• Ist Rache doch nicht so süß wie gedacht?

    Diesen Faden könnte man als die Fortsetzung von "Bin ich ein Sturkopf?" betrachten. Angenommen, ich hätte eine Ex-Freundin (was auch immer), die heimlich als Prostituierte arbeiten würde und diese hätte mir etwas subjektiv schlimmes angetan, wäre ich ein schlechter Mensch, wenn ich es auf FB ausplaudern würde was sie tut? Immerhin heißt es: Schenke…
  • 285 Antworten
    Zitat

    dann mach es!?

    Tja, das habe ich! Darum geht es hier.

    Zitat

    Ein Mensch mit 50 muss nicht besser mit einer Trennung klarkommen, als ein Mensch mit 20. Vieleicht, wahrscheinlich ist sogar das Gegenteil der Fall.

    Wahre Worte. Bis vor einigen Jahren, glaubte ich so abgehärtet zu sein, das ich nie wieder Liebeskummer haben könnte. Weit gefehlt. Ich glaube, es hört nie auf.

    Zitat

    Inwiefern hat sie Dich lächerlich gemacht und gedemütigt?

    Das kann ich nicht sagen, ohne ein halbes Buch zu schreiben.

    Zitat

    und all die energie, die er in seinen vermeintlichen rachfeldzug gesteckt hat.

    Da hat nun wirklich nicht viel Energie dazu gehört.

    Zitat

    Jetzt, wo ich das lese, glaube ich Dir allmählich doch, dass Du Dein Verhalten wirklich als Fehler betrachtest und es gern zurücknehmen würdest.

    Es tut mir wirklich leid. Ich zeige nur auf, wie einseitig die Ansichten der User hier sind. Im Fremdgeherfaden läuft es genau anders herum. Da bekommt die TE die Moralkeule. Dabei war es doch nach Meinung der User hier, ihr Recht zu tun und lassen was sie will.

    Zitat

    ansonsten würde ich aber sagen: Besser so fürs Kind.

    Kannst du doch gar nicht beurteilen. Die Kleine war glücklich wenn sie mit mir zusammen war und ich glaube auch nicht, das die Mutter so schlimm ist, wie von meiner Freundin dargestellt.

    Zitat

    Was diese Rache natürlich auch noch mit sich bringt, ist, dass der Kontakt zu der Frau weiter besteht. Sei es drum, ob es über Anschwärzerei,das Finanzamt oder über Anwälte ist- hauptsache der Kontakt bleibt bestehen. Das ist schließlich immer noch besser, als gar keinen Konatkt zu haben und die Sache hinter sich zu lassen.

    Das mag für einen Stalker wohl hinkommen, ist aber nicht in meinem Interesse. Ich habe am nächstem Tag alles von FB wieder raus genommen. Aber auf ihre Anzeige, mußte natürlich von mir eine Reaktion erfolgen. Lass mich natürlich nicht so in die Pfanne hauen. Zwar hab ich in einer ersten Hysterie meinen Anwalt angerufen. Der hat das ganze aber als Lappalie abgetan. Hab ihn dann auch nicht mehr kontaktiert. Also da wird nichts mit Anwälten und Kontakt usw. laufen. Die Anzeigen werden meiner Meinung nach wegen Geringfügigkeit und/oder fehlender Beweise eingestellt werden.

    Zitat

    Alucard hat einen würdigen Nachfolger gefunden.

    Wüßte nicht, wo sich Alu was ähnliches geleistet hat.


    Alles in allem, hätte hier die Frau aus ihrer Sich den Thread eröffnet, hätte sie die volle Breitseite bekommen.

    Zitat

    Tja, das habe ich! Darum geht es hier.

    dachte es geht auch darum, dass du weiterhin ähnliche aktionen starten könntest.

    Zitat

    Alles in allem, hätte hier die Frau aus ihrer Sich den Thread eröffnet, hätte sie die volle Breitseite bekommen.

    na dann musst du sie halt dazu bringen hier im forum zu schreiben! ;-)

    Zitat
    Zitat

    Inwiefern hat sie Dich lächerlich gemacht und gedemütigt?

    Das kann ich nicht sagen, ohne ein halbes Buch zu schreiben.

    Ich sage doch: Du weichst aus.


    Was genau war demütigend (lächerlich machen)? Was genau hast DU als demütigend (lächerlich machen) empfunden?


    Da Du immer nur schwammig antwortest, kann ich nur wenig zusammensetzen. Aber zumindest so viel:


    Sie hat Dir nie Versprechungen gemacht in Bezug auf eine Beziehung – im Gegenteil. Sie hat sich klar und deutlich geäußert, und das durchgehend, dass sie keine (feste) Beziehung mit Dir haben möchte.


