• Ist Rache doch nicht so süß wie gedacht?

    Diesen Faden könnte man als die Fortsetzung von "Bin ich ein Sturkopf?" betrachten. Angenommen, ich hätte eine Ex-Freundin (was auch immer), die heimlich als Prostituierte arbeiten würde und diese hätte mir etwas subjektiv schlimmes angetan, wäre ich ein schlechter Mensch, wenn ich es auf FB ausplaudern würde was sie tut? Immerhin heißt es: Schenke…
  • 285 Antworten
    Zitat

    Hab ich aber... und ist juristisch nicht mal anfechtbar. Was nun?

    Es geht hier um keine Juristerei...


    Was hältst Du davon, Dich auf FB bei ihr für Deine Aussagen zu entschuldigen und dazu zu vermerken, dass Du aus Zorn und Enttäuschung heraus einen völlig unangemessenen Beitrag gepostet hattest?


    Damit würdest Du das Thema Prostitution als solches gar nicht erst mehr (erneut) aufgreifen, würdest Deinen vorherigen Beitrag herunterdimensionieren und könntest noch halbwegs würdevoll mit dem Fall abschließen.


    Völlig unabhängig davon empfehle ich Dir eine vertiefte Auseinandersetzung mit Dir selbst und Deinen eigenen persönlichen Problematiken.


    Du scheinst mir, Deinen Beiträgen nach zu urteilen, ein tief unglücklicher und verzweifelter Mensch zu sein.


    Du wirst Dir aber Wohlbefinden und Ausgeglichenheit nicht dadurch verschaffen können, dass Du Deine Misere auf andere projizierst und Deine Scherbenhaufen auf diese Personen mit erweiterst.

    Zitat

    Du scheinst mir, Deinen Beiträgen nach zu urteilen, ein tief unglücklicher und verzweifelter Mensch zu sein.

    Dies vor allem auch der Tatsache nach, dass der TE auch mit der Alkoholsucht kämpft. Aber wo Einsicht in die persönliche Problematik fehlt und stattdessen nur Abwehr besteht – da können sich hier die User die Finger wundtippen, es wird vermutlich nichts bewirken.

    @ Sternchen

    Zitat

    Dann erzähl uns doch endlich mal, was da zwischen euch schiefgegangen ist. (Wenn ichs nicht wieder überlesen habe – bei so vielen langen Beiträgen verliere ich leicht den Überblick |-o

    Werds mal versuchen.


    Ich ziehe also auf meinen Wunsch und ihr Anraten weg aus der Stadt. Sie schwärmt noch davon, das sie das halbe Jahr bei mir leben wird.


    Als sie mein Auto abgeben muß, geraten wir in Streit. Sie behauptet, nie einen Unfall gehabt zu haben. Mich macht das sauer, weil ich zukünftig die höhere Versicherung zu zahlen habe.


    Als ich sie in den Zug begleite, setzt sie sich demonstrativ in die Nähe eines jungen Mannes. Ich weiß ja, das sie gerne Gesellschaft hat.


    Sie arbeitet in meiner nähe und will mich besuchen, mit der Kleinen. Ihr Sohn soll sie auf halbe Strecke mit der Bahn bringen. Einen Tag davor, hat ihr Sohn aber kein Geld dafür. Ich hätte ihm das natürlich sofort geschickt.


    Der wahre Grund ist aber, das ihr Millionärsmacker aus dem Ausland, mit ihr Sex haben wollte.


    Sie bot noch an, das sie mich ohne die Kleine kurz besucht. In meinem Trotz hab ich das aber abgelehnt. Im Nachhinein gesehen, glaube ich eh nicht, das es dazu gekommen wäre.


    Ich könnte mir das ganze nun schön reden und sagen, das sie das Geld brauchte. Aber ich weiß wie sie von ihm schwärmt und das er nicht viel bezahlt.


    Ich lösche sie auf FB und es ist einige Zeit Funkstille zwischen uns.


    Irgendwie haben wir uns aber magisch angezogen. Es kommt wieder zum Kontakt.


    Abermals arbeitet sie in meiner Nähe. Mein Angebot sie zu besuchen, lehnt sie aus für mich fadenscheinigen Gründen ab. Sie will kommen, wenn es nicht klappt, dann soll ich in die Stadt kommen.


    Und nun kommt der Wendepunkt. Es klappt nicht und ich will zu ihr kommen. Plötzlich,


    "Nein du kannst nicht kommen. Ich muß Koffer packen (sie fährt nach Hause), die Kleine ist bei mir und Andre!"


    Andre ist schon länger ein rotes Tuch für mich, aber egal, ich will die Maus sehen.


