• Ist Rache doch nicht so süß wie gedacht?

    Diesen Faden könnte man als die Fortsetzung von "Bin ich ein Sturkopf?" betrachten. Angenommen, ich hätte eine Ex-Freundin (was auch immer), die heimlich als Prostituierte arbeiten würde und diese hätte mir etwas subjektiv schlimmes angetan, wäre ich ein schlechter Mensch, wenn ich es auf FB ausplaudern würde was sie tut? Immerhin heißt es: Schenke…
  • 285 Antworten
    Zitat

    Wahrscheinlich wirkst du ziemlich nett.

    Ich wollte erst ja schreiben, aber es ist doch durchwachsen. Gerade ein bestimmter Typ Frau scheint mich sympathisch zu finden. Tiere mögen mich (außer 2 Hunden im Dorf).


    Aber während meiner Therapie meinte meine Therapeutin, das die anderen mich anfangs als bedrohlich empfanden. Damit kann sie nicht die ganze Gruppe gemeint haben, aber sie wollte natürlich nicht verraten wer. Die meisten die ein Alkoholproblem haben, haben ja auch oft einen an der Klatsche. Nur so kann ich mir das erklären.


    Da ich leicht soziophob bin, zieh ich eh mein Ding durch und das ist meist nicht das was andere machen. Ich bin auch sehr introvertiert und werde deshalb fälschlicherweise für arrogant gehalten, hatte aber keine Probleme in der Gruppe. Ich taue im kleinem Kreis oder zu zweit auf und wer mal ne Stunde mit mir allein war, mag mich danach.

    Zitat

    Nur wenn jemand in deinen Augen einen Fehler macht, ist er dran.

    Aber so was von! Quatsch. Jeder macht Fehler und Fehler sind da um daraus zu lernen. Ach ja, weil vor einigen Seiten Jesus ins Spiel gebracht wurde, wollte ich hier noch einen Spruch bringen, der sich an die meisten Teilnehmer des Fadens richtet:


    Wer von Euch frei von Schuld ist, der werfe den ersten Stein.


    Wenn man die Kommentare hier liest, möchte man meinen man kommuniziert mit Engeln. Das scheint aber nur zu gelten, bis der Laptop aus ist, denn im RL sieht es leider anders aus.


    Übrigens wird Jesus wegen seiner Gutmütigkeit überschätzt:

    Zitat

    Ihr sollt nicht wähnen, daß ich gekommen sei, Frieden zu senden auf die Erde. Ich bin nicht gekommen, Frieden zu senden, sondern das Schwert. Matthäus 10.34

    Zitat

    Also hast du jetzt viele Freunde (abgesehen von den Prosituierten, und das meine ich nicht einmal böse – aber alle Frauen, über die du bisher geschrieben hast, waren ja Prostituierte. Du schriebst ja, dass sie z.T. auch die Inserate deiner Ex an dich weitergeben.) oder stehst du allein da? Es ist im Hinblick auf den Faden irgendwie schon wichtig.

    Nun, da beantwortet wohl mein letzter Kommentar so einiges. Ich habe Freunde, aber nicht viele. Die meisten sind weiblich. Ich bin aber auch ein Mensch der keine neuen Kontakte sucht.


    Auch mein Date am Freitag ist ja aufgewärmtes Essen.

    Zitat

    Das hatte ich befürchtet.

    Ich denke mal der Brei wird nicht so heiß gegessen. In der Familie gab es mal einen Kindesentzug. Das heißt nicht das es bei der Mutter auch passieren muß und das die Oma einfach übernehmen kann, ist wohl auch nicht so einfach.


    Manchmal war die Kleine etwas seltsam, aber insgesamt machte sie mir schon einen glücklichen Eindruck.


    Nur das sie sagt: "Ich liebe XXX gar nicht. Ich liebe dich!" gibt mir einen Stich. Nun wird sie mich wohl nie wieder sehen :-(

    Du argumentierst sehr widersprüchlich. Wie passt das hier:

    Zitat

    Aber so was von! Quatsch. Jeder macht Fehler und Fehler sind da um daraus zu lernen. Ach ja, weil vor einigen Seiten Jesus ins Spiel gebracht wurde, wollte ich hier noch einen Spruch bringen, der sich an die meisten Teilnehmer des Fadens richtet:


    Wer von Euch frei von Schuld ist, der werfe den ersten Stein.


    Wenn man die Kommentare hier liest, möchte man meinen man kommuniziert mit Engeln. Das scheint aber nur zu gelten, bis der Laptop aus ist, denn im RL sieht es leider anders aus.

    zu dem hier:

    Zitat

    Alles was ich damit sagen will ist, das ich nicht jedes mal durchdrehe wenn mich eine Frau absägt. Aber letzte hat eben einen Fehler gemacht.