    Dennoch hast Du fünf Jahre lang daraufhin gearbeitet. Warst für sie da, hast sie unterstützt (?), war "ein Freund".


    Was genau ist es nun, inwiefern hat sie Dich gedemütigt und lächerlich gemacht? Wenn sie Dir nicht ein Mal was versprochen hat? Sondern immer ehrlich war in Bezug auf Euch Beide?

    Zitat

    Kannst du doch gar nicht beurteilen. Die Kleine war glücklich wenn sie mit mir zusammen war und ich glaube auch nicht, das die Mutter so schlimm ist, wie von meiner Freundin dargestellt.

    das wird alles so sein, aber fakt ist doch, dass eine trennung leider oft den kontaktabbruch zu liebgewonnenen personen (oder auch tieren) mit sich bringt. wie stellst du dir denn einen weiteren kontakt mit der enkelin praktisch vor, sollst du sie im beisein der ex treffen? oder geht es dir nur um die übergabe der geschenke, die du noch hast?

    Zitat

    dachte es geht auch darum, dass du weiterhin ähnliche aktionen starten könntest.

    Ich behalte mir das mit dem FA vor, falls von ihr noch ein richtiger Hammer kommt.

    Zitat

    Was genau war demütigend (lächerlich machen)? Was genau hast DU als demütigend (lächerlich machen) empfunden?

    Und ich schrieb:

    Zitat

    Das kann ich nicht sagen, ohne ein halbes Buch zu schreiben.

    Zitat

    Sie hat Dir nie Versprechungen gemacht in Bezug auf eine Beziehung – im Gegenteil.

    Ach Isabell, wo liest du das schon wieder?

    Zitat

    Sie hat sich klar und deutlich geäußert, und das durchgehend, dass sie keine (feste) Beziehung mit Dir haben möchte.

    Wir hatten eine Zukunftsplanung, die von ihr ausging.

    Zitat

    Warst für sie da, hast sie unterstützt (?),

    Mehr als jeder andere, oder was glaubst du warum ich so enttäuscht bin?

    Zitat

    Wenn sie Dir nicht ein Mal was versprochen hat? Sondern immer ehrlich war in Bezug auf Euch Beide?

    Versprochen hat sie viel und jedes Wort war eine Lüge. Zum Beispiel das sie das halbe Jahr bei mir wohnen wird wenn ich aus der Stadt weggezogen bin.

    Zitat

    wie stellst du dir denn einen weiteren kontakt mit der enkelin praktisch vor, sollst du sie im beisein der ex treffen? oder geht es dir nur um die übergabe der geschenke, die du noch hast?

    Genau die Frage habe ich schon beantwortet, aber gut. Es ging nur um die Geschenke, die ich vor dem Bruch bereits gekauft hatte. Sie wollte ja in den Sommerferien kommen.


    Und darum mich angemessen aus dem Leben der Kleinen zu verabschieden.

    Der_Tim

    Zitat

    Ach Isabell, wo liest du das schon wieder?

    Ok, ich hab's nochmal versucht – wieder fehlgeschlagen. :-/


    Wo ich das gelesen habe? Dass sie Dir nie eine Beziehung versprochen hat? Dass Ihr nie in einer -klassischen- Beziehung gewesen seid?


    Immer mal wieder. Aber durch Deine widersprüchlichen Aussagen ist es schwer einen roten Faden zu erkennen.


    Also halte ich dann mal wieder die Füßchen still ;-).

    Zitat

    Wo ich das gelesen habe? Dass sie Dir nie eine Beziehung versprochen hat? Dass Ihr nie in einer -klassischen- Beziehung gewesen seid?


    Immer mal wieder. Aber durch Deine widersprüchlichen Aussagen ist es schwer einen roten Faden zu erkennen.

    Nein, du hast gelesen, das wir in keiner Beziehung waren, den Rest versuchst du zusammen zu reimen.

    Zitat

    Ok, ich hab's nochmal versucht – wieder fehlgeschlagen. :-/


    Es war abzusehen.

    Das ich das nicht in 3 Sätzen aufschreiben kann, ist schwer zu verstehen was?

    Zitat

    Dann schreib doch mehr als drei Sätze.

    Nicht mehr heute Nacht. Es geht hier aber um meinen Fehler und nicht um die Offenlegung von intimen Details. Wenn ich schreibe das sie mich gedemütigt und lächerlich gemacht hat, dann nicht ohne Grund.

    ..ich hab jetzt den Faden bisher still verfolgt..


    Und, der_Tim, das ist doch mal ziemlicher Mist, den Du Dir hier zusammen reimst. Und bei den ständigen diffusen Andeutungen, die Du hier machst, ist es wirklich absurd, den Mitschreibern hier vorzuwerfen, sie würden sich was zusammen reimen.


