Ist meine Reaktion verständlich - oder habe ich unrecht?

    Ich bin an sich alt und stabil genug, um mir diese Frage selbst zu beantworten - aber nachdem ich nichts falsch machen möchte, möchte ich auch "fremde" Menschen fragen, was sie darüber denken.


    Dazu ist eine Chronologie nötig:


    * ich arbeite derzeit in Budapest, kenne einen Typen (wir sind also schwul) und wir sollten - so meint er - nur Freunde sein (bevor er dies meinte hatten wir bisher 3x Sex)


    * weil er mich wirklich mag und ich ihn auch mag, hatte ich die Idee, einige nette Ziele zu setzen, wie Tagestrips nach Wien, ein Wochenende in Prag, ich hatte auch damit begonnen, Kontakte in Wien und Berlin für sein Studium zu knüpfen, usw...


    * vor zwei Wochen meinte ich, dass ich gerne Prag buchen würde und fragte ihn, ob er denn immer an Wochenenden Zeit hat, denn ich will natürlich nicht die teuersten Tickets buchen, sondern mal schauen, was es so gibt.


    * er meinte, dass er alle 2-3 Wochen zu seinen Eltern in die Provinz fährt


    * aus diesem Grund wusste ich, dass er letztes Wochenende bei den Eltern war und kommendes Wochenende frei wäre.


    * dann hatten wir vor 10 Tagen einen Citytrip nach Wien, er war total begeistert, worauf ich meinte, Prag wäre mit der Bahn (7 Stunden) zu weit, deshalb sollten wir ein Wochenende in Wien verbringen.


    * auf der Rückfahrt von Wien nach Budapest unterstrichen wir das alles nochmals


    * kaum war ich zu Hause angekommen, ging ich Online, fand günstige Tickets und hatte die SOFORT gebucht.


    Also noch am Freitag am Abend.


    * wenige Minuten später schrieb er mich an, dass er gerne zu mir kommen würde und gerne bei mir übernachten würde (anscheinend hatte uns der Wien-Trip gut getan).


    * er kam, wir hatten was miteinander, am Morgen machte ich Frühstück, wo er mir dann sagte, dass es "nett" war, wir es aber nicht mehr tun sollten, weil wir Freunde sind.


    * ich war total irritiert, denn dies war das 4. Mal, wo er seine Meinung diesbezüglich änderte. Von "there is no sexual tension between us" über "we should try it maybe" über "we should try it NOW" bis "we shouldn't do it again" hatten wir alles - innerhalb 2-3(!) Wochen


    * ich war dann etwas enttäuscht, traurig, was auch immer - und schrieb ihm abends eine ellenlange Mail, wo ich ihm schrieb, wie ich mich fühle und dass ich nun Distanz zu diesem Thema (nicht zu ihm) brauche.


    * schon in der Mail schrieb ich ihm, dass wir die Ziele "Wochenende in Prag" vielleicht aufschieben sollten (um einige Wochen), dass sich aber sonst nichts ändern müsste. Ich bot ihm auch an, dass wir uns "kommende Woche" sehen sollten und ich dann etwas koche für uns, usw...


    * er wollte mich dann aber gleich am übernächsten Tag wieder sehen


    * ich dachte mir, dass er wahrscheinlich enttäuscht ist, dass wir jetzt nicht gleich für ganze Wochenenden wegfahren und hatte noch am Samstag "Tagestrips" nach Wien gebucht.


    * dies sollte ein Zeichen sein, dass ich noch immer "bei/mit ihm" bin (er hatte die Erfahrung gemacht, dass Typen sich immer abwenden von ihm, wenn er beispielsweise Sex ablehnt).


    * inzwischen hatte ich also 6 nicht mehr stornierbare Bahntickets, weil eben zuerst für einen Wochenendtrip gebucht und später für einen Tagestrip


    * gleich beim nächsten Treffen sagte ich ihm, dass wir nach Wien fahren können und er antwortete, dass er sich inzwischen etwas anderes vorgenommen hat - er geht zur Gay-Pride.


    Er meinte auch, er könne seine Freunde nicht enttäuschen (was als Ergebnis mitbringt, dass er wohl MICH enttäuschen muss).


    * ich war dann sauer, hab aber kein großes Theater daraus gemacht, bis zu vorgestern, da schrieb ich ihm dann - eher sachlich - dass ich es zwar akzeptieren oder respektieren muss, aber in keiner Weise damit einverstanden bin.


