Zitat

    Schatz ich muss heim um 9 Uhr weil meine Mama macht sich Sorgen und muss mit denen Essen obwohl er 30 Jahre alt ist ?! Am Samstag hat er immer sehr lange Zeit für mich bis 4 Uhr Nachts immer .

    Verstehe ich richtig:


    Beim Treffen mitten in der Woche muss er um 9 heim und mit Mama essen.


    Beim Treffen am Samstag darf er bei dir bleiben bis morgens um 4. (Da wartet also keine Mama am Samstagabend mit dem Essen?)


    Stimmt das so?


    Alles unglaublich für mich. Ein 30 jähriger Mann, der nicht einmal in der Woche (notfalls mit Freunden) abends weggehen kann, so etwas gibt es wohl kaum.


    Aber der gleiche Mann, der so an Mama hängt, kommt dann erst Sonntag morgens um 5 nach Hause?


    Die Überlegung, er hätte eine Frau, ist auch nicht schlüssig. Das ginge wohl nur, wenn die Frau prinzipiell am Wochenende über Nacht arbeitet. (z.B. Nachtdienst im Krankenhaus)


    Was du machen sollst? Erstmal soll er nicht um 4 gehen, sondern mit dir bis zum Frühstück bleiben. Es sei denn, er hätte eine qualifizierte Begründung.


    Um 9 nach Hause in der Woche? Entweder er bleibt bis um 11 und Mama ißt mal ohne ihn, oder es gibt keine Treffen mehr.

    Zitat

    Ja das könnte auch sein aber an allen klingelschildern waren Namen gestanden und kein einziger war sein Name davon .

    Das heißt, da stehen an den Klingelschildern 20 Namen, aber keiner ist seiner.


    Und auf den Briefkästen das gleiche. Vermutlich.


    Wenn du ihm einen Brief schreibst oder ein Einschreiben, käme der zurück.


    Kann man ja mal probieren. ;-)


    Aber mal dumm gefragt, warum fragst du ihn nicht, was das mit dem fehlendem Namen bedeutet.

    :)D Uih das is ja mal spannend!


    Ich will auch spekulieren.


    Er ist mit einer türkischen Striptänzerin liiert, diei neinem Nachtclub arbeitet und deren Schicht unter der Woche um 22 Uhr beginnt. Samstag arbeitet sie bis 4 Uhr nachts.


    Er muss unter der Woche um 9 Uhr zu Hause sein, weil er sein Kind betreuen muss, wenn die Frau zur Arbeit geht.


    Also wenn da was nicht faul ist bei diesem Mann, fresse ich den berühmten Besen.


    Ich bitte um Fortsetzung der Geschichte! ;-D

    Klingt alles total merkwürdig. Da du dich wohl kaum auf die Lauer legen willst, würde ich ihm direkt mal sagen: Schatz, ich hol dich nachher zuhause ab. Wenn er dann Ausreden sucht, um dein Auftauchen zu verhindern, dann weißt du, daß er dir Märchen erzählt. Auch würde ich mal auf häufigere Treffen drängen, weil du ihn so wahnsinnig vermisst. Und dann schauen, wie er genau reagiert.


    Das abendliche Essen mit Muddi ist für einen 30jährigen auch sehr ungewöhnlich. ]:D

    Kann natürlich auch "harmlose" Gründe haben. Vielleicht hat seine Mutter eine Pflegestufe und er muss sich um sie kümmern. Oder ist anderweitig krank. Und das will er nicht breittreten.. der andere Name kann ja auch einfach sein, weil die Mutter erneut geheiratet hat.. aber sowas sollte ja in normalen Gesprächen herauszufinden sein.. würd nicht zu direkt fragen.. vieles ergibt sich übers Gespräch.

    Das klingt alles sehr, sehr merkwürdig.


    Ich an deiner Stelle hätte ihm schon längst hinterher spioniert :=o , fahr ihm doch mal nach oder geht das nicht?


    Ganz zuuuufällig ins Portmonee gucken während er im Bad ist, er hat bestimmt einen Ausweis ;-)


    Ich bin normalerweise keine Frau die ihren Freund ausspitzelt, aber das schreit doch nur danach.

    Zitat

    Kann natürlich auch "harmlose" Gründe haben. Vielleicht hat seine Mutter eine Pflegestufe und er muss sich um sie kümmern. Oder ist anderweitig krank. Und das will er nicht breittreten.. der andere Name kann ja auch einfach sein, weil die Mutter erneut geheiratet hat.. aber sowas sollte ja in normalen Gesprächen herauszufinden sein.. würd nicht zu direkt fragen.. vieles ergibt sich übers Gespräch.

    Das sollte sich aber innerhalb eines halben Jahres "Beziehung" doch wohl bereits ergeben haben.


    Erklärt aber weniger, dass man Freunde nicht kennt oder der "Freund" unter der Woche Ausgang bis zum Abendessen hat und am Wochenende bis 4 Uhr nachts (meine Vermutung: er erzählt der tatsächlichen Partnerin, dass er mit Kumpels aus ist).