    Also halten wir kurz fest: Du hattest eine (intime) Freundschaft mit einer Frau und diese Freundschaft war auf mehrere Arten und Weisen für Dich unbefriedigend (weil Du anscheinend nicht die erwartete/verlangte Anerkennung bekommen hast). Ihr habt die Freundschaft aufgekündigt. Nun hast Du keinen Kontakt mehr zu der ihr schutzbefohlenen Enkelin. Auch, wenn es Dich traurig macht, dazu hat sie jedes Recht. Denn Du stehst nunmal in keinem direkten Kontakt zu ihr. Das ist im Rahmen einer Trennung das normalste der Welt. Als mein Ex und ich uns getrennt haben, hab ich auch darunter gelitten, dass ich mich von seiner Mutter (die kurz darauf im Sterben lag) nicht mehr verabschieden konnte. Aber das stand mir einfach nicht mehr zu. Umgekehrt ist er genauso traurig darüber, keinen Kontakt mehr zu meiner Familie haben zu können, nicht mehr weiter Teil daran zu haben, wie meine Nichten und Neffen aufwachsen.


    Gut, dann gibt es da noch bei Dir die ominösen Geschenke. Ich weiß jetzt nicht, warum Du deswegen so ein Fass aufmachst. Dann hast Du halt etwas Geld in den Sand gesetzt. Gib' die Sachen zurück oder spende sie an eine Kindertagesstätte, einen gemeinnützigen Verein (Sachspendenstelle) oder sonstwas. Macht dann vielleicht ein anderes Kind noch glücklich. – Also sei konstruktiv!


    Mir scheint, als wenn Du oftmals Schwierigkeiten hast, Deine Rolle in zwischenmenschlichen Beziehungen zu akzeptieren. Wenn Du eine Frau für Sex bezahlst, dann bist Du ihr Freier. Und auch, wenn Du ihr gelegentlich Gefallen tust, macht euch das noch lange nicht zu Freunden. Ihr habt eine Geschäftsbeziehung und pflegt vielleicht darüber hinaus noch einen guten Umgang miteinander. Wer sich Freunde kauft, soll sich nachher einfach nicht beschweren, für "Freundschaft" zu zahlen. DAs ist einfach nur dumm.


    Darüber hinaus wirft es natürlich Fragen auf (und es wirft kein gutes Licht auf Dich), warum Du zielgerichtet zwischenmenschliche Beziehungen suchst zu Frauen aus dem horizontalen Gewerbe aus dem Ostblock. Das sind oftmals Frauen, die hier in einer sehr schwachen Position sind. Und das wirft dann eben die Frage auf, warum Du das tust. Ob Du nicht letztendlich die Situation der Frauen ausnutzt, um Dich groß, stark und gebraucht zu fühlen.


    Soll heißen: Du machst das, weil Du etwas davon hast! Das macht Dich weder zu einem großherzigen Helfer noch zu einem echten Freund.


    Die Frauen haben auch etwas davon, solange Geld und/oder Gefälligkeiten fließen. Letztendlich bist Du aber der, der sich genau zu dieser Rolle degradiert, denn Du suchst gezielt diese Konstellationen und nährst sie mit Deinen (finanziellen) Zuwendungen.


    Jedem außer Dir ist klar, dass Du da weder plötzlich die Spielregeln oder die Erwartungen ändern kannst und dass wenn Du es tust, damit (nicht gerade überraschend) auf die Nase fällst.


    Und es ist echt unterste Schublade, dafür dann andere büßen zu lassen, sie zu bedrängen, zu belästigen oder zu bedrohen.

    Kann nur den Kopf schütteln.

    Zitat

    Als mein Ex und ich uns getrennt haben, hab ich auch darunter gelitten, dass ich mich von seiner Mutter (die kurz darauf im Sterben lag) nicht mehr verabschieden konnte. Aber das stand mir einfach nicht mehr zu.

    Natürlich hattest du das moralische Recht dazu.

    Zitat

    warum Du zielgerichtet zwischenmenschliche Beziehungen suchst zu Frauen aus dem horizontalen Gewerbe aus dem Ostblock.

    Tue ich nur seltenst.

    Zitat

    Mir scheint, als wenn Du oftmals Schwierigkeiten hast, Deine Rolle in zwischenmenschlichen Beziehungen zu akzeptieren. Wenn Du eine Frau für Sex bezahlst, dann bist Du ihr Freier. Und auch, wenn Du ihr gelegentlich Gefallen tust, macht euch das noch lange nicht zu Freunden. Ihr habt eine Geschäftsbeziehung und pflegt vielleicht darüber hinaus noch einen guten Umgang miteinander. Wer sich Freunde kauft, soll sich nachher einfach nicht beschweren, für "Freundschaft" zu zahlen. DAs ist einfach nur dumm.