    * er hatte mir dann echt patzige Antworten geschrieben und am Ende saß ich da und wusste nicht mehr, wie mir geschieht


    * er meinte sogar, dass er mir die Tickets bezahlen würde - aber um das Geld ging es mir nicht


    * es schien also echt so, dass ihm das nun sooooooooo wichtig ist, dass er mir tatsächlich abgesagt hatte UND - obwohl er nicht viel Geld hat - sogar die Tickets bezahlen würde. Also dies zeigt schon, dass er anscheinend zu 100% nicht nach Wien will an diesem Tag


    Am Ende fragte er dann, was er nun tun soll, damit ich zufrieden bin - aber es macht aus meiner Sicht keinen Sinn, darauf zu beharren, dass er mitkommen soll, wenn ich weiß, dass er lieber zur Pride geht.


    * ich war dann extrem konstruktiv und hab das dann so hingenommen und dann auch noch die Situation beruhigen können.


    * zehn Minuten später ging er OFFLINE und setzte mir auf meinem Internetprofil die Tapse "Hab ich eine Chance?"


    ...worüber ich mich ärgerte, denn solche Tapsen kriege ich meistens von den unmöglichsten Typen und ich hatte ja gefordert, dass er selbstbewusster sein soll (und auch mit ihm daran gearbeitet).


    Das Fazit ist: wir hatten tagelang von Trips gesprochen, er hatte NIE etwas von einer Pride erwähnt (natürlich hätte ich darauf Rücksicht genommen), er meinte, er wäre nur jedes zweite oder dritte Weekend bei seinen Eltern, worauf ich zuerst Wochenendtrips gebucht hatte und später, weil unsere Situation generell etwas schwierig ist, auf Tagestrip umgestellt hatte.


    Als ich ihn damit überraschen wollte, hatte er sich bereits etwas anders vorgenommen - was ich nun akzeptiert habe.


    ABER: ich sehe das als Charaktersache, denn wenn wir tagelang davon sprechen, dass wir gemeinsam wegfahren sollten, ich dann auch noch alle Tickets buche, dann verstehe ich zwar, dass er sich an dem einen Tag, wo wir etwas auf Distanz waren, etwas anderes vorgenommen hatte, aber mein Charakter würde dann dennoch wieder die Priorität auf den Trip legen.


    Also ich hätte tatsächlich erwartet, dass er sagt: ich hatte inzwischen meinen Freunden zugesagt, aber dadurch wir die ganze Woche davor von einem Trip gesprochen hatten und Du auch schon die Tickets gebucht hast und bezahlt hast, komme ich natürlich mit.


    Ist diese Erwartung verständlich? Ist sie unfair? Was denkt ihr?

  • 42 Antworten
    Zitat

    weil es um etwas anderes geht?

    Nö, gleiches Geplänkel wie im ersten Thread. Der Typ will nichts festes, nur ab und an Spaß, du willst jedoch was festes. Mit 40 solltest du erfahren und stolz genug sein, ihm nicht hinterherzurennen. Der Rest ist Kindergarten!

    Schwarz666


    ja, sollte man... aber ich bin mir sicher, dass solche stories nix mit dem alter zu tun haben. das kann JEDEM irgendwann passieren... mehr oder weniger... für aussenstehende ist es halt einfacher, solche tipps zu geben.

    Zu deiner Frage: Wenn ich für einen (platonischen) Freund als Überraschung Tickets kaufen und nicht vorher sicher stellen würde, dass er auch Zeit hast, würde ich nicht erwarten, dass er dafür andere Pläne und Verabredungen absagt.


    Und wenn ich mich in seine Situation versetze, würde ich mich wahrscheinlich ziemlich überrumpelt und unter Druck gesetzt fühlen und wenn derjenige dann auch noch sauer würde, wäre ich vermutlich auch patzig.


    Das wäre meine Sichtweise unabhängig von eurer Vorgeschichte, nur dass man das so wohl nicht sehen kann. Für dich ist er eben nicht nur "irgendein" Freund und deswegen hast du Erwartungen an ihn, die er nicht zu erfüllen bereit ist.

    Ich finde der Kerl hat nichts falsch gemacht bzgl. des Trips.


    Du hast den Trip geplant, gebucht und bezahlt ohne dass er das gewünscht, verlangt oder auch nur gewusst hat.