    Dumm das ich nicht gehandelt habe.


    Hierzu muß ich sagen, das so was öfter vorkommt. Sie selbst hat Angst vor Alzheimer und weiß einen Tag später nichts mehr von Abmachungen oder gegebenen Versprechungen.


    Ich schreibe ihr, das ich so nicht weiter leben kann und ihr ein schönes Leben mit Andre wünsche. Ihre Antwort:


    "Idiot, Andre kommt nicht mit!"


    Ich gebe zu, das ich hier sehr subjektiv schreibe und an dieser Stelle könnte man meinen, das ich den Cut vollzogen hätte.


    Ich hab mich noch 2 mal bei ihr gemeldet. Dummerweise beides mal alkoholisiert. Auf Grund dessen, das sie teils dafür bezahlen muß, ist es zu keinem Gespräch gekommen.


    Am Tag ihrer Rückkehr -normalerweise hätte ich später angerufen, aber ich stand wieder unter Alkohol- will ich die Entscheidung erzwingen.


    "Wann kann ich kommen?"


    "Ich bin grade essen mit Andre und ich bin krank! Lass mich erst mal ankommen, dann können wir reden."


    Das war meine letzte Chance. Aber Andre, das rote Tuch... sie ist krank und kann nicht mit mir reden, aber für Essen mit Andre reicht es noch.


    Hier ist der Punkt wo ich explodiere. Letzte Chance für sie. Hab sie angebettelt die Kleine zu sehen und ihr ihre Geschenke nachträglich zu Weihnachten zu geben. Sie verhöhnt mich in meinen Augen und meint, ich könne mich ja mit der Mutter in Verbindung setzen.


    Ich fange an sie telefonisch zu terrorisieren und kündige an, sie auf FB zu outen.


    Den Rest weiß man.


    Jetzt, wo ich das schreibe, kommt die ganze Wut wieder hoch. Vielleicht sollte ich meine Anzeige doch nicht zurück ziehen.

    Zitat

    Sie behauptet, nie einen Unfall gehabt zu haben. Mich macht das sauer, weil ich zukünftig die höhere Versicherung zu zahlen habe.

    Hä? ":/


    Und ansonsten: Du bist ihr böse, weil sie halt ihren Nebenjob weiter betreibt und dir deshalb häufiger absagt bzw. mit diesem Andre eher eine Beziehung hat als mit dir? Hab ichdas richtig verstanden? ":/

    Zitat

    Was hältst Du davon, Dich auf FB bei ihr für Deine Aussagen zu entschuldigen und dazu zu vermerken, dass Du aus Zorn und Enttäuschung heraus einen völlig unangemessenen Beitrag gepostet hattest?

    Ähnlich habe ich das einen Tag danach getan, bevor ich die ganze Seite gelöscht habe.

    Zitat

    Du scheinst mir, Deinen Beiträgen nach zu urteilen, ein tief unglücklicher und verzweifelter Mensch zu sein.

    Ja, seit Januar dieses Jahres.

    Zitat

    Aber wo Einsicht in die persönliche Problematik fehlt und stattdessen nur Abwehr besteht – da können sich hier die User die Finger wundtippen, es wird vermutlich nichts bewirken.

    Und was soll dieser Kommentar? Immer wieder die Unterstellung, das ich mir meiner Alkoholproblematik nicht bewußt wäre.

    Tim, was gab es denn Verbindliches zwischen euch? Woraus schließt Du, dass es für sie eine richtige Beziehung war? Hat sie sich jemals so geäußert?

    Zitat

    Sie behauptet, nie einen Unfall gehabt zu haben. Mich macht das sauer, weil ich zukünftig die höhere Versicherung zu zahlen habe.


    Hä? ":/

    Wie gesagt, würde ich alle Einzelheiten schreiben, würde ein Buch draus.


    Sie hat einen Unfall verursacht. Kein Problem! Passiert! Nur später hat sie das abgestritten und das ist das was ich nicht leiden kann.

    Zitat

    Du bist ihr böse, weil sie halt ihren Nebenjob weiter betreibt und dir deshalb häufiger absagt

    Nein, ich habe jobmäßig voll hinter ihr gestanden, sie begleitet, Anzeigen gemacht, Termine.

    Zitat

    bzw. mit diesem Andre eher eine Beziehung hat als mit dir? Hab ichdas richtig verstanden? ":/

    Ja! Der Typ wußte nicht mal das sie Prostituierte ist. Ich hab's ihm auf FB genüßlich unter die Nase gerieben, auch das sie glaubt das er schwul sei.

