Ist es "fair" nach dem ersten Date schon eine Abfuhr zu erteilen

    Hallo ihr Lieben,


    Nicht falsch verstehen, der Titel klingt ein bisschen hart, aber ich wusste nicht wie ich es sonst kurz und treffend nennen soll.


    Also es geht um die Frage, ob man schon nach einem ersten Date sagen kann, dass es mit dem Gegenüber einfach nicht passt, schließlich kann man sich nach nur einem Date ja nicht wirklich kennen. Ausgenommen sind natürlich totale Katastrophen und Extremfälle, wo man es vielleicht doch etwas schneller weiß.


    Ich komme auf die Frage, weil ich vor 2 Wochen ein Date hatte. Keine totale Katastrophe, war auch nett, aber mein Gefühl wusste trotzdem nach 5 Minuten, dass das nichts wird. Da war ich selber etwas erschrocken, weil wir uns ja echt noch nicht kannten und wollte ihn trotz Bauchgefühl erst mal etwas mehr kennenlernen. Naja, was soll ich sagen, mein Gefühl änderte sich auch nach 3h nicht....er hat keine gravierenden "Fehler" die nicht zu meiner Weltanschauung passen oder so, aber trotzdem merke ich das da nichts ist und nie sein wird...


    Nun zum "Problem".


    Er hat das Date wohl für einen vollen Erfolg gehalten und will mich Wiedersehen....ich war schon dabei die Absage zu formulieren, dass ich das Gefühl haben, dass es einfach nicht passt, als mich eine Freundin anfuhr, wie ich sowas tun kann, ich muss uns doch erst mal eine Chance geben uns besser kennen zu lernen, nach einem Date kann man das ja nicht beurteilen...naja, ich kam ziemlich ins Zweifeln in die hab die Absage dann gelassen, stattdessen einem weiteren Treffen zugestimmt ftp://ber das ich mich jetzt irgendwie ärgere...mein Gefühl sagt nach wie vor nein, geht gar nicht und die Vernunft sagt: du kennst ihn wirklich noch nicht....


    Wie geht ihr mit solchen Situationen um? LAsst ihr euch von euren Gefühlen leiten? Oder denk ihr auch rational, dass man jemanden nach so kurzer Zeit noch gar nicht genug kennen kann um zu wissen, ob er/sie ein potentieller Partner wäre? Ich freu mich auf Antworten! *:)


    Beste Grüße

  • 48 Antworten

    Ich ging das immer komplett nach Gefühl.


    Wenn beim gesamten Date kein einziges Mal so ein bisschen Neugierde oder Aufregung aufkam, wusste ich, dass die Person sicher nett ist, aber mehr als Freundschaft nicht drin sein wird.

    Du hast dich trotz deines Bauchgefühls mit ihm getroffen, das ist zumindest fair. Dir, man kann sich ja auch mal täuschen, und ihm gegenüber.


    Du musst dir keine Vorwürfe machen, oder dir von deiner Freundin reinreden lassen.


    Wenn es für dich nicht passt, dann ist das nun mal so.


    Bevor er sich nun falsche Hoffnungen macht solltest du ihm sagen das das zwischen dir und ihm nichts wird.

    Bauchgefühl ist Bauchgefühl. Suchst du eine Vernunftbeziehung? Treffe keine Entscheidung ohne Bauchgefühl. Sein Bauchgefühl zu ignorieren heißt, sich gegen sich selbst zu entscheiden, denn das Bauchgefühl ist nichts anderes als die Summe des eigenen Selbst ohne Worte.

    Zitat

    Wie geht ihr mit solchen Situationen um? LAsst ihr euch von euren Gefühlen leiten?

    Japp. Und was heißt "fair"? Da geht es nicht um Fairness. Fair ist, jemanden nicht zappeln zu lassen, fair ist, nicht über jemanden zu lästern, fair ist alles Mögliche, aber Fairness hat nichts mit der Frage zu tun, ob man sich mit jemandem trifft oder nicht. Es gibt nämlich überhaupt gar keinen Anspruch auf Zeit und Gefühle eines im Prinzip fremden Menschen.

    Ich finde auch, dass einem oft das erste Bauchgefühl nach dem ersten Date das richtige flüstert.


    Ich hatte solche Dates auch und habe mich dann auch mehrmals mit einem Mann getroffen, auch mit dem Hintergedanken im Kopf, dass man ja wohl erst nach mehreren Dates sagen kann, ob es passt oder nicht. Aber mehr als freundschaftliche Gefühle sind dabei nicht aufgekommen.


    Im Nachhinein ist es einfach fairer, nach einem Date zu sagen, dass es nicht passt und deinerseits der Funke nicht überspringt, als noch weitere Dates folgen zu lassen.