    Wenn er jetzt was anderes vor hat, weil er ja nicht mal wusste, dass du an diesem WE etwas planst ist das zwar blöd gelaufen aber dann ist das so und meiner Meinung nach völlig okay wenn er sein Vorhaben nicht absagen möchte.

    Aaalso mal mein Senf zu dem Ganzen:


    1. Hör auf eigenständig Sachen für euch beide zu buchen. Bucht es gemeinsam, fix abgesprochen, jeder zahlt seinen Anteil und gut ist.


    2. Entweder es ist eine reine Freundschaft oder auch nicht. Du scheinst Gefühle für ihn entwickelt zu haben und jeder weitere Sex wird neue Hoffnung in dir aufkeimen lassen, das tut dir nicht gut, schütze dich davor und lass ihn nicht mit dir spielen.


    3. Selbst wenn es noch Hoffnung gibt, willst du wirklich einen Mann, den du erst dazu überreden musst dass du der Richtige bist?


    4. Wenn du ihn einen Wochenendtrip schenkst (was unter reinen Freunden unüblich ist) dann schenke es ihm ohne fixe Tickets, du kannst nie erwarten, dass in einem bestimmten Zeitraum nichts vorhat, schließlich kennst du seinen Terminkalender nicht.

    @ inday:

    danke für deinen beitrag....


    allerdings ist es nicht so....


    wir hatten die ganze woche von einem neuen trip gesprochen... und auch auf der rückreise vom wien-trip...


    und deshalb hatte ich ihn ja gefragt, ob er frei wäre.


    seine antwort: JA, denn er fährt nur alle 2-3 wochen heim.


    und wenige stunden später hatte ich die neuen tickets gebucht.


    somit war ja sicher gestellt, dass er zeit hat.


    und am samstag hatten wir dann den crash und er dachte, dass ich jetzt abstand benötige und DANN hat er sich was anderes vorgenommen.

    @ minzblatt:

    danke für deinen beitrag....


    allerdings ist es nicht so....


    wir hatten die ganze woche(!) von einem neuen trip gesprochen... und auch auf der rückreise vom wien-trip...


    und deshalb hatte ich ihn ja gefragt, ob er frei wäre.


    seine antwort: JA, denn er fährt nur alle 2-3 wochen heim.


    und wenige stunden später hatte ich die neuen tickets gebucht.


    somit war ja sicher gestellt, dass er zeit hat.


    und bezüglich "er hat es nicht verlangt": er hat einfach kein geld... damit ist es automatisch klar, dass ich das bezahle. wie sonst könnten wir das dann tun?


    und am samstag hatten wir dann den crash und er dachte, dass ich jetzt abstand benötige und DANN hat er sich was anderes vorgenommen.

    @ sugarlove:

    1. Hör auf eigenständig Sachen für euch beide zu buchen. Bucht es gemeinsam, fix abgesprochen, jeder zahlt seinen Anteil und gut ist.


    ICH: wir hatten die ganze woche(!) von einem neuen trip gesprochen... und auch auf der rückreise vom wien-trip... und deshalb hatte ich ihn ja gefragt, ob er frei wäre. seine antwort: JA, denn er fährt nur alle 2-3 wochen heim, somit wäre er die anderen wochenenden frei. und wenige stunden später hatte ich die neuen tickets gebucht.


    er kann seinen anteil nicht zahlen... er verdient - vollzeit - 400 euro im euro... studiert zudem... wie soll er da 150 euro für einen tagestrip aufbringen?


    2. Entweder es ist eine reine Freundschaft oder auch nicht. Du scheinst Gefühle für ihn entwickelt zu haben und jeder weitere Sex wird neue Hoffnung in dir aufkeimen lassen, das tut dir nicht gut, schütze dich davor und lass ihn nicht mit dir spielen.


    ICH: ja, Gefühle sind da, aber ich würde keine Beziehung mit ihm haben wollen, weil einfach die Basics nicht da wären, die für mich Bedingung sind.


    Und nein, ich habe keine "Hoffnung" bezüglich Beziehung. Würde er mich fragen, würde ich tatsächlich ablehnen. Weil das nicht passt. Zu dieser Erkenntnis kam ich schon die letzten 3-4 Wochen. Aber Du hast recht: ich sollte mich schützen... vor den Spielen... er sagte selbst, dass er Menschen gerne testet.


