wie Bestimmung füreinander und ein untrennbar verwobenes Schicksal gibt es nur in Rosamunde-Pilcher-Filmen.


    Letztlich ist dieser Mann auch nur ein ganz gewöhnlicher Mann, auch wenn Du das momentan nicht so sehen willst. Dieser Mann tut Dir momentan nicht gut und Du jagst einer Wunschvorstellung von einer gemeinsamen Zukunft hinterher, einem nicht zu realisierenden Traumbild einer Beziehung.


    Konzentriere Dich darauf, dass Dein Leben wieder in geordneten Bahnen verläuft. Du bist jetzt eigentlich an einem günstigen Wendepunkt, Dir Dein weiteres Leben so einzurichten, wie Du es für lebenswert befindest.


    Leg bitte nicht Dein ganzes Glück in die Hände eines anderen Menschen und befreie Dich aus diesem Fieberwahn... :)*

    Nachtrag:


    Das Zauberwort heißt "Loslassen" und das funktioniert erst dann, wenn man im Kopf so weit ist, dass man sich aus dieser Situation lösen möchte.


    Aber so lange man alles nicht wahrhaben möchte und durch dieses extreme emotionale Chaos alles verzerrt wahrnimmt, kommt man da nicht raus.


    Die Gefühle folgen irgendwann dem Verstand, das braucht halt seine Zeit – insofern solltest Du immer wieder versuchen, alles mit dem Kopf zu betrachten, nicht mit dem Herz...

    elfentraum

    Ich kann mich nur zitieren und auf die Beiträge von Monika verweisen.


    Indem du von deinem hohen Ross absteigst, es an die Zügel nimmst und aus der Selbstmitleidsbrühe rauswatest.


    Entscheide dich, ob du weiterhin dein emotionales Drama leben willst oder nicht. Wenn du das brauchst, um wieder "auf die Spur" zu kommen, welche auch immer das sein mag, dann ist das völlig in Ordnung. Erwarte aber nicht, dass er da mit- oder gar gleichzieht.

    Dumal


    Auf welchem hohen Ross siehst Du sie sitzen???


    Sie hat sich vermutlich erhofft, von einer emotionalen Sicherheit bequem in die nächste gleiten zu können, das passiert bei Beziehungssprüngen aber meistens eben nicht. Jede Beziehung ist doch anfangs zunächst erstmal nur eine Art Affäre – ohne jegliche Garantien und Sicherheiten.


    Der Sprung ins kalte Wasser hat nunmal kein Sicherheitsnetz...