    Und warum schreibst du das und was hat das mit der Situation zu tun?


    Ich kann sehr wohl zwischen meiner Rolle als Freier oder Freund unterscheiden. Aber ich gestehe zu, das es aus der Entfernung wirklich schwer ist, sich ein Bild zu machen.

    Zitat

    Und es ist echt unterste Schublade, dafür dann andere büßen zu lassen

    Unterste Schublade ist was sie getan hat.

    Zitat

    Kann nur den Kopf schütteln.

    Hmm.. Das ist aber das, was beim Leser so ankommt bzw. hängen bleibt (was Dich betrifft).

    Zitat

    Tue ich nur seltenst.

    An anderen Stellen schreibst Du mehrfach, dass mehrere Freundinnen aus dem Gewerbe hast, Du weisst schon, die, die Dich auch ohne Gummi ranlässt, die, die Dich ohne Gummi rangelassen hat (und Du dann enttäuscht warst, dass sie es als "Sonderleistung" anbietet und es somit nichts mit eurer "besonderen" Beziehung zutun hat), "Freundinnen" aus dem Gewerbe, die Dir in Deiner schlechten Sichtweise auf die hier betroffene Dame zustimmen (warum wohl? – alles Teil des Geschäfts). Und die hier betroffene Dame, die sich ebenfalls so ihren Lebensunterhalt verdient, womit Du sie bloßgestellt hast und wo Du überlegst, sie damit finanziell zu ruinieren. Und darüber hinaus gestehst Du selbst ein, abgesehen davon wenig soziale Kontakte zu haben.

    Zitat

    Und warum schreibst du das und was hat das mit der Situation zu tun?


    Ich kann sehr wohl zwischen meiner Rolle als Freier oder Freund unterscheiden. Aber ich gestehe zu, das es aus der Entfernung wirklich schwer ist, sich ein Bild zu machen.

    Weil das, was Du schreibst, wirklich nicht den Eindruck erweckt. Du hast mehrfach geschrieben, dass Du Dir was drauf einbildest (kann man daraus echt Selbstwert ziehen?!), dass Dich die ein oder andere auch mal ohne Bezahlung ranlässt, eine bestimmte nur, aber auch nur Dich ohne Gummi ranlässt. Das wirkt alles ganz schön... ... traurig.


    Ist es vielleicht möglich, dass Du Dich da in einer Szene verstrickt hast, in der Dir letztendlich keine andere Rolle als die, des gutgläubigen "netten" und gehörnten Deppen, bleibt?

    Zitat

    Unterste Schublade ist was sie getan hat.

    Ja was denn nu? Hier wird irgendein ominöser André ins Spiel gebracht auf den Du eifersüchtig bist, obwohl ihr explizit keine Beziehung hattet. Sie hat sich öfter Dein Auto geliehen (was Du wahrscheinlich großspurig angeboten haben wirst), Du hast ihr Geld geliehen und sie küsst nunmal trotzdem nicht den Boden, auf dem Du wandelst. Du hast das 5 bis 6 Jahre mitgemacht (obwohl Du Dich jederzeit hättest abgrenzen können).


    Und das, was Du hier immer wieder als ihre unsäglichste Tat anbringst ist, dass sie den Kontakt zur Enkelin nach dem Bruch eurer Freundschaft unterbindet. Was, wie gesagt, das normalste von der Welt ist.


    Was, also was bitteschön, ist denn nun vorgefallen, was nicht auch zu einem guten Teil in Deiner eigenen Verantwortung liegt (niemand zwingt Dich dazu, solch geartete Beziehungen aufrecht zu erhalten außer vielleicht Dein eigenes Ego) und was nicht ganz normale Differenzen sind, wenn es zwischen zwei Menschen einfach nicht mehr funktioniert?

    Zitat

    [...]Du hast ihr Geld geliehen[...]


    L.vanPelt

    Das mit dem Geld-Leihen ist ziemlich unklar, weil hier am Anfang des Threads dazu folgendes kam:

    Zitat

    Was sie von mir profitiert hat, ist das sie jahrelang kostenlos mein Auto fahren konnte. Ich wollte sie mal finanziell unterstützen. Im Nachhinein war mir auch klar warum sie das abgelehnt hat. Sie wußte zu dem Zeitpunkt schon das sie mir gegenüber keine Verpflichtungen eingehen wollte.


    Der_Tim

    Was denn jetzt – hat sie sich Geld von dir geliehen oder nicht @ Der_Tim?


    Und warum nimmst du ihr in deinen Sätzen aus dem Zitat oben übel, dass sie sich da kein Geld von dir leihen wollte?