    3. Selbst wenn es noch Hoffnung gibt, willst du wirklich einen Mann, den du erst dazu überreden musst dass du der Richtige bist?


    ICH: nein, definitiv nicht --------> siehe letzten Satz!


    4. Wenn du ihn einen Wochenendtrip schenkst (was unter reinen Freunden unüblich ist) dann schenke es ihm ohne fixe Tickets, du kannst nie erwarten, dass in einem bestimmten Zeitraum nichts vorhat, schließlich kennst du seinen Terminkalender nicht.


    ICH: ich finde das nicht so unüblich. Ich mach das gerne immer wieder mal, dass ich jemanden einlade. Und nochmals: er ist Student, arbeitet Fulltime, man verdient hier nix. Wie soll man einen Trip bezahlen, wenn man 400,- im Monat verdient. Ich geh derzeit jeden dritten/vierten Tag zum Geldautomaten, weil ich andauernd neues Geld brauche. Wie soll ER dann mit 400,- auskommen? Aldi und Co sind hier TEURER, als in Deutschland.


    Und nochmals: ich kenne seinen Terminkalender... denn er wollte mich täglich sehen! Und ich weiß, wann er arbeitet, wann er zur Uni muss, usw...


    Und zusätzlich hatten wir mehrere Male besprochen, dass er nur jedes zweite oder dritte Weekend zu seinen Eltern in die Provinz fährt.


    Wenn man jedes zweite Weekend nimmt, bedeutet es, dass er an den anderen zwei Wochenenden in Budapest ist. Und genau FÜR EIN SOLCHES Weekend hatte ich gebucht.


    Von Pride war nie die Rede, im Gegenteil, er meinte, das interessiert ihn nicht so.

    Es kann einfach sein, dass ich von ihm erwartet, so zu reagieren, wie ICH reagieren würde.


    Das ist natürlich falsch.


    Keine Frage.


    Und darum lasse ich die Sache zwischen ihm und mir ja auch ruhen und reagiere mich in einem Forum ab :-)


    Aber ich kann es einfach nicht verstehen, dass er mir 100x Komplimente macht (fast jeden Tag meint er, dass ich attraktiv bin, auf Grund meines Stiles "irgendwie besonders", er schätzt an mir, dass ich gebildet und intelligent bin, etc...) und dass er auch sehr oft mit mir zusammen sein möchte, sich dann ankuschelt, etc., sogar die 3x Sex gingen JEDES MAL von ihm aus - und dann versucht er wieder Distanz zu wahren.


    Dieses "Kalt/Warm" ist einfach nervig.


    Er ist nicht so selbstbewusst und gleich das oft mit Arroganz und Kälte aus. Einerseits umarmt er einen wie ein kleiner Junge (voll Gefühl), doch kurz später kann man neben ihm erfrieren.


    Ich bin ein Mensch, mit dem man gut reden kann und gut Kompromisse finden kann (sagen andere), aber auf Grund dessen, dass zwischen uns schon die Basics nicht gegeben wären (weil er da andere Ansichten hat), war und ist eine Beziehung für mich ausgeschlossen. Und für ihn ja sowieso.


    Somit ist das irgendwie eine Romanze.


    Und ich versuche halt daran zu arbeiten, weil ich einfach schade fände, wenn das alles zu Ende wäre, wenn mein Zug dann irgendwann mal aus dem Bahnhof rollt.


    Aber nur auf einem gesunden Fundament kann man etwas aufbauen. Sonst wächst da nix. Und ja, er wäre es mir wert, da "zu investieren"... - aber...

    Zitat

    Dieses "Kalt/Warm" ist einfach nervig.

    ja, sowas is nervig. aber du machst es ja mit


    und was ich rauslese ist, daß deine erwartung ihm gegenüber sehr hoch ist. er selber scheint ein blatt im wind zu sein, legt sich nicht fest, mag seine freiräume.


    da kann es schon sein, daß du öfter andere einlädtst, irgendwohin mit dir zu fahren, und die sich freuen- er aber eben nicht.


    du sagst, ihr habt über wien geredet- aber du schreibst nicht, daß ihr von DEM besagten WE geredet habt.


    vielleicht hat er angst vor zu viel nähe, obwohl er sie mag?


    DU entscheidest, ob du dieses spielchen mitmachst, oder nicht. das ist allein deine verantwortung dir gegenüber, nicht seine