    Ein paar Wochen kann man(n) wohl so ein Lügenkonstrukt aufrecht erhalten - aber 6 Monate? Da will frau doch für doof verkauft werden..

    Ich finde ehrlich gesagt diese ganzen Ratschläge bezüglich einem Hinterherspionieren recht befremdlich. :-/


    Es ist doch erst mal völlig irrelevant was da nun genau dahinterstecken mag - wichtig ist, dass seine Verhaltensweise, bzw. die genannten Punkte insgesamt, sehr merkwürdig ist/sind. Er also was zu verbergen hat. Gibt es wirklich hier Mitleser, die das anzweifeln? Die eine "normale", vor allem vertrauenswürdige Erklärung dafür noch für möglich halten?


    Im Einzelnen könnte man da ja noch was "drehen" aber insgesamt? :|N


    Stalfyr hat es schon mal recht gut zusammengefasst (im Folgenden meine eigene, abgeänderte Zusammenfassung):


    - Sie verbringen keine Nacht zusammen, er muß immer weg, angeblich wegen seiner Mutter, dies auch nachts um 4 Uhr....


    - seine Mutter (Eltern) darf sie nicht kennenlernen, weil es könnte ja mit ihnen 'schiefgehen' (bei einem Kind verständlich, aber bei Eltern?)


    - sowie auch seine Geschwister nicht


    - er ist fast immer unerreichbar, sein Akku ist pünktlich gegen Abend leer


    - dann diese Wohnungssache


    ....usw....


    mir wäre das schlicht und platt gesagt zu doof um das Ganze mehr als eine Affäre zu nennen. Egal ob "er" mit mir auch mal essen oder ins Kino oder am Fluß spazierengeht.


    Da würde ich auch nicht groß hinterherspionieren, sondern auf ein "Butter bei die Fische"-Gespräch bestehen, ansonsten eine klare Grenze setzen, dass ich das so nicht länger mitmache.


    Und das hat nichts mit "unter Druck" setzen zu tun, sondern nur mit Grenzsetzung.

    Ich frage mich auch, was das für eine "Beziehung" ist.


    Man trifft sich Samstags, geht vielleicht schön essen, dann ins Hotel. Und um 4 Uhr morgens steigt er aus dem Bett und entschwindet.


    Und Bella fragt 3 (drei!) Monate lang nicht: "Hej, was soll das? Morgen ist doch Sonntag, da können wir doch schön ausschlafen"


    Kann es wirklich sein, dass sie nie gefragt hat und sich das einfach so gefallen läßt?


    Zumindest eine glaubhafte Begründung, die er gegeben hat, habe ich hier nicht gefunden.

    Du, Marie27, die Welt ist doch menschlich gesehen voller Kuriositäten. ;-)


    Wieso sollte es da nicht ne Frau geben, die glaubt, mit einem Mann in einer Beziehung zu sein, obwohl er sich seit einem halben Jahr mit ihr in einem Hotel trifft?


    Gibt ja auch jeden Sommer wieder die Stories, dass Frauen glauben, sie wären die große Liebe des Kellners aus dem Urlaubsland. Zuletzt auch wieder hier im Forum. :=o

    Zitat

    Gibt ja auch jeden Sommer wieder die Stories, dass Frauen glauben, sie wären die große Liebe des Kellners aus dem Urlaubsland. Zuletzt auch wieder hier im Forum. :=o

    Und solche Beiträge verpasse ich ? Narf... ]:D

    Ist er denn Deutscher oder auch Türke wie diese Frau auf dem Pass da? Das würde zumindest noch plausibler erklären, warum seine Eltern so wichtig sind und vielleicht wohnt er dann wirklich noch einfach da und muss ganz ohne Frau und Kind sein Sexleben heimlich führen. ;-) Mal weiter gesponnen: vielleicht ist die Frau die erzwungene Wunschehefrau der Eltern und soll jetzt nach Deutschland geholt werden, weshalb ihr Pass da rumliegt. Erklärt absolut, warum du auf keinen Fall für die Eltern existieren darfst...


    Naja und bei dir ist es ja auch so, wieso gehst du ins Hotel und hast keine eigene Wohnung? Wohnst du auch bei deinen Eltern?


    Ansonsten ist es auch sonst realtiv häufig, dass Männer mit 30 noch bei Mutti wohnen. Das gibts ganz oft aber das sind dann manchmal eben nicht die idealen Partner, weil die dann eben einfach immer zu Mutti kriechen und es problematisch ist, die zu besuchen. Und natürlich stellen die ihre Partnerin ungern den Eltern vor, weil sie sich ja eventuelle Kommentare dazu dann den ganzen Tag anhören müssen und nicht Abstand nehmen können, wenn es nervt und viele schämen sich auch einfach dafür, in dem Alter solche Lebensverhältnisse zu offenbaren.