    Zitat

    Aber letzte hat eben einen Fehler gemacht.

    Das ist eher ein Spruch mit dem man etwas besiegelt. Ein Schlußspruch.


    Fehler ist nicht gleich Fehler. Wie gesagt, ist mein Lebensweg nicht von Rachefeldzügen gekennzeichnet, obwohl ich oft seelisch verletzt wurde.


    Hier kam so vieles zusammen. Jahrelange Demütigungen, zwischendurch immer wieder Hoffnung und gemeinsame Planung. Das vergangene Jahr war extrem. Ich bilde mir Gesichtsverlust bei Freunden und Familie ein. Zum Schluß aber alles wieder gut und dann ohne Vorwarnung alles vorbei?


    Sie hätte menschliche Größe zeigen können und einfach sagen, komm vorbei. Dann hätte ich die Maus gesehen und mich richtig verabschiedet.

    Zitat

    Das ist eher ein Spruch mit dem man etwas besiegelt. Ein Schlußspruch.

    Was ich damit sagen wollte ist, daß das kein Fehler im klassischem Sinne war. Das würde ihre Tat ja verharmlosen. Es war menschlich einfach eine Sauerei.

    Mal angenommen sie war wirklich so krass und hat dir so übel mitgespielt, wie du es hier schilderst:


    Was ist jetzt dein Gewinn aus deiner Rache?


    Du hast dich damit allenfalls selbst auf "ihr Niveau" bzw. ein sehr niedriges Level begeben durch die Art & Weise deiner Rache; und dein Kontakt zum diesem Kind kannst du dir praktisch (und insoweit auch nachvollziehbar egal wer in eurer Schlammschlacht jetzt (mehr) Dreck am Stecken gehabt haben soll) knicken. Zumal fraglich ist, inwieweit die Nachbeben deiner Aktion das Kind mitverletzen werden oder es schon getan haben.


    Daneben stellt sich die Frage, warum du fünf Jahre diese "schreckliche Frau" ertragen hast ohne auf konstruktive Weise Grenzen zu setzen und für dein Wohlergehen zu sorgen (Du hast ja hier und in deinem anderen Thread ausreichend angedeutet, wie schlimm sie teilweise gewesen ist aus deiner Sicht). Es geht diesbzgl. um deine Eigenanteile, nicht um diesen ganzen Schuldkramspiel á la "der andere hat aber" :-@. Das wäre doch mal eine Frage, der du für dich nachgehen könntest, damit du in Zukunft nicht wieder so lange an eine "solche Frau" gerätst und dann am Ende wieder so einen impulsiv-bösartigen Overkill-Racheschlag führst bzw. dich dazu veranlasst siehst.

    Zitat

    Wie gesagt, ist mein Lebensweg nicht von Rachefeldzügen gekennzeichnet, obwohl ich oft seelisch verletzt wurde.

    Du hast zweimal Schritte unternommen, um das Leben zweier verschiedener Menschen gesellschaftlich und finanziell zu ruinieren. Und du bist immer noch der Meinung, beide hätten dies verdient. Flüchtest dich in eine Opferhaltung. Das halte ich nicht für normal. Aber gut, meine Meinung wird dich kaum beeinflussen und deshalb verabschiede ich mich aus diesem Faden. Ich hoffe für dich und deine Mitmenschen, dass die Psychotherapie positiv anschlägt.

    Zitat

    Du hast zweimal Schritte unternommen, um das Leben zweier verschiedener Menschen gesellschaftlich und finanziell zu ruinieren

    Über den Typen rede ich nicht. Er hat sich ein Geschäft unter den Nagel gerissen welches ihm nicht gehörte und ich hatte die Möglichkeit dies zu unterbinden. Jeder an meiner Stelle hätte so gehandelt.


    Und die Frau interessiert mich auch nicht. Mit Glück komm ich langsam drüber wech.

    Zitat

    Ich hoffe für dich und deine Mitmenschen, dass die Psychotherapie positiv anschlägt.

    Ich mach doch keine Therapie :(v

    @ Scharfschützin

    Zitat

    Mal angenommen sie war wirklich so krass und hat dir so übel mitgespielt, wie du es hier schilderst:

    Schlimmer! Was meinst du warum sich niemand von mir abwendet? Auch wenn das niemand gutheißt.