    ????@ Hallo Alias @:) *:)


    ich finde er hat eine ehrliche Antwort verdient, oder? Wie würdest du dich fühlen, wenn sich einer mit dir weiter trifft um dich besser

    kennenzulernen, der dir dann irgendwann nach Wochen oder Monaten gesteht, du ich mag dich zwar, aber ich hab keine Gefühle für dich. Wusst ich eigentlich schon beim ersten Date, aber ich wollte dich besser kennenlernen und schauen ob sich die Schmetterlinge doch noch in meinem Bauch einnisten!


    Würdest du da nicht gekränkt sein, ihn als unehrlich empfinden und dich veräppelt vorkommen? Vor allem wenn du ihm schon deine Gefühle signalisiert hättest? Ich schon! :)z

    Zitat

    mein Gefühl sagt nach wie vor nein, geht gar nicht und die Vernunft sagt: du kennst ihn wirklich noch nicht.

    Und wie wäre es, wenn du ihm das genauso sagst oder schreibst? Dann könnt ihr gemeinsam überlegen ob ein besseres Kennenlernen einen Sinn macht.


    Bei Menschen bei dem ich ein klares "Geht gar nicht!" von meinem Bauch empfangen würde, würde ich sofort die Finger lassen!


    Aber es gibt Menschen die findet man sympathisch, interessant oder ist warum auch immer neugierig auf sie. Da macht es vermutlich dann doch Sinn, einen zweiten und dritten Blick zu riskieren.


    Ich hab eben eine Weile überlegt. Dieses Verlieben auf den zweiten Blick, trifft auf mich voll zu. Ich habe mich noch nie "auf-den-erste-Blick" verliebt, sondern eher erst wenn ich den betreffenden Menschen erstmal ein wenig besser kennenlernen konnte und ihn einschätzen konnte. Aber da war jedesmal von Anfang an, eine Grund-Sympathie vorhanden.

    Zitat

    Wie geht ihr mit solchen Situationen um?

    Ich hatte diese Situation in jüngeren Jahren mal - nettes Date, aber mehr war da von meiner Seite aus nicht, er war allerdings nicht abgeneigt. Ich habe das dann genau so kommuniziert. Wir wurden dann Freunde, haben uns gelegentlich getroffen - er hat kurze Zeit später seine jetzige Frau getroffen ;-) .


    In deiner Situation hätte ich kein zweites Treffen gewollt bzw. klar gemacht, dass von meiner Seite kein Interesse besteht. Warum das ganze noch in die Länge ziehen? Ist ja für beide Seiten irgendwie blöd und führt ja zu nix.


    Beziehungen hatte ich bisher nur zu Männern, zu denen ich mich von Anfang hingezogen fühlte, aus einer längeren Freundschaft mit Männern, von denen ich auch einige habe, ist nie mehr geworden.

    Mein Gott. Wenns net passt, dann passt's halt net. Das ist wie mit einem Auto. da sollte schon einiges stimmen, damit das was für längere Zeit wird. Oder wie mit Klamotten. Ich zieh mir ja auch nix an, das mir nicht gefällt. Und wenn ich eine Boxer-Short, die mich an Ronaldo erinnert, dann schmeiß ich die auch weg. Unfair gegenüber wen?


    Drum prüfe wer sich ewig windet...ähhh, oder so.

    Ok, also doch aufs Bauchgefühl höre, ihr habt wahrscheinlich recht, bei allem anderen hätte ich mich ich nicht wohl gefühlt....nur blöd, das sich ihm schon sagte, das wir uns noch mal treffen können... wie komm ich da denn galant wieder raus?!vorschläge nehme ich gerne, war in der Situation glaub ich noch nie ":/


    Hallo, habs mir noch mal überlegt und glaube das passt doch nicht mit uns?


    Oder:


    Ich glaub das mit dem weiteren Treffen ist keine gute Idee...

    Zitat

    LAsst ihr euch von euren Gefühlen leiten? Oder denk ihr auch rational, dass man jemanden nach so kurzer Zeit noch gar nicht genug kennen kann um zu wissen, ob er/sie ein potentieller Partner wäre?

    Ich lasse mich auch von meinem Gefühl leiten und kommuniziere das auch am Ende des Treffens. Bei einem absoluten No-Go "springt dann leider der Funke nicht über", bei sympathischen Leuten "könnte ich mir ein freundschaftliches Miteinander vorstellen", na ja, und der Rest ist eh klar. ;-D


    Wenn es bereits zu Beginn nichts gibt, was ein fortführendes Interesse bei mir weckt, gibt es kein zweites Treffen.