    Ooookay... ":/ Auf gut Deutsch: Du bist eifersüchtig auf ihren aus ihrer Sicht schwulen Kumpel, mit dem sie eben viel Zeit verbringt.


    Öhm... naja... is scheiße, aber kein Weltuntergang.

    Zitat

    Nein, ich habe jobmäßig voll hinter ihr gestanden, sie begleitet, Anzeigen gemacht, Termine.

    Okay, dann brauchst du dich aber nicht wundern, wenn sie halt nunmal mit den Kerlen poppt?

    Zitat

    Tim, was gab es denn Verbindliches zwischen euch? Woraus schließt Du, dass es für sie eine richtige Beziehung war? Hat sie sich jemals so geäußert?

    Nein, das schrieb ich aber auch. Ihr war immer wichtig, das ich weiß, das wir keine Beziehung haben. Nur wenn sie Geld oder einen Gefallen brauchte, hieß ich "Schatzi" und vor meinen Eltern hat sie eine tolle Show abgezogen, damit die sehen wie lieb sie mich doch hat.


    Vielleicht sollte ich das mit dem FA doch machen.

    Okay, also kein Paar, sondern eben doch eher Kunde... naja okay, aber dann wusstest du ja schon immer, wo du stehst?

    Zitat

    Okay, dann brauchst du dich aber nicht wundern, wenn sie halt nunmal mit den Kerlen poppt?

    Ich habe sehr viel mit Prostituierten zu tun gehabt. Es gibt Frauen, die treten nach Dienstschluß in ein ganz normales Privatleben ein und es gibt Frauen, die das als Lebenseinstellung sehen. Sie war leider so eine.

    Zitat

    Okay, also kein Paar, sondern eben doch eher Kunde... naja okay, aber dann wusstest du ja schon immer, wo du stehst?

    Kunde, dem man ein kleines Mädchen anvertraut?


    Ich hab nicht für Sex bezahlt, allerdings gab es auch wenig davon. Lag aber auch an mir. Trotz toller Figur hab ich Schwierigkeiten gehabt, bzw. hat sie mich nicht super angeturnt.

    Hm. Krieg das jetzt nicht in den falschen Hals, aber ich sehe da eigentlich jetzt keine Demütigungen in dem Sinne. Sie hat das Recht, das als Lebenseinstellung anzusehen, sie hat dir klar gesagt, dass ihr in keiner Beziehung seid. Du hast dir wohl mehr erhofft und hast dich dementsprechend zu einem gewissen Grad benutzen lassen und warst zudem eifersüchtig. Natürlich macht sie das zu keinem guten Menschen, ich find solche Leute jetzt auch nicht prickelnd. Aber ich sehe da jetzt ehrlich gesagt keinen besonders herausstechenden Grund, ihr da so eins reinzuwürgen. Du warst für sie eben eher Zuhälter/Kunde, nicht mehr. Das ist nicht schön, aber dafür musst du sie eigentlich weder bestrafen, noch wird sie sich durch die Bestrafung ändern.


    Du hättest, nicht böse gemeint, einfach frühzeitig erkennen müssen, dass das in eine falsche Richtung driftet und hättest dich da rausziehen müssen, bevor es zu spät war. @:) Aber ich verstehe, dass das u.U. verletzend sein kann, und die scheint bei dir enorm groß zu sein. :)_ Vielleicht wäre es ganz sinnvoll, sich mal Hilfe zu holen, um das zu verarbeiten? @:)

    Zitat

    Kunde, dem man ein kleines Mädchen anvertraut?

    Keine Ahnung... ":/ Aber dieser Andre scheint ja ähnlich intensiven Kontakt zu haben, wie du. Also so eine herausragende Stellung hattest du halt wohl einfach nunmal doch nicht... :°_

    Zitat

    Du warst für sie eben eher Zuhälter/Kunde

    Da bestehen aber gewaltige Unterschiede.

    Zitat

    Du hättest, nicht böse gemeint, einfach frühzeitig erkennen müssen, dass das in eine falsche Richtung driftet und hättest dich da rausziehen müssen, bevor es zu spät war.

    Ehrlich gesagt, hab ich das schon lange versucht. Vermutlich auch deshalb dieser Cut, um mir selbst eine Rückkehr zu verwehren.

    Zitat

    Aber dieser Andre scheint ja ähnlich intensiven Kontakt zu haben, wie du. Also so eine herausragende Stellung hattest du halt wohl einfach nunmal doch nicht... :°_

    Nein, nicht bei ihr. Diese "Beziehung" war ja auch wechselhaft. Dieser Andre kam schleichend dazwischen. Eine weitere Demütigung.