    Was ich davon habe? Ich bin hin und her gerissen zwischem tiefem Gefühl der Befriedigung und unendlichen Schuldgefühlen. Ich möchte ihr ehrlich nicht auf der Straße begegnen. Bin die Woche in ihrem Viertel. Aber sie ist ja auf Termin.

    Zitat

    Daneben stellt sich die Frage, warum du fünf Jahre diese "schreckliche Frau" ertragen hast ohne auf konstruktive Weise Grenzen zu setzen und für dein Wohlergehen zu sorgen (Du hast ja hier und in deinem anderen Thread ausreichend angedeutet, wie schlimm sie teilweise gewesen ist aus deiner Sicht).

    Ich bin nicht los gekommen. Schon ganz am Anfang, als sie mich für den ersten Flirt hat fallen gelassen und mir geborgtes Geld das ich dringend brauchte nicht wieder geben wollte, hätte ich wissen müssen wohin die Reise geht.


    Wenn sie aus der Erfahrung mit mir wenigstens lernen würde. Aber glaube ich kaum. Sie wird sich wieder mit Jedermann einlassen und sich hinterher wundern wenn es Probleme gibt.


    Ich kann nur mit Frauen wo ich mir sicher bin, das es was festeres wird.

    Der_Tim

    Du Tust Dir mit Deinen Rachefeldzügen wirklich selber keinen Gefallen. Und Du fühlst Dich auch nicht wirklich gut dabei, stimmts? Es belastet Dich eher, auch die Möglichkeit eines "Gegenschlages". Hass frisst einen selbst auf.


    Abschließen ist immer die beste Lösung. Dir wurde vielleicht übel mitgespielt, ist mir auch schon mehrmals passiert, aber ich verbuche das dann unter Lebenserfahrung.


    Und was das Mädchen betrifft: Lass doch erstmal Gras über die Sache wachsen und schau später nach, was sich da machen lässt.

    Der Punkt ist doch der das du mit einer slchen Aktion dir und dem Mädel mit ins Knie schießt. Es hilft nicht wen man kontakt halten will und das Kind sein will ich auch nicht wenn in er Schule rum ist das sie eine Professionelle in der Familie hat. Es gab also nur Verluste und die meisten sicher beim schwächsten Glied der kette...

    Zitat

    Wenn sie aus der Erfahrung mit mir wenigstens lernen würde. Aber glaube ich kaum. Sie wird sich wieder mit Jedermann einlassen und sich hinterher wundern wenn es Probleme gibt.

    denkst du denn, du warst ein "jedermann"?

    Zitat

    Ich kann nur mit Frauen wo ich mir sicher bin, das es was festeres wird.

    und du warst 5 Jahre mit ihr zusammen, also warst du dir sicher, dass es was Festeres wird?

    Zitat

    Es war menschlich einfach eine Sauerei.

    das ist ätzend. Dennoch tut es einem selbst nicht gut, sich auf das selbe Niveau zu begeben und sich in eine Schlammschlacht zu verzetteln. Denn wer mit Dreck wirft -egal, wie berechtigt das ist- der kann dabei nicht sauber bleiben.


    Den größten Schaden wird das Kind haben, und das scheinst du aus den Augen zu verlieren.

    Zitat

    Du Tust Dir mit Deinen Rachefeldzügen wirklich selber keinen Gefallen. Und Du fühlst Dich auch nicht wirklich gut dabei, stimmts? Es belastet Dich eher, auch die Möglichkeit eines "Gegenschlages". Hass frisst einen selbst auf.

    Ja, so ist es leider :-(

    Zitat

    Lass doch erstmal Gras über die Sache wachsen und schau später nach, was sich da machen lässt.

    Komischerweise sagen das auch andere. Aber mir ist selbst klar, das es dafür keine Entschuldigung gibt.

    Zitat

    wenn in er Schule rum ist das sie eine Professionelle in der Familie hat.

    Wer sollte das erzählen? Das Kind hat keine Nachteile davon getragen.

    Zitat

    denkst du denn, du warst ein "jedermann"?

    Anscheinend. Ist ihr ja leicht gefallen mich fallen zu lassen.

    Zitat

    und du warst 5 Jahre mit ihr zusammen, also warst du dir sicher, dass es was Festeres wird?

    Ich hatte gehofft, einmal mein Leben mit ihr zu verbringen.

    Zitat

    Den größten Schaden wird das Kind haben, und das scheinst du aus den Augen zu verlieren.

    Wie gesagt, ist das Kind nicht davon betroffen.

    Oh, wenn so eine Katze einmal aus dem Sack ist dann ist das schneller rum als man gucken kann, selbst in größeren Städten ist sowas in einem erschreckenden Tempo im Bekanntenkreis rum.