    Zudem stellt sich mir die Frage, wie oft ich denn den Menschen treffen müsste, um sagen zu können, ich kenne ihn gut genug? ":/

    EindeutigevAntwort von mir


    Ja, man kann es sofort merken, und ja es ist auch fair


    Beim schreibem, vileicht auch telefonieren scheint es zu passen, man verabredet sich


    Und dann steht man sich gegenüber und dann passt es doch nicht,


    Man hat nämlichvauf einmal den ganzen Menschen vor sich, nicht nur ein welches man sich gemacht hat


    Gestik,, Mimik, kann er einen in sie Augen schaun und auch ganz wichtig , der Geruch


    Damit mein ich jetzt nicht den nach duschgel, parfüm und co, sondern den, den man gar nucht bewusst warnimmt


    Pheromone


    Und sekundenschnell entscheidet unser unterbewusstsein


    Wir machen uns was vor wenn wir glauben unser Kopf entscheidet da irgendetwas aktiv


    Ja, und wenn ich nur denke, ich müsste mal drüber schlafen, sacken lassen was auch immer, heisst es eigentlich nein


    Ynd ich find es nur fair es auch sofort zu sagen


    Es ist nicht wetend und keine kritik

    Zitat

    wie komm ich da denn galant wieder raus?!

    Ihm ehrlich sagen, dass du noch mal nachgespürt hast, und dass es dir Leid tut, aber du dieses weitere Treffen doch nicht möchtest und dass du ihm alles Gute wünschst.

    Es gibt allerdings auch Fälle, bei denen es erst nach Monaten ZOOM macht. Aber dann wüßte man gar nicht mehr, mit wem man sich weitertreffen soll und mit wem nicht, wenn man bei allen Dates, die keine Katastrophe waren, weitermachen würde. ":/


    Ich fand sowas beim Daten auch immer schwer.


    Also ein Treffen würde ich auf jeden Fall doch noch durchziehen.


    Es gibt auch das Gegenteil, dass man schon beim ersten Treffen merkt, da ist was, es sich aber leider um einen totalen Honk handelt. Das ist mir auch mehr als einmal passiert. Dann lieber mit einem netten Mann nochmal treffen, für den noch kein Feuer lodert.

    Zitat

    Ihm ehrlich sagen, dass du noch mal nachgespürt hast, und dass es dir Leid tut, aber du dieses weitere Treffen doch nicht möchtest und dass du ihm alles Gute wünschst.

    Ja. ist nicht angenehm, aber die Alternative wäre, ihn zu versetzen oder Dich noch mal mit ihm zu treffen, also ist es immer noch die beste Option, auch wenn es nix ist, was man unbedingt gern tut. Machs schnell, dann hast Du es hinter Dir, kannst aufatmen und fühlst Dich vermutlich schon besser.

    Ach nochwas:


    [...]


    Gute und stabile Beziehungen entwickeln sich nicht aufgrund von Pheromonen.


    So sind vielleicht früher die Männchen zum Weibchen gekommen, um sich zu begatten, [...] aber mit Beziehungsfindung und echtem Verlieben hat das rein gar nichts zu tun. ;-D

    Ich verstehe die Frage überhaupt nicht. Wenn mir jemand nicht sympathisch ist, nicht zusagt, man sich "nichts zu sagen" hat, die bekanntliche Chemie einfach nicht stimmt - ja was soll ich mit mit dem dann weiter treffen? ":/ Zu schade, dass in der heutigen Zeit nicht mehr auf die eigene Intuition gehört werden will. Ich habe schon einige Dates direkt nach dem ersten Treffen nicht weiter geführt sondern mich für den netten Abend (oder was auch immer) bedankt und dann wars das. Mein Inneres entscheidet innerhalb von ein paar Sekunden, ob ich jemanden wiedersehen möchte oder nicht.

    Warum datest du überhaupt?


    Ich kann für nur für mich sprechen. Aber wegen dem:

    Zitat

    Es gibt allerdings auch Fälle, bei denen es erst nach Monaten ZOOM macht

    .


    und dem:

    Zitat

    Es gibt auch das Gegenteil, dass man schon beim ersten Treffen merkt, da ist was, es sich aber leider um einen totalen Honk handelt. Das ist mir auch mehr als einmal passiert. Dann lieber mit einem netten Mann nochmal treffen, für den noch kein Feuer lodert

    finde ich Daten sowieso schwachsinnig, weil man den Kreis der potenziellen Partner auf diejenigen einschränkt, die sofort "funktionieren". Zudem handelt es sich um eine künstliche Situation, weswegen das Bild des Gegenübers verfälscht sein dürfte, weil er/sie und man sich selbst z.B. an bestimmte Regeln hält, die fürs Dating gelten.


    Konkret würde ich dir, auch aus Einfachheitsgründen, vorschlagen noch ein weiteres kurzes Treffen durchzuziehen. Danach würde ich dir empfehlen, Gedanken darüber zu machen, warum du überhaupt datest. Damit meine ich nicht, dass du zum selben Schluss wie ich (dass Dating schwachsinnig ist) kommen musst, aber Schaden tut es mit Sicherheit auch nicht.

    @ simsjunkie

    Ich fürchte da liegst du nicht ganz richtig. Besser man weiß, wie man als Primat funktioniert, bevor man Quatsch erzählt.